Jump to content

Ich will nie ins Altersheim

Empfohlene Beiträge

Wenn ich einmal in später Zukunft alt und klapprig bin, werde ich bestimmt nicht ins Altersheim gehen, sondern auf ein Kreuzfahrtschiff.

Die Gründe dafür hat mir unsere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt geliefert:

"Die durchschnittlichen Kosten für ein Altersheim betragen 200 € pro Tag!!! "

Ich habe eine Reservierung für das Kreuzfahrtschiff "AIDA" geprüft und muss für eine Langzeitreise als Rentner 135 € pro Tag zahlen!! Nach Adam Riese bleiben mir dann noch 65 € pro Tag über. Die kann ich verwenden für:

1. Trinkgelder 10 EUR pro Tag

2. Ich habe mindestens 10 freie Mahlzeiten wenn ich in eines der Restaurant wackele oder sogar das Essen vom Room-Service mir aufs Zimmer bringen lasse, d. h. : Ich kann jeden Tag der Woche mein Frühstück im Bett einnehmen.

3. Die Aida hat 3 Swimming-Pools, einen Fitnessraum, frei Waschmaschinen und Trockner und sogar jeden Abend Shows.

4. Es gibt auf dem Schiff kostenlos Zahnpasta, Rasierer, Seife und Shampoo.

5. Das Personal behandelt mich wie einen Kunde, nicht wie einen Patienten. Für extra 5 € Trinkgeld lesen mir die Stewards jeden Wunsch von den Augen ab.

6. Alle 8 bis 14 Tage lerne ich neue Leute kennen.

7. Fernseher defekt? Glühbirnen müssen gewechselt werden? Die Bettmatratze ist viel zu hart oder zu weich? Kein Problem, das Personal wechselt es kostenlos und bedankt sich für mein Verständnis.

8. Frische Bettwäsche und Handtücher selbstverständlich jeden Tag, und ich muss nicht einmal danach fragen.

9. Wenn ich im Altersheim falle und mir die Rippen breche, komme ich ins Krankenhaus und muss gemäß der neuen Krankenkassenreform täglich dick draufzahlen. Auf der "AIDA" bekomme ich für den Rest der Reise eine Suite und werde vom Bordarzt kostenlos verarztet.

Nun das Beste. Mit der "AIDA" kann ich nach Süd-Amerika, Australien, Japan, Asien.... wohin auch immer ich will. Darum sucht mich in Zukunft nicht in einem Altersheim, sondern just call shore to ship.

Ich spare auf der "AIDA" damit jeden Tag 50 € und muss nicht einmal für meine Beerdigung ansparen. Mein letzter Wunsch ist:

Werft mich nur gerade über die Reeling. Kostenlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...wusste gar nicht, dass man auf der Aida auch gefüttert und gewaschen wird. Wer ist für den Wechsel der Einlagen verantwortlich?

Naja, insgesamt ein ganz lustiger, wenn auch nicht sehr passender Vergleich.

@Welenreiter: Es wäre mal klasse, wenn du Quellenangaben machen würdest, wenn du das schon irgendwo her kopierst. Vielleicht möchte man mal nachlesen, wer das geschrieben hat, mit welcher Intention usw....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...hmm ich hab mal für 6 Wochen in einem Altenheim gearbeitet (incl. waschen, windeln, füttern, usw.) und muss sagen ich möchte da auch nicht hin.

Es ist Fliessbandarbeit für die Pfleger/innen. Keine Zeit mal fürn Spaziergang oder ein kleines Schwätzchen mit den Patienten ... und das wäre gerade das was sie neben Pfelge durchaus dringend bräuchten: ZUWENDUNG! Die fehlt nämlich oft/ meist von Seiten der Angehörigen.

Die Intention des Artikels (auch wenn der Vergleich mit der AIDA hinkt) ist wohl der finanzielle Aspekt. Wenn ich mal hochrechne, was ein Heimplatz kostet... und welche "Leistung" erbracht wird... und was man verdient wenn man dort arbeitet.... stimmt was nicht.

Für die Kohle, die im Monat fällig ist, könnte man sich ein kleines Appartment nehmen und einen Pfleger ins Haus kommen lassen, der nach dem rechten sieht oder auch mal mehrere Stunden am Tag/ Nacht da ist. Der Pfleger kann sich rein zeitlich leicht um 3-4 Leute ausführlich kümmern... im Heim mußte ich mich um 14 kümmern!

Ab einem gewissen Grad kann man die alten Leute keine Sekunde alleine lassen, da wirds zu Hause schwierig. Aber bei mir im Heim waren viele, die mit einer Unterstützung von einer Stunde am Tag gut ausgekommen wären... +(2-3Std. die Woche jemand der wäscht und putzt) und evtl. Essen auf Rädern dazu.

Und jetzt wenn einer sagt, die Leute sind nciht alleine im Heim, und nicht so einsam wie in der eingenen Wohnung... der irrt. Da sitzten 20 Leute um den Tisch und keiner sagt nen Ton.

Ich werde meine Eltern/ Schwiegereltern in kein Heim schicken, solange es sich irgendwie zuhause bewältigen lässt. Für mich war dieser Ferienjob eine Erfahrung fürs Leben, zwar eine bittere, aber wertvolle!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hatte einen bekannten, der seinen zivildienst im altersheim geleistet hat und wir haben oft darüber gesprochen, was da abging. bin völlig einer meinung mit red_one. für viele ist es im altersheim nur noch ein dahinvegetieren. die vertrauens- bzw. bezugspersonen fehlen. und das mit dem nicht einsam sein etc. sind doch meist eh nur ausreden, mit denen die angehörigen eher versuchen ihr eigenes gewissen zu beruhigen.

allerdings muss ich auch anmerken, dass ich das ein oder andere private altersheim (auch von innen) gesehen habe, in dem das nicht so aussah. die erfahrung bzw. die heime von denen ich weiß, lassen aber eher vermuten, dass die ausnahme hier die regel noch immer bestätigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich werde meine Eltern/ Schwiegereltern in kein Heim schicken, solange es sich irgendwie zuhause bewältigen lässt. Für mich war dieser Ferienjob eine Erfahrung fürs Leben, zwar eine bittere, aber wertvolle!

100% agree. Immerhin haben sie auch lange genug meine Windeln gewechselt und mich gefüttert. Also meine Eltern, nicht meine Schwiegereltern :floet:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abgesehen davon, dass ich den Text trotz der ernsten Thematik sehr lustig fand, stimme ich euch eigentlich zu.

Nur lässt sich sowas nicht immer bewältigen. Ich habe das bei meiner Urgroßmutter miterlebt. Die war stark Alzheimerkrank, alkoholabhängig und hatte wahrscheinlich noch diverse andere Krankheiten, die ich als Kind gar nicht so wahrgenommen hatte. Und da war es irgendwann einfach nicht mehr möglich, sie zu Hause zu behalten, weil sie einfach eine Rund-um-die-Uhr Betreuung brauchte, die ihr zu Hause nicht geboten werden konnte.

Und man darf nicht vergessen, dass alte Menschen oft eine besondere Wohnungsausstattung brauchen. Und wenns nur ein Lift ist. Das ist, gerade ich Großstätten oft nicht da. Und in einer kleinen Zwei-Zimmer Wohnung ist halt manchmal zu wenig Platz da. Umziehen kann man auch nur, wenn das Verdienst stimmt, und das kann durchaus problematisch werden, da man evt. nicht mehr arbeiten kann, wenn man sich um seine alte Mutter / Oma kümmert.

Ich finde es immer gut, wenn die Möglichkeiten gegeben sind, Familienmitglieder bis ins hohe Alter zu Hause zu behalten. Aber ich verstehe auch Familien, in denen das einfach nicht möglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber ich verstehe auch Familien, in denen das einfach nicht möglich ist.

Das war ja nie ein Streitpunkt! Ab einem gewissen Grad ist eine häusliche Pflege nicht mehr möglivh. Aber es werden oft ältere Leute "abgeschoben", die mit einem Minimalaufwand zu Hause pflegbar (soweit überhaupt von pflegen die Rede sein kann, oftmals wäre nur etwas Unterstützung nötig) wären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe ein jahr in einem pflegeheim gearbeitet (fsj)

und kann nur sagen es ist menschenunwürdig wie man da teilweise behandelt wird

mich hat das psychisch ganz schön fertig gemacht

ich würde niemals einen meiner lieben in ein heim geben

eine pflegerin hat die leute immer geschlagen wenn sie nicht alles direkt so gemacht haben wie sie wollte u.a.

wir waren total überfüllt

man konnte sich um niemanden auch nru halbwegs kümmern

ein opi war aus dem bett gefallen und hatte sich 3 rippen, becken etc

niemand hat es gemerkt

und niemand hielt es für nötig einen arzt zu rufen

einfach wieder rein ins bett

als er vor schmerzen nicht mehr essen wollte kam er ins kkh und starb ein paar tage später

und das sollte ein top pflegeheim vom drk sein

echt super

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine pflegerin hat die leute immer geschlagen wenn sie nicht alles direkt so gemacht haben wie sie wollte u.a.

wir waren total überfüllt

man konnte sich um niemanden auch nru halbwegs kümmern

ein opi war aus dem bett gefallen und hatte sich 3 rippen, becken etc

niemand hat es gemerkt

und niemand hielt es für nötig einen arzt zu rufen

einfach wieder rein ins bett

als er vor schmerzen nicht mehr essen wollte kam er ins kkh und starb ein paar tage später

Das sind ja Zustände wie in einem schlechten Film! Kann man gegen sowas denn nichts machen? Ich meine, gerade bei solchen Sachen sollte es doch wohl für eine Anzeige wegen Körperverletzung reichen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der fall mit dem alten herr wurde auf jeden fall von der polizei untersucht

was da rauskam weiss ich leider nicht, da meinte zeit dann dort endete

aber leider ist sowas mit sicherheit kein einzelfall

wenn wir neue bewohner bekommen haben haben die jedesmal innerhalb von ein paar wochen dermaßen abgebaut das die verwandten sie nicht wieder erkannt haben :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn wir neue bewohner bekommen haben haben die jedesmal innerhalb von ein paar wochen dermaßen abgebaut das die verwandten sie nicht wieder erkannt haben :(

Da muss man doch was machen können!? Videos aufnehmen, Anzeige erstattet... das geht doch nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wir haben mal fotos gemacht aber gebracht hats nix

in dem blöden pflgegeheim hab ich mir auch meinen arm kaputt gemacht

wir mussten die leute umlagern etc

die fsj´ler

toll oder ?

war für mich viel zu schwer

und weil ich nicht fliegen wollte bin ich nach 2 wochen gips wegen tennisarm direkt wieder arbeiten

am ende musste ich deshalb operiert werden

wenn die ganzen zivis da mal wegfallen gehen die sowieso unter

die schwestern waren so faul

(nicht alle aber wirklich viele )

ich glaub aber ehrlich nicht das es da ein einzelfall ist

ob müde oder nicht

19uhr gehts ins bett

auch nur so ein beispiel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung