Jump to content

Zaroc

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    383
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7

Zaroc hat zuletzt am 10. April gewonnen

Zaroc hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Zaroc

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Profil Info

  • Ort
    Dort wo die Sonne nicht scheint ;)

Letzte Besucher des Profils

5.256 Profilaufrufe
  1. Ufff da merkt man dass du wenig Erfahrung hast. Dein Titel kann Master of the Universe sein, aber am ENDE zählt deine Tätigkeit die dein Arbeitgeber festlegt. Als Sysadmin/Netzwerkadmin in kleinen Firmen wirst du alles machen und hast genügend Projekte zu erledigen Einführung ERP Software, Windows Server x Upgrade, neue Netzwerkkomponente bauen. Du wirst planen und auch am Wochenende arbeiten, weil du deine Systeme probably nur am Wochenende austauschen/warten kannst ohne dass die Produktion still steht. Wenn es schief läuft dann gehst du nicht heim da hast du ne Deadline bis Montag um 6:00 und da sollte es alles laufen. Du kriegst genau wie bei einen Entwickler einen auf d. x wenn du deine Projekte/Tickets/Aufgaben nicht rechtzeitig erledigst. Wenn du Pech hast hat dein Chef/Kunde wenig Ahnung von IT und stellt dir für Aufgabe A nur 3 Tage zur Verfügung obwohl du mind. 7 Tage dafür bräuchtest... Das legt dein Arbeitgeber fest, NICHT du, außer du kannst was exotisches und kannst deine "Deadlines" selbst festlegen. Und ein Entwickler der Übermorgen eine Software für eine 4 Sterne Hotel entwickeln sollte wird wahrscheinlich nichts gescheites daraus machen. Qualität braucht Zeit.
  2. *allesweg einfach ohrfeigen* du angeber :D:D:D
  3. Ja wenn man schon von Anfang in d. Ausbildung als FIAE o. Studium Java programmierte ist es eine normale generische Frage die jeder leicht beantworten könnte. Aber in deiner Situation ist es komplett anders. Als "Fachfremder" konkurrierst du mit erfahrene Java programmierer auf eine Java Stelle die Erfahrung benötigt. Als Trainee/Junior Java Dev kann man es noch eingehen lassen, aber als Quereinsteiger/Fachfremder für die Java Stelle die du gelinkt hast, hast du noch mehr Nachteile und musst schon ganz gute Gründe haben. Meiner Meinung nach solltest du Stellen suchen die eher Trainee/Junior X Dev anbieten, oder explizit Quereinsteiger nennen. Da ist es wurscht welche Sprache du beherrscht es zählt nur die Arbeitsstelle. Wenn du Pech hast ist in deiner Umgebung keine Stelle als Java Dev frei wo du ne Chance hast, aber als C++/Python/ABAP vl schon...
  4. Frage an euch. Sind 30 Urlaubstage bei euch eine Standardanforderung? (Bei 40h die Woche) Ich kenne einige Firmen die bieten nur 21 Tage Urlaub und pro Jahr Zugehörigkeit 1 Tag mehr (max 30 Tage Urlaub). Oder bin ich einfach zu sehr verwöhnt worden? Man sagte mir immer wenn jemand dir nur 21 Tage Urlaub anbietet, der wird auch beim Gehalt geizig sein. Außer bei meiner Ausbildungsfirma (21 Tage Urlaub) hatte ich im öD und bei meinem jetztigen AG 30 Tage Urlaub.
  5. Achte drauf was für ein Linux Zertifikat du dir holst. Glaube beim Linux+ kriegst du auch den LPIC 1 geschenkt wenn du Linux+ schaffst. Gefühlt werden eher LPIC in den Anforderungen genannt als die von CompTIA. Bei den "Amerikanern" ist der Linux+ / LPIC eher auf dem gleichen Niveau wie der A+. Die empfehlen immer RHCSA da es sehr praxisorientiert ist. In Deutschland (als Linuxadmin etc.) denke ich mal ist es nicht so schlimm keinen Zertifikat zu haben, da du mit unzähligen Distros arbeitest und der LPIC 1/Linux + nur Einsteigerzertifikate sind.
  6. Die Comptia "Standard" Zertifikate sind eigentlich Einstiegszertifikate für die Amerikaner die kein Informatikstudium gemacht haben. Diese Zertifikate reichen sicherlich nicht für Sysadmin Stellen, eher im 1st lvl Support. Verglichen mit Deutschland rentiert sich so ein "Standard" Zertifikat nicht, da eine Ausbildung o. Studium alles abdeckt. Die höherwertigen Comptia Zertifikate wie Security+ sind nice to have aber da nimmt man lieber Leute (in Amerika) die im Bereich IT-Security studiert haben oder einen CISSP Zertifikat haben.
  7. Viele Deutsche AG(Frontend-Dev) suchen Leute die eine Ausbildung(FIAE) o. Studium(Informatik etc) abgeschlossen haben. Quereinsteiger haben es viel schwerer. Mit 32 kann man immer eine Ausbildung/Studium anfangen, nur musst du dein Privatleben etwas anpassen. Medieninformatik/Mediendesign/Informatik/Wirtschaftsinformatik etc. sind nur dann wirklich anerkannt, wenn der B. Sc., oder B. A. etc. dahinter steht, da nur anerkannte Studiengänge solche Titel vergeben dürfen. Schick einfach einen Link und wir können es dann überprüfen. Egal wie viele Kurse du machst, solange du deine Fähigkeiten nicht in einer Firma ausüben kannst, glauben einige, dass es nur Kurse von i-welchen dubiosen Anbieter stammen. (halbwegs seriöse Anbieter verlangen fast 5000€, da kann man sich fast ein Studium finanzieren) Du kannst dich auf Trainee Stellen bewerben. Einige Firmen sind bereit dich komplett einzuarbeiten, aber wie gesagt, die suchen meistens Leute die etwas ähnliches gelernt haben, dass zur Trainee Stelle passt.
  8. Wir reden hier von Arbeitgeber oder? Falls es nicht um Arbeitgeber geht einfach mein Kommentar ignorieren. Mit was wärst du zufrieden? Willst du immer mehr Geld verdienen oder reicht es ab Betrag X dafür mehr Freizeit? Magst du lässig mit allen Kollegen umgehen, o. prof? Jede Firma ist anders. Es gibt eine tendenz dass gewisse kleine Betriebe o. große Betriebe immer Problem A oder B haben oder die Vorteile A oder B haben. Am Ende bewirbst du dich einfach und fragst genau ob die Probleme A, B haben o auch Vorteile A, B haben. Gibt genügend kleine und große Betriebe die gut sind. Du musst halt die richtige finden die zu dir passt.
  9. Schau dir die Modulhandbücher für die passende Studiengänge an. Da steht genau was du lernen wirst. Vom Modul her sollte es machbar sein. Schwierigkeitsgrad kann dir niemand genau sagen. Ist wie Mathe die einen können es sofort, die anderen müssen die ganze Zeit üben und am Ball zu bleiben. Im Modulhandbuch sind die Java Themen die du dir aneignen solltest genau so hoch wie an jeder Hochschule. Du lernst im ersten "Java Modul" die Basics.
  10. Ich würde dir empfehlen die Hotline von IUBH anzurufen. Die können genaue Angaben nennen. DIe Infos die ich von damals erhalten habe: Du kannst deine Module frei anordnen hauptsache du erreichst pro Semester 15 ETCs. Wenn du deine Module schon mal gemacht hast und durchfällst, dann musst du die auch abschließen und nicht herumschieben. Du hast ingesamt für jedes Modul 3 Versuche. Prüfung kannst du vor Ort, Prüfungszentren o. Online machen. Du darfst 1 Semester "Urlaub" beantragen. 2 Semester MAX nur mit einer GUTEN Begründung. Einfach mal 1 Jahr Pause machen muss halt genehmigt werden. Da habe ich 2 Berater gehabt einer meinte max 1 Jahr (2 Semester) Pause ist jederzeit möglich, der andere meinte nur mit einer GUTEN Begründung ist es machbar. Schwierigkeitsgrad sollte wie an jeder Hochschule ungefähr gleich sein. Ich habe mal mit meiner TH und der von IUBH Matheteil angeschaut. War zu 70% vom Inhalt identisch.
  11. Wir dürfen nicht vergessen viele definieren (leider) 1st Support anders... Wenn man nur Tickets anlegt, weiterleitet und PW resettet dann wäre E10 eine sehr gut bezahlte Stelle. Andere sehen 1st Support / ITler nicht nur Tickets erstellen sondern auch (Softwareverteilung/MDM/Inventarisierung,1st,2nd) etc.
  12. E7 sollte d. "Mindestlohn" meiner Meinung nach sein. Man erzählt mir ja immer, wenn du Bock auf nen langweiligen Job + niedriges Gehalt (wir reden nicht von Beamten) hast, dann geh ins öD. Wenn du Cash und Stress willst geh in die Privatwirtschaft Wenn die Firma aber weniger zahlt und mehr Stress anbietet, dann weiss ich selbst nicht wie der "Personaler" mir die Stelle gut präsentieren/argumentieren will. In München haben noch einige öDs die "Idee" dass E7 ausreicht für nen gelernten Fachinformatiker...erst als ich und ein paar andere gekündigt haben, hat man es auf E9 hochgeschraubt (bei unsere Behörde)....für Münchner Verhältnisse immer noch zu wenig....
  13. Wenn du Berufsanfänge wärst o reines 1st lvl Helpdesk, dann würd ich es dir glauben, aber mit 3 Jahren BE sollte schon mehr drinnen sein + die Tätigkeiten die du hier nennst. Mein Tipp wäre: Wenn du nicht weisst wie viel dann einfach an die Tarife im öD orientieren E7. E7 Ist die "Mindestgruppe" die man erhält mir einer abgeschlossenen Ausbildung (31762,08€ :D). Wenn eine Firma mit E7 nicht mithalten kann, dann weiss ich auch nicht warum man ausgerechnet bei denen arbeiten sollte....
  14. Darf er machen, dann drohst du Ihn mit einem Anwalt. Ein Zeugnis muss wohlwollend sein. Dein Anwalt würde d. als ein easy Job sehen, außer dein Ausbilder kann wirklich nachweisen dass du verdammt schlecht bist und man wirklich nichts positives erwähnen kann. Ja und ich hoffe du hast ne Rechtschutzversicherung.... Kannst du machen musst du aber nicht. Was will er dir schon noch antun? Dich kündigen? Bzgl. Zeugnis kann dein Anwalt ja alles regeln. Wie gesagt das musst du für dich selbst entscheiden. Die einen sagen TU DAS BLOß nicht im Leben sieht man sich zweimal. Andere sagen einfach X it so du mir so ich dir. Einfacher wäre es wenn du es mit der Personalabteilung klärst bzgl. Drohung etc. Vielleicht kannst du am Ende normal arbeiten und der AUsbilder kriegt nen ganz leichten schlag auf seinen Hintern...
  15. 1. Das legt die Technikerschule fest. Bei uns in der Nähe ist der Fokus sehr stark an SAP angelegt wenn du d. Techniker machst. 2. Je nachdem wo der Arbeitgeber ist. Ich glaube fast alle kennen einen Bachelor, Master im Bereich Informatik. Der Techniker ist eher selten, aber wenigstens bekannter als d. IT Meister. Egal wie die Stelle heißt. Informatiker/Informatiktechniker/IT-Sysadmin/MasteroftheUniverse am Ende zählt die Tätigkeit die du machst. Gibt genügend Stellen die X heißen du aber Z machst und so ist auch die Bezahlung anders. 3. Siehe oben. 4. Je nach Tätigkeit, Erfahrung und Verhandlungsgeschick. Da kann man keine genaue Angaben machen außer du arbeitest im öD und orientierst dich nach deren Tarif.... 5. Siehe 2 6. Bei uns kann man an der EDV Schule SAP Zertifikate machen also je nachdem wie gut die Schule ist. 7. Theoretisch sollte der "Techniker" tiefer in die Materie gehen als in der Ausbildung. Hängt wieder von der Schule ab.... 8. Siehe 2 FiSi kann perfekt sein wenn deine Skills für d. Markt ausreichen. Nur PC aufsetzen und bisschen 1st lvl Support wird in Zukunft nicht ausreichen. Mehrwert zum staatl. geprüfter X? Wenn eine bestimmte FIrma die Schule unterstützt dann hast du gute Chancen in der Firma zu arbeiten. Bei einigen Personaler wird es als Bonus gesehen, aber am Ende würde ich einen Bachelor bevorzugen statt einen Techniker. Wir haben 2 Techniker die jetzt d. Bachelor nachholen, weil der staatl. geprüfter Wirtschaftsinformatiker halt nicht so bekannt ist. Sicherlich lassen einige Studiengänge deine "Erfahrung" als Techniker anerkennen, aber unsere TH hat denen eiskalt gesagt die fangen komplett von vorne an.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung