Zum Inhalt springen

Unruhe im Büro


Gast vplus
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Stellt Euch vor, Ihr würdet bei einer Firma als Programmierer arbeiten und müsstet Euch mit sieben anderen Leuten ein Büro teilen, die allesamt so ganz nett sind.

Der Haken an der Sache:

Einige der Kollegen meinen dann, den ganzen Tag nahezu ununterbrochen herumalbern und herumgeiern zu müssen.

Wäre Euch das egal oder würde Euch das stören?

So ungefähr ergeht es mir derzeit. Ich denke, dass etwas Spaß ganz OK ist ABER es einem aber auch auf die Dauer gesehen doch etwas auf den Senkel gehen kann, wenn diese Späße etwas überhand nehmen und ständig Unruhe im Büro ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

würdest du in erlangen wohnen und arbeiten, wüsste ich welches büro du meinst :)

Is bei uns auch so.. nehm dir musik und kopfhörer mit :P

oder fang einfach ma des rumbrüllen an, dass sie mal leise sein solln.. hilft bei uns und bringt ne halbe stunde ruhe..

mich persönlich stört es eigentlich nur, wenn ich am telefonieren bin und den gesprächspartner nicht mehr verstehe, weils tierisch laut ist. Ansonsten find ich das besser als in einem total stillem raum zu sitzen..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir sind zwar "nur" Leute mit im Büro, aber oft ist es mir auch zu laut. Sie telefonieren beide recht laut (aber nicht böse mit dem Kunden), ich habe selten Telefonate mit Kunden, daher höre ich wenn es mich stört einfach Musik über Kopfhörer und lasse mich dann nicht mehr ablenken.

Vielleicht wäre es auch was für dich :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte in so einer Umgebung auch nicht arbeiten. Am besten konzentriere ich mich ganz allein mit ein bisschen Musik maximal. Beim PC-Zusammenschrauben ist ein bisschen Unterhaltung ok aber beim Programmieren Gift.

Kannst du nicht mit einem Vorgesetzten darüber reden? Oder gibt es keine Chance auf einen extra Raum?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

hier bei mir im Büro ist auch immer sehr laut.

Stört mich zwar manchmal aber was will man machen.

Beim Programmieren ist es natürlich besonders schlimm vorallem dann wenn es so laut ist, dass man nicht einen klaren Gedanken fassen kann. Aber naja ich denke das übt auch. Is ja nich so das es überall total still ist wenn man mal schnell was proggen muss.

Also :cool: bleiben

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oder arbeite länger. Ab 17 Uhr wirds schön still :P

So langsam wirst Du zum "richtigen" IT-ler. Viele meiner Kollegen arbeiten grundsätzlich nachts. Denn da haben sie die Maschine(n) fast für sich alleine; es gibt keine Behinderungen durch Online-Systeme (IMS, CICS ...); und es stören keine Anrufe oder Plaudertäschchen.

gruss timmi (der inzwischen wieder seltener nachts arbeitet)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einige der Kollegen meinen dann, den ganzen Tag nahezu ununterbrochen herumalbern und herumgeiern zu müssen.

Hallo vplus,

gab es denn von Deiner Seite aus schonmal Kommunikationsversuche mit den herumalbernden Kollegen? Bezüglich Deines Problems mit dem Geräuschpegel natürlich.

Gruß Sariel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass ich mich wesentlich besser aufs Programmieren konzentrieren kann, wenn ich allein bin und es still ist. Früher war ich in einem Büro mit zwei anderen Leuten und das Telefon ging ständig. Da hab ich meistens nicht sehr viel hingekriegt an einem Tag.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich nicht arbeiten muss, sondern zum herumblödeln da bin, ist es ok.

Geschieht aber seit der Schulzeit nicht mehr...

Wenn ich arbeite und da labern Leute laut herum, stört mich das schon ganz enorm. Wenn dies ein Dauerzustand ist, bemühe ich mich zeitnah um eine Dauerhafte Lösung. Das geht von der - wieder in Erinnerung gerufenen und normalerweise selbstverständlichen - Rücksichtnahme bis zum Gespräch beim Chef.

Miese Leistungen wegen anderer möchte ich nämlich nicht am Ende in meinem Zeugnis stehen haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

naja zum chef würde ich nicht gleich rennen.. das könnte unter umständen blöd ausgehen und man muss ja mit seinen kollegen noch arbeiten.

ist aber schon interessant.

Beim programmieren komm ich mit der Lautstärke super klar.. ich hör die dann gar nich mehr ;). Aber ich war schon immer in "Durchgangsbüros" gesessen..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So langsam wirst Du zum "richtigen" IT-ler. Viele meiner Kollegen arbeiten grundsätzlich nachts. Denn da haben sie die Maschine(n) fast für sich alleine; es gibt keine Behinderungen durch Online-Systeme (IMS, CICS ...); und es stören keine Anrufe oder Plaudertäschchen.

gruss timmi (der inzwischen wieder seltener nachts arbeitet)

Naja, ist bei mir nicht alzu seltend, dass ich mal bis 19 Uhr++ im Büro bin.

Dafür komm ich dann halt erst Mittags. Komplett gleitende Arbeitszeiten sei Dank.

Mal davon abgesehen, dass es spät Nachmittags ruhiger ist, bin ich um die Zeit eh produktiver. Vormittags ists doch nur so ein lustloses Rumgemurkse von Kaffee über Brotzeit und nochmehr Kaffee bis hin zum Mittagessen.

Auserdem gibts dann keine nerfigen Facharbeiter, die sich drüber aufregen, dass ihr Produktivsystem mal für ein paar Stunden fehlt :rolleyes: :floet: :bimei

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist es so, dass ich meine Umwelt gar nicht mehr wahrnehme wenn ich ernsthaft programmiere. Da kann neben meinem Büro ein Flugzeug landen und ich würd es nicht mitbekommen. :floet:

Das ist natürlich manchmal schlecht wenn mich einer was fragt und ich nicht antworte. Jedoch im ersten Lehrjahr, als wir 6 Azubis in einem Büro waren, sehr gut. :D

Ich lass mich nur beim Berichtsheft oder Doku schreiben all zu leicht ablenken.

Das ist dann aber eine Frage der Willensstärke. :hells:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

ok ... ich denke du solltest einfach erst mal mit den Kollegen sprechen und ihnen irgendwie harmlos mitteilen das du etwas mehr Ruhe brauchst, denn wenn du sofort zum Chef rennst ... war´s das mit dem kollegialen Verhältniss ... sehe ich zumindest so ...

Dann solltest du wirklich schaun das du ggf. Kopfhörer oder andere Arten "Konzentrationsmögluichkeiten" nimmst, das müsste man aber ggf. auch vorher mit der GF oder Leitung abklären.

Sind doch alles nur Menschen, und wenn sie so offen und herzlich sind ... kann man mit Ihnen auch reden ...

Ich sehe das ähnlich, alleine im Büro ist auch doof, ein bisschen Unterhaltung muss schon sein, ABER man sollte durchaus nicht vergessen das man für´s ARBEITEN bezahlt wird und nicht fürs schwätzen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung