Jump to content

Asura

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.015
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    20

Asura hat zuletzt am 17. Mai gewonnen

Asura hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Asura

  • Rang
    Annoyed Member

Kontakt über

  • Website
    -

Letzte Besucher des Profils

6.424 Profilaufrufe
  1. Ab einer gewissen Komplexität wird das "nur" aus deinem Satz gestrichen. Diverse IHKs nehmen Projekte, die eine ausreichende fachliche Tiefe besitzen, auch ohne Evaluierung eines Systems/Software an. Natürlich steigert eine Evaluierung die Chancen auf Annahme des Antrages..
  2. Asura

    Wirtschaflichkeit des Projekts

    Und genau dann, wenn "Kosten berechnen" nicht deine Stärke ist, schießt du dir ins eigene Bein.
  3. Grundsätzlich ist das "festlegen" nicht das große Problem. Diverse IHKs nehmen Einschränkungen in den Entscheidungen hin, wenn die technische und fachliche Tiefe passt. Das wäre meines Erarchtens nicht relevant im Antrag, außer hier ist geplant etwas zu überarbeiten. Es gibt nicht "die IHK". Beinahe jede IHK hat ihre eigenen Vorgaben. Bei 12 Stunden wäre mein Antrag bei der IHK-Nürnberg sofort abgelehnt worden. Bei uns musste die Projektdoku inhaltlich fertig sein, das verschönern und korrigieren jedoch durfte außerhalb des Zeitraums stattfinden. Leider kann ich wenig zum Projektinhalt sagen, da ich mich nicht mit Allem auskenne. Das Projekt klingt interessant, allerdings nach viel zu viel Zeitaufwand für ein 35 Stunden Projekt. In der Zeitplanung sollte der Hauptpart sichtbar sein. Du verwendest: - 8 Stunden für die Planungsphase (2 Stunden für Recherche über einen Rasp, hat anfangs wenig mit der Projektumsetzung zu tun) (2 Stunden Recherche geeigneter Tools, für was?) (3 Stunden Konzeption der bevorstehenden System-Analysen, was verstehst du hierunter?) (1 Stunde Kostenplanung, kein Kommentar) und 15 Stunden für die Dokumentation. Liegt dein Schwerpunkt des Projektes auf der Umsetzung oder der Dokumentation? Stand jetzt dokumentierst du in diesem Projekt hauptsächlich und machst weniger Dinge technischer Natur.
  4. Asura

    Zuerst falsche Herangehensweise im Projekt

    Ohne Fehler und Probleme ist es kein Projekt.
  5. IHK-Nürnberg: Bei den schriftlichen Prüfungen wurde mein Berichtsheft eingesammelt und erst nach ca. 20 Minuten zurück an meinem Platz gelegt. In der mündlichen Prüfung wurde ich gefragt ob ich meine Berichtshefte dabei habe, nach einem "Ja, hier" sollte ich die Berichtshefte wieder wegpacken. Einfach wöchentlich führen und dabei haben, is ja kein Hexenwerk.
  6. Asura

    Ausbildung als letzte Chance

    Warum redest du dann so unrealistisches Zeug? Du hast ein Problem mit dem Blick auf deinem Leben und das sollte sich ändern, sonst wirst du in keinem Beruf dein/ein Glück finden. Anscheinend nicht, da du Müde vom Leben bist. Manche Berufe sterben aus, werden unsicherer, halten sich oder werden sicherer. Wenn du ein motivierter Mensch wärst, dich nicht hinter einer "darauf habe ich keine Lust"-Attitüde versteckst, wirst du sehr schnell einen relativ sicheren Job mit aktzeptablen Gehalt erhalten. In der IT sind Arbeitgeberwechsel gar nicht selten, sei es als FISI, FIAE oder Informatiker.
  7. Dann hast du nicht gescheit erkundigt, geschweige denn dich auch nur 5 Minuten mit diesem Thema befasst. Egal welche Diagramme "meistens" in der Prüfung drankommen, das ist keine Garantie, dass auch diese in deiner erscheinen..
  8. Jup Bei uns war das weder sehr gut, noch gut, geschweige denn überhaupt "vorbereitet". Das war nicht nur mein Jahrgang, das Feedback haben auch die Menschen vor mir und die Menschen nach mir abgegeben. Ich würde micht nicht ansatzweise darauf verlassen, dass die Schule dich auf die AP vorbereitet. Meiner Ansicht nach sollte sich jeder die Abschlussprüfung der vergangenen Jahre schnappen, diese sauber und ordentlich durcharbeiten und daraufhin sich selbst Lernhilfen schreiben.
  9. Ich halte das Planen von 15 Minuten Tätigkeiten für komplett unnötig, konsolidiere doch die Tätigkeiten. Des Weiteren verstehe ich den Antrag nicht, du willst deinem Kunden eine Softwareverteilung ins Haus bringen? Du solltest dich bei deinen Prüfern informieren, wie sie zum Thema Puffer stehen.
  10. Man notieren Fragen, die im Zuge dieses Antrages wahrscheinlich auf die zukommen (im Voraus geschrieben, falls diese Frage folgt). - Was ist IEEE802.1X ( 802.11)? - Verschlüsselungsmethoden (WPA)? - Datenschutz/-sicherheit, DSGVO? - Authorisierung/Authentifizierung/Multifaktorauthentifizierung Was ist mit dem Zertifikatsthema? Machst du das nicht oder schreibst du es nur nicht in den Antrag? Du machst unter Umständen damit ein riesen Fass auf. Für mich klingt das zu oberflächlich, allerdings kann ich nicht weiter in die Tiefe, da es von den Anforderungen abhängt.
  11. Dateisysteme Windows/Linux Unterschiede, Verwendung und Erklärung?
  12. Alternativ können wir auch gerne zu Verschlüsselungen und Datenschutz/-sicherheit springen.
  13. "Bestanden" und Noten kamen paar Wochen später.
  14. Asura

    Mündliche Prüfung Fachgespräch

    Jeden Tag 5 Minuten arbeit und das Problem ergibt sich gar nicht erst, alternativ 30min am Ende der Woche.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung