Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'linux'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Product Groups

  • Werben bei Fachinformatiker.de

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

12 Ergebnisse gefunden

  1. Ich lerne gerade für eine Prüfung und finde keinen command der mir erlaubt einen Pfad nach der existenz zu prüfen. ich hab das hier unten ausprobiert mit "test" aber dies funktioniert wohl nicht. kann mir bitte jemand weiterhelfen? if test $homepath -eq true then echo "Path is Here" else echo "Path is not Here" fi
  2. HuoFenG

    SLES 11 System freeze

    Hallo, Ich benötige mal eure Hilfe beim Thema Linux Logging. Auf einer virtuellen Maschine wurde SLES 11 installiert. Auf dem Host werden u. a. Prozesse ausgeführt, die in Echtzeit auf Ereignisse einiger SPSen reagieren. Die Prozesse selbst schreiben Logs im Millisekundenbereich, also sehr granular. Wir konnten feststellen, dass die Prozesse für ca. 30 Sekunden wie eingefroren waren. Inmitten einer for-Schleife hat das Logging eines Prozesses aufgehört. Andere Prozesse zeigten ähnliche Phänomene im gleichen Zeitraum. Danach liefen die Prozesse (fast) normal weiter. Es gab ein paar Nachwirkungen aufgrund fehlender Verarbeitung vergangener Ereignisse. Was ich bisher gecheckt habe: - Alle Logs in /var/log - Alle Logs der VMWare Hier sehe ich keine Auffälligkeiten. Gibt es weitere Möglichkeiten wo ich nachschauen kann was die Ursache sein könnte? Bis jetzt ist uns dieser freeze nur ein Mal aufgefallen. Wir haben aber die Vermutung, dass der freeze auch Ursache alter Probleme sein könnte...
  3. Moin Leute, ich bin auf der Suche nach einer Inventarisierungssoftware für unsere IT. Bin dabei auf Pathfinder gestoßen, hat genau den Umfang den ich haben will, aber kostet uns zu viel. Nutzt vielleicht jemand etwas ähnliches und kann berichten? Gerne auf Linux Basis. Das grafische Einzeichnen der Hardwarestandorte ist gewünscht. Danke
  4. Hallo zusammen, wie weit lässt sich das HA-Cluster treiben, wenn ich nur zwei Nodes zur Verfügung habe? Was ich habe: Zwei Nodes auf dem ein Postfix und MySQL installiert ist. Mit DRBD werden die Mails zwischen den Nodes synchronisiert. Mit Corosync/Pacemaker verbinde ich beide Nodes zum 2-Node-Cluster und richte die Umschaltung ein, dass im Ausfallmoment von Node1 der andere (Node2) seine Dienste startet. Der Heartbeat und Replikation gehen derzeit über eth0. Auf eth1 ist die Cluster-IP, die automatisch auf den aktiven Node gepackt wird. Mein Gedankengang ist, ... - wenn bspw. der Switch kaputt geht, der beide eth0 miteinander verbindet, dass dann der zweite Node aktiv wird. Also habe ich die Heartbeatleitung um einen weiteren "Ring" erweitert und eine zweite Heartbeatleitung angehängt, die über eth1 läuft. Die Cluster-IP kann ich an eine weitere NIC hängen ODER ich hänge sie an eth1:1. - geht nun eth1 kaputt (NIC ist defekt), dann fällt auch eth1:1 aus. Der Node2 wird aber nicht aktiv werden, weil er einen Heartbeat über eth0 noch hat. Eigentlich kann ich das ewig weiter spinnen und ich komme auf keinen grünen Zweig. Darum ist meine Frage: Gibt es dazu eine Lösung auf die ich gerade nicht komme und wie lautet sie? Wie machen andere das? Leider finde ich keine echten Lösungen mit Tante Google oder ich benutze die falschen Strings. Vielen Dank für Eure Hilfe
  5. Hallo, ich mache eine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration und bin im 1 Lehrjahr. Momentan interessiere ich mich recht viel für Linux Server. In Ubuntu (Server Edition) habe ich schon vieles gemacht. Vom Webserver mit mySql Datenbanken hin zur Samba Freigabe womit ich lange gearbeitet habe und einem DHCP Server. Zwischendrinnen auch mal was anderes wie Festplatten einbinden etc. Und nun weiß ich nicht mehr weiter. Im Betrieb haben wir nur Windows Server und mit Linux kennt sich hier keiner aus. Ich möchte noch tiefer rein gehen aber mir geht einfach der Stoff aus... Ich dachte an ein bisschen Shellscripting. Die Grundkenntnisse habe ich auch schon aber ich habe keinen Anwendungszweck. Hat jemand Ideen was man noch machen könnte ? Muss leider alles in einer Virtuellen Maschine laufen, daher geht manches auch nicht wie ein Raidsystem. schöne Grüße
  6. Abend' Da mein Ausbilder Krank ist habe ich momentan recht viel langweile im Betrieb. Andere haben keine Aufgaben für mich und wenn ich hinter ihnen rumsitze sehe ich auch nicht viel. Ich bin seit 2 Monaten im Betrieb, die IT-Abteilung "lebt" hauptsächlich vom Support für andere Mitarbeiter. Nun wurde hier schon oft empfohlen einfach mal eine Virtuelle Maschine aufzusetzen und dort einfach mal was auszuprobieren. Die Frage ist für mich nur, was ? Ich habe Linux bereits mit GUI und Terminal kenne gelernt, die Grundkenntnisse habe ich also schon. Am liebsten sollte es Richtung Netzwerke gehen. Dort ist es aber auch wieder beschränkt da alles unter eine Domaine ist. Meines Wissens kann man deswegen auch nicht so viel mit Netzwerken rumhantieren (Zbs DHCP Server). Hat jemand von euch eine Idee was man so machen könnte ? Da ich ja erst seit 2 Monaten in der Ausbildung bin ist mein Wissen ja auch noch recht beschränkt. Möchte nun auch mal was machen außer als im Internet zu Surfen und hinter anderen zu sitzen.
  7. Hallo Zusammen, ich wollte mich mal erkundigen wie man eine reduntante Webserver-Lösung am besten einrichtet? Der Grund ist wie folgt, wir hosten Kundenwebseite, sowie einen E-mailserver, des Weiteren gibt es noch einen Server wo wir selbst geschriebene PHP-Programme hosten, diese sind meistens auch an eine SQl-DB gekoppelt. Zurzeit haben wir 2 virtuelle Maschinen die mit dem Pleskpanel laufen. Das läuft alles auf Ubuntu. Ich mache tägliche Sicherungen. Leider haben wir bei unserem Provider hin und wieder mal ausfälle, sodass wir nach einer neuen Lösung überlegen. Der erste Schritt geht schon mal in Richtung dedizierter Root-Server. Die Sache ist die, wir wollen auch erst mal klein Starten. Das heißt die Kosten sollen mit der Infrastruktur wachsen. Also nochmal der IST-Zustand: 1 VM Plesk-Server: Webserver (Apache), E-Mailserver ( POP3/IMAP), MySQL-Server, Eigener DNS 2 VM Plesk-Server: Webserver (Apache), MySQL-Server ( Der Server worauf hauptsächlich Eigenprograsmmierungen laufen, Redundanz und Ausfallsicherheit ist hier wichtig.) Ich könnte jetzt natürlich einen richtigen Root-Server nehmen und hoffen, das die Ausfälle weniger werden. ( Weil wir dann ja einein eigenen Host hätten, der sich die Ressourcen nicht mit mehreren teilt.) Aber das wäre ja dann trotzdem keine ausfallsichere und redundante Lösung. Ich glaube sowas kann man mit dem managment Panel "Plesk" auch gar nicht realisieren. Dazu kommt ich kann Linux bedienen, bin da aber jetzt auch kein Experte. Hat hier jemand Erfahrungswerte in dem Bereich? Habe schon nach Sachen wie "Cluster-IP" und an einen Server gedacht wo ich selbst virtualisiere. Allerdings steht mir immer das Plesk-Panel im Weg. Gibt es hier vielleicht eine ähnliche Software wo so Szenarien möglich sind? Ich bräuchte schon eine Lösung mit einem management Panel, da diese einacher zu bedienen sind, auch für nicht Admins.
  8. Hallo Community, ich wollte mich informieren welche Passwortserver ihr in eurem Unternehmen so einsetzt. Ich selber habe jetzt schon mal ein Teampass-Server aufgesetzt und bin noch nicht ganz zufrieden mit dieser Lösung. Mit freundlichen Grüßen
  9. Hallo Zusammen, als Neuling in der Linuxumgebung habe ich folgendes Problem: Wir sind gerade dabei unser Fileshare von einem Linux OS in ein Win OS umzuziehen. Jetzt meckert die Windowsumgebung, wenn im Ordnernamen Punkte vorkommen. Diese kommen aber fast in jedem Ordnernamen vor. Bsp. www.bla.de/bla_bl.de/bla.bla.com ... usw. Die Ordnernamen einzeln händisch umzubenennen wäre IT zu Fuß und so ziemlich aufwendig. Jetzt habe ich versucht ein Script zu schreiben, komme aber nicht wirklich weiter. Mein Skript sieht wie folgt aus: #!/bin/bash for i in ` find . -type d -name "*.*"` # finde alle ordner die einen Punkt im Namen haben do echo $i # gebe ordnernamen aus sed -e 's/'.'/''/g' # und ersetze im Ordnernamen $i Punkt durch Leerzeichen # ich habe an dieser stelle auch diese Zeile versucht: ${i /.//} - klappt aber auch nicht done mein Ansatz ist: ich will die Ordnernamen in eine Stringvariable schreiben und diesen mittels der Variable umbennen, indem ich die Zeichen ersetze. Ich habe natürlich schon im Forum gesucht und natürlich auch schon gegoogelt, leider komme ich nicht weiter. Freue mich schon auf eure Hilfe. Besten Dank im Voraus.
  10. ich betreibe einen Webserver unter CentOS mit nginx als reverse proxy, apache, mysql und php. Der Server soll regelmäßig gesichert werden. Zur Sicherung möchte ich Duplicity verwenden. Welche Verzeichnisse gehören in die Sicherung?
  11. Guten Morgen zusammen, ich stehe vor der Aufgabe, den Zugriff von einem Linux-Client (z.B. Suse) auf ein Windows-DFS herzustellen. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? Kennt jemand (Third-Party)Programme, die diesen Zugriff ermöglichen? Wie kann ich an die Sache rangehen? Gruß Martin
  12. Kibedo

    Vergleich der Platformen

    Hallo zusammen, ich denke mir dass ihr diese Frage schon sehr oft gehört habt, aber ich habe hier noch keine Antwort gefunden, die mir richtig weiterhilft. Ich würde erne eine Tabelle erstellen(hab auch schon angefangen), in der 3 Computer-plattformen und 3 Smartphone-plattformen miteinander vergleichen. gewählt habe ich für - Computer => Windows / Macintosh / Linux(Ubuntu) - Smartphone => Android / iOS / Windows Mobile Als Vergleich habe ich schon: -> Hersteller ( microsoft/Apple/...) -> Plattform (Computer/ Server/ Smartphone/ ...) -> Kostenpflichtig (Ja / Nein ) -> Kosten (Von bis.... ) -> Aktuelle Version ( Windows7 / iOS 4.3.1 ) ich habe auch schon viele Stunden damit verbracht Google zu löchern, aber ich kann mich nicht entscheiden was ich noch alles dazunehmen soll, oder ob ich den Vergleich anderst aufziehen sollte. Ein weiteres Problem ist, ich kenn mich ein wenig mit Windows aus und ein bischen mit iOS. Aber dann wird es Duster ‼ Kann mir hier irgendeiner helfen? würd mich sehr drüber freuen =) gruß kille

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung