Jump to content

Ausbildung zur Fachinformatikerin?!?

Empfohlene Beiträge

Ich habe auch Fachinformatikerin SYS gelernt, hatte vor der Ausbildung keinerlei Kenntnisse, nicht mal Anwenderkenntnisse, wusste nicht mal, was der Powerknopf ist....

.... und habe dennoch meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, war sogar Beste meiner Berufsschulklasse.

Vielleicht musste ich manche Sachen mehr lernen als meine Mitlerner in der Berufsschule, aber vielleicht lag hierin auch mein Erfolg. Wenn wir "einfache" (<- für die, die schon Erfahrungen haben) Klausuren geschrieben habe, habe ich viel dafür gelernt, die anderen nix, weil sie meinten, sie können das und am Ende hatten die anderen dann "nur" eine 3 oder so, ich dagegen eine 1, weil ich alles gelernt habe und nicht nur dieses "Halbwissen" hatte, was viele meiner Mitlerner hatten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[...] wollte euch mal fragen was ihr für Erfahrungen in der Ausbildung gemacht habt.
Hi sannenanne,

es kommt ganz auf Dich an! In unserer Gruppe wurden aus 19 schon recht früh 17. Die beiden waren ohne nennenswerte Vorkenntnisse gestartet, quasi so wie Du. ABER: Sie waren auch nicht selbstbewusst und sich ihrer Sache auch nicht 100% sicher.

Wenn das bei dir anders ist - nur zu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sannenanne,

ich kann dir da nur Mut zusprechen! Ich hatte am Anfang genau die gleichen Bedenken wie du. Ich hatte geringe Vorkenntnisse und hatte noch nie programmiert. Beworben habe ich mich trotzdem und es hat geklappt!

Ich arbeite seit August in einem Großunternehmen und bekomme hier ein Top-Ausbildung.

Natürlich habe ich es schwerer als der Rest der Gruppe, weil ich noch nie programmiert habe, aber die fangen hier echt bei Null an. Ich kann nicht behaupten, dass ich im Unterrichtsstoff nicht hinterherkomme und wenn doch mal was nicht so klar ist, sind meine Mitschüler auch jeder Zeit bereit mir alles zu erklären.

Ich komme hier super klar und denke noch nicht mal im Traum daran, die Ausbildung aus irgendeinem Grund abzubrechen, mir macht das echt Spaß hier! Und wenn du unbedingt diese Ausbildung machen willst, dann schaffst du das auch.

Trotz meiner geringen Vorkenntnisse wurde ich von vielen Firmen eingeladen, da ich ein recht gutes Abiturzeugnis vorweisen konnte. Und ich bin froh, dass ich mich als FI beworben hab!

Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ich hatte in Mathe immer ne 4 oder ne 5 und mache seit diesem Jahr trotzdem ne Ausbildung zum Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung. Logisches Denken hat nicht immer was mit Mathe zu tun, dass kann man auch so haben...

Jaja, nicht immer, aber immer öfter.

Sorry, wenn ich es mal etwas hart ausdrücke: Ohne einigermaßen Kenntnisse in HM wirds über Webseitenprogrammierung nicht rausgehen.

Leider wird Mathe in den Schulen oft sehr schlecht vermittelt, weil die meisten Mathelehrer gute Mathematiker aber ziemlich schlechte Lehrer sind.

Also, von Matrizen, Vektoralgebra, Numerik, Folgen und Reihen sollte man schonmal was gehört haben, sonst:

willcodehtmlforfood.jpg

:D

Cheers

Lothy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, von Matrizen, Vektoralgebra, Numerik, Folgen und Reihen sollte man schonmal was gehört haben...

aha, hab ich noch nie was von gehört - gehört schon aber nie gebraucht - und als normaler FIAE wirste wohl KAUM HM regelmäßig im Berufsleben gebrauchen und wenn dann gibt es in dem Betriebdementsprechende Fachkräfte oder die Stellen pauschal nur studierte ein. Also halt mal den Ball flach und mach hier keine Panik. Wenn man nämlich nach deinem Stand gehen würde, dann dürften nur Abiturpeoples FIAE werden. Und dem ist zum Glück nicht so ;)

Nebenbei bin ich kein HTML coder - zumal HTML nichtmals ne Programmiersprache ist ;-)

Logisch Denken hat sehr wohl was mit Mathe zu tun - nur gibt es menschen wie mich die zu faul sind zu lernen aber dennoch mit ner 4 in Mathe logisch denken können :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebenbei bin ich kein HTML coder - zumal HTML nichtmals ne Programmiersprache ist ;-)

Webbi *zustimm* (war leider zulangsam um selbst als erste zuantworten ;-)) und wer html als programmiersprache ansieht sollte sich wirklich mal überlegen ob er seinen beruf nicht verfehlt hat. weil der name sagt ja schon was html ist (HyperText Markup Language) so und wer jetzt englisch beherscht kann es übersetzen!!

und mal ehrlich das was du als mathe vorraussetzt braucht man nicht wirklich oder!? also ich habs noch nie gebraucht! aber na ja ...

Dir auf jeden Fall viel erfolg beim suchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aha, hab ich noch nie was von gehört - gehört schon aber nie gebraucht - und als normaler FIAE wirste wohl KAUM HM regelmäßig im Berufsleben gebrauchen und wenn dann gibt es in dem Betriebdementsprechende Fachkräfte oder die Stellen pauschal nur studierte ein. Also halt mal den Ball flach und mach hier keine Panik. Wenn man nämlich nach deinem Stand gehen würde, dann dürften nur Abiturpeoples FIAE werden. Und dem ist zum Glück nicht so ;)

Nebenbei bin ich kein HTML coder - zumal HTML nichtmals ne Programmiersprache ist ;-)

Logisch Denken hat sehr wohl was mit Mathe zu tun - nur gibt es menschen wie mich die zu faul sind zu lernen aber dennoch mit ner 4 in Mathe logisch denken können :-P

Habe ich jemanden auf den Schlips getreten? Falls ja, tut es mir sehr leid. Trotzdem bleibe ich bei meiner Aussage.

Vielleicht sollte ich das präzisieren: Es geht einem alles viel leichter von der Hand, wenn man um die Grundlagen bescheid weiss. Und bei der Softwareentwicklung sind genau diese Dinge gefragt, von denen ich gesprochen habe.

Simples Beispiel: Mehrdimensionale Arrays.

Da ist es wirklich sehr nett, wenn man sich etwas mit Vektoralgebra und Matrizen auskennt, glaub es mir!

Ok, ich werde zu off topic. Weiteres dann per PN.

Cheers

Lothy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

Also, von Matrizen, Vektoralgebra, Numerik, Folgen und Reihen sollte man schonmal was gehört haben ...

Morgen miteinander,

also wenn ich so was hör (siehe oben :D) dann wird mir ganz komisch.... ich bin quereinsteiger ... soll heissen komm von ner wirtschaftsschule... und da ist mathe ja ned so wirklich drinn (wenn man auch noch den wirtschaftszweig genommen hat) .. und jetzt sitz ich hier (ohne logisches denken, weil ich ja keine mathe hatte :(:D :D :D ) und programmier trotzdem den ganzen tag...

was muss man den schon groß für formel oder mathematikwissen wissen :D wenn man ein std. programmier ist ?? wenn du eine physikengine schreibst is es gut möglich das man da mathe können sollte... aber so ... wenn man dann doch mal ne formel nicht kennt gibt es zwei möglichkeiten inet und formelbuch... du brauchst die formel ja nicht zu verstehn du musst nur wissen wie du sie dem programm richtig sagst :D :D also deswegen mal keinen stress...

außerdem gibt es da die einstellungstest wo dein logisches denken geprüft wird.. und wenn die dich dann einstellen (obwohl du kein mathe hattest oder nicht so gut) dann wirst auch logisch denken können... :) soviel dazu...

ach sannenanne, wenn du dir das zutraust mach die ausbildung as fi/ae... lass dich nur nicht von deinen zielen abbringen... tschaka :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
du brauchst die formel ja nicht zu verstehn du musst nur wissen wie du sie dem programm richtig sagst

DAS halte ich für paradox ;) ...um ne Formel in ein Programm einzubauen muss man ja zumindest wissen was die Formel bewirkt und zudem, was man mit der Formel machen will...oder man braucht gar eine Kombination aus mehreren Formeln, weil man mit einer alleine das gewünschte Ergebnis nicht berechnen kann (zu viele Unbekannte).

Ein Wörterbuch zu besitzen macht einem ja auch noch nicht zum Bestsellerautor ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dalaya: ich geb zu es ist etwas übertrieben.. grundrechenarten, wurzel usw. sollte man schon können... aber die höhere mathematik hab ich noch nicht gebraucht ...

auf was ich hinaus wollte war das viele leute die formel

logisches denken = gute mathe note

verwenden, das find ich n witz... man kann auch gut programmieren ohne die höhere mathematik (natürlich gibt es auch ausnahmen wo es ohne höhere mathematik nicht geht)... ich hoffe es is klar geworden auf was ich hinaus wollte :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir ist erst vor kurzem mal die Frage an den Kopf geworfen worden, ob ich Splines und Nurbs programmieren (tessellieren) und über 3D-Karten (OpenGL) visualisieren könnte (Antwort: Na logisch! Kein Problem! Geht´s nicht - gibt´s nicht! :D ).

Natürlich sind solche Anfragen eher die Ausnahme im Leben eines "durchschnittlichen" FIs - denk ich jedenfalls mal.

Also als FI wird einem schon gelegentlich mal etwas mehr als nur Durchschnittsprogrammierung abverlangt. Da können zusätzliche Kenntnisse oder wenigstens das Grundverständnis für bestimmte Bereich in HM hilfreich sein - weil es sonst unmöglich ist solche Aufträge anzunehmen.

Ich finde aber auch - genauso wie Lothy, daß schon bei vielen regulären Programmiertätigkeiten solche Kenntnisse helfen können, Software besser zu programmieren und zu designen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi..also mein Mathekenntnisse sind auch eher bescheiden, und meine PC Kenntnisse auch nicht soo tiefgehend (ich hab meinen ersten Rechner seit 2001...also mit DOS etc kann ich wenig anfangen aus dem Stehgreif) und ich hatte starke Bedenken. Ich hab vor Lehrbeginn ein Praktikum gemacht (was nix mit AE zu tun hatte). Bisher hab ich kein Mathe gebraucht und komm zurecht. Udn was Logik betrifft: Manchmal brauch es einfach nur die richtige Erklärung ums zu verstehen. Es gibt einfach Leute, die können Sachen nicht in schlichten Worten vermitteln. ;)

Ich setze mich sehr unter Druck, weil ich das Gefühl hab, meine Firma hätte auch einen Azubi mit weit mehr Vorkenntnissen bekommen können- aber hey..ich bin da um zu lernen, nicht um alles zu wissen. Ich glaube, so muss man da auch ran gehen. Und dann hab ich auch immer noch die bescheuerte Idee, ich müsse mich als Frau beweisen...ich ärgere mich drüber, aber kanns nicht abschütteln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen,

ich woltle niemanden schlecht machen.. nur weil ich keine mathe prof bin.

ich hab halt bisher auch noch kein wirkliches mathe gebraucht.

Plus Minus etc. schon, aber das is ja auch nich höhere Mathematik :D).

Was wir aber erfahren haben ist: Mathekenntnisse sind gut, aber nicht erforderlich für die Ausbildung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi..also mein Mathekenntnisse sind auch eher bescheiden, und meine PC Kenntnisse auch nicht soo tiefgehend (ich hab meinen ersten Rechner seit 2001...also mit DOS etc kann ich wenig anfangen aus dem Stehgreif) und ich hatte starke Bedenken. Ich hab vor Lehrbeginn ein Praktikum gemacht (was nix mit AE zu tun hatte). Bisher hab ich kein Mathe gebraucht und komm zurecht. Udn was Logik betrifft: Manchmal brauch es einfach nur die richtige Erklärung ums zu verstehen. Es gibt einfach Leute, die können Sachen nicht in schlichten Worten vermitteln. ;)

Ich setze mich sehr unter Druck, weil ich das Gefühl hab, meine Firma hätte auch einen Azubi mit weit mehr Vorkenntnissen bekommen können- aber hey..ich bin da um zu lernen, nicht um alles zu wissen. Ich glaube, so muss man da auch ran gehen. Und dann hab ich auch immer noch die bescheuerte Idee, ich müsse mich als Frau beweisen...ich ärgere mich drüber, aber kanns nicht abschütteln.

Bei uns arbeiten Entwickler die im direktem Fachgespräch (also ausserhalb der AE sondern über z.B. Netzwerke) dir mir wie die letzten Anfänger vorkommen. Aber als Entwickler muss man anscheinend echt nur wissen was und nur eingeschränkt womit man programmiert :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bisher hab ich kein Mathe gebraucht und komm zurecht. Udn was Logik betrifft: Manchmal brauch es einfach nur die richtige Erklärung ums zu verstehen.

Es ist entscheidend, was und in welcher Sprache Du programmierst. Wenn Du wirklich auf reines Assembler gehst, weil Du hardwarenah arbeiten musst (z.B. in der Grossrechnerwelt für die Systemprogrammierung immer noch unumgänglich), dann kommst du um Mathematik nicht mehr rum. Du musst verstehen, was beim "shift" von Registern passiert, musst binär "xor" beherrschen und musst, natürlich, aus dem ff von dezimal in hex oder oktal umrechnen können. Mit reiner "Logik" ist das nicht mehr zu schaffen.

Solange du aber "nur" Büro-Anwendungen entwickelst, solange wirst Du auch ohne Mathe gur auskommen. Grenzwertig wird es dann wahrscheinlich aber bereits bei Finanz- und Versicherungs-Software.

Kurz: Als Anwendungsentwickler ist man mit profunden Mathe-Kenntnissen immer "auf der sicheren Seite".

gruss, timmi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bisher brauchte ich es noch nie und kann trotzdem ohne probleme mit mehrdimensionalen Arrays hantieren - aber wie ich glaube ich hier auch geschrieben hatte - ich war damals nur zu faul zum lernen, sonst hätte ich heute auch abitur *sich mitlerweile deßhalb in arschtret*

timmi-bonn hast recht - habe nicht an assembler gedacht. Da brauch man das echt aus dem FF aber ich denke Assembler wird wohl eher an den Studierten hängen bleiben oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt nichtmal darauf an womit man programmiert, sondern auch was. Wenn es nur ein kleines bisschen in den 3D-Bereich geht, hat man ohne grundlegende lineare Algebra (Matrizen, Vektoren, Normalen, Determinaten, Ebenenraeume, etc) schon verloren. Selbst bei "normaler" Grafikprogrammierung kommt man ohne die Kenntnisse kaum aus.

Das Beispiel mit Assembler, naja, das Umrechnen zwischen Zahlensystemen und ein bisschen rumshiften kann man nicht wirklich als schwere Mathematik bezeichnen, zwischen binaer und dezimal kann ich das ja sogar schon fast auswendig (naja, bis zu einer gewissen grenze natuerlich :)) obwohl ich gar nicht so viel mit Programmierung zu tun habe. Das ganze dann in Hex ist auch kein unterschied (sogar noch einfacher), ausser dass man ein paar Zahlen durch Buchstaben ersetzen muss.

Wenn man allerdings nur Verwaltungs/Bueroanwendungen zusammenklickt und auf vorgefertige Klassen zurueckgreift kommt man auch gut ohne hoehere Mathematik aus. Wenn man aber (selbst relativ einfache) Algorithmen *verstehen* will, kommt man um Kenntnisse in der hoeheren Mathematik kaum herum. Allerdings bleibt das wohl eher Studenten vorbehalten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung