Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ausbildung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Product Groups

  • Werben bei Fachinformatiker.de

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

65 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, mal für ganz doofe, wie mich: Was sagt mir der Titel "Junior, Prof. und Senior System Engineer" grundsätzlich? Ist das "nur" ein Titel, welchen ich nach X-Berufserfahrung erhalte oder kann ich mir am Ende davon auch nichts kaufen? Ich gehe nämlich auf die Abschlussprüfungen zu, klar ist noch ein Jahr, aber wenn ich nach X-Jahren zwar diesen Titel habe mit der selben Erfahrung eines Kollegen, der den Titel nicht hat, frage ich mich was es mir bringt. Mache mir gerade wirklich Gedanken, wo und in welchem Bereich ich meine Zukunft sehe, da mir gewisse Sachen in der Ausbildung fehlen bzw. nicht so richtig auf meine Wünsche eingegangen wird (ist noch milde gesagt) und ich deshalb auch in Erwägung ziehe, in anderen Gewässern zu fischen. Ich will nicht an der "Angel" hängen, nur weil mir gesagt wird "Ich hätte die Chance dieses oder jenes zu werden"... LG
  2. Hey, bin aktuell auf der Suche nach einem passenden Ausbilungsplatz als Fachinformatiker für Systemintegration und wollte mal hier nachfragen, ob jemand seine Ausbildung in Thüringen oder Hessen macht oder gemacht hat und mir vielleicht eine Firma empfehlen könnte. Weil, es gibt echt viele Firmen, da weiß man nie, ob die jetzt gut sind oder nicht, deswegen wollte ich mal hier im Forum nachfragen.
  3. Hallo liebe IT Gemeinde. Morgen habe ich eine Vorstellungsgespräch für die Ausbildung zum Fiae. In der Bestätigungsemail stand:" Bitte bringen Sie ca. 2-3 Stunden Zeit mit, da wir einen kleinen Test mit Ihnen machen möchten um Ihren derzeitigen Wissensstand zu erfahren, anschließend findet dann noch ein Gespräch mit unserem Geschäftsführer ......... statt. Was erwartet mich da nun? Ich habe vor einem halben Jahr zu programmieren angefangen und weis deshalb noch nicht so viel. Oder ist das eine standardisierter Einstellungstest mit allgemeinen Fragen und logischem Denken? Hab auch ein wenig Bammel vor morgen.
  4. Hey Leute. Hab mich extra für diese Frage jetzt mal hier registriert. Unzwar bin ich gerade auf Ausbildungssuche und möchte Programmierer werden. Habe mein Fachabi in der Tasche und versuchte das Studium, allerdings lag mir das nicht (viel Theorie). Hab mich jetzt mal umgeschaut was es denn so gibt. Bin perönlich nur auf zwei Programmierer Jobs gestoßen -> MatSe und FIAE. Ich hab keine richtige Ahnung wie denn der Arbeitsalltag für beide ca. aussieht (könnte also im folgendem falsch liegen. Bitte verbessert mich falls das der Fall ist). Weiß nur FIAE: wartet/erweitert Software und baut nur selten Software von Anfang an auf oder leitet Projekte. Was die Programmierung angeht ist es eher oberflächlig gehalten und die Arbeit kann mundan werden, weshalb viele danach Studieren gehen. MatSe: Lernt tieferes der Programmierung und Aufgaben sind deutlich komplexer. Arbeitet viel mit Mathe und kann generell mehr. Jetzt zu meinen Fragen. Wie würdet ihr das sehen ? Ich möchte eine Ausbildung die mir nicht mundan wird. Wo Ich Projekte von scratch starten und beenden kann. Auch mal höhere Programmierung wie KI, wenns geht, gebrauchen. Mehr von der Programmierung lernen und allgemein gerne in einem großem Berufsfeld eingesetzt werden kann. Programmiert MatSe mehr oder verbringt er den Tag hauptsächlich mit Mathe? Mir ist aufgefallen das der MatSe nicht viele Ausbildungsstellen hat in meiner nähe. Müsste ich mir nach der Ausbildung sorgen machen das ich das deshalb nicht in jeder Stadt arbeiten kann ? Wie würdet ihr die beiden Ausbildungen/Jobs vergleichen? Wenn mir noch ne Frage einfällt, frage ich in den Kommentaren. Danke im vorraus ! EDIT: Wie weit geht das Wissen von beiden ca. ?
  5. Hallo, mich würde interessieren, wieviele Tage/Wochen/Monate Fachinformatiker-Azubis in ihren Firmen auf die 3 Jahre gerechnet in Abteilungen sitzen (ganztägig), welche nichts mit EDV zu tun haben (Werkstatt, Buchhaltung, Marketing usw). In meiner Firma wird gerade die Anzahl der "non-EDV"-Wochen für unseren FI-AE-Azubi geplant und ich muss sagen, dass ich die Zeiten in den anderen Abteilungen deutlich zu hoch halte... daher würde mich eure Erfahrung sehr Interessieren (gerne auch Infos von Ausbildern, die das ebenfalls grob abschätzen können). Ich denke, dass diese Informationen auch für die Azubis hier untereinander interessant sein könnten :) Vielen Dank schon einmal!
  6. Hallo, ich werde zum 29.01. mit der Präsentation & Fachgespräch meine Ausbildung als FIAE abschließen. Jetzt habe ich aber bereits seit längerer Zeit beschlossen nicht bei meinem Ausbildungsbetrieb zu bleiben. Hierfür habe ich mich bereits an anderer Stelle beworben und Gespräche geführt, die gut verliefen, aber noch ohne Zusage (u.A. 2. Gespräch folgt noch). Wie ist jetzt die Situation nach dem offiziellen Ende meiner Ausbildung ab dem 29.? Komm ich am nächsten Tag zurück gilt ja erstmal ein unbefristetes Arbeitsverhältnis, nur inwiefern bin ich zu diesem Zeitpunkt gebunden bzw. kann ohne Frist das Verhältnis danach einfach beenden? Muss ich am 30.01. antanzen und klar sagen ich komme nicht wieder, oder lässt sich das auch zu einem späteren Zeitpunkt machen? Mein Betrieb weiß derzeit noch nicht, dass ich mich woanders bewerbe, ich wurde aber auch noch nicht nach meinen Plänen gefragt. Das stille "ja, das wird schon irgendwie" ist leider symptomatisch für die Organisation in dem kleinen Betrieb. Danke schonmal für Antworten
  7. Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und dachte ich nutze es mal aus um Hilfe für meine "Schwächen" zu bekommen. Ich habe nächste Woche meine mündliche Abschlussprüfung mit der Präsentation zu meinem Abschlussprojekt. Das Problem: Ich brauche dringend Tipps wie ich meine Präsentation gestalten kann.. Mir fällt sowas total schwer und ich habe mich bei der Dokumentation schon wahnsinnig schwer getan. Mein Projekt war/ist "Austausch/Optimierung einer alten Serverumgebung durch eine neue IT Infrastruktur " (kaufmännische sowie technische Aspekte) Habt ihr vielleicht ein paar Anregungen oder Tipps wie ich die Präsentation zu meinem Thema gestalten kann ? Vielen lieben Dank im Voraus
  8. Hallo liebe MitInformatiker, ich habe letzlich mein Abitur erworben und habe mich bei mehreren Firmen für einen Ausbildungsplatz für AE beworben, ua. auch bei ProSieben, von denen ich eine Zusage zum Video-Interview bekommen habe. Meine Frage ist wie folgt: Hat jemand von euch bei ProSieben eine Ausbildung zum FIAE gemacht(oder macht momentan) und könnt ihr mit mir eure Erfahrungen teilen?! Leider gibt es online keine Resultate zu diesen Schlüsselwörtern zusammen, daher habe ich die Frage hier gestellt. Vielen Dank im Voraus. Mit freundlichen Grüßen TabulaRasa333
  9. Hallo, ich habe vor kurzem endlich mein Ausbildungszeugnis erhalten. Für mich ließt es sich gut, bis auf der Schluss. Was ist eure Meinung, welche Note würdet ihr mir geben?
  10. Moin, ich befinde mich aktuell im ersten Ausbildungsjahr zum FISI, der Betrieb ist in diesem Fall ein Klinikum. Aktuell verbringe ich meine Zeit hauptsächlich damit Arbeitsplätze, sprich Monitore und PCs auf/abzubauen und Drucker wieder zum laufen zu bekommen. Ich weiß, nach zwei Monaten als Azubi auch kein großes Wunder. Da ich aber oft leerlauf habe wenn grad mal nicht die Hütte brennt 😄, würde ich die Zeit gern sinnvoll nutzen und mich weiterbilden. Die beste Möglichkeit die ich aktuell habe, ist bei mir Zuhause. Ich habe meinen alten Rechner wieder zusammengeschustert und der könnte schonmal als Serversystem herhalten, die Frage ist nur zu welchem Zweck? Ich würd mich freuen wenn jemand von euch ein Paar Ideen hat, was auf keinen Fall Schaden kann nebenher zu lernen. :) LG, lix
  11. Hallo zusammen, ich bin zurzeit 17 Jahre alt und mache eine Ausbildung als Fachinformatiker, Anwendungsentwicklung im 1. Jahr.. Wir haben jeden Donnerstag Schule bis 13 Uhr und alle zwei Wochen Dienstags und Donnerstags bis 15 Uhr. Nun verlangt mein Ausbilde. dass ich genauso wie mein Kollege (volljährig), Donnerstags wenn die Schule nur bis 13 Uhr geht, trotzdem bis 17 Uhr in den Betrieb arbeiten muss. Das habe ich bis jetzt auch so hingenommen. Allerdings bin ich nun zufällig auf einen Artikel im Internet gestoßen , in welchem steht (wenn ich es richtig verstehe), dass ich Donnerstags nicht mehr zur Arbeit muss. (https://www.ausbildung-me.de/blog/muss-ich-nach-der-berufsschule-noch-in-den-betrieb). Kann mir jemand sagen, wie es jetzt wirklich richtig ist? Vielen Dank
  12. Halli hallo Ich habe Sommer 2019 meine FISI Prüfungen und wollte nun schon anfangen mich intensiv darauf vorzubereiten. Leider fehlen mir dazu (außer meiner selbsterstellten "Hilfsmittel") die nötigen Ideen, Guides oder anderes, womit ich mich "beschäftigen" könnte. Da hab ich mich doch direkt mal hier angemeldet um Euch zu fragen wie Ihr so lernt oder übt. Oder ob Ihr mir vielleicht hilfreiche Tipps geben könnt, womit ich mich vorbereiten kann!? Ansonsten allen einen sonnigen Tag Gruß Krid
  13. Hey, ich will euch nicht groß nerven, deswegen komme ich zum Punkt. Ich bin bald 20, habe mein Fachabi abgebrochen (aus familären gründen) und nach einem Jahr Pause bei der Bundeswehr in die IT Richtung beworben. Problematisch ist dabei der Grund: Ich wusste überhaupt nichts mit mir anzufangen, außer eines, "Ich kann doch ganz gut mit Computern, nicht?" Ich kann mir gut vorstellen, wie dämlich sich das anhören muss. Aber ich habe es trotzdem versucht, mein bestes (in den Tests) gegeben, und (irgendwie) meine Feldwebel Eignung mit ZAW als FISI bei der Marine, beginnend diesen Herbst bekommen. Nun. Jetzt das Problem. - Ich habe keinen blassen Schimmer was mich erwartet. - Selbstverständlich im groben. Aber ich habe absolut keine Praxis Erfahrung, vor allem das Programmieren bereitet mir große Sorgen. Ich habe wirklich Angst, mich auf etwas einzulassen, dessen Ich nicht gewachsen bin und im Endeffekt nur wieder Zeit verschwendet zu haben. Es gibt nur einen Trost im Moment: Eine Ausbildung ist schließlich zum ausgebildet werden da - und wenn ich der Aufgabe wirklich garnicht gewachsen wäre.. Wäre ich dann nicht durchgefallen? Wie seht ihr das? Bin im Moment krank zuhause, leider, aber würde mich über jeden Rat und Tipp sehr freuen. Vielen Dank
  14. Hallo zusammen, habe zwar schon gesucht, bin aber nicht wirklich schlüssig geworden. Vllt kann einer mich hier mal erleuchten Also folgendes: Mein Ausbildungsvertrag endet laut Vertrag am 31.7 Die Prakitsche AP ist im Juni/Juli. Meines Wissens nach endet die Ausbildung ja mit bestehen der AP, da man danach ja kein Azubi ist. Muss ich demnach noch extra kündigen, wenn ich nach der Ausbildung das Unternehmen verlassen möchte oder reicht es quasi am nächsten Tag einfach nicht auf die Arbeit zu kommen? Danke euch Gruß Logan
  15. Hallo, ich bin 28 Jahre und habe mehrfach mein Studiengang gewechselt. Gründe waren mehrere: +Eltern nicht enttäuschen. +Theorielastigkeit und Motivationslosigkeit. Ich würde mich jetzt gerne für die Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration bewerben und würde gerne eure Meinung hören. Dies ist mein erstes Bewerbungsschreiben überhaupt. Nun zu den Punkten in denen ich Fragen habe. +Mein Englisch ist ziemlich gut. Ich habe aber eine 4 in Englisch, aber das Niveau war ziemlich hoch (C1). Wie kann ich das gut reinschreiben? +Sollte ich irgendwas Rausschneiden oder mit einfügen? +Ich habe in den Ferien immer gearbeitet. Soll ich dies mit reinschreiben? Ich habe noch ein keine Firma etwas geschickt und mein Anschreiben ziemlich neutral. Ich werde es natürlich für jedes Unternehmen extra anpassen. Bewerbung zum für eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration Sehr geehrte Damen und Herren, über das Internet bin ich auf eure Firma aufmerksam geworden und würde mich gern als Auszubildender als Fachinformatiker für Systemintegration bewerben. Ich interessiere mich primär sehr für Hardware und habe weitgehende Kenntnisse im Bereich des Zusammenbauens von Computern zur privaten Nutzung. Um mein Hobby zum Beruf zu machen, habe ich angefangen Wirtschaftsinformatik zu studieren. Schnell habe ich gemerkt, das dieses Studium zu theorielastig für mich war und habe danach mehrfach auf andere Studiengänge gewechselt. Hierfür gab es mehrere Gründe. Eine Ausbildung war für meine Eltern schwer verkraftbar, da sie immer wollten das ich studiere. Ich habe immer gedacht, das ich irgendetwas studieren muss. Doch nach dem letzten Studiengang, habe ich zu spät gemerkt, das daraus nichts wird. Momentan bin ich als Student im Studiengang Soziologie eingeschrieben. Ich habe eine fachgebundene Hochschulreife im Bereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Im Wirtschaftsinformatikstudium, habe ich die Mathematikfächer „Analysis und lineare Algebra“ und „Finanzmathematik“ bestanden. Ich würde mich auf einen Vorstellungsgespräch freuen, damit Sie mich besser kennenlernen. Mit freundlichen Grüßen
  16. Hallo zusammen, kurz zu mir: Ich bin 35 Jahre alt, Mutter von zwei Kindern und starte im September meine Ausbildung zur FISI bei einer großen deutschen Behörde. Das ist die zweite Ausbildung, die ich mache. Bis jetzt arbeite ich als Hörakustikerin. Ich überlege, wie ich mich gezielt auf die Ausbildung vorbereiten kann. Große Fachkenntnisse habe ich noch nicht. Jemandem etwas in einfachen Worten zu erklären, daß liegt mir, mache ich ja jeden Tag. Anwender zu schulen wird also schonmal kein Problem werden. In der Arbeit habe ich z.Z. leider nur mit Open Office zu tun. Ich wollte mich gezielt mit Word, Powerpoint, Excel und Outlook beschäftigen, damit ich da als "altes Huhn" nicht weit hinter den Mitazubis zurück bin. Probleme mit meinem Laptop versuche ich erstmal selbst zu lösen, bevor ich meinen Mann frage. Der ist auch FISI. Bei der selben Behörde. Privater Nachhilfe - Lehrer ist also vorhanden. Die neue Fritzbox haben wir gemeinsam eingerichtet. Habt ihr sonst noch Tips? Liebe Grüße Igel
  17. Hallo zusammen, ich bin momentan im 2. Lehrjahr und komme nach und nach auch in die Materie der Firewall. Ich habe mir überlegt eine günstige und gebrauchte Firewall für zuhause zuzulegen, um da einfach ein bisschen zu üben bzw. Sachen auszuprobieren. Ich habe nun eine gebrauchte Juniper Networks SSG20 gefunden. Diese würde mich 50 € kosten. Kann mir jemand was zu dem Model sagen bzw. wie sinnvoll meine Überlegung ist? Momentan habe ich zuhause eine FritzBox und ein paar Ubiquiti Netzwerk-Geräte im Einsatz. Gibt's vlt. auch Alternativen zu dieser, bzw. einen ganz anderen Weg sich die Materie der Firewalls beizubringen? Grüße Revtic
  18. Ich habe große Probleme eine Ausbildung im Bereich Fachinformatiker für Systemintegration oder Anwendungsentwicklung zu finden. Laut angaben sind Azubis und Studenten sehr gesucht im Bereich der IT. Ich bin zeit ich 13 Bin im Bereich Informatik, angefangen mit Homepages mit 15 Konsolen Modding, mit 17-heute (23) Linux Ubuntu,Mint, Kali Linux(Pentest) OSX Hackintosh. Sowie Windows Server 2008, 2012 einrichten sind für mich selbstverständlich. Kenntnisse in C++ Grundkenntnisse und kleinere Programme wie Spiele (Ohne Benutzeroberfläche) sind für mich Leicht zu Bewältigen. Es macht mir sehr viel Spaß, daher erweitert ich meine Kenntnisse auch stetig doch nach Jahre langer Arbeit und Lernen frag ich mich für was ich das alles mache wenn ich nichtmal eine chance bekomme mich zu beweisen. Meine Noten sind Gut bis Befriedigend. Ich will einfach endlich in die Arbeitswelt in der IT eintauchen. Das ist mein Traumjob und wird es auch bleiben. ich habe Letztes Jahr ein Privates BK in Informationstechnik begonnen da mich die Öffentlichen Schulen abgelehnt haben. 3000€ pro Jahr, Dauer wäre 2Jahre also 6000€... Ich habe aufgrund meiner Leistungen den 2,5 Schnitt grad so geschafft und mir wurden das zweite Halbjahr die Gebühren erlassen. Aufgrund von Finanziellen Mitteln konnte ich das zweite Jahr nicht antreten. Deshalb suche ich jetzt eine Ausbildung (schon wieder) nach 15 Bewerbungen bekomme ich wieder nur Absagen. Ich bin echt am verzweifeln. Was mach ich Falsch.
  19. Moin, Kurz zu mir: Ich bin 22 Jahre alt und habe die mittlere Reife mit 3,0 abgeschlossen. Dies war allerdings schon 2011 und seit 2012 bin ich Soldat auf Zeit. Da ich dieses Jahr erst zum 01.11. anfangen könnte, habe ich viele Absagen für einen Ausbildungsplatz zum FiSi erhalten, die meist auf das Datum zurück zu führen waren. Zur Zeit bin ich noch im Bewerbungsverfahren für einen Ausbildungsplatz zum FiSi. Sollte ich diesen nicht bekommen, würde es in Betracht kommen, nächstes Jahr den ITA mit Fachhochschulreife zu machen und anschließend zu studieren. Oder sollte ich es eher Anstreben, die Ausbildung zum FiSi zu machen(nächstes Jahr) und mich dann durch Weiterbildungen und Zertifkate auf der Karriereleiter nach oben zu arbeiten? Ich bin leider ein wenig Unschlüssig, da mir lernen ziemlich leicht fällt und ich viel theoretisches praktisches Verständnis und Interesse mitbringe. Nachtrag: Ebenso wäre es unter Umständen möglich, die Fachhochschulreife während der Ausbildung zu erlangen und dann zu studieren. Dies wäre jedoch die „schwerste“ Methode , da der Betrieb und die Schule mitspielen müssen. Mit freundlichen Grüßen, rulezox
  20. Hallo zusammen, ich hätte gerne mal gewusst, was die Informatikkaufleute hier in diesem Forum in der ZP Frühjahr 2018 bei der Funktion 3 für Lösungen haben. Das ist ja die einzige die sich unterscheiden bei den IT Berufen. Meine Lösungen: 3.1 5 3.2 2 3.3 212313 3.4 34521 3.5 5 3.6 411 3.7 1 3.8 5 3.9 3 3.10 3
  21. Hi, mich würde mal interessieren, ab wann ungefähr man vor Ausbildungsende erfolgreich Bewerbungen verschicken könnte, wenn man woanders danach arbeiten möchte/muss? Macht es dann überhaupt Sinn, sich auf Stellen "ab sofort" zu bewerben, wenn man erst über ein halbes Jahr später verfügbar ist und noch überhaupt kein IHK-Zeugnis hat? Habe bereits paar Firmen angefragt, einige sagen gleich es sei zu spät und andere sagen, eine Bewerbung ist trotzdem möglich... Wie stehen da realistisch die Chancen? Würde gerne bei mir in der Nähe was finden. Danke für jede Einschätzung!
  22. Hallo, derzeit bin ich am Überlegen, ob ich in der zweiten Märzhälfte Angewandte Informatik an der Hochschule Worms studieren soll oder lieber eine Lehrstelle zum Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung) antreten soll. Ich habe mich bereits für viele Lehrstellenangebote von Firmen beworben. Es sind noch etwa 20 Bewerbung in Bearbeitung. Bei zwei Firmen werde ich im Februar jeweils einwöchige Praktika machen zum Kennenlernen. Ich bin zuversichtlich, dass ich ein Lehrstellenangebot erhalten werde. Aber gehen wir erst mal nicht davon aus. Nun werde ich die kommenden Tage mich auch für duale Studiengänge bewerben. Auch wenn ich mit meinem Abischnitt von 3,4 eher Absagen erhalten werde, versuche ich es trotzdem. Auf der anderen Seite würde ich auch gerne studieren. Mein Plan war es, in zwei Jahren die Lehrstelle abzuschließen, um mit dem gesammelten Wissen ins Studium einzusteigen, da es mir dadurch sicherlich leichter fallen würde. Doch dann würde ich mit meinen 23 Jahren erst mit 28 fertig werden. Wenn ich das Studium aber jetzt beginnen würde und im Falle dass ich den Abschluss "schaffe", wäre ich fertig mit 26. Mir macht auch der Gedanke sorgen, falls ich keine Lehrstelle bekommen sollte, weil es einfach nicht gepasst hat auf beiden Seiten, im Wintersemester mit einem Studium anzufangen. Ich würde halt wieder viel Zeit verlieren, denn das Studium beginnt am 01. Oktober. Und ich höre von vielen Leuten, dass der Einstieg im Wintersemester der Horror ist bzw. dass überhaupt das Studium der Horror ist mit einer Durchfallquote von 50%. Könnt ihr mir ein paar Ratschläge geben, was vielleicht aus eurer Sicht in meiner Situation sinnvoll wäre? Vielen Dank vorab für Rückmeldung.
  23. Hi! Im April diesen Jahres ist es für mich endlich so weit und ich schreibe meine Abschlussprüfung in der Ausbildungsrichtung Systemintegration. Nun bin ich am Überlegen, was ich nach meiner Ausbildung so anstellen könnte. Mein Chef gibt mir leider nur sehr schwammige Aussagen über Weiterbildungsmöglichkeiten, da sein Ziel ist, mich als billige Arbeitskraft in der Firma zu behalten... Welche Möglichkeiten gibt es? Kann man einen Meister machen? Gibt es noch weitere Schulen nach der Berufsschule, die man besuchen kann, auch um sein Wissen zu vertiefen bzw. um später einmal noch besseres Gehalt zu bekommen? Ich hatte auch überlegt, nach meiner Ausbildung als FISI noch eine Ausbildung als FIAE "anzuhängen". Ich habe außer dem schulischen Programmieren (SQL und Java) zwar keine Kenntnisse, habe aber immer sehr gut abgeschlossen und hatte sehr viel Spaß bei Problemlösungen und lernte doch recht schnell die Zusammenhänge. Hat das jemand gemacht? Oder würdet ihr davon abraten? Weiß jemand, wie lange diese Ausbildung dann gehen würde? Natürlich würde ich dann vielleicht in den nächsten Jahren nicht viel mehr Geld verdienen als jetzt - allerdings ist mir dieses Aspekt momentan nicht so wichtig. Lieber würde ich Neues lernen und mich weiterbilden. Danke schon mal für eure Antworten!
  24. Hallo zusammen Wie es der Titel verrät habe ich ein paar Fragen zwecks einer Ausbildung in Richtung SI und AW. Momentan ist es bei mir so, dass ich in der 13. Klasse eines Technischen Gymnasiums bin und ziemlich stark schwanke was das Abi angeht und ich eine Ausbildung als Alternative in Betracht ziehe. Zu meiner Person: Ich bin 19 und sehr interessiert an so ziemlich allen Gebieten, die mit Informatik zu tun haben. Meine Noten waren bis zum Ende des 1. Halbjahres der Kursstufe im gehobenen Bereich (Schnitt 1,7) und sind mittlerweile auf einen Schnitt von 2,5 abgefallen, da privat sehr vieles passiert ist und ich durch gewisse Umstände und enormem Stress in einer leichten depressiven Episode stecke, die voraussichtlich nach einer Kurphase von 3-4 Monaten überwunden sein sollte. Eigentlich war mein Plan, nach dem Abi am KIT zu studieren aber die Tatsache, dass ich dort dann doch das erste Zeitjahr mich rein mit Hello-World und anderen Basics wieder beschäftige, ist relativ ernüchternd =/ Ebenso ist das drohende (erneute) Bulimie-lernen etwas, das ich unbedingt vermeiden möchte. Ich merke, dass ich ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Theorie und sinnvoller Praxis brauche und da hat selbst meine Schule ein starkes Probleme mit, was mich nur weiter darin bekräftigt, mal über eine Ausbildung nachzudenken. Konkret zu dem, was ich so kann und so weit weiß: Programmiersprachen Java Gute Kenntnisse der Sprache an sich, beherrsche so ziemlich alle Sprachfeatures und JavaFX Grundlagen Python Fortgeschrittene Kenntnisse, Dinge wie Annotations fehlen allerdings noch und sind auf meiner Liste Django, im Einsatz auf meiner persönlichen Webseite ANSI-C Programmierung von Microcontrollern wie dem 8051 oder mittlerweile auch dem ESP8266 ASM Grundlegendes Verständnis, allerdings nur lesend da eine Anwendung sich noch nie wirklich als sinnvoll erwiesen hat Elektrotechnik Grundlegende Kenntnisse aus dem Physikunterricht zwecks Stromspannung/-stärke und Induktion Schaltpläne Informationstechnik (grundlegend) Automatentheorie Digitaltechnik UML OOP Datenbanken / Normalformen Microcontrollertechnik (grundlegend) SFRs Interrupts/Timer Betriebssysteme (grundlegend) Zweck Datenverwaltung / Dateisysteme Benutzersysteme Windows: Kernel-/Usermode Sonstiges Instruktionen / Rechnerarchitektur (grundlegend) Projekte Home control (in Planung, Hardware gekauft) Ansteuerung von Sensoren und Aktoren mittels ESP01 und ESP32 Modulen über einen Raspberry Pi / Linux Postman (Java, realisiert) Library zur Vereinfachung von Socket IO Exceptiosn etc., vergleichbar mit der PrintWriter Klasse, nur auf Sockets übertragen und mit Handlern Webseite (Django, in Produktion) Enthält neben oben genanntem Framework auch alle impliziten Voraussetzungen wie CSS und JS mit Sass und Bootstrap Mir ist klar, dass ich während einer Ausbildung sicherlich noch einmal an die Basics ran muss und mich auch auf ein Teilgebiet festlege, allerdings ist das ja auch an eine Ausbildungsvergütung gebunden und auch an die Aussicht, dass ich im Optimalfall eine sinnvolle Tätigkeit schon während der Ausbildung ausführe. Für mich steht halt im Vordergrund, dass ich mit meinem Tun meiner Neugierde sowie meinem Bedürfnis nach Sinn gerecht werde, dh. nicht stehen bleibe sowie bspw. Bulimie-lernen auf Dauer vermeide, da mir vor allem dabei der Spaß und die Leidenschaft am ganzen flöten geht. Ich meine, es gäbe auch den Weg mit einem einjährigen Praktikum oder vergleichbarem, welches mir die Fachhochschulreife einbringen würde um dann an einer FH ein duales Studium zu beginnen, aber an sowas muss man auch erstmal rankommen =/ Ich hoffe, dass jemand mir ein wenig bei der Sache helfen kann - es ist jeder Rat und jede Meinung willkommen
  25. Hallo Informatiker, ich bereite gerade Unterrichtseinheiten für das Lernfeld 7 vor. Zielgruppe sind Interessierte zwischen 25 und 55 JAhren die zum FISI bzw. ITSK umgeschult werden. Ich würde mich in diesem Zusammenhang gerne von euch beraten lassen. Mich würde interessieren wie Ihr eure theoretische Ausbildung war genommen habt. Was habt Ihr in der Schule vermisst? Was hat euch gefallen oder auch nicht? Gibt es Themen die Ihr gerne genauer behandelt hättet? Gibt es Themen die man „den Hasen füttern“ kann? Wie würdet Ihr gerne lernen? (Frontalunterricht, unterstützte Gruppen, Selbststudium …) Könnt Ihr mir den einen oder anderen gutgemeinten Ratschlag mit auf dem Weg geben? Von welchen Büchern etc. habt Ihr besonders profitiert? Ich würde gerne am Ende eine Sammlung aus Materialien zusammen stellen die als Arbeitsgrundlage für den Unterricht dienen soll. Natürlich werde ich diese dann auch der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Ich denke da an ein Arbeitsbuch mit begleitenden Folien, Videos, Aufgaben, Links und so weiter. Vielleicht können wir zusammen dafür sorgen das zukünftige Fachinformatiker besser auf die Prüfung und das spätere Berufsleben vorbereitet werden. Gerne könnt Ihr auch Vorschläge zu anderen Lernfeldern machen. Ich freue mich auf eine konstruktive Diskussion. Vielen Dank, W&C

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung