Jump to content

Studi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Studi

    Windows DC umziehen

    Hallo Leute, ich möchte (einfach zum testen) einen DC umziehen. Ich habe mir dazu einen DC inkl. DNS erstellt (Win Server Standard 2016). In den habe ich ein paar Benutzer, ein paar Gruppen, DNS Einträge, GPOs eingetragen und ein paar Client PCs angemeldet. DC-1 genannt. Dann habe ich einen weiteren DC eingerichtet (Win Server Standard 2016) welcher sich vom ersten replizieren soll. DC-2 Soweit klappt alles super. Sobald ich eine GPO, AD User oder DNS Eintrag am DC-1 oder DC-2 ändere wird das wunderbar vom anderen übernommen. Nun wäre theoretisch der Transfer der FSMOs dran. Zuvor habe ich auf beiden jeweils "dcdiag" ausgeführt und bekomme da Meldungen die ich so ohne Hilfe nicht ganz lösen konnte und hoffe, dass ihr mir helfen wollt und könnt. auf dem DC-1 (primärer DC) erscheint unter "DFSREvent": Für den Zeitraum der letzten 24 Stunden seit Freigabe des SYSVOL sind Warnungen oder Fehlerereignisse vorhanden. Fehler bei der SYSVOL-Replikation können Probleme mit der Gruppenrichtlinie zur Folge haben. ......................... Der Test DFSREvent für DC-1 ist fehlgeschlagen. erscheint unter "SystemLog" Fehler. Ereignis-ID: 0x00002720 Erstellungszeitpunkt: 02/14/2019 13:15:00 Ereigniszeichenfolge: Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "TESTDOMAIN\Administrator" (SID: *) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID Fehler. Ereignis-ID: 0x00002720 Erstellungszeitpunkt: 02/14/2019 13:15:00 Ereigniszeichenfolge: Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "TESTDOMAIN\Administrator" (SID: *) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID Fehler. Ereignis-ID: 0x00002720 Erstellungszeitpunkt: 02/14/2019 13:30:00 Ereigniszeichenfolge: Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "TESTDOMAIN\Administrator" (SID: *) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID Fehler. Ereignis-ID: 0x00002720 Erstellungszeitpunkt: 02/14/2019 13:30:00 Ereigniszeichenfolge: Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "TESTDOMAIN\Administrator" (SID: *) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID Fehler. Ereignis-ID: 0x00002720 Erstellungszeitpunkt: 02/14/2019 13:45:00 Ereigniszeichenfolge: Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "TESTDOMAIN\Administrator" (SID: *) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID Fehler. Ereignis-ID: 0x00002720 Erstellungszeitpunkt: 02/14/2019 13:45:00 Ereigniszeichenfolge: Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "TESTDOMAIN\Administrator" (SID: *) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID Fehler. Ereignis-ID: 0x00002720 Erstellungszeitpunkt: 02/14/2019 14:00:00 Ereigniszeichenfolge: Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "TESTDOMAIN\Administrator" (SID: *) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID Fehler. Ereignis-ID: 0x00002720 Erstellungszeitpunkt: 02/14/2019 14:00:00 Ereigniszeichenfolge: Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "TESTDOMAIN\Administrator" (SID: *) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID ......................... Der Test SystemLog für DC-1 ist fehlgeschlagen. Auf dem DC-2 erscheint unter "Advertising" Achtung: Von DC-2 werden keine Ankündigungen als Zeitserver vorgenommen. ......................... Der Test Advertising für DC-2 ist fehlgeschlagen. erscheint unter "DFSREvent" Für den Zeitraum der letzten 24 Stunden seit Freigabe des SYSVOL sind Warnungen oder Fehlerereignisse vorhanden. Fehler bei der SYSVOL-Replikation können Probleme mit der Gruppenrichtlinie zur Folge haben. ......................... DC-2 hat den Test DFSREvent bestanden. Ich hoffe ihr könnt mir sagen was genau die Meldungen bedeuten und ggf. was ich dagegen tun kann. Die DCOM würde ich eingentlich erstmal ignorieren da die scheinbar bei jedem Windows auftauchen. Die Zeitserver Meldung konnte ich leider nicht klären und verstehe ich auch nicht ganz, da der DC-2 ja seine Zeit von DC-1 beziehen sollte. Den Zeitgeberdienst habe ich schon mal neu gestartet aber vom festlegen eines manuellen NTP Servers habe ich abgesehen. Die Meldung zum SYSVOL hatte ich schon mal. Ich habe dann die Ereignisse gelöscht und einfach ein paar Tage laufen lassen. Die Meldungen sind nicht wieder aufgetreten, bis jetzt nach einem neustart. Jetzt verstehe ich nicht ganz warum die wieder da ist. Auf DC-2 gibt es noch zwei Meldungen im Server-Manager. Weil die CPU wohl mal auf > 90% hochgegangen ist. Der PC ist leider etwas schwach auf der Brust Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung