Jump to content

Tician

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    488
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    8

Tician hat zuletzt am 10. August 2018 gewonnen

Tician hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profil Info

  • Ort
    127.0.0.1

Letzte Besucher des Profils

6.180 Profilaufrufe
  1. <client> <endpoint address="http://UnserServer:8080/WorkflowInterface" binding="basicHttpBinding" bindingConfiguration="BasicHttpBinding_Executor" contract="VExecutor.Executor" name="BasicHttpBinding_Executor" /> <endpoint address="http://UnserServer:8080/WorkflowInterface" binding="basicHttpBinding" bindingConfiguration="BasicHttpBinding_Executor" contract="VExecutor.Executor" name="BasicHttpBinding_Executor1" /> </client> Nur ein AUsschnitt, aber es sagt alles, ich musste erstmal darauf kommen, dass das da drin steht. Ich hab die eine Zeile raus geschmissen und jetzt funktioniert es. Jetzt muss ich nur noch rausfinden wie Execute funktioniert... hinsenden ist nicht das Problem, aber ich seh keine FUnktion um die xml aufzufangen die zurück kommen sollte~
  2. Ich weiß nicht wie so eine Konfigurationsdatei aussehen soll. Ich hab viel XML-Zeug, aber wenn soapUI automatisiert anfragen ausführen kann nur mit der wsdl-datei, dann kann es doch nirgendwo anders stehen oder? In der WSDL steht hier ein einziges mal die Adresse die auch SoapUI automatisch als Endpoint benutzt: - <wsdl:service name="Executor"> - <wsdl:port name="BasicHttpBinding_Executor" binding="i0:BasicHttpBinding_Executor"> <soap:address location="http://UnserServer:8080/WorkflowInterface" /> </wsdl:port> </wsdl:service> Krieg ich die benannte Konfigurationsdatei auch irgendwie direkt vom server? Ich find keine Möglichkeit diese svcutil.exe irgendwie installiert zu bekommen~
  3. Dann stimmt ja doch alles. Ich hab es mal probiert (Die Execute-Methode) ohne dass ich etwas veränder, aber die Fehlermeldung dass es mehr als eine EndpointKonfiguration gibt bleibt. Der Hersteller bietet zwar die Schnittstellen an, aber es gibt weder eine Doku, noch eine Unterstützung dafür. Alles was ich habe ist diese Seite wenn ich meine Ziel-Adresse direkt in den Browser eingebe: Den Pfad zur WSDL hab ich ja als Connected Service hinzugefügt und hab ja auch die Klasse und alles zur Verfügung. Im Prinzip genau diesen Beispielcode als 3-Zeiler mit einer Execute-Methode drin.
  4. Wie bekomme ich das svcutil.exe? Der Ordner den Microsoft beschreibt existiert bei mir nicht.
  5. ServiceDing.ExecutorClient client = new ServiceDing.ExecutorClient(); client.Endpoint.Address = new System.ServiceModel.EndpointAddress(new Uri("http://unserServer:8080/WorkflowInterface")); client.ExecuteWithLog("Label:Print", serializedWorkItem); client.Close(); Ich versuch die Ziel-Adresse zu überschreiben, bekomme aber den Fehler dass mehr als eine Endpunktkonfiguration für diesen vertrag gefunden wurde. Was fehlt mir? Edit: Ich hab das hier gefunden: Ich muss den also schon beim erstellen des Object angeben, allerdings ist das ein String und ich hab keine Ahnung was mit dem ConfigurationName gemeint ist...
  6. Japp. Wie gesagt hab es jetzt als connected Service in mein Projekt eingefügt und auch ein Objekt erstellt das eine 'Execute'-Methode mit 2 Parametern hat die auch als Nodes in der XML vorhanden sind die ich via SoapUI an den Server schicke. Ich bin mir jetzt nur nicht ganz sicher wie es ohne die komplette XML aussehen muss. <wor:command>Label:Print</wor:command> scheint mir noch recht eindeutig zu sein, Parameter als string wäre vermutlich "Label:Print". Aber dann kommt eine Node mit mehreren 'Unter-Nodes' und ich bin mir nicht sicher wie das jetzt aussehen muss, die sieht nämlich etwa so aus: <wor:serializedWorkItem><![CDATA[<?xml version=""1.0""?> <workitem> <MehrZeug=""true""> <nochMehrZeug>blabla</nochMehrZeug> Theoretisch würde ich jetzt mal ausprobieren: Execute("Label:Print", "<![CDATA[<?xml version=....>")
  7. Das hätte so nie funktionieren können. Mein Kollege hat mir offenbart es gibt ein msdl (noch nie vorher gehört), das habe ich jetzt als Connected Service in meinem Projekt, aber da ich das das erste mal mache bin ich gerade etwas aufgeschmissen, ich hab keine Doku, weiß nicht was ich machen muss, hab grad verzweifelt gesucht wie die Klasse überhaupt heißt und ein Objekt davon erstellt, aber weiter komme ich nicht, mir werden keine Methoden für mein Objekt angezeigt die irgendwie Sinn machen.
  8. Ich bleib wohl bei text/xml^^ Ich weiß es ehrlich egsagt nich @D-eath es gibt keine Doku, alles was ich weiß ist wie die xml auszusehen hat die ich sende und Uri. Ich kann aber mal schauen ob ich es auf ein GET umgebogen krieg. Edit: Wohl nicht, das SoapUI schickt auch via POST
  9. Kein Proxy und auf dem Server haben wir zwar Logs gefunden für die 'korrekten' Anfragen, aber di ezeigen nichts wenn mein Programm auf einen Fehler rennt. Im Programm selbst wird auch in der Variable result nichts angezeogt außer 'Internal Server Error'. Ich bin eben mal mit Wireshark an die Sache ran und das gibt ein bisschen mehr Auskunft im Päckchen^^: Ich weiß ehrlich gesagt nicht was mit Action überhaupt gemeint ist...
  10. Hallöööchen mit 3 öchen, nach langer Zeit mal wieder ich^^ Ich versuche Text im xml-format an einen WebServer zu schicken. Nutze ich dafür SoapUI funktioniert alles einwandfrei und ich bekomme eine xml-Datei zurück. Versuche ich es in C# krieg ich entweder Fehlermeldungen an den Kopf geworfen oder... nichts. Nach langem rumprobieren mit dem veralteten WebRequest hab ich immer nur einen 'Internal Server-Error' zurück bekommen, also hab ich mich doch auf das neuere HttpClient eingelassen. Code sieht momentan so aus: static async Task<string> PostURI(Uri u, HttpContent c) { var response = string.Empty; using (var client = new HttpClient()) { HttpResponseMessage result = await client.PostAsync(u, c); if (result.IsSuccessStatusCode) { response = result.StatusCode.ToString(); } } return response; } //Aufgerufen: Uri u = new Uri("http://unserServer:8080/WorkflowInterface"); HttpContent c = new StringContent(xml, Encoding.UTF8, "text/xml"); var t = Task.Run(() => PostURI(u, c)); t.Wait(); MessageBox.Show(t.Result); Meine MessageBox von der ich hoffte dass sie mir testweise die xml-Antwort anzeigen würde ist komplett leer und nachdem ich gestern schon den ganzen Tag rumprobiert habe bin ich einfach nur durch, ich finde keine Lösungen. User und Passwort gibt es nicht. xml ist einfach nur eine string-variable. Ich hoffe dass mir jemand etwas unter die Arme greifen könnte. Tician Edit: OK, ich krieg nix zurück weil result nicht successful ist, es steht wieder 'Internal server Error' drin, mit dem kann ich einfach nichts anfangen
  11. Das sollte kein Problem sein, denn die Zustimmung zur Löschung nach Arbeitsbeendigung haben alle Mitarbeiter mit einer Unterschrift bestätigt. Hatte ich nicht zitiert ist aber auch Teil des Dokumentes. Dementsprechend haben wir die Zustimmung schon bei Arbeitsbeginn.
  12. Fall ist erstmal mit dem DSB geklärt, wir werden keine Vertretungen einrichten wenn ein Mitarbeiter das nicht will^^
  13. Ich bin noch am überlegen wie ich dieses 3-seitige Dokument hier zeigen kann... hier mal Ausschnitte: "Absender und Empfänger von privaten Emails sind allein für deren weitere Verwendung verantwortlich; sie entscheiden über Speicherung, Löschung und Weiterleitung im Rahmen der gesetzlichen und betrieblichen Regelungen" "Eine Unterscheidung von dienstlicher und privater Nutzung auf technischem Weg erfolgt nicht" "Durch die private Nutzung des Internetzugangs erklärt der Mitarbeitter seine Einwilligung in die Protokollierung und Kontrolle gemäß Ziffer 5 (Missbrauch, Vestoß gegen Gesetze, Vergündeter Verdacht,....) für den Bereich der privaten Nutzung. Insoweit stimmt er auch einer EInschränkung des Telekommunikationsgeheimnisses zu." Mehr relevante Zeilen für diesen Fall finde ich nicht.
  14. Moin, ich wollte mal einen Fall schildern und euch fragen was ihr dazu denkt: Bei uns haben Mitarbeiter ihre eigenen Mail-Adressen mit Firmendomäne und dürfen Telefon, Internet und Mail privat benutzen sofern sie damit einverstanden sind (jeder Mitarbeiter hat unterschrieben), dass dies Protokolliert werden KANN, von uns verwaltet wird und ehrlich gesagt finde ich den genauen Wortlaut nicht mehr, sind noch ein paar andere Klauseln dabei. Folgender Fall: Bisher haben Teamleiter immer Vertretungszugriffe bestimmt (Vertretungszugriff heißt, dass ein Mitarbeiter vollen Zugriff auf das Postfach eines anderen hat - zu jeder Zeit und auch in dessen Namen Mails schreiben kann). Dabei werden die betroffenen Mitarbeiter zur Info bei neuen Vertretungs-anforderungen über Mail informiert. Jetzt gibt es aber Mitarbeiter x der nicht möchte dass Mitarbeiter y auf 'sein' Postfach Zugriff hat. Was meint ihr wie die rechtliche Lage hier aussieht? Dürfen wir als Admins trotzdem den Vertretungszugriff einrichten?
  15. Moin, ich hab ein Consolen-Programm, das 2 mal am Tag automatisiert läuft und Daten verarbeitet. Jetzt ist das Programm in letzter Zeit recht häufig gegen die Wand gefahren (vom StreamWriter-Block in de Catch-Block) und ich hab festgestellt das Daten fehlen und bin gerade am Rätseln warum, meine Vermutung ist, dass meine Datei (oder deren INhalt) verschwinden wenn eine Exception geworfen wird. Hier mal die vereinfachte Form (unwichtiges ausgelassen): static void Main(string[] args) { try { string[] files = Directory.GetFiles(stringSource, stringFile); if (files.Length != 0) { using (StreamWriter sw = new StreamWriter("Track_901-903_" + date + ".csv")) { foreach (object datei in files) { //Zeugs using (StreamReader oReader = new StreamReader(name, Encoding.GetEncoding("ISO-8859-1"))) { doc.Load(oReader); XmlElement root = doc.DocumentElement; foreach (XmlNode node2 in list2) { if (node2["id"] != null) { sendid = node2["id"].InnerText; } } //Schreib irgendwas in dei Datei... } if (sendid == "") { File.Move(name, stringSource + "\\Clearing\\" + Path.GetFileNameWithoutExtension(name) + ".xml"); //Hier Beispiel, Exception weil Datei schon existiert!! } } } File.Move("Track_901-903_" + date + ".csv", destinationPath); } } catch(Exception ex) { using (StreamWriter writer = new StreamWriter("Programm-Name.log", true)) { writer.WriteLine(DateTime.Now.ToString() + " " + ex.Message); } } } Rein theoretisch (nach meiner Logik) müsste bei einer Exception im ausführenden Programm-Ordner (da wo die .exe liegt) eine Datei liegen, da ich keinen anderen Pfad angegeben habe. Ich bin schon in viele Exceptions gerannt (die oben habe ich schon vorzeitig abgefangen, dient mir aber hier als gutes Beispiel), aber ich habe dort noch nie eine Datei gefunden - verschoben sollte sie nur werden wenn der StreamWriter-Part komplett durchgelaufen ist. Hat jemand eine Idee was da schief läuft? Ich kann keine Informationen dazu finden was eigentlich genau passiert wenn das Programm den "using (StreamWriter...) {...}" Part wegen einer Exception verlässt.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung