t0pi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    143
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

t0pi hat zuletzt am 24. Januar gewonnen

t0pi hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über t0pi

  • Rang
    Advanced Member

Letzte Besucher des Profils

1.078 Profilaufrufe
  1. FiSi/FiAE ist KEIN kaufmännischer Beruf...hier gibt es zig Diskussionen in denen belegt wurde das es kein kaufmännischer Beruf ist (ich dachte dies auch).
  2. zu deinem letzten Absatz: Da nicht jeder Schüler am Ende in einer Ausbildung landet und auch nicht unbedingt direkt nach der Schule und sich in der Zwischenzeit ggf. Rechte geändert haben, nicht unbedingt. Dann liebet eine Pflichtvernstaltung von der IHK am Ende eines Jahres für alle Azubis, die in diesem Jahr ihre Ausbildung begonnen haben. In der Berufsschule wird ebenfalls zeug beigebracht was für eine mögliche Selbstständigkeit beigebracht wird. dann müsste das laut deiner Logik ebenfalls überarbeitet werden... nur weil ein kleiner teil keine Ausbildung macht kannst du sowas essentiell wichtiges nicht nicht unterrichten... irgendwer muss immer was "unnützes" lernen und das abwägen was unnütz ist und trotzdem beigebracht werden soll muss neu überarbeitet werden.
  3. zu 1: Willkommen in der DDR wo die Gehälter alle gleich ...schlecht waren... Stichpunkt: Freie Marktwirtschaft, wenn du das gehaltsgefüge anhebst werden viele Betriebe auf Azubis verzichten mit den Worten: Azubis kosten nur, dann stell ich lieber einen ausgebildeten ein. Es tut mir leid aber der Azubi entscheidet im Endeffekt wo er seine Ausbildung beginnt...er kennt die Rahmenbedingungen (Gehalt, Urlaub etc. steht alles im Vertrag drin) wenn Azubi B nun besser verhandelt hat, hat Azubi A einfach Pech gehabt, so ist es als fertig ausgelernte Kraft das selbe...ich kenne Techniker mit 10+ Arbeitsjahren die knapp die Hälfte von dem verdienen was frisch ausgelernte Kräfte verdienen...da heisst es auch: SELBST SCHULD. Das einzige was man diskutieren könnte ob es einen Mindestlohn für Azubis geben sollte (das würde ich persönlich bejahen). zu 2: Ein dickes fettes NEIN. Ein Azubi soll lernen und nicht darüber grübeln wie er nen 6 std Arbeitstag + Nachtschicht an der Tanke überleben soll... Es wird die ganze Zeit gemosert: Azubis werden nicht richtig ausgebildet, zeitgleich verlangst du aber das sie zeit für "Nebentätigkeiten, die ziemliche Ablenkung bedeuten" haben sollen? klingt ein wenig schizophren meinst du nicht denn der Azubi soll sich ja auf die Ausbildung fokussieren? zu 3: Stimme ich dir absolut zu... es sollte eine Stelle geschaffen werden die von Fall zu Fall entscheidet ob noch mehr Geld für den Azubi bereit gestellt wird (Wieder das Beispiel: 16 jähriger Azubi wohnt bei den Eltern: bekommt keine Zulagen, 24 jahre alter Vater mit abgebrochenem Studium: Bekommt Zulagen damit er ÜBERLEBEN kann (das LEBEN kommt nach der Ausbildung ). zu 4: Definitiv, mit dem Zusatz: UNANGEKÜNDIGT und IHK Unabhängig: Soll heissen: IHK Leipzig prüft im Januar Stichprobenartig im Bereich der IHK München und im Februar Hannover... So kann die IHK sehr Neutral an jeden Betrieb rangehen (sonst sind diese Unangekündigten Prüfungen wieder mit Hilfe "des Bruders meiner Schwester hinterm Rücken" angekündigt, bzw. kann da nicht neutral geprüft werden) zu 5: Siehe 3... Zu deinem Allgemeinen: Meines Erachtens wäre das ein Megatolles Thema für die letzten 2 Schuljahre der Schule (Gymnasium, Real-/Hauptschule). Bzw. ein MUSS Thema....aber da ists anscheinend wichtiger eine Diskussion in 5 verschiedenen Sprachen über die Komplexität von *Setze hier megaviel mathematischen scheiss ein* zu führen....
  4. nur so als Info: Die Kopplung mit Supportverträgen gibt es im Software Bereich schon lange... Natürlich kannst du eine supportfreie lexware Software kaufen die exakt 0 auf deine Bedürfnisse angepasst ist... aber wenn du was vernünftiges willst benötigst du den Support auch, sonst steht dein Betrieb... das gleiche mit der Lizensierung: Software ala SAP, Datev oder ähnlichem geht userspezifisch vor...das heisst du zahlst pro Zugang... M$ hat da mehr möglichkeiten (hardwarebezogen) und schöpft diese aus, also verstehe ich ehrlich gesagt die M$ Flamerei gerade nicht... es gibt zigtausend Gründe Microsoft zu flamen aber die von dir genannten treffen auf einen Großteil des Marktes befindlichen Software Hersteller zu... heisst also: Willst du nix bezahlen schaff dir keinen PC an...
  5. das gleiche phänomen wenn du es als pdf druckst ? (dann sparst du dir den aufbau eines 2. druckers) Was passiert wenn du das Dokument kopierst und den schutz "aufbrichst" ... das selbe Problem?
  6. Das zu den Überstunden: https://www.igmetall.de/recht-so-ueberstunden-waehrend-der-ausbildung-10509.htm http://www.arbeitsrechte.de/azubi-ueberstunden/ https://www.azubiyo.de/ausbildung/arbeitszeit/ Da musst du unterscheiden zwischen volljährig/u18... Das zur Anzahl der Azubis pro Ausbilder https://www.foraus.de/forum/forum/ausbildungsrecht-und-gesetzliche-grundlagen-der-ausbildung/132-anzahl-azubis-pro-ausbilder Übersetzt: Im bbig steht keine feste Zahl wieviele Azubis ein Ausbilder/Unternehmen haben darf. Zur Dualen Ausbildung: Schau dich mal in anderen Europäischen Ländern um. Dann schaust du dich bitte hier im Forum um nach Duale Ausbildung / Umschulung (vergleichbar mit einer reinen schulischen Ausbildung)... Ich hatte auch einen Betrieb in dem der Ausbilder nur Ausbilder auf dem Papier war, du musst entweder hinterher sein das du ausgebildet wirst oder aber den Betrieb wechseln und das melden. Kopf in den Sand stecken ist das beste was du für deinen Betrieb machen kannst, und zeitgleich das schlechteste was du für dich tun kannst... Denn der Betrieb hat keinen "stressigen" Azubi, und du wirst eine minderwertige Ausbildung erhalten... wenn du dann noch hier im Forum resigniert (ich nenne es absichtlich resigniert da ich dich nicht kenne, sonst wäre es für mich ein rumgeheule, auf das ich allergisch reagiere) antwortest muss ich einfach fragen was du bisher unternommen hast um den Missstand zu beseitigen?
  7. was passiert bei einem Rechtsklick ? geht da das typische Fenster auf oder tut sich einfach nix? Das gleiche bei gedrückter linken Maustaste und Auswahl eines bestimmten Bereiches.
  8. https://news.kununu.com/fachkraeftemangel-ist-ein-kassenschlager-martin-gaedt dem stimme ich in großen teilen zu.
  9. Bist du Teamfähig? Kannst du auch alleine arbeiten? Was hebt dich von den anderen bewerbern ab? Was hast du schon an Betriebssystemen gesehen, welche software `? Office ? wenn ja welche Office Versionen? Antivirenprogramme? Berührungspunkte mit Domänen gehabt? Festplatten Formatieren würde ich weglassen.. Du musst dir vorstellen: Du willst dem Kunden (zukünftiger Arbeitgeber) was verkaufen (nämlich dich), und musst in dem anschreiben es hinkriegen Werbung für dich zu machen. Um Sie von meinen Fähigkeiten zu überzeugen sowie das Unternehmen kennen zu lernen , bin ich gern bereit im Vorfeld ein Praktikum zu absolvieren. Würde ich weglassen, das kann man in einem Bewerbungsgespräch ansprechen...alternativ: auf eine Praktikumsstelle bewerben und im Gespräch ansprechen das man bei guter Leistung auch gerne eine Ausbildung im Betrieb starten würde... Für mich wären das aktuell noch zu wenig Informationen...vorallem: Wann machst du deinen schulabschluss (bzw. die frage: Ab wann willst/kannst/sollst du die Ausbildung beginnen)
  10. Frage zum Surface Book: Irgendwelche Probleme (Überhitzung, Probleme beim Tastaturdock, leistungsschwankungen) ? Will mir privat eins zulegen da ich es interessant finde (als gute alternative zu einem macbook/ipad) Ansonsten meine Config: Firma: Dell Lattidude 5470 mit i7 und 16gb ram (dockingstation + 2 Monitore = 24") Privat: Hauptrechner: i5-4440, 16 GB Ram gtx970 Bastelrechner: Q8800 + 4 GB Ram, gtx 200 + alle Raspi Versionen Server: HP G8 (genaue Beschreibung kann ich nur von zuhause nennen) inkl. Raid 5 von 5x240gb SAS Platten
  11. sehe ich wie Rienne. Allgemein gilt: Es ist nicht verboten...aber es gibt genug AG die Firmenfahrzeuge zur Verfügung stellen (auch 5 Mann Unternehmen) allein schon weil der AG nicht will das sein guter Ruf aufgrund eines 30 Jahre alten Opel Kadetts beschädigt werden soll...ich habe auch schon einen AG gehabt der gesagt hat: Jeder meiner Mitarbeiter bekommt einen Firmenwagen weil er keine Lust auf die Ausrede hat: Mein Auto ist kaputt kann heute nicht zur Arbeit kommen... denn der Verwaltungsstress (bei z.B. einem wichtigen Kundentermin, wo du dann jemanden als Ersatzmann benötigst ist wesentlich höher als alle auf einen Stand zu haben beim "Handwerkszeug" (Handwerkszeug ist neben dem Computer nun mal das Auto wenn du im Aussendienst tätig bist) aber das führt jetzt zu Diskusionen die hier nicht angebracht sind. Zurück zu deiner Frage: Also: Der AG darf das, jetzt musst DU entscheiden ob du das möchtest, wenn nicht musst du das mit dem AG besprechen, ggf. einen anderen AG nehmen (was bringt dir 100 eur mehr auf dem Konto wenn dein Verlust aufgrund des Aussendienstes 200 eur (Verschleiss, Sprit, teure Fotos whatever) beträgt und ein anderer AG dir 100 Eur weniger zahlt aber alles bereitstellt? Ausserdem solltest du nicht vergessen: Du sagtest etwas von "kurzen" Strecken... je nach Auto ist das ebenfalls fürs Auto nicht gut... (ein 5er BMW Diesel ist für die Langstrecke konzipiert während ein Renault Clio eher für die Stadt oder kurze Strecken geeignet ist) Wie gesagt der Verwaltungsakt mit den Versicherungen (das mit dem AG klären, natürlich schriftlich) wäre mir viel zu hoch ich pers. würde einen anderen AG der mir das bereitstellt, und wenn es Pool Fahrzeuge sind (was sogar besser für dich ist, denn du zahlst für ein Poolfahrzeug normalerweise nicht (meine Definition von Poolfahrzeug: Steht in der Firma bereit, ist für jeden MA der es braucht nutzbar) und bist versichert. Und je nach AG kannst du auch das Poolfahrzeug mal mit nach Hause nehmen weil du von zu Hause z.b. schneller beim Kunden bist, als wenn du erst in die Firma das Fahrzeug holen und dann zum Kunden fahren musst.... Halt uns aufjedenfall auf den Laufenden Lieben Gruß, t0pi
  12. Wozu gibt's nen Datenschutzbeauftragten...dem kann man das ja mal stecken
  13. wenn ich das so lese gehst du sehr naiv damit um... Als Fiae oder Fisi ist es möglich als Admin/Sysadmin irgendwo zu arbeiten. Schweres rankommen? Nein, man muss halt spezifisch danach suchen...ausserdem gibt es noch unterschiede zwischen externen Admin und internen Admin. Wenn ich dann noch lese "Will quasi nix mit Microsoft Produkten zu tun haben" wird es für dich echt schwer egal ob als AE oder SI denn Fakt ist Microsoft Produkte (sei es Office oder die Serversysteme) beherrschen den Markt und da wirst du in beiden Berufen immer wieder in Berührung kommen (bitte jetzt keine Grundsatzdiskussion warum Linux oder Office Alternativen toller sein soll) Kennst du den Unterschied eines Raidcontrollers und einer CPU Karte ? Welche Raids gibt es und nenn mir ein Anwendungsbeispiel. Lieber ein Differentielles oder inkrementelles Backup? Wie weist du eine Gruppenrichtlinie einer bestimmten OU zu? siehste.... "bisschen Windows installieren" ist ein wenig abwertend für mich als gelernter FiSi
  14. "Das Problem: Unser Backup-Server, der auch gleichzeitig DC, DNS- und DHCP-Server ist..." Und wenn ich das richtig sehe dann fileserver (für die PST Dateien...) oder Datenablage Ist es möglich das auszulagern? z.b. einen separaten Fileserver (würde ja falls man Lizenzgebühren sparen will eine Linux VM reichen, sollte im Script dann angepasst werden und eine VM nur für das Backup? Wie wird denn gesichert ? auf Band oder auf eine extra VM (bitte sag mir nicht es wird direkt auf dem Backupserver gesichert) oder auf ein externes NAS? Denn mit jedem Hardreset hast du die chance dir das AD zu zerhacken... Die nächste Frage die ich mir stelle: Wieso wird jede einzelne PST gesichert? und das täglich? bzw gibt es nicht die Möglichkeit (je nach backup software) das die Software das regelt damit diese Script "Bastellösung" ganz schnell verschwindet ? Sollte der Server nicht virtualisiert sein sollte man das evtl. ändern (mit dem erwerb von 2012r2 stehen dir virtualisiert 2 Serverlizenzen zu, so könntest du backup und DC zumindest vm technisch auseinander ziehen.
  15. such einfach mal hier im Forum nach Umschulung...du wirst da auf berichte stoßen die dich ganz schnell deutschlandweit nach einer dualen Ausbildung suchen lassen ^^ Jenachdem was du für ein Lerntyp bist ist schulisch auch schlechter als es praktisch anzuwenden (was bringt es dir wenn du weisst was welches raid macht und wie theoretisch die platten aufgebaut sind wenn du nichtmal weisst wie man in ein raidcontroller menü reinkommt oder wie so ein teil überhaupt aussieht... Das heisst wenn du zum typ: Learning by doing gehörst dann rate ich von einer schulischen Ausbildung ab. Schau dir auch mal die Projekte hier im Forum an, da siehst du auch schon einen teilweise herben Qualitätsunterschied zwischen Umschüler und Dualer Ausbildung. Drücke dir die Daumen