Jump to content

2. LJ, aber von Ausbildung keine Spur...

Empfohlene Beiträge

Gegeben:

1 Azubi zum FiSi (ich)

2 FiSis (Ausbilung im gleichen Betrieb absolviert)

1 Chef

1 Chefin (meine offizielle Ausbilderin)

Firma ist ein IT-Systemhaus, wir vernetzen, warten, installieren, konfigurieren, etc.

Gesucht:

Eine anständige Ausbildung

Problem:

Bin jetzt ich im 2. LJ und lese täglich hier im Forum, c't, bin seit 4 Jahren im Vorstand eines Computer- und Netzwerkvereins, sehe mich selbst als relativ schnellbegreifend, etc. habe aber immernoch keinerlei Erfahrung im installieren / konfigurieren / etc. von

- PDC

- Terminalserver

- Netscreen (wird hier verwendet)

- VPN

- etc.

Was ich damit sagen will, mehr als first-level support ist nicht passiert (sozusagen). Teilweise weiss ich mehr als meine Kollegen / Chef und ich weiss nicht viel...

Active Directory ist hier noch nie genutzt worden, da sich keiner auskennt, Citrix hat man hier zwar mal gehört, aber mehr als den Namen kennt auch keiner. Mit Linux kennt sich nur ein Kollege halbwegs aus, aber wir haben Linuxserver und WinServer in ner Sambadomäne. Gruppenrichtlinien werden nur mal angefasst, wenn's sein muss und dann wird immer "rumgefrickelt" bis es zumindest "vorne rum" gut aussieht. Und lauter so Sachen.

Meine "Ausbilderin" hat garnix mit TEchnik am Hut (Frau vom Chef), macht Bürokram, wo ich mich frage, wie die IHK dem zugestimmt hat als Ausbildungsbetrieb. Beim Bewerbungsgespräch hiess es, sie würde im Betrieb "programmieren", jetzt weiss ich, daß sie mal einen Lotus Notes Kurs belegt hat und da ne Datenbank erstellen kann, ebenso die Homepage per Namo Webeditor (WYSIWYG) erstellt und das dann programmieren nennt.

Es ist ja nicht so, daß hier nix geht, aber ich würde meinen Betrieb nicht beauftragen.

Ich weiss genausoviel wie vor der Ausbildung (naja, bissl mehr vielleicht, aber nichts, was ich als Ausbildungsrelevant erachten würde). Wenn ich hier so im Forum lese, von Domänen, Gruppenrichtlinien, Radius, PDC, Citrix, 99% der SAchen kann ich nicht, weiss nur, was sie bedeuten, da ich dann google, wikipedia, etc. frage.

Ich bin nicht faul oder ungewillt zu lernen, wenn ich aber nix gezeigt bekomme, kann ich nix lernen.

Wir haben keine Hardware zum spielen, habe daheim jetzt mal nen Linuxserver gebastelt, nen W2k3 Server zum testen, und weiter? Ich versuche mir viel selbst beizubringen, aber es ist fern von richtigem lernen mit richtiger Umgebung. Verdammt, ich will doch nix weiter als ne anständige Ausbildung.

Habe im vorherigen Betrieb, wo ich als Firstlevelsupporter nebenbei gejobbt habe mehr über Netzwerke und Server gelernt (in 6 Monaten) als hier in 2 Jahren. Ich sehe halt für die Zeit nach der Ausbildung keine Perspektive, ich les hier immer von Leuten, die hier zertifiziert sind, die dort Schwerpunkte haben und ich habe bisher noch KEINEM zustimmen können, daß ich das auch könnte. Wie soll man da irgendwo angestellt werden, ich hab mich mal umgeschaut und ich hätte bei fast allen Firmen noch nicht mal ansatzweise die Anforderungen erfüllt.... und finde ich eine "allgemeine" Firma, kommt eh die Frage "Was ist denn ihr Spezialgebiet..." was sage ich da?Was würdet ihr mir raten? Wenn ich direkt ne andere Firma hätte, würde ich gehen, abbrechen jetzt im 2. Jahr is ****e, Augen zu und durch is klar, aber was dann??

Werde in 2 Monaten 30, also nochmal ne Ausbildung hintendran is nicht so toll...

Sorry, daß alles so lang wurde, aber ich bin echt verzweifelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe in meiner Ausbildung leider auch nicht das bekommen, was ich mir gewünscht habe. ich habe spontan die ERfahrung in anderer Firmen geholt, indem ich neben meiner Ausbildung bei 2 anderen Firmen nebenbei gearbeitet habe, natürlich im IT - Sektor. Das hat mir ein paar gute Arbeitszeugnisse gebracht, ziemlich gutes Geld und ne menge Erfahrung.

Aber man verliert ganz klar viel Freizeit und es schlaucht auf dauer.

Den richtigen ausbildungsbetrieb zu erwischen ist reine Glücksache. Mein Ausbildugnsbetrieb war damals ein Softwarehaus, wo als Systemintegrator die Aufgabe darin bestand .. die Software in der kundenumgebung zu installieren. Also auch nicht sehr fordernd.

Ich habe mir auch fast 70% selber beibringen müssen im selbststudium.

Ich habe ide Prüfung dann trotzdem mit 90% bestanden, aber das verdanke ich nicht dem Betrieb (abgesehen davon, dass ich offiziell die Ausbildung dort machen konnte).

du wirst daran auch nichts ändern können. Die Ausbildung ist da mies. Dann mußt du dir das selber beibringen. Ist leider hart, aber es wird nciht viel bringen, wenn du deinen Chef die Meinung sagst. Dadruch wird der auch nicht mehr wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast nicht unrecht mit dem was du forderst, .. du kannst dich an deine IHK wenden oder wie die meisten hier, wenn du das forum malö so liest dich selbst ausbilden, lernen tut man durch selbstinitiavtive, das ist bei FiSi halt der fall je mehr man sich selbst kümmert je mehr lernt man, ist doch toll, dann bring deinen Kollegen das bei was du weisst, vllt sogar mit bonus bezahlung ;)... alles verhandlungssache.. legitim ist deine ausbilderin, weil zum FiSi ausbildne brauch man nur ein Systemhaus und eine Person mit einer abeschlossenen Kaufmännischenlehre :)..

Also mach dir mal keine gedanken, wenn du der meinung bist du musst was lernen? dann frag nach nem Cisco Seminar oder anderweitige was dich halt interessiert,..

ansonsten wie gesagt wenn du total unzufrieden mit allem bist, IHK :>..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nebenbei arbeiten wäre kein Ding für mich, ich WILL wirklich lernen...

Das Problem, habe seit 1,5 Jahren kein Auto mehr (Freundin hatte nen Totalschaden), jetzige Arbeitszeiten sind 8-17 uhr, Überstunden werden weder vergütet noch abgefeiert (Zitat Chef "Sie wissen doch, bei uns gibt es sowas wie Überstunden nicht... *grins*"), für mich heisst das 6 Uhr aufstehen, 7:15 Uhr Zug, abends 17:45 Uhr mim Zug heim, ankommen um 18:15 Uhr. Bleiben Samstag und Sonntag :(

Klar, was sagen bringt nix, vor allem, wenn man oftmals mehr weiss als Chef und Kollegen oder man eh derjenige ist, der herausfinden soll, wie was funktioniert.

EDIT: Habe eben erst die 2. Antwort gelesen.

Selbst lernen ist ja ok, aber praktisch will man das ja auch anwenden können, dazu felt mir das Netzwerk, die Hardware, etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist im 2 Lj ^^?... solltest dir vllt mal überlegen ob du zur erweiterten Ausbildung nicht mal die anfrage bei deinem Chef stellst in einen anderen Betrieb Firma zu gehen, für 2 wochen oder Länger (in den Sommer ferien zb) für ein Projekt zb. ich habe mir das auch mal überlegt, ... muss man 2 dinge halt klären firma finden wo man arbeiten könnte in einem projekt... und dein chef muss natürlich zustimmen... fehlst ja diese zeit quasi...

ist nur ein rat :>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versuchen kann ich's, aber wenn ich an das Gesicht vom Chef denke, wenn man nur mal einen Vormittag frei haben will wegen Ämtern oder Arzt, etc. dann möchte ich garnicht wissen, wie das Gesicht ist bei 2 Wochen :D

Kannst Du mir evtl. nen Link geben, wo man so "Ferien-Projekt-jobs" findet, Arbeitsagentur, etc.? Bin grad zu faul zum googeln.. (aber lernen wollen :P)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde ich nicht machen, würde mich bei Firmen einfach erkundigen. (Je nach dem was du dir so vorstellst kannst ja bei der oder dieser firma anrufen)...

Nen Ferien Job meinte ich damit nicht, sondern was richtiges mit handundfuß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte das ganze mit einem Augenzwinkern zu sehen ;)

Bin jetzt ich im 2. LJ und lese täglich hier im Forum, c't, bin seit 4 Jahren im Vorstand eines Computer- und Netzwerkvereins, sehe mich selbst als relativ schnellbegreifend, etc. habe aber immernoch keinerlei Erfahrung im installieren / konfigurieren / etc.

Dir sind also noch nie die ganzen Posts aufgefallen, in denen Azubis ähnlich Erfahrungen posten und dann in irgendeiner Form "do it yourself" als Antwort bekommen?

...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich, aber hätte ja sein können, daß es was neues gibt, andere User, die noch nix dazu gesagt haben, neue User, die die anderen Threads nicht kennen.

Ist genauso wie 100 andere threads die es zig mal gibt, aber überall andere Meinungen, Ansichten vertreten sind oder? Ich frage ja nicht nach ner Begriffsdefinition oder einer Formel die dauernd gleich ist...

*Zurückzwinker* ;)

P.S. und ich schaukle meine Hoden ( :D ) auch nicht, aber trotzdem...

(bezogen auf HIER)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe in meiner Ausbildung leider auch nicht das bekommen, was ich mir gewünscht habe. ich habe spontan die ERfahrung in anderer Firmen geholt, indem ich neben meiner Ausbildung bei 2 anderen Firmen nebenbei gearbeitet habe, natürlich im IT - Sektor. Das hat mir ein paar gute Arbeitszeugnisse gebracht, ziemlich gutes Geld und ne menge Erfahrung.

wow ... das hat Dir Dein Betrieb erlaubt?! hatten die so wenig Arbeit, dass man als Azubi bei der Konkurrenz oder anderen IT-Firmen arbeiten darf. Und volles Gehalt haste auch bezogen?! Wie heisst die Firma genau ... ;)

Also das mit der schlechten Erfahrung in der Ausbildung habe ich auch schmerzlich erfahren müssen. Allerdings habe ich mir das nicht gefallen lassen und bin mit Hilfe der IHK innerhalb von 3 Wochen ohne Lücken in einen neuen Betrieb gewechselt. Und siehe da, der neue Betrieb bildet genau in den Themen aus, die für die einzelnen IT-Berufe angedacht waren. Es gibt also auch Betriebe, denen die Azubis keineswegs egal sind.

Ärger Dich nicht lange drüber, denn auch ein FISI ist, laut Ausbildungsverordnung, nicht für das Installieren von irgendwelcher Software gedacht. Such Dir mit Hilfe Deiner zuständigen IHK einen neuen Betrieb und setz unter den Rest einen Schlussstrich. Sonst sieht es in er Abschlussprüfung ziemlich schlecht aus.

Eigeninitiative und sich fehlende Themen selber beibringen sind zwar super, aber ALLes kannst Du nunmal auch nicht alleine machen. Ohne ordentlichen Ausbildungsbetrieb steigt das Risiko eine schlechte Abschlussnote zu bekommen und das wäre mir das ganze nicht wert.

Machs so, wie ich das Problem mit meinem vroigen Betrieb gelöst habe:

1.) IHK informieren, dass Du nicht die vorgeschriebenen Lehrninhalte vermittelt bekommst und an der Kompetenz Deiner Vorgesetzten zweifelst. (Betrieb bekommt das nicht mitgeteilt)

2.) Eine Liste der Betriebe von der IHK anfordern, die ausbilden dürfen und einen passenden raussuchen und anrufen.

3.) Wenn Du einen gefunden hast, zum zuständigen Amtsgericht gehen und einen Rechtsberatungsschein holen.

4.) Anwalt Deines Vertrauens raussuchen und einen auf Dich zugeschnittenen Aufhebungsvertrag (keine Downloads aus dem Internet!!!) ausarbeiten.

5.) Dir bei Deinem neuen Betrieb eine schriftliche Bestätigung der Übernahme holen.

6.) Deinem alten Betrieb über den Wechsel informieren und um Freigabe bitten. (Bei problemen immer an die IHK wenden, die helfen wirklich weiter)

7.) Aufhebungsvertrag unterzeichnen lassen und neuen Vertrag unterschreiben.

Ich weiß nicht, welche IHK für Dich zusätndig ist, aber die IHK-Mainz ist z.B. aktiv im neuen Forum IT-Berufe Rheinhessen vertretten und beantwortet Dir auch bestimmt alle Fragen.

Viel Glück und schreib mal wie Du Dich entschieden hast!?

Gruß

Storm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung