Zum Inhalt springen

Jinju

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Ich habe nicht gesagt das ich es so gut finde. Fakt ist nunmal man muss mit dem Arbeiten was man hat und wenn er mehr nicht vorzuweisen hat, was soll man machen? Problem ist in dem Fall einfach was soll er sonst schreiben um sich interessant zu machen? Und die Aussage das dein Beitrag 0% hilfreich ist rührt daher das du nur kritisierst aber keine Lösungsvorschläge bietest. Wie in diesem Beitrag erneut. Soll er jetzt über vergossene Milch jammern weil er sich nie mit solchen Dingen beschäftigt hat? Tut mir leid aber deine Sichtweise kommt bei mir eben so rüber als ob du ihn verurteilst.
  2. Du hast hier offenbar übersehen das er geschrieben hat das er schon immer was in dem Bereich machen wollte. Bist du schonmal auf die Idee gekommen das es private Gründe haben könnte warum er sich nur ein Jahr oder vorher nicht beworben hat? Oder das man nicht einfach von einem voll bezahlten Job in eine Ausbildung wechseln kann weil man vielleicht Rechnungen bezahlen muss? Oder weil man von seinen Eltern gedrängt wird Geld zu verdienen? Nicht jeder von uns kriegt alles in den Allerwertesten geschoben. Tut mir Leid aber dein Beitrag ist 0% hilfreich und man sollte lieber erstmal persönlich auf die Menschen eingehen bevor man sie verurteilt. P.S: Potentielle zukünftige Arbeitgeber werden auch danach fragen warum erst jetzt dann kann er es nämlich begründen und Einblick in seine Persönlichkeit geben. Hatte er gute Gründe oder war er faul oder sonstiges.
  3. Hallo Kawii97, also ich kann aus Erfahrung sprechen wenn es darum geht den Beruf zu wechseln. Ich kam ursprünglich aus der Physiotherapie und hatte 3 verschiedene Arbeitsstellen innerhalb von 2 Jahren. Punkte die ich dir nennen kann sind auf jeden Fall: - Warum fängst du ("erst") jetzt mit einer IT Ausbildung an? Begründe das damit das du, wie du selbst sagtest, dich schon seit langem beworben hast und schon immer in diesem Bereich arbeiten wolltest. - Was hebt dich von anderen ab? Den Unterschied zwischen Hardware und Software zu kennen oder HDD und SSD kennt im Prinzip fast jeder. So in der Art kommt es rüber wenn du von Kaufberatung sprichst. Rein theoretisch könnte man jede dahergelaufene Person aus irgendwelche Foren fragen. Was macht DICH aus? - Interessierst du dich für ein Betriebssystem oder ein Programm speziell oder hast Kenntnisse? SAP, O365, Atlassian (Confluence, Jira usw.), Salesforce egal was. - Wie du gesagt hast gibt es offensichtliche Punkte seinen Beruf zu wechseln und persönliche. Du kannst das Gehalt durchaus als Punkt anbringen. Ich beispielsweise habe gesagt das ich bald Vater werden möchte und mit meinem aktuellen Gehalt meine Familie nicht versorgen kann. Wenn du aus tiefstem Herzen ehrlich sagst was dich an deinem vorigen Beruf gestört hat werden die Arbeitgeber auch wissen das der Wunsch einer Ausbildung in diesem Bereich tief verankert ist und du sie erfolgreich abschließen willst. Noch eine Sache: So wie du sprichst fühlst du dich vielleicht eher als Informatikkaufmann (für Angebote schreiben beispielsweise) oder du müsstest eben in den Dienstleistungsbereich in der IT. Aber das entscheidest du natürlich. Dabei wünsche ich dir alles Gute.
  4. Hallo miteinander! Durch die aktuelle Corona Krise wurden ja die Zwischenprüfungen für die FISI in RLP gestrichen (Auf jeden Fall im Raum Koblenz, wovon ich betroffen bin). Da ich meine Ausbildung um ein Jahr verkürzt habe und die Abschlussprüfungen nach aktuellem Stand noch stattfinden können, da sie für den 29 April angesetzt sind, wäre meine Frage ob einer von euch weiß, ob man die Abschlussprüfungen auch ohne Teilnahme der Zwischenprüfung ablegen kann. Herzlichen Dank im Voraus und bleibt alle gesund!
  5. Da wäre unter anderem die Hardware: Welchen Switch und warum, welchen Accesspoint und warum, welchen Netzwerkdrucker und warum. Dasselbe mit den Netzwerktechniken. Bekommt die Abteilung einen eigenen Adressbereich? Bekommt sie ein eigenes VLAN? Wie konfiguriere ich die Switche und die Ports und wieso? Das sind ja alles Entscheidungen.
  6. Wieso genau wenn ich fragen darf? Wenn ich mir den Auszug aus der Prüfungsverordnung ansehe dachte ich das es genau das richtige sei. Ich verkabele nichts sondern konfiguriere und installiere. Ich treffe Entscheidungen im Bezug auf Hardware, Netzwerktechniken und Netzwerkprotokollen.Die Komponenten die ich einbinden soll sind komplexe Hardwaresysteme. Würde die Entscheidung im Bezug auf die Konfiguration feststehen könnte ich nachvollziehen wenn ihr sagt "Du klickst nur rum und triffst keine Entscheidungen". Aber ich muss mich mit stp protokollen, qos, VLAN und vielem mehr befassen, entscheiden ob ich das in die Konfiguration mit einbringe und warum. Außerdem erweitere ich ein System unter organisatorischem Aspekt (Im Bezug auf die Abteilungen), stelle eine Anforderungsanalyse, Planung usw.
  7. Guten Tag, angesichts der kritischen und ehrlichen Stimmen in diesem Forum würde ich euch gerne die erste Ausarbeitung meines Projektantrags zeigen. Ich bin mir ziemlich sicher das es noch nicht ausgereift genug ist, daher bitte ich euch um Rat. Vielen Dank schonmal im Voraus! (P.S: Ich bin Fisi) 1. Thema: Planung und Durchführung der Erweiterung der firmeninternen Netzinfrastruktur im Rahmen eines neuen Standortes unter Berücksichtigung der dort arbeitenden Abteilungen 2. Geplanter Durchführungszeitraum: Beginn: xx.xx.xxxx Ende: xx.xx.xxxx 3. Projektbeschreibung: Ist-Zustand: Angesichts des Wachstums der XXX GmbH ist es nötig geworden Arbeitsplätze für neue Mitarbeiter zu schaffen. Daher werde ich im Rahmen des Einzugs in ein angemietetes Gebäude die infrastrukturellen informationstechnischen Arbeiten übernehmen, die sich in diesem Projekt wiederspiegeln. Unser Unternehmen deckt ein breites Spektrum an Abteilungen ab, zu dem unter anderem auch der telefonische Kundendienst sowie die Produktentwicklung gehören. So sind natürlicherweise deren netzwerkübertragungstechnischen Anforderungen wie z.B. bei VOIP Diensten höher, als bei einfachen File Diensten. Soll Zustand: Das Ziel besteht darin den neuen Firmenstandort in das System einzubinden, ohne dass es zu einer Beeinträchtigung der betrieblichen Abläufe kommt. In meinen Aufgabenbereich fällt unter anderem noch die Planung mit externen Dienstleistern, die Recherche, Auswahl, Konfiguration und Installation der Software verschiedener Hardwaregeräte (unter anderem Switch, Accesspoint, Drucker). Die benötigten Einzelschritte für die Umsetzung meines Projektes lauten wie folgt: - Anforderungsgespräch mit den zuständigen Abteilungsleitern - Prüfung der Hardwareanforderungen für die dort arbeitenden Abteilungen - Auswahl der zu einsetzenden Netzwerktechniken - Installation und Konfiguration der Software und Netzwerkprotokolle - Test und anschließende Abnahme der aufgebauten Netzwerkinfrastruktur 4. Projektumfeld: Die xxx GmbH verfügt über ca. xxx Arbeitsplatzrechner die sich an verschiedenen Standorten befinden, um z.B. Produktionsarbeiten von verwaltungstechnischen Arbeiten zu trennen. Außerdem sind verschiedene Arten von Hardwareprodukten im Bereich der IT-Infrastruktur im Einsatz. Unsere IT-Abteilung übernimmt dabei die Aufgabe der Betreuung und Vernetzung der Standorte und Abteilungen untereinander. Hinsichtlich der vielfältigen Anforderungen und Aufgabenbereiche unseres Unternehmens wurde entschieden das Projekt intern durchzuführen um Kosten zu sparen und einen fließenden Ablauf zu gewährleisten. 5. Projektphasen mit Zeitplanung: 1. Planungsphase 1.1 Anforderungsgespräch 1,0 h 1.2 Ist-Analyse 1,0 h 1.3 Zieldefinition 1,0 h 2. Konzeptionsphase 2.1 Anforderungsprüfung und Vergleich der Hardwarekomponenten für unsere Systemlandschaft (darunter zählen Netzwerkdrucker, Switche und Access Points) 2,5 h 2.2 Evaluierung und Nutzung verschiedener Netzwerktechniken zur verbesserten Verwaltung, Skalierbarkeit und Performance 2,5 h 2.3 Kosten-Nutzen Analyse (Hardware, Arbeitszeitaufwand intern versus extern) 2,0 h 3. Durchführungsphase 3.1 Installation und Konfiguration der Switche 4,0 h 3.2 Installation und Konfiguration der Access Points 3,0 h 3.3 Installation und Konfiguration der Netzwerkdrucker 2,0 h 4. Testphase 4.1 Tests als Admin und User inklusive Fehlerbehebung 3,5 h 5. Abschlussphase 5.1 Soll/Ist Vergleich 1,5 h 5.2 Übergabe an die Systemadministratoren 1,0 h 5.3 Projektdokumentation 10,0 h 6. Dokumentation zur Projektarbeit: - Projektdokumentation in digitaler Form - Netzwerktopologie in digitaler Form 7. Anlagen: Keine 8. Präsentationsmittel: Laptop, Beamer, Presenter, Power Point Präsentation in digitaler Form Außerdem benötige ich eine Rüstzeit von 10-15 Minuten

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung