Zum Inhalt springen

Visar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    396
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7

Alle erstellten Inhalte von Visar

  1. ...weshalb, weil du es Kacke findest? Hast du auch ein plausibles Argument im Angebot?
  2. Weshalb stellen sich FISIs bei Datenbanken & SQL eigentlich immer so an? Das sind doch geschenkte Punkte.. Naja, doch, schon. Es zeigt zumindest, dass du einige elementare Grundlagen des Berufs "Fachinformatiker" offenbar nicht beherrschst. Und mit dem Finger auf den AE zu zeigen, weil "der hatte einen Netzplan" ... liest sich eher danach, dass du es gerne einfach und billig gehabt hättest, statt die grauen Zellen etwas mehr beanspruchen zu müssen. Wobei, wir reden hier von SQL, da ist so viel Denken involviert wie beim Atmen. Das spricht natürlich ungemein für deine Belastbarkeit. Tagelang kaum ansprechbar. lol.
  3. GA 1: GA 2: Pro-Tipp: Das Forum verfügt über eine Suchfunktion.
  4. Ich würde vermutlich bei der IHK nachhaken, aber.. wahrscheinlich stelle ich mir das zu einfach vor.
  5. Blöde Frage: Ist das überhaupt erlaubt? Anders ausgedrückt. Woher weiß z.B. jemand aus dem PA, dass du hier nicht gezielt Dinge für dein Projekt vorbereitet und somit - eigentlich - bereits vor Genehmigung des Antrages angefangen hast?
  6. Bin mir gerade nicht sicher, ob die Umsetzung aller Features den Rahmen von 70 Stunden nicht sogar sprengen könnte. Dazu bleibt die Frage, welche Entscheidungen du eigentlich triffst. Bislang sehe ich nur eine Aufgabenstellung.
  7. Frag doch einfach mal beim Betrieb nach, weshalb du da überhaupt aufschlagen sollst. Und Führungszeugnisse o.Ä. können auch mühelos per Post verschickt werden...
  8. Hattest du nicht gesagt, dass sich u.a. ein Personaler das angesehen hätte? Mögen dich diese Leute nicht? Hätte der Hund nicht geschissen, hätte er 'nen Hasen gehabt. Konjunktiv ist der potentielle Tod eines Bewerbers. Macht sich im Lebenslauf besser und hat im Anschreiben m.E. wenig verloren. Insbesondere, sollte für den Sanitätsdienst irgendeine Schulung als Ersthelfer o.Ä. erfolgt sein, kannst du das als Qualifikation verkaufen. Wenn du allerdings nur ab und an unter Aufsicht ein Pflaster gewechselt hast... pack es einfach zur Schulbildung. Wenn Kommunikation eine deiner Stärken wäre, wäre der darauffolgende Satz sicher nicht so unnötig lang und hart verschachtelt. Darüber hinaus: Niemand schreibt "unter anderem" aus. Es gibt eine Abkürzung dafür: u.a. Auch wenn ich das Wort "auch" selbst gerne verwende, würde ich es hier jedenfalls weglassen. Extrovertiertheit würde ich übrigens weniger als Stärke sehen, je nachdem wie stark sich das bei dir ausdrückt. Zudem muss es nicht bedeuten, dass du gut mit Leuten zusammenarbeiten kannst. Sondern vielleicht einfach, wie andere bereits gesagt haben, die Schnauze nicht halten kannst. Bitch, please. Eieiei... wo fange ich da an. Der Schlussfolgerung, dass du dich durchs Zocken fürs Programmieren begeisterst, kann ich nicht so ganz folgen. Die Gelegenheit Programmieren zu lernen hast du dann natürlich sofort genutzt und sammelst aktuell im LK eifrig 4er. Mag sein, dass es auch am Lehrer liegt, aber so richtig glaubwürdig wirkt das an der Stelle einfach noch nicht. Mein Problem an der Stelle ist, dass dein Interesse - abgesehen von der PlayStation 2 für Informatik - ausschließlich mit irgendwelchen Schulfächern begründet wird. Sind Abiturienten heutzutage nicht auch um die 18 Jahre alt und sollten sich gewiefter ausdrücken können als "da die Wirtschaft ein äußerst komplexes System ist"? Rechtschreibfehler: unterrichtet wurden. Ich schenke dir ein O. unterrichtet worden. Rechtschreibfehler: der richtige. Ich empfehle Shift. der Richtige. Was genau interessiert dich eigentlich am Betrieb? Ach ja, du hast von Frau XXXX gehört, dass sie suchen. Hm. Ansonsten eine äußerst platte Motivation. Würdest du? Wie, noch nicht sicher? Vermeidbarer Konjunktiv. Obgleich die Erwähnung der Stressresistenz im Grunde gut ist, klingt es ein wenig nach "Sie können mich gerne genauso ausbeuten wie der Schichtleiter im Supermarkt!" Hm. Ungewohnt nach einer umfangreichen, wenn auch bisweilen überflüssigen, Vorstellung noch ein "Hiermit bewerbe ich mich" rauszuhauen. Das steht doch eigentlich eher am Anfang, nicht am Ende. Und jetzt bewirbst du dich auch und würdest dich nicht mehr gerne bewerben. Außerdem: Vermeidbarer Konjunktiv. Lebenslauf Die Formatierung ist fragwürdig. Bei der Schulbildung würde ich, wenn ich einfach nur einen Blick drauf werfe, denken du warst an vier verschiedenen Schulen. Ich würde die Zeiten für den Sanitätsdienst und das ganze Bla eher einrücken. Und wer erwähnt eigentlich noch die Grundschule im Lebenslauf? Oo Fehlt da ein Wort vor HTML/Python oder soll das noch zu Programmiersprachen zählen? Falls letzteres der Fall ist, ist das mäßig eingerückt. Und was darf ich unter "Umgang mit Hardware" verstehen, gerade bei erweiterten Grundkenntnissen, dass du weißt wie das Siegel entfernt und der Karton geöffnet wird? Sorry. Wie viele andere vor mir schon gesagt haben... die Bewerbung ist ziemlicher Mist.
  9. Wahrscheinlich. Spricht etwas dagegen, die Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, deine Mutter) einmal anonymisiert hochzuladen?
  10. Kannst du nun nicht programmieren oder doch? Welchen Sinn hätte es den Bereich zu wechseln, wenn du trotzdem glaubst es nicht drauf zu haben? Das wären die beiden Fragen, die ich an der Stelle einmal stellen würde.
  11. Eigentlich? Überzeugt von der eigenen Fragestellung klingt anders. 😉 Diesen Teil verstehe ich immer noch nicht. Müssen die Mitarbeiter Informatiker sein, um eine Webanwendung zu nutzen, die irgendeinen SQL-Server als Backend hat? Und natürlich mag der Aufwand etwas höher sein, um die Daten in anderen Microsoft-Produkten nutzbar zu machen, aber gleichzeitig machst du dich nicht komplett von Access abhängig... Dann müssen sie es eben lernen. Es ist mit hinreichender Wahrscheinlichkeit der falsche Ansatz, zu viel Rücksicht auf ältere Kollegen zu nehmen und alleine deshalb eine Lösung in Erwägung zu ziehen, die schon jetzt veraltet ist. Ein System, das du in fünf (eher: drei, zwei, einem... eigentlich heute) Jahren erneut ablösen möchtest - weil die Hälfte der älteren Mitarbeiter dann bereits das Rentenalter erreicht. Und die Jüngeren können dann wahrscheinlich schon nicht mehr mit Access. Ideale Voraussetzungen.
  12. Ich wünsche deinem Nachbarn viel Glück beim Versuch das zu beweisen. Ansonsten weise ich an der Stelle gerne darauf hin, dass falsche Verdächtigung nach § 164 StGB ebenfalls strafbar ist. Dass du Einstellungen geändert hast, möge er dir auch erstmal nachweisen. Was genau hat er dir gezeigt? Einen Log, der etwa so aussah? 08.07.20 00:48:34 WLAN-Gerät erstmalig über Gastzugang angemeldet (5 GHz), 866 Mbit/s, Galaxy-S10, IP 192.168.179.22, MAC XX:XX:XX:XX:XX:XX. 08.07.20 00:48:10 WLAN-Gerät Anmeldung am Gastzugang gescheitert (5 GHz): ungültiger WLAN-Schlüssel. MAC-Adresse: XX:XX:XX:XX:XX:XX. Und woher weiß ich eigentlich, dass der Nachbar kein offenes WLAN betrieben hat, zu dem sich x-beliebige Geräte verbinden konnten? Vielleicht war dein Rechner davon auch betroffen als die Verbindung zu deinem WLAN schwächelte? Das wäre eine valide Option, die einen Eintrag für deinen Rechner in seinem Router erklärt. Wenn du dich absichern möchtest, komm seinem Besuch auf der Wache zuvor. Insbesondere, da dir hier schon sehr konkrete Maßnahmen angedroht werden, ohne dass mehr als ein Eintrag in einem Router existiert bzw. existierte. Irgendjemand würde sicher Spaß daran haben, deinen Nachbarn auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen.
  13. Vodafone bewirbt seine 1 GBit/s über Kabel derzeit bereits als 1000 MBit/s, weil... 1000 > 1. Bei 1&1, die das wahrscheinlich über das alte Netz von Versatel realisieren, dasselbe.
  14. Seit geschlagenen fünf Minuten frage ich mich, wie Tech-YouTuber zu der Fragestellung passen. Das sind doch oft keine Tutorials, was Leute die unter den Begriff fallen abliefern, sondern Spielereien mit Hardware für Enthusiasten oder Reviews bzw. Unboxings irgendwelcher High-End-Geschichten. Absolut nicht hilfreich. Denke da jetzt zumindest eher in Richtung Gamers Nexsus, Jay, Linus und Konsorten. Und ein Louis Rossmann versucht vielleicht noch ein bisschen auf Tutorial zu machen, aber wer repariert denn wirklich das MacBook selbst... :-D Tutorials zu Programmiersprachen, Frameworks usw. mag es zwar geben, allerdings ist der Knackpunkt an der Sache oftmals, dass die ganzen self-taught-Leute eines nicht gelernt haben: erklären - oder präsentieren. Ich bin zumindest auf noch kein Tutorial auf YT gestoßen, das mich so sehr vom Hocker gehauen hat wie Kurse auf anderen Plattformen.
  15. Und dann ist da noch der Umstand, dass sie nur 50 MBit/s fix liefern müssen ... also um die 6,25 MB/s. Aber erklären tut das die ganze Sache eher nicht. Wie schon drölfzigfach gesagt, es deutet halt mehr auf Marketing hin. Genauso wie jedes iPhone eine neue Nummer bekommt, weil größer besser ist. Auch wenn sich unter der Haube eigentlich fast nix tut, außer dass ein neuer Chip draufgebügelt wird. Ich verkaufe meinen PC jetzt ja aber auch nicht als PC 2 weiter, weil ich CPU und Gehäuse schon gewechselt habe. 🤔
  16. Genauso wie das Wort "funktioniert" für viele Druckerspooler unter Win 10 2004 ... Sorry, aber bloß weil Microsoft meint etwas würde funktionieren heißt das nicht, dass es das auch immer tut. 😄 --- Ansonsten bin ich irritiert, dass Prüfungen auf einem USB-Stick gespeichert und abgegeben werden. Oo Ich hätte jetzt eigentlich erwartet, dass - wenn irgendetwas schon digital erfolgt - wenigstens ein System à la Moodle eingesetzt wird. Oder dass es irgendwo eine Möglichkeit zum Upload der Dateien gibt, klappt mit den Projektdokus doch vereinzelt auch... aber Flash-Speicher und wahrscheinlich Sticks, die schon tausend Prüfungen hinter sich haben und eher am Ende ihrer Existenz stehen. Unnötig fahrlässig.
  17. Ja. Gerade bei kleineren Anschlüssen sieht das halt echt nicht knorke aus, hätten sie es anders gemacht: Werbung Realität Download 16 MBit/s 2 MB/s Upload 2 MBit/s 0,25 MB/s Da schließt doch keiner einen Vertrag ab. 😄
  18. In 2016 war Stuttgart/Karlsruhe der fünftgrößte Entwicklerstandort in Deutschland, mit fast 40.000 Mann laut WiWo. Meines Erachtens reicht das schon aus, um die Region als einen DER Standorte hier zu betrachten. ...lol.
  19. Wenn du nicht weißt, was du sonst mit deiner Zeit anfangen sollst, sieh es dir an. Wird dir schon nicht schaden.
  20. Das Design Fachinformatiker.de (dark) hat bei mir nicht denselben Footer, wie das "normale" Design. Dazu komme ich auf eine Fehlerseite, wenn ich auf jobs.fachinformatiker.de versuche das Impressum über den Footer zu erreichen: Entschuldigung, es ist ein Problem aufgetreten Die aufgerufene Seite existiert leider nicht Fehlercode: 1S160/2
  21. Tut schon ein bisschen weh zu sehen, dass 10 Jahre BE so schlecht bezahlt werden. Abschluss hin, Abschluss her. Vor allem: In Stuttgart.. war das nicht eine unserer IT-Hochburgen? Wer hat ihnen das vorgeworfen, Perso oder Chef? Und ist es nicht eigentlich unerheblich, was die sagen? Die Externenprüfung gibt es doch nicht ohne Grund. Jemand, der keine Ausbildung gemacht hat, kann damit nachweisen, dass er über ein gewisses Standard-Know-how in seinem Bereich verfügt. Würde mir jedenfalls überlegen das zu machen, insbesondere sofern du keine anderen Zertifikate gemacht hast, die weiterführende Informationen hinsichtlich deiner Qualifikation geben könnten.
  22. Schade. Dann muss wohl doch der Hack her, um die Benutzererfahrung [für mich] angenehmer zu gestalten. Danke aber trotzdem, dass du dir das angesehen hast. 🙂
  23. @StefanE Ich befördere das extra für dich als Foren-Guru und Potentiellen-Antwort-Geber mal nach oben, weil... also... ja? 😄
  24. Bestanden angekreuzt, Unterschrift des Vorsitzenden des PA. Ja, was könnte das wohl bedeuten? ... ... ... Du hast es hinter dir. 😉
  25. Online-Speicherplatz zählt heutzutage, leider, eher in die Kategorie "Storage ohne Funktion". Sprich: Packst Dateien rauf, aber mehr als da liegen tun die halt nicht. Juhu. Es wäre demnach besser, wenn du dir irgendeinen halbwegs seriösen Hoster aussuchst, der dir Webspace mit x GB Speicher und y Datenbanken, SSH-Zugriff und am besten unbegrenzten Traffic anbietet. Netcup hat verhältnismäßig günstige Angebote ab etwa 2 Euro im Monat. Über deren Zuverlässigkeit/generelle Verfügbarkeit kann ich aber nichts sagen, bin selbst seit über neun Jahren beim bereits genannten ALL-INKL.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung