Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Umschulung FI (AE)

Empfohlene Beiträge

Tach alle zusammen,

ich würde gerne ab nächstem Jahr eine Umschulung (2 Jahre)zum Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung) machen.

Die nächsten überbetrieblichen Umschulungsstätten wären für mich das BFZ Peters in Waldkraiburg (80 km Entfernung) oder München (140 km). Da ich an der Bayerisch-Österreichischen Grenze wohne und Salzburg nur 5 km von mir entfernt liegt, meine Fragen an euch:

1.) Hat wer Erfahrungen mit dem BFZ Peters ?

2.) Kennt wer auf dem österreichischen Sektor annähernd

einen adäquaten Beruf zum Fachinformatiker ?

3.) Ist der Ausbildungsabschluss vor der HK (nach 1 Jahr)

wirklich weitaus schlechter (lt. AA), als der Abschluss

vor der IHK (nach 2 Jahren)?

Freu mich von euch über jedes Feedback, da ich leider noch sehr unwissend bin.

Liebe Grüße

Kerny

:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Kerny,

in Österreich gibt es auch die Fachinformatiker-Ausbildung.

Allerdings ist dafür, soviel ich weiß, immer Abitur (in Österreich "Matura" genannt) erforderlich. Evl. sogar Matura einer HTL erforderlich ?

Die Qualität der Berufsschulen soll nicht gerade der Hit sein, aber es kann natürlich sein, dass es auch gute Berufsschulen gibt (ist ja in Deutschland auch sehr variabel :D)

Hoffe, das hilft dir weiter!

Technician

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Technician,

erstmals danke für deine prompte Antwort.

Leider happert´s am Abi, da ich nur Quali habe;

deshalb die Umschulung auf FI.

Es gibt in "Öschiland" den Anwendungs-, bzw. Soft-

wareentwickler, der aber leider bei weitem nicht dem Fachinformatiker entspricht, oder ?

Ausserdem sind dies alles so undurchsichtige Schulungsmaßnahmen, meist in Abendkursen innerhalb von ein paar Monaten zu erwerben und mit einem Abschluss in Zertifikatsform.

Zwecks der Qualität kann ich nicht´s berichten,

deshalb bin ich dir für deine Nachricht sehr dankbar.

Weisst du was über die verschiedenen Abschlüsse der Kammern ?

Ciao Kerstin :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

bin gerade mit einer Fachinfoumschulung(AE) in Sachsen Anhalt beschäftigt und denke mir das man nach 2 Jahren immer einen "besseren" Abschluss hat. Hör dich doch ma nach privaten Akademien um bin bei der mediadesign Akademie in Magdeburg die haben auch Aussenstellen überall in Deutschland. Das ganze wird vom Arbeitsamt gesponsort.

Danke an dieser Stelle...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Kerny:

<STRONG>3.) Ist der Ausbildungsabschluss vor der HK (nach 1 Jahr)

wirklich weitaus schlechter (lt. AA), als der Abschluss

vor der IHK (nach 2 Jahren)?

</STRONG>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo !

Ich habe im Juni meine Ausbildung zum Fachinformatiker

Anwendungsentwicklung im BFZ Peters abgeschlossen. Das mit den Noten 1 im Prüfungsteil A und einer 2 im Prüfungsteil B.

Das lag aber nicht am BFZ Peters, sondern an meiner eigenen

Lernbereitschaft. Ich würde jedem von einer Umschulung im BFZ Peters abraten, da ich ( nicht nur ich ) dort so gut wie nichts gelernt habe und jetzt trotz guten Noten und schon zig Bewerbungen immer noch keinen Job gefunden habe.

Wie es aussieht, wird es auch so bleiben, da die wenigen Kenntnisse, die mir im BFZ Peters vermittelt wurden, nirgendwo gebraucht werden. Somit waren die 2 Jahre für mich und das Arbeitsamt totale Zeit- und Geldverschwendung.

Die Ausbildung lief zum Grossteil in folgenden groben Schritten ab :

Der Ausbilder kommt am Montag, teilt Skripte aus, hält 2 Stunden Unterricht, verpisst sich für den Rest des Tages mit der Meldung, wir sollten selbst aus den Skripten lernen.

Die folgenden Tage sind wir allein bis auf ein paar Stunden,

da wird nachgesehen ob auch alle da sind und es werden Übungsaufgaben verteilt, die zu erledigen sind. am Donnerstag oder Freitag schreibt man dann eine Prüfung darüber, ob man es kapiert hat oder nicht. So liefen die meisten Wochen ab, ohne dass man etwas vernünftig vermittelt bekam.

Wenn man Fragen an die Ausbilder hatte, wurde man entweder blöd angemacht, was wir hier wollten oder wurden der Frechheit bezichtigt, einen Ausbilder in seiner Ruhe zu stören. Nett, was ?

Die meiste Zeit war halt kein Ausbilder anwesend und vermittelt bekam man auch nur wenig und meistens schlecht.

Das werde ich demnächst auch meinen Arbeitsamt darstellen, damit sie dorthin keine Umschüler mehr schicken, aber warscheinlich wirds die auch nicht interessieren.

Der Stoff :

Hauptausbildung : Programmieren auf IBM AS/400 ( ist in der

Wirtschaft nach Erfahrungen der meisten

Umschüler vom BFZ Peters nirgend mehr

gefragt, ist auch sehr sehr veraltet, war

aber nicht so schlecht ).

Sonst : SQL/400 ( war noch das beste, kann man

wenigstens auf andere Systeme anwenden).

Netzwerk ( unser Ausbilder hatte auch nur

Grundkenntnisse, war gar nicht gut ).

Betriebssystem Windows NT ( unser

Ausbilder hatte auch nur Grundkenntnisse,

war auch gar nicht gut ).

C ++ ( Sollten 3 Wochen werden, ist aber

ausgefallen ).

Visual Basic ( War auch sehr schlecht,

wegen grosser Arroganz des Ausbilders

wurde nicht viel Stoff vermittelt).

Grundlagen Programmierung ( 3 Teile, oft

ausgefallen, ein Ausbilder war gut ).

Dateiverarbeitung mit COBOL ( ging so,

braucht aber keiner mehr ).

WISO und AWL ( der Ausbilder war mal gut).

Excel, Word, Access ( ist leider

ausgefallen, wie üblich ).

Ich rate jedem ab, eine Umschulung beim BFZ Peters in Waldkraiburg zu machen, da man halt eine veraltete Ausbildung ( IBM AS/400 ) macht und wenig lernt, vor allem auf die Prüfung, da wird man ziemlich im Stich gelassen und ist, wie der Grossteil der Umschulung, auf sich selbst gestellt. Welcher Arbeitgeber nimmt schon gerne einen Umschüler, der nichts kann. Bei dem Wirtschaftszustand momentan bleibt man dann halt arbeitslos und muss auf die von allen geforderte Berufserfahrung warten und hoffen oder sich eine andere Arbeit nach 2 verlorenen Jahren suchen und das ist dann auch nicht mehr so leicht. Ich würde die Umschulung in München empfehlen, da ich davon schon bessere

Erfahrungen berichtet bekommen habe !

Mit freundlichen Grüssen flatrider !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Flatrider,

wow, ich bin platt von deinem interessanten Beitrag.

Hab leider jetzt schon öfter´s gehört, dass das BFZ Peters ein Quatsch sein soll. Leider halten die Arbeitsämter sehr viel darauf. Nun werd ich mich extrem auf die Socken nach Öschiland machen, da ich an der Salzburger Grenze wohne.

Hättest du vielleicht bzgl. Ausland irgendwelche Tips für mich.

Hätte dir noch gerne über die Umschulung viele Fragen gestellt, ersehe aber leider deine private E-mail nicht.

Vielleicht könntest du mir eine zukommen lassen, falls du mit FI-Fragen überhäuft werden willst.

Vielen Dank bis dahin.

Schöne Grüße

Kerstin :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung