Zum Inhalt springen
  1. Ausbildung/Job

    1. Ausbildung im IT-Bereich

      Allgemeines zu Ausbildung, Umschulung

      118,9Tsd
      Beiträge
    2. IT-Arbeitswelt

      Was der Job nach der Ausbildung mit sich bringt.

      86Tsd
      Beiträge
    3. IT-Weiterbildung

      Studium, Fort- und Weiterbildung

      15,8Tsd
      Beiträge
    4. 1,3Tsd
      Beiträge
    5. Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse

      Bewerbungsanschreiben verfassen / Arbeitzeugnisse deuten, Vorstellungsgespräche

      37,6Tsd
      Beiträge
  2. Prüfungsforen

    1. 99,7Tsd
      Beiträge
    2. Prüfungsaufgaben und -lösungen

      Diskussion über Aufgaben und Lösungen

      47,1Tsd
      Beiträge
    3. Abschlussprojekte

      Alles zu Projektantrag, Dokumentation, Präsentation und Fachgespräch

      99,2Tsd
      Beiträge
  3. NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen

    1. Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker


      Themen: Windows, Linux, OS, Server, Clients, Hardware, Netzwerk, Security, Datenbanken, Anwendungssoftware, etc.

      6,5Tsd
      Beiträge
    2. Für Anwendungsentwickler und Programmierer


      Themen: C und C++, Java, Basic, Algorithmik, UML, Compiler, IDEs, APIs, .NET, PHP, Perl/CGI, Pyhton, etc.

      3,6Tsd
      Beiträge
  4. Fachliche Foren

    1. 361,8Tsd
      Beiträge
    2. 136,3Tsd
      Beiträge
  5. Sonstiges

    1. 11,7Tsd
      Beiträge
    2. Small Talk

      Aktuelles, Computer-News, Technik, Gadgets, ...

      132,6Tsd
      Beiträge
  • Fachinformatiker Jobs

  • Beiträge

    • Meiner Meinung nach geht Programmieren lernen auch nicht in den paar Monaten einer Umschulung oder Ausbildung. Die, die es bei uns am Ende geschafft hatten, haben auch privat ganz viel gemacht und/oder Vorkenntnisse gehabt. OOP ist sehr abstrakt, ich habe Ewigkeiten kein OOP eingesetzt, oder "nur" zur Gruppierung/Kapselung von Aufgaben. Von den Klassen gab es dann allerdings auch oft nur eine Instanz, also reichte es oft alles statisch zu machen. Meist brachte mir OOP Wissen was wenn ich andere Frameworks/Bibliotheken nutzen wollte oder musste. Mittlerweile finde ich DesignPattern und auch die ersten ArchitekturPattern sehr interessant, da ich auch Projekte vom Scratch in meinem jetzigen Job entwickle und da macht OOP etc. oft Sinn, aber auch nicht immer. Allerdings einen Einsteiger gleich mit OOP zuzuballern halte für extrem demotivierend. Die Grundlagen sollte absolut sitzen um dann auch den Vorteil oder Nachteil von OOP überhaupt begreifen zu können. Man kann nämlich mit OOP ein simples Programm komplett künstlich aufblähen und mit "99" DesignPattern dann auf "200" Dateien verteilen, so dass am Ende keiner mehr durchblickt, aber theoretisch ist das Projekt für die nächsten 1000 Jahre für jede Veränderung anpassbar (um das mal alles hier etwas überspitzt darzustellen). Von Tutorials schauen habe ich noch nie Programmieren gelernt, das half meist nur für einen ganz groben Überblickt. Programmieren lernt man durch Erfahrung, also Fehler machen bis der Arzt kommt in eigenen Projekten. Etwas Nachprogrammieren bringt einen nicht so viel und kann nur ein ganz grober Einstieg sein. Niemand wird nach 4 Wochen Fachbuch lesen, Udemy Masterclass Kurs machen oder durch YT-Tuts jumpen zum Programmierer. Vielleicht gibt es ja Genies die sowas schaffen, ich habe Jahre gebraucht um die Grundlagen wirklich zu kapieren und lerne immer noch jede Woche dazu.  Zum Thema Mathematik: Über die Grundlagen hinaus habe ich nie Mathematik gebraucht, ein wenig Boolseche Algebra kann nützlich sein, aber ansonsten, Ne, nicht wirklich. Bei uns haben wir eine Menge Mathematiker, die kümmern sich um die Mathematische Modellierung von Problemen. Ich habe damit rein gar nichts zu tun. Ich mache den ganzen Kram dann nur benutzbar für den Anwender. Meist muss ich dabei nicht groß denken, da ich im Endeffekt "nur" Frameworks zusammen "klebe" und hier und da Datenbankabfrage erstelle. Die meiste Arbeit bei mir ist Recherche, Fehlersuche und Meetings vorbereiten, wo dann der Fortschritt besprochen wird und wir zusammen die nächsten Schritte planen.   
    • Nur aufgrund des zu hohen Arbeitsaufkommens im Daily Business würde ich nicht gleich den Beruf, sondern vielmehr den Arbeitgeber wechseln & ggf. das Aufgabenfeld eingrenzen. Die IT ist so schön vielfältig, gibt's nichts, was du wirklich gerne machst auf das du deinen Fokus legen könntest? Und ja, ich habe bei jedem durchgeackerten Wochenende an meiner Entscheidung, in der IT zu arbeiten, gezweifelt.
    • Das dachte ich mir auch. Es wurde aber auch am Ende der zwei Wochen von keinem erwartet, dass man programmieren kann und erst recht nicht, dass man die Sprache Python beherrscht. Bei mir passierte das aufgrund der Vorkenntnisse automatisch, was für dich sicher leicht nachzuvollziehen ist. Die nachfolgenden Kurse beinhalten das Thema OOP auch noch mal. Ging es wirklich nur darum, einen Eindruck zu gewinnen, dann finde ich es ok, wenn man OOP zumindest mal gesehen hat. @Whiz-zarDDanke für deinen tollen Beitrag. Ich arbeite auch gerne mit Konsolenanwendungen (mag einfach das IT-Feeling 😅), kann aber auch die Ansprüche an eine grafische Oberfläche verstehen. Ich habe JavaScript ausschließlich auf Konsolenebene kennengelernt, weil im entsprechenden Tutorial HTML und CSS nicht besprochen wurden. Das passte mir auch sehr gut, denn so konnte ich mich wirklich auf die reine Programmierung konzentrieren. HTML und CSS kamen erst später und haben das Thema abgerundet. Ich stimme dir also zu, dass man auf Basis einer Konsolenanwendung besser lernt zu programmieren. Nehmen wir an, ich schaue mir ein Tutorial über Web Development auf Youtube an. Dann kann ich ein bisschen JS, ein bisschen HTML und ein bisschen CSS. Das Tükische daran ist, dass das Thema IT-Sicherheit in solchen Videos oft nicht angesprochen wird. Ich kenne kein Youtube-Tutorial zur Programmierung, in der im Laufe der Videos beispielsweise das Thema "Validierung von Nutzereingaben" angesprochen wird. Werde ich nun vor eine Software gesetzt, dann kann das Ganze katastrophale Folgen haben. Vielleicht gibt es auch solche Tutorials, aber insgesamt sollte man das Thema mit Vorsicht genießen. Das Problem ist, dass einem dann ja immer signalisiert wird, man könne in kurzer Zeit eine Programmiersprache lernen und danach 60.000€ im Jahr verdienen. Letztendlich geht es dann auch nicht darum, dass man mir bei der Jobsuche helfen möchte, sondern darum, dass man mir irgendwelche Kurse andreht. Seit ich FIAE lerne wird mir zunehmend bewusst, wo mir schlicht und ergreifend Qualifikationen fehlen. Sicher kann man auch als Autodidakt in der Programmierung einsteigen, wenn man wirklich sehr gut ist, aber man hat nun mal oft Defizite, weil der Rest aus der IT fehlt und der ist ebenso wichtig. Bitte nicht falsch verstehen, es geht nicht darum, Quereinsteiger irgendwie schlecht zu machen. Sehr wohl geht es mir aber darum, auf die Qualität und Vollständigkeit solcher Kurse hinzuweisen. Ich möchte auch nicht behaupten, dass die Kurse immerzu schlecht sind. Das kann ich nicht beurteilen, denn ich habe nie an einem solchen Kurs teilgenommen. Zum Thema Frameworks hatte ich auch etwas geschrieben, aber das wäre echt zu viel. Kurzfassung: Sehe ich genauso. Man muss sich nur mal React ansehen und mit JS vergleichen (Stichwort JSX).
    • Wie oben schon mal: Kommt drauf an... Welches Bundesland? Welche Hochschulart? Ggf. sogar welche Hochschule? Generell kann man hier ganz klar und eindeutig sagen: "Jain" Beo der FU Hagen ist das möglich, bei der ein oder anderen FH sicher auch, kommt aber immer darauf an welcher der 16 (Hoch)Schulminister da was zu sagen hat.
  • Anerkannte Benutzer

  • Status Updates
    • Optionen

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      166,5Tsd
    • Beiträge insgesamt
      1,5Mio

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung