Jump to content

bigvic

Moderators
  • Gesamte Inhalte

    4.730
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    20

bigvic hat zuletzt am 14. Januar gewonnen

bigvic hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über bigvic

  • Rang
    Moderator Ausbildung/Job
  1. Insgesamt 4 Zusagen, aber sehr unentschlossen!

    Tja, das ist immer ein Fehler. Bei so viel Angeboten kannst ja zocken und bei deiner zweiten Wahl fragen, ob noch was drin wäre (du gibst das minimum vor) da du inzwischen ein sehr attraktives Angebot von einer anderen Firma hättest, aber du eigentlich gerne zu ihnen kommen würdest es aber finanziell schon eine Einbusse wäre ... Mal sehen was passiert. Wenn nein, dann ist es auch egal. Wenn ja, dann hast immernoch die Qual der Wahl und kannst bei Nummer 1 um eine Aufbesserung bitte
  2. Insgesamt 4 Zusagen, aber sehr unentschlossen!

    Naja die Firmen haben ja auch nicht ewig Zeit, sondern ein Bedürfnis jemand einzustellen. Wochenlang hinhalten lassen würde ich mich da als AG auch nicht - es gibt ja ggf. noch andere Kandidaten die man ja auch nicht hinhalten will. Wenn man mehr als 1 Woche Bedenkzeit benötigt, dann passt es auch nicht und jeder kann seiner Wege gehen.
  3. Mehr Netto vom Brutto - Benefits

    Ich komme und gehe idR wann ich will. Und natürlich muss man beim Zusammenarbeiten mit anderen Menschen Termine koordinieren - ist ja logisch. Ansonsten siehe Kommentare von Kwaiken. Oder man muss sich einen Job suchen bei dem nahezu autark ist (z. B. Schriftsteller). Ich persönlich bin absolut kein Fan vom regelmässigen Homeoffice bzw. mache es sehr stark von den Aufgaben abhängig. Und auch wenn der Trend zum HO geht ist es aus meiner Sicht meist der falsche Weg (sowohl für AN also auch für AG). Aber erste Firmen haben das bemerkt und gehen wieder zurück zum normalen Office als Standard.
  4. Mehr Netto vom Brutto - Benefits

    Ich fand bislang mehr Urlaubstage immer erstrebenswert als Benefit, aber muss inzwischen sagen, dass dies nicht immer zutrifft.Es muss ins eigene/aktuelle Lebensmodell passen. Ist man allein oder auf den Urlaub vom Partner (Freunden) angwiesen? Kann/will man (allein) reisen? Hat man ein (wochen) erfüllendes Hobby? Geht man gerne arbeiten bzw. bringt es einen aktuell weiter (spannendes Projekt, etc.)? Ich erlebe es jedes Jahr, dass man manche in den Urlaub "prügeln" muss und wenn man denen als Benefit mehr Urlaubstage (mehr Freizeit) anbieten würde, dann zeigen die einem den Vogel. Insofern ist das absolut individuell und jeder muss sich selber fragen was er möchte (mehr Lohn, mehr Freizeit, Kinderbeteuung, HO, eigenes Eckbüro, dickes Auto, neueste Gadgets, gratis Hipsteressen, etc.). Als grössten Benefit empfinde ich die freie Arbeitszeiteinteilung und nahezu freie Arbeitsortwahl - ist ja heute schon oft Standard. Fast alles andere kann ich mir mit Geld kaufen und würde daher das bevorzugen
  5. Gehaltsvorstellung

    Man sagt da eher, dass man es für ein marktgerechtes Gehalt mit der Verantwortung Y und Aufgabengebiet Z hält
  6. IT-Gehaltsstudie 2018

    @Arvi Ich weiss jetzt zwar nicht, wie du darauf kommst, dass die "echten IT-Berufe" keine Beachtung finden, denn z.B. auch Anwendersupport wie von dir bemängelt ist bei den 29 Berufen dabei (siehe abstract). Offenschtlich unterscheidet sich dein legitimes Erfahrungswissen mit einer empirischen Studie. Was jetzt den besseren Bezug zur Realität hat muss jeder für sich entscheiden.
  7. Ist zwar etwas OT, aber mich würde interessieren .. hat man (oder explizit du) dadurch einen Benefit in den USA? Erklären musst es sowieso im Gespräch und ich kenne die USA Firmen eher so, dass sie auf das schauen was du kannst und wenn es dann halt nicht bringst wirst wieder gefeuert und jemand neues eingestellt. Dort hat man ja die Kündigungshürden nicht wie hier und kann sich das erlauben. Wie auch immer ... da haben bestimmt diverse Leute Interesse dran und sind über updates hier im Forum dazu froh.
  8. IT-Gehaltsstudie 2018

    Für mich war die Zahl Mittelwert bei einer Lehre mit 48k spannend (hätte aber auch lieber den Median gesehen). Denke für einen Lehrberuf in D ist man damit ganz vorne mit dabei.
  9. IT-Gehaltsstudie 2018

    https://www.compensation-partner.de/downloads/IT-Studie-2018.pdf von https://www.golem.de/news/it-studie-2018-gehaelter-fuer-it-fachkraefte-steigen-1801-132502.html Zwar keine riesige Datenbasis aber immerhin transparent mit diversen Faktoren (Ort, Abschluss, Erfahrung, etc.) dargestellt, so dass man individuell schauen kann wo man nach der Studie steht.
  10. @Errraddicator Der Thread ging um das Teilen eines interessanten Podcasts über das Thema Ausbildung und warum das Konzept in Deutschland gut ist (oder auch warum Akademisierung vielleicht ein Problem ist) bzw. wie sich das auf die Jugendarbeitslosigkeit auswirkt. Du hast dann den politischen Granatwerfen ausgepackt und mal schön von Niedriglohnsektor, Hartz4, Zuwanderung, Euro, Kapitalismus, Obdachlosigkeit, usw. usf. ... einfach jedes Thema irgendwie versucht mitzuverwursten. Ich glaube nicht, dass es zielführend ist da drauf einzugehen (Stichwort: Godwin law), egal was ich inhaltlich davon halte. Daher poste ich einfach mal die nackten Fakten und versuche zum Thema zurück zu führen. @Bulletproof.Hanno Können wir davon ausgehen, dass wir mindestens so akkurat sind mit den Zahlen wie unsere EU-Nachbarländer? (Meiner Erfahrung nach mit allen Schwächen des deutschen Systems ist D immernoch eines der genauesten/ehrlichsten).
  11. Ich würde gerne mal Fakten bringen, neben den "gefühlten Fakten" https://de.statista.com/statistik/daten/studie/74795/umfrage/jugendarbeitslosigkeit-in-europa/ Z. B. Frankreich ist ein tolles Vorbild ... 21% Jugendlicharbeitslosigkeit oder Italien mit 32 % .. da wollen wir hin Faktencheck Reallöhne Entwicklung: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/VerdiensteArbeitskosten/RealloehneNettoverdienste/Tabellen/Tabellen_Reallohnentwicklung.html
  12. Arbeit ist immer besser als keine Arbeit. Aber der deutsche Arbeitsmarkt funktioniert im weltweiten Vergleich nahezu am allerbesten (auch mit vermeintlich geringem Mindestlohn). Wir machen sehr sehr vieles richtig und sollten aufhören denen die es nachweislich falsch machen hinterherzulaufen.
  13. ... im Verlgeich zu anderen EU-Länder. Ab Minute 20:00 (aber die ganze Folge ist gut, wenn man auf WW-Themen steht) https://swrmediathek.de/player.htm?show=72dbae60-d502-11e7-a5ff-005056a12b4c Simple Erkenntnis und schade wie der Trend ist
  14. Solche Programme haben aus meiner Sicht den Sinn bzw. Mehrwert einer dualen Ausbildung nicht verstanden. Da geht es nur darum den IHK-Wisch schnellstmöglich zu bekommen und nicht um eine fundierte betriebliche Ausbildung. Die Güte würde ich daher - ungeprüft / mit Vorurteilen behaftet - ähnlich oder geringer einer Umschulung ansehen.
  15. http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/berufsunfaehigkeitsversicherung-beitraege-steigen-massiv-was-tun-a-1186411.html
×