Jump to content

als quereinsteiger gleich ins 2. lehrjahr ???

Empfohlene Beiträge

hi leute,

ich hatte letzte woche ein vorstellungsgespräch als Fachinformatiker Anwendungsentwickler, mein vieleicht zukünftiger ausbilder hat mir vorgeschlagen gleich im zweiten lehrjahr einzusteigen wenn es denn mit der stelle klappt. Ich fand die idee erst super aber im nachhinein denke ich das es vieleicht besser wäre von vorne anzufangen und sich das wissen von der schule etc. von anfang an anzueignen wenn man allerdings nicht viel verpassen sollte im 1. was ich net glaube könnte man es ja versuchen aber ich bin auch sozusagen ein anfänger in sachen informatik. Was mein ihr ? :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kommt auf deine vorkenntnisse an. meistens ist das erste lehrjahr in der berufschule nicht sooo sehr wichtig, oder sagen wir mal, es wird nicht unbedingt sehr viel neuer stoff vermittelt.

musst du selber entscheiden. ich würde es versuchen. man kann sich ja den lernstoff des ersten lehrjahres besorgen. dann weiß man ungefähr, was man verpasst.

bedenke vor allem den finanziellen aspekt. ein jahr früher fertig bedeutet ein jahr früher "normales" geld. aber das sollte man wie gesagt nur versuchen, wenn man ein einigermaßen guter schüler ist bzw. schon ein wenig wissen hat. dabei muss das nicht programmieren sein. es kann auch bwl, oder technische begabung sein ;)

ich denke so: wenn man mir anbietet, eine ausbildung zu verkürzen, dann ist das gleichzusetzen mit einer gehaltserhöhung, denn man hat ja finanz. vorteile. du kannst z.b. ein jahr mehr berufserfahrung mitbringen mit unverkürzten FIs. bei der nächsten bewerbung fällt das evtl. auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

normalerweise müssen viele regelrecht darum kämpfen, dass der ag diese vorgehensweise unterstützt. wenn man es angeboten bekommt, sollte man dies tun und dies sage ich aus meinen persönlichen erfahrungen. es gibt nichts, was man in den 2 jahren nicht lernen kann, was man ansonsten in 3 tut. für die prüfungen sehe ich da absolut kein problem.

ansonsten schau einfach mal durch das board (stichwort: boardsuche). du bist nicht der erste und wirst nicht der letzte sein, der diese frage stellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin auch ein "quereinsteiger" und meine Chefs haben gemeint ich soll geleich in die 11 gehen,....

Muss aber dazu sagen, dass meine Chefs zu 100% hinter mir stehen und mir auch beim lernen helfen, also wenn man solche chefs hat sollte da glaube ich kein Problem auftauchen! :marine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

thx für die antworten, was soll ich sagen ich würds mir glaub schon zutrauen aber auf der anderen seite ist fachinformatiker mein traumberuf und ich möchte es net versauen will ja dann wenn die lehre rum is nen guten job finden und ich denke dafür brauch man auch ein annehmbares zeugnis, also ich hab nicht viel ahnung von informatik aber ich möchte es sehr gern lernen hab halt schiss das ich im zweiten nicht mehr richtig mitkomm gerade wegen programmieren usw. davon hab ich null ahnung und die ganzen fachbegriffe omg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hast du bisher gemacht?

Wie alt bist du?

Welche Kenntnisse besitz du von Mathematik und dazugehörendes Verständnis?

Wie fleissig bist du in der heimatlichen Nacharbeit von Unterrichtsstoff?

Wie geistig fit bist du?

Bringt es dir persönlich etwas oder bist du einfach ein Jahr eher arbeitslos ;-) ?

Wo wohnst du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vom schulischen her ists wohl am besten, wenn du mal Leute fragst die jetzt im 2. LJ sind und an deiner Schule das 1. LJ absolviert haben. Ich für meine Person kann sagen, dass ich mir das erste LJ schulisch haette sparen können und den Stoff besser im Selbststudium haette lernen können. Wesentlich effizienter.

Allerdings isses im Betrieb was anderes. Da kommts auf dein Vorwissen etwas an und wie dort ausgebildet wird. Gibt halt Betriebe bei denen man schon lange braucht um die Abläufe und so zu verstehen, also erstmal lange braucht um eingearbeitet zu sein, bevor man richtig ausgebildet werden kann.

Ich hab auf 2,5 Jahre verkürzt. Die betriebliche Ausbildung ist so kurz genug für mich. Schulisch würd ich am liebsten die dort verschwendete Zeit zum Selbststudium zur Verfügung haben, denn viel reudiger als in meiner Berufsschule gehts kaum noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung