Zum Inhalt springen

Visar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    578
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    8

Visar hat zuletzt am 23. August 2020 gewonnen

Visar hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Visar

  • Rang
    random.shuffle(thoughts)
  • Geburtstag 29. Oktober

Profil Info

  • Ort
    Norddeutschland

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Keine persönlichen Erfahrungen damit, aber dich wird jetzt mit 0 Jahren BE sicher keiner als Projektleiter einstellen, weil du ein Zertifikat in zwei Wochen durchgeboxt hast. Alleine die Kursdauer spricht m.E. eher gegen das Zertifikat, der Operative Professional - z.B. der Geprüfte IT-Projektleiter - wäre als anerkannte Aufstiegsfortbildung eher etwas und wird im DQR wie ein Meister eingeordnet, d.h. auch: auf Niveau eines Bachelors. Letztendlich ist der OP im Feld aber auch wertlos, mit den Worten von Wikipedia:
  2. Etwas Eigeninitiative wird doch nicht zu viel verlangt sein, oder? Ich meine.. du musst Beruf und Postleitzahl in Jobbörsen eingeben und bekommst halt einfach Dinge im Umkreis angezeigt. Oô Urlaub nehmen? Kündigen? Mir muss ohnehin entgangen sein, dass du aktuell Arbeit hast. Womit wir wieder bei der Sache mit der Berufsberatung wären.. Den Gedanken kann ich dir nicht mal verübeln.
  3. Das wurde uns Umschülern seinerzeit (Uh, ist das schon so lange her?) auch nicht erklärt und dann saßen wir da alle in unseren Betrieben und hatten große Fragezeichen auf der Stirn. Aber mal ernsthaft.. na und? Es gibt mittlerweile genug Beispiele im Internet, an denen du dich orientieren kannst. Dazu sollte niemand erwarten, permanent bei jedem Scheiss an die Hand genommen zu werden. 😃 Das ist deine Sichtweise. Von meiner Seite aus: "Oh mein Gott, ändert bloß nichts an der Notenvergabe, andernfalls werden eure Abschlüsse direkt entwertet."
  4. Hm... Je mehr ich von dir lese, desto eher bekomme ich das Gefühl, dass dir eine Berufsberatung gut tun könnte, bevor du anfängst dich irgendwo als FIAE zu bewerben. Es spricht ja nichts dagegen, irgendwann mal den Traum gehabt zu haben, Berufskraftfahrer zu werden. Aber es wirkt ein bisschen so als würdest du den FIAE jetzt mit der Brechstange machen wollen. Was, wenn dir der Alltag als FIAE nicht gefällt? Hast du je weiter darüber nachgedacht, irgendwo ein Praktikum zu machen, wie es dir schon beim letzten Mal empfohlen wurde?
  5. @eneR Letztgenannter Punkt, das Kündigungsschutzgesetz, fällt hier weg, da der Betrieb die Mindestanforderungen dafür (Mitarbeiterzahl = 10) laut Aussage des TE nicht erfüllt. Ansonsten kenne ich kaum einen Azubi, der nicht auch während der Ausbildung schon irgendwie normal mitarbeitet. Wenn du nach drei Jahren also weiterhin nicht weißt, ob die Chemie stimmt, solltest du einfach nicht ausbilden...
  6. Du hast diese Aufgabe am Montag bekommen und seither Probleme damit. Du hast bis Freitag offenbar nicht wirklich etwas gemacht, deine Mitschüler aber schon. Weshalb fragst du nicht deine Mitschüler um Hilfe? Weshalb nicht deinen Ausbilder, also bzgl. Thema und weniger wegen "Widerspruch einlegen"? Weshalb hast du dich hier nicht früher gemeldet? Fragen über Fragen.
  7. Darüber hinaus erachte ich es als fraglich, dass der Vorschlag so funktioniert. Immerhin hat der TE mitgeteilt, dass er seine Ausbildung abgeschlossen hat und es derzeit um die Übernahme geht. Ein nach § 24 BBiG begründetes, unbefristetes Arbeitsverhältnis könnte schon vorliegen, aber vermutlich weiß der AG darum, dass TE das alleine aus Zeitgründen nicht einklagen würde. Friss oder Stirb. Der Gedanke, dass das nur pro forma drinsteht ist nett, dennoch bietet es dem AG die Möglichkeit sich darauf zu berufen und dich kurzfristig vor die Tür zu setzen. Insofern bin ich auch eher auf der Seite derer, die einen solchen Passus bei einer Übernahme für unangebracht halten. Als Umschüler wurde mir vom Praktikumsbetrieb das Praktikum auf die Probezeit angerechnet - wie lange kannten die mich? Und jemand, der seit drei Jahren im Betrieb ist, soll dieses Damoklesschwert weiter fürchten müssen? Nein, danke. Es spricht einfach nicht für den Arbeitgeber, sich im Zweifelsfall sogar noch auf "Standardverträge" zu berufen. Als gäbe dann nicht die Möglichkeit, die Probezeit über eine Zusatzvereinbarung zum Arbeitsvertrag zu tilgen... oh, warte... doch. 🙄 Insofern: Angebot annehmen, direkt woanders bewerben und die Kündigung auf den Tisch legen, sobald du etwas Neues hast.
  8. Dein Problem ist also weiterhin eine Portfolioerweiterung? Ich weiß ja immer noch nicht, und ist das nicht eher eine Sache für ITSK? @charmanta @Maniska
  9. Statt der Ausbildung darüber nachgedacht, in einem Jahr die Prüfung als Externer abzulegen bzw. das zu versuchen? Das würde dich nur ein zusätzliches Jahr kosten, statt mindestens zwei. Du hast ja immerhin schon 3,5 Jahre im Bereich Beratung/Consulting hinter dir und könntest etwaige Weiterbildungsmöglichkeiten dann doch sicher nutzen, um dich fit in Sachen fehlende Basics zu machen.. 🤔
  10. Und bevor ich es verlinke, würde ich es vielleicht ausmisten und die eher unvorteilhaften Repos kurzerhand auf "Privat" umstellen. 👀
  11. An deiner Stelle würde ich vor allem versuchen, bei einem Lösungsstil zu bleiben. Entweder, sofern es IHK-seitig erlaubt ist, Programmcode oder halt dieses Pseudocodegeschwurbel. Wenn du die Wahl hast, nimm unbedingt das, was dir wirklich besser liegt. Pseudocode ist mir nie so leicht von der Hand gegangen wie eine normale For-Schleife (Fand immer dumm das so zu beschreiben wie z.B. "Für alle Routen in Tabelle"), weswegen ich in der Prüfung auch in C#/PHP gescribbled hab, um meine Lösung dann noch kurz vor Ende auf den Lösungsbogen zu übertragen. Nicht unbedingt das beste Vorgehen in Sachen Zeitmanagement, aber solange es funktioniert..
  12. Der AE und SI sind letztlich nur Fachrichtungen des Ausbildungsberufs. Daher würde ich davon ausgehen, dass du beim dritten, erfolglosen Versuch die Arschkarte gezogen hättest und es nicht noch einmal versuchen dürftest. Dazu würde ich nach drei Versuchen auch mal ganz generell hinterfragen, ob Fachinformatiker wirklich der richtige Beruf für mich ist.
  13. Du solltest dir echt noch mal die ganze Umrechnungssache ansehen. 3. Frage zum selben Thema in wenigen Tagen, einfachste Aufgaben und wieder keine Idee. Das bedeutet auch: Du hast die anderen Aufgaben und ihre Lösungen, obwohl sie dir erklärt wurden, wohl auch nicht wirklich verstanden.
  14. Der Praktikumsvertrag kann an der Stelle unerheblich sein. Wir hatten beispielsweise Praktikum bis Anfang April und im Mai die Prüfungen. Aber es gibt vermutlich einen Vertrag mit dem Maßnahme- und dem Bildungsträger. Oft würde die Umschulung auch noch weiterlaufen, falls keine Übernahme durch den Praktikumsbetrieb erfolgt.. oder du kannst halt ausgeschult werden.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung