Zum Inhalt springen

Doofe Situation - Bitte um Beratung


Empfohlene Beiträge

Hallo miteinander,

bin hier schon länger registriert, hab aber nie wirklich was geschrieben - jetzt bräuchte ich mal einen Rat von euch...

Ich bin zur Zeit in einem Ausbildungsverhältnis, genau gesacht seit August 2006, zum Anwendungsentwickler... in dem Betrieb gehts jedoch nicht über PHP/HTML/CSS/JS/MySQL hinaus, das konnt ich jedoch schon vor der Ausbildung alles recht gut, da ich neben dem Abi bereits ne Menge Homepages gebastelt habe... Ich lerne dort also nix, mein Ausbilder sitzt in seinem Büro, wenn ich ne Frage habe muss ich entweder die ohnehin gestressten Mitarbeiter fragen oder googlen.. letztendlich komm ich dann trotzdem irgendwie zum Ziel, aber das wahre ist das ja nun nicht! Es ist auch nicht abzusehen, dass ich noch Java, c++ o.ä. lernen werde, da im Betrieb sowas überhaupt nicht benötigt wird. Anfallende Überstunden werden nicht vergütet, abbummeln ist auch nicht drin, fallen also weg.. (ist bei uns allen so inner Firma). Musst ich auch unterschreiben, dass ich das akzeptiere.. hätt ich das nicht gemacht, hätt ich halt wieder gehen könnnen.

So. Das dazu. Ich bin nun am rätseln, wie es weiter gehen kann... zum einen hätte ich Interesse an einem Studium in Hamburg (Angewandte Informatik) jedoch geht das ja wieder erst zum Wintersemester und es ist ja nunmal auch nicht sicher, dass man einen Studienplatz bekommt. An sich hätt ich aber auf jeden fall Bock drauf. Heute habe ich in der lokalen Tageszeitung eine Anzeige für eine Stelle als freier Mitarbeiter für PHP / MySQL Sachen gesehen... vom fachlichen her bin ich mal eingebildet genug (:D) um zu sagen, dass ich das durchaus hinbekommen könnt, da ich PHP und MySQL schon wirklich lange mache.

Ich wäre also durchaus bereit, das Ausbildungsverhältnis aufzulösen und dafür eine der oben genannten Alternativen zu wählen.. jedoch befürchte ich, dass ich entweder keinen Studienplatz bekomme und dann gar nichts habe... für den Fall, dass ich an den erwähnten Job ran komme (mal sehr optimistisch gesehen alles), habe ich jedoch die Befürchtung, dass mir der Zivildienst noch dazwischen kommt und ich dann so überhaupt nicht das habe, was ich wollte^^

Im Ausbildungsbetrieb seh ich jedoch auch schwarz, da geht einfach seit Beginn alles drunter und drüber.. (nenne mal keine Details).

Könnt ihr mir Tipps geben? :(

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Ausbildung schmeißen ist denke ich keine gute Alternative denn was ist wenn dir das Studium auch nicht zusagt dann hast du nichts in der Hand. Ein Studium ist nicht zu unterschätzen die Theorie die da dran kommt hat es in sich. Außerdem ist da auch nicht gesagt das du unbedingt mit Java oder C++ in Berührung kommen musst. Wenn dich diese Sprachen interessieren dann setze dich doch mit diesen selbst auseinander der Betrieb muss dir in der Ausbildung keinen zig Sprachen bei bringen. Wenn bei euch eben nur php eingesetzt wird dann ist das so.

Deine andere Alternative halte ich auch für nicht gut, was ist wenn die Firma dich in eine oder zwei Jahren wieder entlässt dann hast du in der Zeit zwar Geld verdient aber immer noch keinen Abschluss.

Mein Tipp zieh die Ausbildung durch und beschäftige dich wenn dir Zeit bleibt mir anderen Sprachen. Nach der Ausbildung kannst du immer noch studieren und dir eine neue Firma suchen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Ausbildung schmeißen ist denke ich keine gute Alternative denn was ist wenn dir das Studium auch nicht zusagt dann hast du nichts in der Hand. Ein Studium ist nicht zu unterschätzen die Theorie die da dran kommt hat es in sich. Außerdem ist da auch nicht gesagt das du unbedingt mit Java oder C++ in Berührung kommen musst. Wenn dich diese Sprachen interessieren dann setze dich doch mit diesen selbst auseinander der Betrieb muss dir in der Ausbildung keinen zig Sprachen bei bringen. Wenn bei euch eben nur php eingesetzt wird dann ist das so.

Deine andere Alternative halte ich auch für nicht gut, was ist wenn die Firma dich in eine oder zwei Jahren wieder entlässt dann hast du in der Zeit zwar Geld verdient aber immer noch keinen Abschluss.

Mein Tipp zieh die Ausbildung durch und beschäftige dich wenn dir Zeit bleibt mir anderen Sprachen. Nach der Ausbildung kannst du immer noch studieren und dir eine neue Firma suchen.

Hast im Großen und ganzen ja Recht... was ich aber nicht so ganz einsehe ist, dass die mir keine weiteren Sprachen beibringen müssen.. ich meine ich soll später mal Anwendungen entwickeln und ich mach da nix anderes als PHP.. was nunmal ja bekannterweise an sich eine Skriptsprache ist und keine richtige Programmiersprache - wenn eine Firma einen Azubi einstellt, muss sie sich doch auch darauf einstellen, dem was beizubringen und nicht immer das gleiche oder? :/

edit:

Ich glaube auch, dass ich nur mit PHP und Javascript in der Abschlussprüfung nicht wirklich was werde... oder?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bleib auf jeden Fall solange im Ausbildungsverhaeltnis bis du etwas anderes hast.

Von einer Arbeitsstelle wuerde ich generell abraten. Wobei ich bezweifele, dass du eine gute Stelle bekommst. Weniger aufgrund der fehlenden Kenntnisse, eher aufgrund des jungen Alters und der nicht vorhandenen Berufserfahrung/Ausbildung. Wenn dir dort irgendetwas nicht passt oder du frueher oder spaeter kuendigst/gekuendigt wirst, stehst du ohne alles da. Mehr als PHP/MySQL kannst du dann immernoch nicht. Meiner Meinung nach also wirklich die schlechteste Wahl, da kannst du auch gleich im Ausbildungsbetrieb bleiben.

Zum Thema Studium: Hast du dich da erkundigt und weisst was auf dich zukommt? Ein Informatik-Studium besteht zum groessten Teil aus Mathematik und Theorie und da bekommst du sicherlich keine Programmiersprachen "beigebracht". Du wirst dir gerade im Uni-Studium (falls es eines ist), fast alles im Selbststudium beibringen. Meistens ist es so: Wer nicht von Anfang an studieren wollte, hats sehr schwer. Ist so ziemlich das Gegenteil von einer Ausbildung. Bevor du also darueber nachdenkst, solltest du evtl. mal ein par Vorlesungen besuchen und es dir anschauen.

Zum Thema Java/C++: Eigeninitiative. Niemand haelt dich davon ab es zu lernen.

was ich aber nicht so ganz einsehe ist, dass die mir keine weiteren Sprachen beibringen müssen

Sorry, aber wie stellst du dir das vor? Soll dir jemand persoenliche Nachhilfestunden geben? Ich verstehe im Moment nicht ganz wo dein Problem liegt. Wenn in der Firma Java/C++ eingesetzt werden wuerde, muesstest du es dir doch auch mehr oder weniger selber beibringen, oder nicht? Wo liegt der Unterschied ob es nun in der Firma genutzt wird oder nicht?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein ehemaliger Abikollege ist dort nun Student (ist eine Fachhochschule!) und die machen wirklich von Grund auf OOP etc. Ein Programmierervorwissen wurde nicht gefordert (schadet aber natürlich auch nicht)!

Der Unterschied zwischen selbst beibringen und in der Firma erlernen ist ja der, dass man im Betrieb auch mal irgendwie jemanden fragen kann, der einem das ganze dann erklären kann oder sonst was.. ich habe in der Firma keine Zeit mich damit auseinanderzusetzen, da ich ständig irgendwelche HTML/PHP/CSS Aufgaben aufgebrummt bekomme, die ich dann selbstständig abarbeiten muss - und wenns nicht fertig wird gibt's nen Einlauf!

Hab letztens 2,5 Überstunden gemacht und habe am nächsten Morgen auf den Kopp bekommen, warum ich denn so früh gegangen sei - normal ist das nicht!?!

nochmals dazu gesagt: die Überstunden fallen weg, ich bekomme da nix für!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch mal eine paar Semester lang studiert wir haben an der Uni auch Grundlegend erklärt bekommen was OOP ist. In einem Semester war auch ein Seminar zu Java aber das reicht bei weitem nicht aus. Da musst du dann auch selbst noch mehr machen an die Hand wird dich da keiner nehmen. Wie schon geschrieben es muss auch nicht unbedingt sein das du Java oder C++ machen musst ich kenne auch einige die haben sich mit Haskell im Studium beschäftigen müssen da war nichts mit Java.

Nach den Grundlagen sind wir dann aber auch immer recht schnell in Themengebiete vorgedrungen die sehr theoretisch wurden. So das ich damit eher nichts mehr anfangen konnte.

Zu den Überstunden sprich mit deinem Chef darüber.

§ 3 Arbeitszeit der Arbeitnehmer

Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden.

Quelle: ArbZG - Einzelnorm

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An die Gesetze hat der Kerl sich noch nie sonderlich gehalten glaub ich. Ich hab seit Ausbildungsbeginn nun 125 Überstunden und vom letzten Jahr eigentlich noch 5 Urlaubstage, die ich aber nicht nehmen darf, weil der werte Herr eine Urlaubssperre verhängt hat, da ich mal 3 Tage frei hatte und 2 Leute zur gleichen Zeit krank waren - da ist er dann sauer geworden. In meinem Zusatzvertrag stand halt auch drin, dass anfallende Überstunden mit der Ausbildungsvergütung automatisch bezahlt sind. Ist also eigentlich ein Fall für's Arbeitsgericht, sowas mussten alle von uns unterschreiben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Unterschied zwischen selbst beibringen und in der Firma erlernen ist ja der, dass man im Betrieb auch mal irgendwie jemanden fragen kann, der einem das ganze dann erklären kann oder sonst was..

Aber dann sagst du doch, dass die Mitarbeiter ohnehin gestresst sind. Es wird sich bestimmt keiner mit die wochenlang hinsetzen und dir von Grund auf Java erklaeren. Letztendlich wird es immer Selbststudium sein. Fragen stellen kannst du auch im Internet. Wobei ich nicht glaube, dass man ueberhaupt noch Fragen stellen muss wenn man Google benutzen kann (was du ja anscheinend dauernd machst). Falls irgendein Thema unverstaendlich ist, findet man auch noch 2377 weitere Erklaerungen dazu. Wie oben schon gesagt, ich sehe den Unterschied immer noch nicht. Es ist und bleibt Selbststudium. Da du es ja wirklich lernen willst, sollte es an Motivation auch nicht fehlen.

Die Arbeitssituation und das Arbeitsklima hoert sich aber nun wirklich nicht toll an. Wer sind denn "die anderen"? Normale Mitarbeiter die mehr verdienen oder andere Auszubildende? Wenn du ohnehin die Ausbildung nicht zuende machen willst/kannst (wer weiss wielange du das aushaeltst), dann solltest du anfangen mit deinem Chef zu "verhandeln". Entweder er laesst dir Zeit Neues zu lernen und verlangt keine Ueberstunden mehr, oder du gehst. Wenn du ohnehin vor hast zu gehen, hast du ja nicht viel zu verlieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber dann sagst du doch, dass die Mitarbeiter ohnehin gestresst sind. Es wird sich bestimmt keiner mit die wochenlang hinsetzen und dir von Grund auf Java erklaeren.

Das ist doch der Punkt - wenn man ausbildet, dann sollte man auch als Ausbilder Zeit dafür haben auszubilden und nicht nur im eigenen Büro nebenan zu sitzen, Eier zu schaukeln und wenn was nicht geht mit hochrotem Kopf rüber ins Entwicklungsbüro kommen und alle anzuschreien warum dies und jenes nicht funktioniert. (mich einbezogen)

Die Arbeitssituation und das Arbeitsklima hoert sich aber nun wirklich nicht toll an. Wer sind denn "die anderen"? Normale Mitarbeiter die mehr verdienen oder andere Auszubildende?.

Alle = alle... alle Festangestellten, Azubis (haben noch eine zweite) und Halbtagskräfte. Alle halt.

Und der Herr Ausbilder (=Chef) geht immer schön rechtzeitig nach Hause. Durfte letztens 2,5 Stunden (in denen ich einiges hätte abarbeiten können) bei ihm im Büro sitzen und mir so viel Aufgaben geben lassen, dass ich 3-4 Tage zu tun hätte - hab jedoch zur Zeit 2 mal die Woche Berufsschule. Dies habe ich ihm nochmal nahe gelegt.. seine Antwort darauf war, dass ich dann halt länger da bleiben müsste. "Das muss nämlich in 2 Tagen fertig sein." Gegen Ende des Gesprächs sagte er dann "oh, schon 16.30h? ich muss los."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist doch der Punkt - wenn man ausbildet, dann sollte man auch als Ausbilder Zeit dafür haben auszubilden und nicht nur im eigenen Büro nebenan zu sitzen

Das ist aber Wunschdenken. Niemand kann es sich heute leisten jedem Azubi einem persoenlichen Haendchenhalter danebenzustellen ;) Natuerlich sollte der Ausbilder fuer Fragen oder aehnliches immer da sein, aber nirgendwo wird dir jemand in Privatstunden irgendwelche komplexeren Dinge beibringen.

Alle = alle... alle Festangestellten, Azubis (haben noch eine zweite) und Halbtagskräfte. Alle halt.

Achso, ich bin davon ausgegangen, dass es sich um einer "kleinere" Firma handelt. Konnte mir solche Zustaende bei einer groesseren, organisierten Firma nicht vorstellen. Ich habe nur gefragt, weil, je weniger ihr seid, desto groessere Chancen hast du, wenn du ihm mal die Ausbildungskonditionen (Ueberstunden, Lerneffekt) vorlegst. Da du ja anscheinend voll integriert bist, wird er so eine "billige Arbeitskraft" nur ungern weggeben, selbst wenn du nicht mehr in dem Extrem wie bisher arbeitest bist du immernoch guenstiger als die anderen Mitarbeiter. Wenn ihr aber natuerlich so viele seid, dass einer mehr/weniger nichts ausmacht, macht das natuerlich keinen Sinn. Gerade wenn noch ein anderer Azubi da ist.

Auf die Berufsschule wuerde ich mich nicht verlassen, da kommt man, nach dem was ich gehoert habe, nie ueber die absoluten Grundlagen hinaus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist aber Wunschdenken. Niemand kann es sich heute leisten jedem Azubi einem persoenlichen Haendchenhalter danebenzustellen ;) Natuerlich sollte der Ausbilder fuer Fragen oder aehnliches immer da sein, aber nirgendwo wird dir jemand in Privatstunden irgendwelche komplexeren Dinge beibringen.

Es würde ja schon reichen, wenn ich überhaupt mal die Zeit bekommen würde, irgendetwas anderes zu machen als PHP (also halt z.B. Java erlernen) und wenn Fragen sind eine qualifizierte Antwort zu bekommen. Ich kann mich nicht entsinnen, dass mein Ausbilder mir mal was sinnvolles erklärt hat.. in der Regel eigentlich nur die anderen Kollegen.

Aber diese Zeit ist einfach wegen Zeitdruck nicht drin (hierzu sei wiederrum gesagt, dass ich mich seit Ausbildungsbeginn auch nicht an eine Woche erinnern kann, dass mal kein Zeitdruck war).. wir haben nur ein einziges Master-Projekt, was schlicht und ergreifend nicht fertig wird, weil unser Chef immer wieder neue Ideen hat, was unbegint noch umgesetzt werden muss. Es gibt keine Roadmap sozusagen.

Achso, ich bin davon ausgegangen, dass es sich um einer "kleinere" Firma handelt. Konnte mir solche Zustaende bei einer groesseren, organisierten Firma nicht vorstellen.

Wir sind insgesamt ca. 15 Leute, die Zahl schwankt immer etwas, weil die Leute es in der Regel nicht sehr lange bei uns aushalten und schnell durch irgendwelche neuen ersetzt werden, die dann aber auch nicht lange bleiben etc. :|

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt sei doch mal ehrlich was erwartest du denn von deiner Firma. Wenn ihr nur in PHP arbeitet dann ist das so. Ansonsten müsste dein Chef ja noch jemanden anstellend er dir Java bei bringt. Das dich dein Chef zum lernen einer anderen Sprache frei stellen/ Zeit geben soll kann ich auch nicht so recht nachvollziehen.

Wenn du aber einen Ansprechpartner in deiner Firma hast dann ist das doch auf jeden Fall mal besser als überhaupt keinen zu haben. Ich kenne einige Firmen wo auf den Ausbildungsvertrag ein anderer Ausbilder oben steht als die Person die es dann in Wirklichkeit macht. Viele größere Firmen machen das so damit es nach außen nur einen Ansprechpartner gibt intern werden die Azubis dann von ganz anderen Leuten betreut. Diese Personen haben dann meist auch fachlich einen viel besseren Einblick als der Chef der sich ja noch um andere Dinge kümmern muss.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

t-mow bis jetz hab ich bei meiner Ausbildung auch nicht mehr als C gelernt ...

PHP konnt ich auch vorher schon und hab mich jetz schon mit techniken wie AJAX und JAVA beschäftigt. Ich sags mal so wenn man viel Zeit hat daheim dann ist das ja auch kein Problem aber wenn man sowas wie "Freundin" hat - also sowas in real nicht das auch gummi oder die im Bildschirm, könnte ich deine Einstellung teilen :beagolisc

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum ratet ihr ihm alle vom studium ab? wenn er clever ist und weiß, wie man sich selber was beibringt, dann ist das doch kein problem, oder?

er kann ja die ausbildung weitermachen und sich schonmal fürn studienplatz bewerben. wenn er den sicher hat, bricht er die ausbildung ab (genug gründe hat ihm sein chef ja gegeben^^) und studiert.

zudem dürft ihr hier nicht studium mit studium gleichsetzen! ein normales informatik-studium ist natürlich 99% theorie, aber er will ja angewandte informatik machen und da gibts tatsächlich genügend praktische kurse. klar, theorie ist imemr noch wichtig, aber auch wenn man sich selber das proggen beibringt muss man die theorie lernen (jetzt mal von kleineren java-applets abgesehen ;) )

also ich denke, wenn er will, warum nicht?

das mit dem freelancer-job würd ich alledings auch nicht machen, vor allem da es echt genug freelancer auf dem arbeitsmarkt gibt^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung