Zum Inhalt springen

Whitehammer03

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    429
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Whitehammer03 hat zuletzt am 26. November 2020 gewonnen

Whitehammer03 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

1.810 Profilaufrufe
  1. Kostenlos? Da kenne ich nur eine Quelle, die ich wirklich gut finde. Jeremy's IT Lab. Hat auf YouTube einen CCNA Kurs. War mir wirklich hilfreich für die CCNA Prüfung . Ansonsten auch David Bombal auf Udemy, der hat an und zu Kurse die für ne gewisse zeit kostenlos zugänglich sind und auch manchmal giveaways auf seinem YouTube Channel. Ich habe damals am Anfang der Ausbildung mit CBTNuggets angefangen, deren Kurse sind aber kostenpflichtig.. mein Betrieb hatte die Kurse aber glücklicherweise. Die Erklärungen sind für einen Anfänger mMn sehr gut, es geht nicht zu tief ins Detail und man hat einen guten Einstieg in die Welt der Netzwerke..
  2. Man darf als Azubi max 48 Stunden pro Woche arbeiten. Und einige AG verbieten es , den Angestellten woanders in der selben Branche zu arbeiten. Heißt, wenn man als IT Azubi Pizza ausliefert (bis zu 8 Std pro Woche) ,gibt das kein Problem. Bzw sollte es eigentlich nicht, würde mich wundern.
  3. Notizen mache ich am liebsten per Hand , ich hab das Gefühl dass ich mir die Notizen dann besser merken kann
  4. Hallo zusammen, Ich habe den CCNA letzte Woche bestanden und möchte nun bis Ende der Ausbildung im Januar weitere Zertifikate erlangen. Nächste Woche werde ich eine 1-wöchige NSE4 Schulung haben. Zusätzlich wurde ich angefragt, ob ich nicht noch zusätzlich den CCSA von CheckPoint machen möchte, da es aktuell starke Rabatte bis Ende des Jahres gibt. Nun meine Frage: Wer hat Erfahrungen mit den beiden Zertifikaten und kann mir was darüber erzählen? Wie kann ich mich am besten vorbereiten? Fortinet hat eine eigene Learning-Plattform, finde ich super. Bei CheckPoint gestaltet sich die Suche nach guten Ressourcen für den CCSA irgendwie schwerer, da konnte ich nur ein LearningGuide von 15 Seiten finden, mehr nicht. Ich bin für jede Hilfe dankbar LG Whitehammer03
  5. Jeremys IT Lab ist kostenlos. David Bombal war auch kostenlos auf Udemy, der haut immer mal wieder für 1-2 Tage seine Kurse kostenlos raus. Musst mal ab und zu vorbeischauen CBTNuggets hat man Betrieb schon gehabt als ich hier angefangen habe mit der Ausbildung, daher keine Ahnung. Boson ExSim kostet knapp 100€ glaube ich, aber an besonderen tagen (Weihnachten, ostern, etc, )gibts da oft 15-25% rabatt. Mein Betrieb ist bei der NetAcad eingetragen als Academy, daher haben wir als gesamter Betrieb Zugriff auf alle Inhalte dort. Dafür benötigt man aber mind. 1 Cisco Trainer im Unternehmen.. kann man durch Fortbildungen bei Cisco erreichen.
  6. Danke Ja, es gibt immer wieder Umstellungen bei Cisco, was die Zertifikate angeht. Im neuen CCNA muss man nicht nur mehr Routing und Switching drauf haben, es kommen Themen wie Automation, security, wireless dazu. Ist eher eine allgemeinere Zertifizierung geworden, gibt auch keine Spezialisierungen auf CCNA Level mehr, das fängt erst ab CCNP an
  7. Hallo liebes Forum, Ich habe meinen CCNA vor 3 Tagen bestanden. Etwas schwerer als ich gedacht hätte, aber dennoch bestanden. Für alle, die sich ebenfalls zum CCNA zertifizieren lassen möchten, möchte ich meine verwendeten Quellen zum Lernen auflisten: 1. CBTnuggets Vorallem Wenn man neu ist in dem Bereich, sind die Kurse von CBTnuggets goldwert imho. Es geht nicht zu tief ins Detail, man bekommt einen groben Überblick und die Inhalte werden teilweise spaßig vermittelt (zwischendurch einige Witze und lustige Geschichten aus dem Alltag eines Engineers). Also perfekt, um die ersten Schritte im Bereich Netzwerk zu machen. 2. David Bombal Ebenfalls ein guter Tutor, seine Kurse sehen sehr ins Detail und sind mMn oft auch trocken, er vermittelt dafür aber wirklich ALLES was man für den CCNA benötigt. Alle wichtigen Details (und mehr) werden erwähnt. 3. NetAcad Auch ein guter Weg um zu lernen, vorallem wenn man gerade keine Lust auf reines Videomaterial hat. Die Themen sind in verschiedene Module eingeteilt, nach jedem Modul gibt es ein Quiz und am Ende ein großes Final Exam. 4. Jeremys IT Lab mMn gibt es keinen besseren Kurs der erstens kostenlos ist und zweitens so gezielt und zuverlässig die Inhalte vermittelt. Jeremy erzählt einem wirklich nur das, was man für den CCNA benötigt. Zu jedem der Themen macht er 2 Videos 1x Training video, 1x Lab Video), es gibt zu jedem Thema kostenlos Labs für den packet Tracer und gute Flashcards zum downloaden. Er war der einzige, bei dem ich Themen wie OSPF, QOS und STP wirklich verinnerlichen konnte. 5. Bosom ExSim Gute Möglichkeit, um den CCNA zu simulieren. Die Fragen sind sehr ähnlich zu den Fragen die tatsächlich in der Prüfung gestellt werden. Ich empfehle euch Boson (oder andere CCNA Übungssimulationen), da die Fragen manchmal sehr komisch und verwirrend gestellt werden bei Cisco. Für jemanden, der diese Art der Fragestellungen von Cisco bei der echten Prüfung zum ersten Mal sieht, kann das sehr verwirrend sein und wird wahrscheinlich auch einige Punkte kosten. Mit zb Boson könnt ihr euch darauf vorbereiten. Zudem seht ihr nach jeder beantworteten Frage, warum welche Antwort richtig oder falsch ist. Lest euch diese Erklärung aufjedenfall durch. Und zusätzlich zu all dem natürlich noch der Packet Tracer. Man sollte jedes Thema einige Male im Packet Tracer durchkauen, vorallem die Themen, auf die sich der CCNA konzentriert (alle Themen die im Curriculum mit "Configure" oder "Troubleshoot" aufgezählt werden) Das Wendell Odom Buch habe ich nicht benutzt, ich bin nicht der Typ dafür. Mir gefallen Videokurse einfach viel mehr. Natürlich ist das jetzt auch keine Anleitung zu 100% Erfolg, meine Tipps mögen für den ein oder anderen funktionieren, aber sicherlich nicht für jeden. Ich schlage vor, schaut euch die genannten Kurse an und entscheidet selber, ob ihr damit klarkommt. Und zu guter letzt: schiebt es nicht vor euch hin. Genau das habe ich nämlich seit Anfang meiner Ausbildung (2 Jahre) gemacht. Ich könnte den CCNA wahrscheinlich schon vor 6-9 Monaten erlangt haben, habe es aber immer wieder aufgeschoben. Vor 1 Monat habe ich dann einfach den Termin für die Prüfung gebucht und genau da liegt das Geheimnis. Sobald man einen festen Termin hat, weiß man, bis wann man welche Inhalte noch lernen muss und man wird sich dementsprechend intensiv auf den Termin vorbereiten. Bei Fragen, einfach kommentieren oder gern auch per PN
  8. Hi, Glückwunsch erstmal! Aber am besten du postet das im richtigen Thread, hier bist du im Diskussionsthread
  9. Erstmal Glückwunsch zum Beginn der Ausbildung und viel Spaß dabei In den ersten 2 Wochen haben wir erstmal die Kollegen, das Unternehmen und die Prozesse kennengelernt. Danach fing das ganze technische Lernen an. Wir bekamen 1-2 Schulungen, ganz grob zu den Basics der Netzwerktechnik. Anschließend wurde uns gesagt, dass wir uns im Bereich Netzwerktechnik einfach an den Inhalten des CCNA orientiert sollen. Uns wurden einige Zugänge zu Lernportalen zur Verfügung gestellt wie zb Pluralsights, CBTnuggets etc. Ich habe mir viele Monate stundenlang Videos angeguckt und mir alles notiert, mittlerweile habe ich 2 große Ordner voller Notizen 😄 es fing also sehr theoretisch an bei mir mit der Ausbildung. In der Praxis habe ich dann Sachen gemacht wie: WLAN Ausleuchtungen IP Phones an den Arbeitsplätzen anschließen Netzwerkgeräte 1:1 austauschen (vorkonfiguriert) Rack&Stack von Netzwerkgeräten wenn zb ein komplett neues Netzwerk aufgebaut werden soll. Also leider nicht viel, was mir in der Praxis beim CCNA helfen würde. Mittlerweile bin ich im 3. Lehrjahr und ich durfte vor einigen Monaten das erste Mal eine Firewall beim Kunden in Betrieb nehmen und auch die ersten Konfigurationen durchführen.
  10. Also Leute, wenn ihr Erfahrungen als Arbeitnehmer mit o.g. Firma habt, meldet euch bitte gern auch per PN, wenn ihr das nicht öffentlich machen wollt. Würde mich freuen
  11. Richtig wollte jetzt nicht so offen den Namen nennen, weiß nicht warum mir war mulmig
  12. Da werde ich definitiv beim nächsten Gespräch genauer drauf eingehen. Ich glaube mit 1% vom Netto ist gemeint dass man 1% des BLP vom Nettogehalt abgezogen bekommt. Aber wie gesagt, muss ich mal genauer nachfragen beim nächsten Gespräch.. War nur verwundert höre ich zum ersten Mal.. Ist ne bekannte Firma bzw einer der größten IT Dienstleister in Deutschland mit nem C am Anfang (nicht ComputaCenter) vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung als Arbeitnehmer und kann was zu dieser Regelung sagen.
  13. OK, habe nun etwas von einem Ex-Mitarbeiter der Firma erfahren. Anscheinend sieht die Car Policy dieser Firma es so vor, dass die Angestellten zusätzlich zu der 1%Versteuerung der Firmenwagen nochmal 1% vom Nettogehalt an den AG abdrücken müssen... Das kenne ich von meiner Firma nicht so... Ich meine, dass wären ja hohe Summen bei jedem halbwegs anständigen Wagen... Wie seht ihr das, ist das üblich in der IT Branche?
  14. Erstes Gespräch zur Stelle #2 hinter mir. Was ist eure Meinung dazu? 42k wurden als OK und realistisch von Personaler gesehen. Möglichkeit auf Firmenwagen (Opel und BMW) Reisetätigkeiten 30% im Großraum Düsseldorf Den "Rest" im Büro oder HO, wie man halt möchte Reisezeit gilt als Arbeitszeit Als Junior wird mir ein Mentor zugeteilt, ich werde intensiv in die Projekte eingearbeitet und von den Seniors begleitet Weiterbildungen werden bezahlt (eigene Akademie, man kann sich für jeden Hersteller weiterbilden und zertifizieren lassen) Bin zufrieden von dem was mir gesagt wurde Der Personaler wird mich mit meinen genannten Infos 1x im Security und 1x im Network Bereich vorstellen (ich hatte gesagt, dass beides für mich in Frage kommen würde, Prio liegt aber auf Sec.) und man wird sich ggfls. bei mir melden für ein weiterführendes Gespräch, dann aber direkt mit den Team Leads.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung