neinal

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    950
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    21

neinal hat zuletzt am 10. Mai gewonnen

neinal hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über neinal

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 29.11.1988

Letzte Besucher des Profils

2.760 Profilaufrufe
  1. Aber für Montag waren die Straßen viel zu leer und die Menschen sind zu gut gelaunt
  2. Guten Morgen. Heute zweiter Freitag. Wobei ich mich fühle, wie Montag. Mal sehen, was der Tag so bringt...
  3. Klingt interessant Bin gespannt was da noch so kommt. Und herzlichen Willkommen
  4. @Carwyn sehr schön @Enno muss ich dann am Kindertisch sitzen, in Düsseldorf?
  5. Bin ich die einzige die am Freitag arbeitet? Grillen? Da bin ich heute dabei.
  6. Dann würde ich an deiner Stelle erstmal versuchen mich auf verschiedene Stellen zu bewerben. Und mal deinen Marktwert zu prüfen. Wenn du merkst, dass das nicht klappt, kannst du immer noch Bewerbungen für Ausbildungsstellen schreiben. Aber ich denke mit 5 Jahren Berufserfahrung ist das nicht notwendig.
  7. Ich würde behaupten, dass das darauf ankommt, was du machen willst. Bist du mit dem aktuellen Job zufrieden? Willst du dich woanders bewerben? Wie sieht es mit den Aufgaben aus, die du im Moment machst?
  8. Schwierig. Vor meiner Ausbildung gab es einen Betrieb der mich zum 'Probearbiten' eingeladen hat. Am ersten Tag wurde mir dann gesagt, dass sie mich wie einen Werkstudenten behandeln würden. Und auch so bezahlen würden. Es hieß auch, dass ich mir selbst aussuchen kann, wie viel ich arbeite. Alles zwischen 0 und 40 Stunden pro Woche wäre in Ordnung. Nach ca. einer Woche haben sie mir dann gesagt, dass sie mir einen Ausbildungsvertrag anbieten würden. Und ich mir das überlegen soll. Auch haben sie gesagt, wenn ich den Ausbildungsvertrag nicht annehme, könnte ich bis September trotzdem weiter dort arbeiten und mir etwas Geld verdienen. Was bei 10€/Stunde auch nicht zu verarchten gewesen wäre. Nachdem ich dann aber auch eine andere Zusage bekommen habe und während meiner Arbeiten dort ein paar Dinge vorgefallen sind die für mich persönlich nicht in Ordnung sind, habe ich für die Ausbildung abgesagt. Am nächsten Tag bekam ich dann eine Mail, dass ich bitte nicht mehr zur Arbeit komme. Sondern meinen Ausweis per Post schicken soll und sich das Ganze damit erledigt hätte. Dazu kam dann noch, dass sie das Geld, dass ich bis dahin verdient hatte (Waren ca. 450€, also unter der Steuergrenze), auf drei Monate verteilt haben. Mir also in drei Raten überwiesen haben. Total bescheuert. Und ich weiß auch immer noch nicht, warum sie das getan haben. Am Ende war ich auf jeden Fall froh, dass ich dort nicht zugesagt habe. Deshalb... sei vorsichtig bei sowas. Wie schon gesagt wurde, es kann gut sein. Wenn das aber die Bedingung für den Ausbildungsplatz ist, dann besser die Finger davon lassen.
  9. Vielleicht hast du nur nicht richtig zugehört @Ulfmann Heute morgen schon gelesen. Zum Beispiel der Bruder meiner besten Freundin.
  10. Krasse Sache... Alles sehr seltsam. Aber ok. Ich gönn es euch. Ich hätte damals vielleicht auch durchdrehen sollen. Wir hatten Abschlussprüfung. Vorne stand ein Mini-CD-Player mit der Aufgabe. Man hat aus den umliegenden Klassenräumen das gleiche gehört. Aber der vorgelesene Text war natürlich an unterschiedlichen Stellen. Also alles im Kanon. Und dann kam unsere blöde Rektorin rein und hat die Leute angequatscht mit "Und...? Wie läufts" Oo Beste Voraussetzungen.
  11. Hä? Ich habe den Thread nicht verfolgt. Wofür entschuldigt sich Prinz Harry wegen einer Englisch Prüfung?
  12. Ich fühle mich wie im falschen Film Oo dass sowas funktioniert... wow...