Jump to content

Asura

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    937
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    19

Asura hat zuletzt am 28. Juni gewonnen

Asura hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Asura

  • Rang
    Arrrgh

Contact Methods

  • AIM
    -
  • MSN
    -
  • Website URL
    -
  • ICQ
    -
  • Yahoo
    -
  • Jabber
    -
  • Skype
    -

Letzte Besucher des Profils

5.445 Profilaufrufe
  1. Referat über beliebigen Beruf

    Dann such dir einen Beruf aus und eruähle darüber.. Wie lange sollst du über einen Beruf reden? 5 Minuten? 10 Minuten? - Welche Tätigkeiten deckt dieser Beruf ab? - Welches Wissen wird für diesen Beruf benötigt? - Wie läuft die Ausbildung für diesen Beruf ab? - Welche Weiterentwicklungschancen existieren in diesem Beruf? - Warum interessert dieser dich? - Gehaltsaussichten?
  2. Was kommt FISI Winter 2017

    @shah007 I don't know if it's the same prodecure with a retrainee, but afaik you need to "visit"/"go" to your employer. They have to put in another request for you to take part at the next final exams. I'd suggest to talk to someone who can give you a mandatory statement.
  3. Das aktuell Geschriebene klingt für mich nach einer reinen Klickorgie. Ein- und Ausbau sowie Patchen zeigt nichts von fachlicher Tiefe oder komplexen Entscheidungen. Ist auch kein Hexenwerk. Installation nach Anleitung ist grundsätzlich kein Projekt. Inwiefern fällt soetwas in deinen Aufgabenbereich? Grundsätzlich ist für mich nicht klar, welche Aufgaben du in diesem Projekt erfüllst.. Ich seh keinerlei Entscheidungen, keine Wirschaftlichen und keine Technischen. Aktuell bin ich der Meinung, dass dieses Projekt ein Thema für die Rundablage ist. PS: Das Hinzufügen vieler kleiner Aufgaben steigert nicht die Komplexität des Projektes.
  4. Latex- Bitte um Hilfe

    Ist zwar OT, aber das muss ich jetzt los werden. Wie kommst du auf die Idee, dass wir dir ausführlich helfen würden, wenn du selbst nicht mal Zeit findest eine Frage ordentlich zu formulieren. Vor Allem mit der Begründung "musste los"?
  5. Was kommt FISI Winter 2017

    Bring mich bitte nicht zum Lachen.. Anscheinend hast du "gelernt ohne zu lernen". Die Aufgaben der Prüfung wechseln natürlich, so wie der Schwierigkeitsgrad, aber dass die Berufschule nicht 100% auf die Prüfung vorbereitet ist seit Jahren bekannt. Mal Unabhängig zum Thema.. Das ist eines der schlechtesten Argumente die man bringen kann.. Das steht mit "Du darfst dich nicht schlecht fühlen, anderen gehts schlechter" und "Warum freust du dich? Andere haben es besser als du!" auf einer Ebene.
  6. Was kommt FISI Winter 2017

    Grundsätzlich ist Sullidor nicht falsch.. Die Prüfungen schwanken immer ziwschen Schwer und Einfach hin und her. Es ist unmöglich eine gleichbleibende Schwierigkeitsstufe zu schaffen, außer man verwendet gleiche Fragen und den gleichen Schulablauf. Die Fraktion "Es war die schwerste Prüfung überhaupt" ist hier um einiges lauter vertreten als die Gegenfraktion. Gerade das Thema "Die Prüfung war schwer/Die Prüfung war einfach" liegt im Anbetracht jedes einzelnen Menschen. Philosohpie dies und Philosohpie das. Du definierst frech vielleicht anders als ich, daher kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden. FIAE fanden es beispielsweise 2015 frech, dass eine RAID-Aufgabe in ihrem spezifischen Teil abgefragt wurde. Für mich ist das allerdings eine geschenkte Aufgabe, weil sie einfach nicht schwer ist, ich bin allerdings FISI. Thema RAID wird aber in beiden Grundrichtungen gelernt. Ob Sullidor auf diese Frage jetzt "richtig" oder "falsch" reagiert hat sei mal dahingestellt.. Das kann hier auch kein Mensch entscheiden. Nur mal eben gesagt um einfach ein wenig spätere Diskussionen abzuschwächen. Allerdings sind wir hier eingesessen und hören diese oder ähnliche Aussagen jedes halbe Jahr mehrmals. Ganz beliebt sind auch "Kann ich die IHK Anklagen?".. Es wurde sogar schon ein Meme darüber erstellt. :c
  7. Meine Sicht dazu: In meinen Augen liegt das Thema sehr stark bei der Aussage: "Nehme den Zweig, in dem du Interesse und Lust aufs Arbeiten hast.". Warum? Interesse > Desinteresse. Der Ansatz "welche Fachrichtung ist besser?", ist für mich der Falsche. Besitzt du hohe Lernbereitschaft und reges Interesse, solltest du ebenfalls keine Probleme bei der Jobfindung und dem Gehaltsthema haben. Um in eine gewisse Gehaltsklasse zu rutschen, solltest du interesse Zeigen und das geschieht meistens nur in einem Themengebiet welches dir liegt. Vielleicht verstehe ich eure Definition von "Administrator" falsch, allerdings stellen sich mir die Nackenhaare auf, wenn ich höre, dass bei der Beschreibung der Satz "muss Toner bestellen" fällt, denn wer das in seine Tätigkeitsbeschreibung schreiben muss, macht etwas falsch. Ich hatte bei meiner Ausbildung zum FISI natürlich enorm Glück, aber nach meiner kurzen Erfahrungsspanne würde ich gerne folgendem Satz wiedersprechen: Ich wüsste nicht, dass die FISIs im Allgemeinen für Angebotsvergleiche von Hard- und Software zuständig sind.. Sondern meistens die die jeweiligen Administratoren (FIAE/FISI) selbst dafür zuständig sind. Nachbestellung von Papier und Toner ist kein "typischer" FISI Spaß. FIAE und FISI sind in erster Hinsicht Grundrichtungen.. Die Spezialisierungen danach sagen meiner Ansicht nach um einiges Mehr aus. Beispielsweise ist Help Desk auch nur eine Richtung NACH der Ausbildung.. Teile unserer FIAE sind unter anderem auch im HD tätig. Jemand der Alles macht, aber nichts gescheit, wird natürlich mehr Probleme bei der Jobfindung haben als jemand dessen technisches Wissen in einem Gebiet tief sitzt. Suchen wir jemanden für das Netzwerk, dann ist ein Supporter der noch nie Switche angefasst hat, dafür aber Druckerverantwortlicher war, PC aufgesetzt hat, ein Turnschuhadmin war und im ERP rumgetippselt hat die falsche Wahl. Für mich zählen die Spezialisierungen wesentlich mehr als der Grundberuf FIAE/FISI Ob man darüber streiten möchte ist egal, aber ich denke die Richtung in welche ich mit meiner Antwort zeigen will sollte sichtbar sein. Kommt mir bitte nicht mit Zahlen.. Ich habe sie gesehen und halte Statistiken für meistens(!) fragwürdig. Ist immer so ein max/min/average Topic.. EDIT: ich fühle mich zu langsam, weil ich auf das Topic vor gefühlt 20 Antworten eingehe.
  8. Statistik Abschlussprüfungen

    Ich würde bis 2009/2010 zurückgehen, alles andere ist "zu alt". Und nein, 5 Jahre reichen nicht oft "locker".
  9. Themen Winter 17/18 BaWü

    btw. ihr müsst nicht den kompletten Beitrag des Vorgängers zitieren. Ich bezweifle, dass ihr so senil seit und nicht mehr wisst, was direkt davor geschrieben wurde. Es ist etwas Anderes, wenn ihr Teile rauspickt und diese zitiert, wenn ihr speziell auf diesen Bereich antworten wollt.
  10. Wie bereitet Ihr euch vor?

    Grundsäztlich alles was Neinal sagt ist böse gemeint.. Außer sie redet mit mir.. Gut, falscher Ort. Nun zum Vorbereiten. Grundsätzlich sind die Fagen in den schriftlichen Prüfung etwas unvorteilhaft (vielleicht so gewollt?) gestellt. Das bedeutet, dass das Erledigen alter Prüfungen eine ziemlich hohe Priorität hat. Viele machen einen bestimmten Fehler beim Vorbereiten auf die Prüfungen. Sie wählen nämlich einen Jahrgang und Erledigen diesen mit Spicken. Ich rate dazu, dass du vielleicht die erste, vll auch noch die zweite Prüfung mit so viel Zeit absolviert wie du eben benötigst.. Danach würde ich aber in einen "Live"-Test starten und entsprechende Prüfungskonditionen einhalten(Nicht das Streichen einer Aufgabe ). Solltest du einen Aufgabenbereich nicht lösen können, dann spicke bitte nicht und merke dir einfach das Themengebiet oder schreibe es dir auf. Es ändert sich nicht daran, dass dir das gelernte Vergessene(und später die Lösung) wieder bekannt vorkommt. Oftmals wird dann mit einem "oh ja, so hätte ich das auch gemacht. Das merke ich mir!" reagiert.. und nein.. Hättest du nicht, sonst hättest du das Problem so von vornherein gelöst. Fakt ist, dass du dieses Themengebiet wiederholen solltest. Denn es ist da und wurde gelernt, aber eben nicht benutzt. Wenn du eine Prüfung geschrieben hast, dann hast du jetzt 1-2 vielleicht auch mehr offene Themengebiete in denen du nicht weiter wusstest. Diese wiederholst du und schreibst diese eine Prüfung nochmal (ohne vorher die Lösungen angesehen/studiert zu haben). Diese Methode ist relativ Zeitaufwendig, daher sollte man damit früh anfangen. So verstehst du aber, meiner Ansicht nach, die Prüfungen am Besten. Des Weiteren gibt es Aufgaben die quasi in jeder Prüfung vorhanden sind, seien es Struktogramme, Datenbanken, SQL oder Pseudocode. Bitte denke nicht daran diese zu Streichen, denn in der Regel sind das geschenkte Punkte, wenn du dieses Gebiet verstanden hast und Anwenden kannst. Es gibt diverse Vorbereitungsseminare.. Von denen halte ich persönlich nicht soo viel. Zumindest habe ich bisher kein Seminar gefunden von welchem ich restlos überzeugt war.
  11. Mich würde es wundern, wenn ein Externer eine verbindliche Aussage machen kann.
  12. Unser wurde gesagt, dass wir mit ~10% für die Dokumentation planen sollen, daher ist es für einen FISI wahrscheinlich akzeptabel. Recherche und Entscheidung würde ich evtl. umformulieren. Wäre hier vielleicht "Evaluierung" passender? Ich persönlich kann mir darunter nur schwer etwas vorstellen. schlecht ist es defintiv nicht.
  13. Jemand hat mal eine nette Anleitung geschrieben zu dem Thema: "Wie stelle ich Fragen?" Ich denke nicht, dass ein Mod etwas dagegen hat, wenn ich diese hier verlinke.. Link: http://www.catb.org/esr/faqs/smart-questions.html Beim Thema "Lernen" spielt Transferdenken eine wichtige Rolle. Daher selbst erkundigen, ausprobieren und testen. Steht aber alles ausführlich in dem oberen Link.
×