Zum Inhalt springen

Nightmar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    157
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Nightmar hat zuletzt am 24. August 2016 gewonnen

Nightmar hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Nightmar

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 02/17/1992

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. 36k wären nach der Ausbildung angemessen gewesen. Ich bin als Fisi mit 38k nach der Ausbildung gestartet. Nach 3 Jahren war ich bei 43k. Alles unter 32k wäre einfach frech vom Unternehmen und ich würde versuchen mir was neues zu suchen.
  2. Das ist doch ein guter Sprung wie ich finde. In einem Jahr kannst du ja nochmal um ein Feedback Gespräch bitten und wenn du in den nächsten 12 Monaten einiges Leistest, sollten auch die 40k drin sein. Mit knappen 2 Jahren Berufserfahrung ja nicht unbedingt schlecht.
  3. Für mich ist das Firmenhandy mit privater Nutzung tatsächlich ein Vorteil. Ich konnte mir das Gerät aussuchen und nutze das Teil 99% privat. Mails bekomme ich auch darauf, kann ich aber jeder Zeit abstellen und Push ist da sowieso ausgeschaltet. Ansonsten kommt es nicht vor, dass ich im Feierabend angerufen werde, da bis auf die Chefs auch keiner mehr arbeitet. Das letzte mal wurde ich vor einigen Monaten von meinem Chef im Urlaub angerufen, weil er eine Tabellenvorlage gebraucht hat und nicht wusste, wo diese abgelegt war. Ansonsten bin ich zufrieden damit. Einziger Nachteil, sollte ich die Firma verlassen, müsste ich privat meinen Kontakten meine neue Nummer mitteilen, was aber nicht wild ist, hab bis dato sowieso alle 4 Jahre die Nummer gewechselt.
  4. Mich würde es auch interessieren, was dabei rausgekommen ist. Ich schließe mich hier den Leuten an. Unter 2000€ würde ich morgens nichtmal aufstehen, außer ich tausche nur defekte Hardware (Maus,Tastatur, Monitore).. Als Entwickler kann man zum einstieg schon 30k erwarten.
  5. Okay, schreib einfach Bewerbungen und fertig. Du hast ja keinen Druck und kannst dich in Ruhe nach einem neuen Job umsehen. Im neuen Job dann immer ab 40k suchen. 6-8 Jahre Berufserfahrung und dann unter 40k, das muss schon Wohntechnisch eine richtig günstige Gegend sein und da rede ich von 400€ Mieten für 100qm. Ich bin nach der Ausbildung mit 32k + Zulage eingestiegen, mittlerweile bei 44k bei 4 Jahren Berufserfahrung und ich lebe in einer günstigen Gegend und keiner Großstadt. Ich habe regelmäßig Erhöhungen die sich im 2-3% Bereich bewegen und mit denen ich auch zufrieden bin. Schulungen gibt es auch hin und wieder, somit passt auch die Gesamtleistung für mich persönlich.
  6. Allein mit der Berufserfahrung würde ich 36.000-40.000 schätzen. Man muss nicht immer in München oder in der Großstadt arbeiten. Das Gehalt von dir ist aber auch einfach zu wenig. Für einen Berufsanfänger wäre es vielleicht okay, aber nicht mit drei Jahren Erfahrung. 3-4 Infos wären noch gut. 1. Ist das dein Ausbildungsbetrieb oder bist du dahin gewechselt? 2. Mit welchem Gehalt hast du vor drei Jahren angefangen? 3. Stehen demnächst Gehaltsgespräche an und hast du Hoffnung ordentlich aufgestockt zu werden? 4. Hast du Unternehmen in der Nähe, bei denen du dich bewerben könntest?
  7. Ich weiß schon nicht mehr was wir alles im Unterricht hatten, aber sowas würde ich auch zu den Grundlagen zuordnen. Die Formeln sollten ja in dem IT-Handbuch stehen. Hast du ja auch schon erwähnt.
  8. Also ich würde persönlich auch nicht unter 30k einsteigen. Ich würde es offen ansprechen und eben 32-33k anbieten und eben auch nach der Probezeit nochmal eine kleine Erhöhung. ansonsten eben Bewerbungen schreiben und eben weg da.
  9. Die reine Erreichbarkeit ohne Einsatz würde ich pauschal mit 150-200€ pro Woche ansetzen. Ich hab für meine Bereitschaft 300€ bekommen und dort waren 2 Stunden Arbeit mit abgegolten. Wir haben dann einmal Updates und Backups kontrolliert und das dauerte eigentlich 1-1,5 Stunden. Chef lies das auf 2 Stunden erhöhen, falls die Server mal „hängen“. Da du nur ein paar Stunden erreichbar sein musst, würde ich Minimum 150€ ansetzen.
  10. Schön wäre es, wenn du ebenfalls hin und wieder im Forum vorbeischaust und eventuell auch zukünftigen Azubis helfen kannst. So ein Forum lebt schließlich davon. PS: Natürlich auch von mir Glückwünsche zum bestehen der Prüfung. ?
  11. Und das ist falsch. Die Unternehmen zahlen nach Berufserfahrung. Eventuell haben die auch etwas Mitleid und du bekommst etwas mehr. In meinem alten Unternehmen hatten wir einen der mit 32 seine Ausbildung gemacht hat. Der hat genauso viel bekommen, wie der andere Azubi auch, also nach der Ausbildung. Beide sind mit 2400€ gestartet. der Rest ist Verhandlung und können. Im 1st Level Support finde ich die 36.000 auch mehr als in Ordnung.
  12. Klassische Fragen sind auch, wenn du Kürzel/Abkürzungen in der Doku verwendest. Bei mir wurde z.B. gefragt was eigentlich das Active Directory genau ist. Ich hatte es immer mal wieder erwähnt, aber die darauf eingegangen was das überhaupt ist. Auch DHCP. Da wurde gefragt was das genau ist und so. Also alles sehr Projektbezogen. Bei mir saßen 4 Prüfer und jeder hat 4 Fragen gestellt und das wars dann auch.
  13. Wie hier schon gesagt wurde, sind die 2000€ Netto schon ziemlich gut. Am besten gibst du immer das Bruttogehalt an. Im besten Fall sogar die Jahressumme. Zustande gekommen ist folgendes: Du hast dich nicht gekümmert und kannst eigentlich froh sein, dass sie dich nicht zum 31.07 auf die Straße setzen. Bei Verträgen gilt immer folgendes, willst du etwas, dann mach selber die Termine und sprich die Themen an und warte nicht bis der Chef auf dich zukommt. Wenn du jetzt bei dem Unternehmen bleibst, ist es ja erstmal gut. Für die Zukunft. Immer ein paar Monate vorher zum Chef gehen und nach dem Stand der Dinge fragen. Das gilt auch für die Probezeit. Wenn du irgendwo eine Probezeit von 6 Monaten hast, kannst du auch zwischendurch nach einer Beurteilung fragen, damit du abschätzen kannst, wie das Unternehmen zu dir steht und damit du nach 5 Monaten keine Überraschung erlebst. Wenn du jetzt noch etwas an der Situation ändern willst, mach einen Termin mit dem Chef und sprich über die Übernahme/Weiterbeschäftigung.
  14. Ein Ausbilder darf jeden Beruf "ausbilden". Man muss im Unternehmen nur jemanden haben der einem das Fachliche beibringen kann. Wir haben z.B. für all unsere Azubis den gleichen Ausbilder drin. Aber der Admin ist eingetragen um das Fachliche beizubringen.
  15. Ich frag mich ernsthaft, ob das Leute gibt, die das annehmen. Du bist dann selbstständig und hast auch noch die Ausgaben auf deiner Seite. Ab 50-60€ kann man sich das tatsächlich mal überlegen. Unter 50€ macht man am Ende doch nur Minus. Einzig gute ist, wenn man tatsächlich 40 Stunden die Woche abrechnen kann.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung