Zum Inhalt springen

tkreutz2

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    475
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

tkreutz2 hat zuletzt am 1. Oktober 2020 gewonnen

tkreutz2 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich sehe hier verschiedene "Baustellen", die erst einmal unter einen Hut gebracht werden sollten. Zum einen besteht der Wunsch, eine Ausbildung anzufangen, da wäre es wichtig, zunächst einen Ausbildungsplatz zu haben, bevor man über weitere Dinge überhaupt ansatzweise nachdenken kann. Das zweite Problem ist die finanzielle Situation und das dritte Problem dann ggf. die Wohnungssituation. Dummerweise sind manchmal Probleme miteinander "verknüpft". Beispielsweise kann ich mir keinen Rolls Royce kaufen, wenn mein Geld nicht einmal für einen Fiat Panda reicht, bzw. ich könnte einen Rolls Royc
  2. Etwas Neues zu lernen, lohnt sich dahingehend immer, da lebenslanges Lernen ja ein wichtiger gesellschaftlicher Bestandteil zur Entwicklung der Gesellschaft ist. Neben fachlichem Wissen ist der Bestandteil einer IT-Ausbilung auch mit dem Lernen einer bestimmten strukturierten Arbeitsweise verknüpft. So gesehen, nimmt man wenn man sich für eine Ausbildung / Umschulung entschließt auf jeden Fall etwas mit. Die Frage ist natürlich sehr pauschal gestellt und unglücklicherweise schon durch Stellung der Frage beantwortet wurden, ohne bestimmte Sachverhalte zur Diskussion zu stellen. Denn in der
  3. Bei unserer Umschulung zum FIAE war das auch mit dabei gewesen und zwar als Ergänzung zu dem IHK Abschluss, zu dem ja bei einer Umschulung ein entsprechendes Praktikum gehört. Für die Umschulung benötigt man auf jeden Fall einen Bildungsgutschein, wenn man die Umschulung nicht aus eigener Tasche bezahlen will. Der ausführlichere Weg ist eine Ausbildung mit entsprechender Dauer. Der wesentliche Punkt dürfte aber doch ein Arbeitgeber mit einem entsprechenden Arbeitsplatzangebot für oder nach Ausbildung / Umschulung sein. Was nützt ein Boot-Camp, wenn man später doch ohne Job da st
  4. Ich kann die studienbegleitenden Heftchen aus dem NWB Verlag zu den betriebswirtschaftlichen Themen empfehlen. Enthalten das Wesentliche knapp und gut verständlich. https://shop.nwb.de/Artikel/K/58673N Dazu gibt es auch ein Übungsheft.
  5. Das meiste wurde ja bereits gesagt. Ich wollte noch ergänzen, dass es vollständig legitim ist, sich als angestellter Mitarbeiter permanent auf dem Laufenden zu halten und den eigenen Marktwert auch zu testen. So gesehen, kann jede Verbesserung nur eine Verbesserung sein. Allerdings sollte man auch andere Kriterien im Auge behalten z.B. nützt es einem nichts, wenn man ein tolles Gehalt aushandelt, dazu aber andere Kriterien den Erfolg wieder schmälern (z.B. lange Pendelwege, regionale Preisspiegel (Miete, Lebenshaltung) und natürlich der persönliche Wohlfühlfaktor). Dennoch sollte man nicht aus
  6. Bei den Themenschwerpunkten sollte man sich auch ein wenig Gedanken machen. Wenn man sein Glück im Game Programming sucht aber die Ausbildung in einem Betrieb mit einem anderem Schwerpunkt startet, könnte sich das auch negativ auf die eigene Motivation auswirken. Dann besser direkt bei einem Unternehmen starten, welches auch den gewünschten Schwerpunkt anbietet. Zugegeben, viele denken, ich nehme erst mal was ich bekomme und Wechsel dann die Branche, daran scheitert es dann aber meistens, weil Lebensschwerpunkte sich ja auch parallel zum Berufsleben entwickeln. Man gründet viel
  7. Ist in der IT-Welt wohl auch nichts anderes, aber immerhin "gab" es mal einen groben Plan. Für die Anwendungsentwickler kann ich an dieser Stelle die Videos von Oncle Bob (Clean Code) empfehlen.
  8. Bei der Planung von Datenbanken muss man schrittweise vorgehen. Ähnlich wie ein Architekt, der auch erst einmal eine Zeichnung macht, bevor es an Materialbeschaffung und Ausfertigung (Hausbau) geht, muss man zunächst konzeptionell arbeiten. Ein sehr gutes Buch mit praktischen Beispielen zu den einzelnen Teilbereichen wäre: https://www.amazon.de/Database-Systems-Ramez-Elmasri/dp/1292097612/ref=rtpb_4?pd_rd_w=7zMwH&pf_rd_p=8f9f5e17-6b9f-4a72-b87c-c49f7bcd05fb&pf_rd_r=Y9DT56TGN445SP1YR2ZA&pd_rd_r=902c4fb3-c935-4648-8f2a-124a5d63ec5c&pd_rd_wg=oKw3v&pd_rd_i=1292097612&
  9. Das Forum hier ist eine gute Anlaufstelle für Fragen, zu denen man sonst keine Hilfe findet. Aber es hat sich auch ein gewisser Stil hier etabliert, da hier selbst viele Prüfer unterwegs sind. Es gibt keine direkte Antworten auf Fragen, sondern Hinweise, wie man selbst darauf kommen kann. Wer das Prinzip der Hilfe verstanden hat, bekommt hier gute Tipps, andere können damit nicht umgehen und drehen dem Forum beleidigt den Rücken. Ich finde aus Sicht von jemandem, der lernen möchte das Prinzip zur Hilfe zur Selbsthilfe aber auch besser.
  10. Das sind eigentlich verschiedene Dinge, die man wohl unter einen Hut bringen muss. Zum einen das Thema Programmieren, was man in Form einer Berufsausbildung als FIAE machen kann, dann haben wir das Thema Arbeitgeber / Branche, da muss man dann überlegen, ob es in der derzeitigen Branchen ein passendes Angebot gibt und zum dritten den Wunsch AI. Also AI habe ich zumindest einmal in einer Stellenanzeigen aus dem Bankenumfeld gelesen, da ging es um Cyber Security im Bereich Banking. Sicher spannend, aber in dieser Konstellation wäre vermutlich ein Studium für den Job keine schlechte Entscheidung.
  11. Du könntest Dir auch die vergangenen Prüfungen besorgen, um ein Gefühl für die Themen zu bekommen. Das würde ich auf jeden Fall auch als Ergänzung zu den Lehrbüchern sehen, selbst wenn jetzt die Neuordnung der Berufe ansteht, dürfte es zu den Grundlagenthemen einen ersten Geschmack darauf geben, was bei einer solchen Prüfung abverlangt wird. Hierbei kann man auch testen, ob es mit der selbständigen Einarbeitung in ein Thema dann klappt oder ob man doch vielleicht mehr Hilfe dazu braucht von jemanden, der einem noch etwas dazu erklärt. Wie dem auch sei, ich wünsche viel Erfolg !
  12. Hm, inwiefern unterscheiden sich denn interne Schulungen durch Schulungen in der Schule ? Ich war zu normalen Azubi Zeiten immer mal froh, was anderes, als den Betrieb gesehen zu haben und in einer Umschulung ist die Verteilung normalerweise ja eher, dass die Zeit im Betrieb verkürzt wird, als die Zeit in der Schule. Die Zeitverkürzung im Betrieb kann man sicher aus praktischer Sicht kritischer sehen, aber für den schulischen Teil ist mehr Zeit in der Schule doch eher ein Vorteil, als ein Nachteil, insbesondere weil man dort ja auch unterschiedliche Lehrer hat, welche auf unterschiedliche Schw
  13. Aus der Sicht könnte ein Linux System durchaus eine Alternative sein. Man muss es halt probieren. Ist ja ein Wunder, dass Dell überhaupt noch was anbietet auf der Homepage, dass zeigt, dass man bei teureren Systemen eigentlich eine recht lange Unterstützung erfährt. SSD und Speicher müssen aber auch zu der Hardware passen, da kann es sonst sein, dass es zur Bremse wird oder gar Probleme verursacht. Aber auch dass wird man austesten müssen.
  14. Genau das wäre auch meine Frage gewesen. Sofern man kein Retro Fan ist, sollte man auch berücksichtigen dass Stromverbrauch und Energiemanagement bei alten Eisen nicht wirklich optimal sind, selbst wenn diese Geräte nicht im 24/7 Betrieb eingesetzt werden. Den Stromverbrauch einfach mal mit einem Energiemessgerät im Normalbetrieb messen und überlegen, ob es da nicht deutlich günstigere Alternativen für das Geld gibt. Sogar für einen Raspberry Pi bekommt man mittlerweile brauchbare Desktop Gehäuse und hat dafür noch ein OS, was einigermaßen upgedated wird. Ja, die meisten Dell Rechner

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung