Zum Inhalt springen

Visar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    754
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

Visar hat zuletzt am 23. Mai gewonnen

Visar hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Visar

  • Geburtstag 29. Oktober

Profil Info

  • Location
    Norddeutschland

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Rückwirkend zum 01.09.2021: Die Erwartungshaltung an eine vergleichbare Erhöhung wie zum Jahreswechsel hatte mein Vorgesetzter vorab bereits gedämpft, sprach dann von Inflationsausgleich um die 2-3%. Die 5%, mit denen ich als Vorstellung ins MA-Gespräch gegangen bin, hab ich jetzt zwar auch nicht bekommen... aber 4,5% finde ich vollkommen okay, das merkt man wenigsten. Ich hätte auch keine Lust gehabt, großartig um den letzten Euro zu feilschen. Denn wenn ich überlege, dass ich nach nicht mal zweieinhalb Jahren schon bei +15% bin ... sich da zu beklagen, wäre Jammern auf hohem Niveau.
  2. Ich würde behaupten, dass du damit eine von vielen, möglichen Erklärungen für das Gehalt gefunden hast: Es gibt keine Rückzahlungsverpflichtung mehr, aber dafür bekommst du eben 300-500 Euro weniger Geld im Monat als dein Chef dir mal erzählt hat. Auf diese Weise holt sich dein AG erstmal 3k+ p.a. zurück. Das fände ich, offen gestanden, noch legitim. Niemand bezahlt dir eine Ausbildung, nur um dich direkt danach fürstlich zu entlohnen und das obwohl dein Aufgabengebiet allem Anschein nach gleich bleibt. 🤔 Es ist halt einfach nicht das, was du dir gewünscht hast. Aber eine Frechheit? Ich denke nicht. Mutmaßlich gibt der Markt mehr her, dann bewirb dich weg.
  3. Leute, das Thema ist vier Jahre alt.. ich glaube nicht, dass euer Input hier noch besonders weiterhilft. 🤔
  4. Ah. Verstehe. Fühlt sich an wie.. Ja, wenn du deinen Mitarbeitern keine Freiheiten lässt und kein Vertrauen schenkst, funktioniert Home Office nicht. Das ist mittlerweile hinreichend klar geworden und die Chefs, die sich dann in ihrer Meinung bestätigt fühlen? Um die sollte man einen ganz, ganz großen Bogen machen. Die leben einen Führungsstil, der schlicht nicht mehr in die heutige Zeit passt. Ernsthaft, natürlich liegt die Arbeit von Zuhause aus nicht jedem, Familie und Kinder fügen dem Ganzen eine ganz eigene Komplexität hinzu. Doch gerade die IT ist eigentlich prädestiniert dafür, wenn du nicht gerade an den Serverschrank oder ein Netzwerkkabel verlegen musst. Wir arbeiten jetzt auch seit fast 1,5 Jahren ausschließlich per Remote an einem unserer Infrastrukturprojekte. Und es funktioniert.
  5. Hat dein Chef nichts anderes zu tun? Wieso vertraut er euch nicht, dass ihr das, was ihr erzählt, auch gemacht habt? Horror. Tagesabschlussmeeting? Horror. Für wann ist das eigentlich angesetzt? Und gibt es bei euch keine Gleit-/Vertrauensarbeitszeit, seid ihr immer von 9-to-5 da, unter der beständigen Kontrolle eures Arbeitgebers? Wir haben auch Dailies. In denen sagen wir, was wir uns vorgenommen haben und ggf. gibt es ein Recap zum Vortag. Ende.
  6. Wo ist der Spaßfaktor bei einem Freizeit-Event am Wochenende, bei dem ich arbeiten muss? Sorry, aber das ist nichts und da würde ich mir nicht mal eine Notlüge für ausdenken, sondern das genau so fragen. Mal ernsthaft: Enthusiasmus ist das eine, Ausbeutung das andere. Und nichts anderes als Letzteres wäre das für mich. Unbezahlt Wochendarbeit. Buh. Wenn Chefchen seine Mitarbeiter motivieren möchte, soll er sie zu einer richtigen LAN-Party mit Bier und Pizza einladen und darauf hoffen, dass es bockt und die Leute am Montag motivierter an den Arbeitsplatz zurückkehren als sie ihn am Freitagnachmitttag verlassen haben - und infolgedessen die Produktivität steigt. TL;DR Nein, ich hätte nicht teilgenommen.
  7. Short question.. would english be more comfortable for you? If so... I'm asking, because your German isn't that great. It's not getting entirely clear whether the whole internship was done at school or whether some company (the "Sozialverein") was somehow involved. In any case, if the internship is over, you're usually already too late to work on a project. This is because (a) it's supposed to be an operational project, something that is needed or could be needed or something, (b) the project is to be worked on during the internship in the company, (c) the submitted project must first be approved by the IHK, before you're even allowed to start working on this and (d) there are certain deadlines that must be met for submission. TL;DR You can't submit a project that hasn't been approved. Furthermore, a project must have a certain complexity and some economic efficiency. Decisions have to be made by the apprentice as to why something is done/implemented and how. All of this is then described in the project documentation. But simply coding a website in HTML and CSS is not really demanding, though needed. You simply do a task. In my opinion? Not enough for a project. Auf Deutsch... ja, ne. Ist im Grunde nur nochmal zusammengefasst, was bereits gesagt wurde.
  8. Für vermeintlichen 1st-Level-Support / Arbeit im internen Servicedesk? 38+ zum Einstieg? Na, wohl eher nicht.. Reine Supporterstellen bringen selten Gehälter, die für einen Junior Administrator angemessen sein könnten.
  9. Da ist sie wieder, die gefühlt obligatorische Abwertung der Umschüler. 🤔 --- Nur weil du es dir nicht vorstellen kannst, heißt das nicht, dass das nicht geht. --- Das liest sich einfach so falsch. - Ein Azubi startet nach der Ausbildung i.d.R. auch als "Junior", weil er nicht weniger Berufseinsteiger ist als irgendein Umschüler. - Ein Umschüler muss nicht immer so viel schlechter sein oder weniger wissen als ein "normaler, ausgelernter Azubi". - Das Praktkium kann zur Einarbeitung genutzt werden und je länger es geht, desto mehr profitieren beide Seiten davon. Dieses "erstmal kaum eine Hilfe sein", muss also nicht der Wirklichkeit entsprechen. --- BTT: Es kommt auf deine Fähigkeiten an, es kommt auf die Firma an, es kommt auf die Region an. Aber: Möglich ist es, diesen Gehaltswunsch am Ende auch zu erreichen. Lass dir diesen Zahn nicht direkt ziehen. Ohne weitere Angaben lässt sich aber nicht sagen, wie realistisch das letztendlich ist. In einer kleinen Webbude irgendwo im tiefsten Osten, zwischen Spreewaldgurken und Wölfen, wirst du vermutlich froh sein können, wenn dir mehr als 30 geboten werden, denn Gurken und Wölfe brauchen nicht viel Software. In Städten wie Hamburg oder München resp. im jeweiligen Ballungsraum sind solche Zahlen dagegen wohl erreichbar und in Konzernen möglicherweise auch. Also, was genau steht im Praktkum an? Bist du mit irgendeiner IT-Vorerfahrung in die Umschulung gegangen? --- Höchstwahrscheinlich 40. In Teilzeit halte ich so ein Gehalt dann tatsächlichh für unrealistisch.
  10. Die 52 Punkte sind mager, aber bestanden ist halt bestanden. Wenn dir ein einzelner Prüfungsteil die Note verhauen hätte und du glaubst, dass du den besser könntest, würde ich eine Wiederholung von Teil B in Erwägung ziehen. Also wenn du z.B. in Fachquali und WiSo absolut sicher wärst. Aber nicht, wenn einfach alle drei schriftlichen Prüfungen maximal durchschnittlich ausgegangen sind und du am Ende mit 56/47/65 strandest. Die zwei Punkte mehr in Teil B wären den Aufwand nicht wert. An deiner Stelle würde ich, statt über eine Wiederholungsprüfung nachzudenken, also den größtmöglichen Aufwand für den erneuten Anlauf in puncto Projektarbeit und -präsentation betreiben. Denn eine Gesamtnote 3 ist immer noch möglich, wenn du in Teil A mit 81 Punkten rausgehst.
  11. Einfach das. Aber nicht nur, weil es verwirrend ist, sondern weil viel drin ist, was in einem Lebenslauf m.E. nicht wirklich etwas zu suchen hat und lediglich den Normalzustand beschreibt. Das gilt z.B. für Tätigkeiten im Praktikum. Darüber hinaus wirken die Auflistungen auf mich so als wären sie nur dafür da, um Platz zu schinden, einen wirklichen Zweck erfüllen sie jedoch nicht. Es gibt keinen plausiblen Grund, etwa Zeitarbeit und die ausgeübte Tätigkeit auf zwei Ebenen zu bringen. Den Umstand des Arbeitssuchenden würde ich auch anders darstellen. Zeitarbeit an sich drückt ja oft schon hinreichend aus, dass man nichts anderes gefunden hat. Ich würde es aber nicht dazu schreiben. Und wenn wir schon dabei sind: Es sind immer noch Lücken im Lebenslauf. Was war zwischen 01/2010 und 07/2010 oder 02/2016 und 09/2016? Sind die vermeintlichen sechs Monate Grundwehrdienst wirklich eine Erwähnung unter "Ausbildung & Beruf" wert? Die Interessen lassen Fragen offen: Geldanlage und eBay-Shop? Heißt das, dass du nebenberuflich irgendwie tätig bist? Und wie wäre es mit etwas, das auf soziale Interaktion schließen lässt? Teamsportarten sind ja gerne gesehen, aber wohl auch alles andere, wo du in direkten Kontakt mit Leuten kommst. Und, wenn die Frage genehm ist, wie kam es zum Abbruch der ersten Ausbildung nach nicht mal einem halben Jahr?
  12. Schon bei API-Zugang, OAuth2-Token und Aktualisierung frage ich mich, ob du wirklich ein ER-Diagramm oder nicht lieber einen Programmablaufplan haben möchtest. Keine deiner Entitäten irgendwelche Attribute, es werden keine Primärschlüssel o.Ä. ersichtlich und, wie schon von anderen gesagt, die Relaationship ist auch nicht richtig da. Ich stelle die Frage mal so: Weißt du überhaupt, was ein ER-Diagramm ist? Wikipedia hat ein verhältnismäßig gutes Beispiel für die Chen-Notation: Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Entity–relationship_model Da siehst du eigentlich auf Anhieb, was dir alles fehlt..
  13. Wenn sonst keiner möchte... ... Du hast dir sicher die Gehaltsthreads angesehen: 4+ ist schon ordentlich und nicht unbedingt ein Einstiegsgehalt für frisch ausgelernte Systemintegratoren, da haben die Entwickler meist mehr Glück. Mit dem Informatik-Master kommst du daher vermutlich bedeutend schneller in dieser Gehaltsklasse an, wenn du was mit Hardware und so machen willst. Wobei ich auch da sagen muss, durch die ganze Cloud-Geschichte wandelt sich das Berufsbild m.E. zunehmend, unsere FISI haben auch kaum noch mit physischen Servern und Kabeln zu tun. Asset oder Mobile Device Management wäre 'ne Option, aber Geräte zu betanken und auszutauschen oder Software zu paketieren klingt jetzt auch nach nichts, was ich für den Rest meines Lebens machen wollen würde. 🤔
  14. Wo nimmst du diese Aussage denn her? Er schreibt: Auch wenn die Aussage mit der 80+ jetzt maximal Random ist, verstehe ich den Ansatz dahinter. Ja, gerade die übelsten Selbstzweifler sind oft die, die mit gut Noten nach Hause gehen. Dachte ich mir bei meinen Schriftlichen und der Doku damals auch und siehe da, bestanden hab ich trotzdem. Ich glaube, dass du dafür a) alle Formalitäten sträflich vernachlässigen, b) das völlig falsche beschreiben ("Dann habe ich mir einen Kaffee gemacht und mein Brot aufgegessen, das ich Zuhause, in der Gassenheimer Str. 87 in 18057 Schwindelhausen, in einem wunderschönen Reihenhaus, noch mit Käse und Schinken belegt hatte. Die Serverinstallation ist abgeschlossen.") und c) am besten noch irgendwo abschreiben/kopieren musst. Ansonsten müsste es fast immer mehr als 30 Punkte geben.
  15. Ehemalige Umschüler? *handheb* Der Umstieg von C# zu Java - oder umgekehrt - ist eigentlich nicht so schwer, wenn es um die Sprachen an sich geht. Dann musst du dir eigentlich nur die abweichende Syntax in den Schädel hämmern. Unglücklicherweise finden sich auf Stackoverflow usw. zumeist Beispiele, wo irgendwelche Frameworks wie Entity, Lambdaausdrücke & Co. eingesetzt werden. Da ist es dann natürlich.. komplizierter. Dem würde ich mich grundsätzlich anschließen. Die Umschulung ist dafür da, es dir beizubringen und soll nicht dazu dienen, dir von dir bereits begangenen Fehler noch irgendwie auf die Schnelle auszumerzen. Frustration? Doof. Sprich im Zweifelsfall mit dem Maßnahmeträger, ob da nicht nebenbei schon was Programmiertechnisches laufen kann.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung