Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Prüfling - Problem mit Projekt

Empfohlene Beiträge

^Hi Leutz!

Ein Azubi von uns hat im Mai Prüfung und hat sich mit seinem Projektantrag übernommen, d.h. er hat mehr angegeben als er jetzt in einem angemessenen Zeitraum schaffen kann.

Wenn man einen Teil weglässt, und dies vor der IHK begründet (in der Doku), gibts dann Punkteabzug - oder gehört das zum "normalen Projektablauf" ?

PSI-X

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn das ganze ordentlich begründet wird ist es kein problem. man kann die zeit auch etwas überziehen aber dann auch nur mit begründung. ihr könnt ja aber auch den teil wo ihr weglassen wollt als fremd- oder zuarbeit deklarieren. das dürfte dann kein problem sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also obwohl im Projektantrag (der schon weg ist) ein Projektteil mit z.B. 6 Stunden aufgeführt worden ist, kann man ihn mit einer ordentlichen Begründung wegfallen lassen, ohne Punkteabzug befürchten zu müssen?

(Auch ohne diesen Teil werden 35 h dicke ausgefüllt...!)

War bei der Frage leider auch überfordert, deswegen erhoffe ich mir hier einige fundierte Antworten...ist relativ wichtig...wo sind den all die Herren Prüfer ;-) @Uli? *bg*

PSI-X

[Dieser Beitrag wurde von PSI-X am 02. Februar 2001 editiert.]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi PSI-X,

Wenn das Fehlen eines Projektteils stichhaltig begruendet ist und der Rest in Ordnung, sehe ich keinen Grund, warum es dafuer nicht trotzdem eine gute Note geben sollte. Es ist aber nicht wegzudiskutieren, dass ein Planungsfehler vorliegt, und es waere ungerecht, nicht wenigstens einen kleinen Abzug dafuer vorzunehmen. Vielleicht sind ja andere Teile dafuer aussergewoehnlich gut gelungen und es gibt trotzdem eine Eins. Mir ist sowas immer noch lieber, als ein schoengeredetes, aber von vorn bis hinten getuerktes Projekt, das an allen Ecken und Enden zum Himmel stinkt.

Also ich denke mal, ihr solltet Euren Azubi da beruhigen, es ist nicht so schoen, aber kein Beinbruch. (Wieso meldet sich der eigentlich nicht selber hier?)

Uli

------------------

Uli's Prüfungspages ... die Seite mit den Prüfungshinweisen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Uli,

Danke für die Antwort...

also fakt ist, das er einen "kleinen" Punkteabzug aufgrund Planungsfehlern bekommen könnte. Damit ist mir schonmal geholfen

Sollte er lieber in Betracht ziehen das Projekt trotzdem in 35 h anzugeben bzw. darauf hinarbeiten, das es den Prüfern nicht auffällt das ein Teil fehlt?

Ich habe schon ziemlich oft miterlebt, das jemand der z.B. bei der Doku 2 Stunden veranschlagt hat - nachher ein halbes Buch abgegeben hat, an dem er zwei Wochen gearbeitet hat und dafür sehr hohe Punktzahlen bekam!

Unser Azubi macht dieses Projekt außer Haus, diese andere Firma ist mit I-Zugängen rar besät...und da ich mit für Ihn zuständig bin wollte ich das jetzt mal in die Hand nehmen...es ist ja auch für kommende Generationen interessant!

Wie stark achten die Prüfer darauf, ob das Projekt wirklich in diesem Zeitraum bewerkstelligt worden ist? So wie ich hier den Schriftverkehr deuten kann (und bei mir wars ja früher genauso), fangen etliche ja schon viel früher mit dem Projekt an und benötigen wesentlich länger als die angegebene Projektzeit...?

Ein paar Antworten wären nett, auch wenn ich weiß das Du Dich als Angehöriger eines Prüfungsausschusses jetzt natürlich nicht so darüber auslassen kannst ;-)

Danke im Voraus!

Ciao PSI-X

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke wenn man ein bischen überzieht so 2-3 stunden dann wird das schon ok sein.. also die prüfer die kenne wissen sowieso ob das projekt in der vorgegebenen zeit erledigt wurde oder nicht... die entwicklen da halt ein gespür dafür... aber wenn sich das ganze einigermaßen im rahmen hält wirds da keine probleme geben... aber ihr könnt ja einen teil als fremdarbeit angeben.. so nach dem motto:

aufgrund des nicht zu erwartenden teitaufwands wurde das thema von xy übernommen... ihr müsst euch halt einen grund einfallen lassen warum das thema mehr zeit in anspruch genommen hat... und dieser teil sollte dann natürlich von jemand anders übernommen werden...

dann kann er ja diesen punkt bei der präsi etwas näher beschreiben... das dürfte dann in ordnung sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung