Jump to content

Wissenshungriger

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    25
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Wissenshungriger hat zuletzt am 22. August 2018 gewonnen

Wissenshungriger hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Wissenshungriger

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Sorry, dann habe ich dich falsch verstanden!
  2. Ich würde immer über den Headhunter gehen. Die Einladung zum VG bei der Firma ist dabei fast sicher. Du bekommst Informationen zum Gehalt. Der Headhunter kann gut abwägen wieviel du "Wert" bist. Teilweise brauchst du das Gehalt auch nicht mit dem Unternehmen verhandeln und das übernimmt der Headhunter. Du kannst mehr "pushy" sein wenn es um den aktuellen Stand geht oder wenn der Prozess beschleunigt werden muss ohne Angst haben zu müssen, dass du aus dem Prozess fliegst. Teilweise können dir die Headhunter echte Insights teilen, die du erst im VG bekommst oder gar erst, wenn du bei der Firma eingestellt bist.
  3. Sorry, aber das ist der größte Schwachsinn sich über Headhunter und über die Firma zu bewerben. Da biste dann bei beiden raus. Es sollte selbstverständlich sein, dass es sich um eine Direktvermittlung handelt. Zum einen weil es der Headhunter erwähnt und zum anderen durch eigenes Research was den Headhunter betrifft.
  4. Du dir bitte selbst einen Gefallen und suche einen Psychiater oder - noch besser - einen Psychotherapeuten auf. Psychiater geben dir nur Medikamente aber Psychotherapeuten arbeiten mit dir. Dein Problem ist nicht die Arbeit sondern das Leben! Zur Zeit existierst du nur, aber lebst nicht! Entdecke das Leben und du wirst den passenden Job für dich finden! Alternativlosigkeit ist kein guter Begleiter für Entscheidungen und auch für die Motivation nicht zu gebrauchen.
  5. Wie wäre es, wenn du Richtung Pre-Sales gehst? Suche dir am besten eine Organisation mit lokalem Außendienst, dann fallen die Übernachtungen weg. HIer mal ein sehr anschauliches Schaubild mit weiterem Text unten: http://www.marketingmoves.com/2017/04/what-is-pre-sales/ Wenn du Fragen dazu hast, sag Bescheid. Habe lange im Sales gearbeitet und habe einen Einblick in die Tätigkeiten der Kollegen bekommen 😉
  6. Hallo zusammen, wie ich bereits hier geschrieben habe, werde ich ab Mitte Oktober meinen neuen Job als 2nd Level Supporter bei einem Webhoster antreten. Und ich freue mich schon richtig drauf 😍 Ich komme aus dem IT-Vertrieb und bin sehr froh, dass ich die Chance bekomme, in eine technische Rolle zu wechseln. Damit ich gleich von Anfang an Vollgas geben kann, möchte ich mich entsprechend vorbereiten 😎 Retrospektiv betrachtet bin ich im IT-Vertrieb gescheitert! Es hat sehr lange gedauert bis ich diese Erkenntnis verstanden und akzeptiert habe. Ich bin nicht der typische Vertriebler, der sich in den Mittelpunkt stellt und die Leute bespaßt. Stattdessen stand bei mir immer die Technologie im Vordergrund, die mich sehr interessiert hat. 90 bis 95% der investierten Arbeit sind im Vertrieb umsonst! Und davon habe ich auch wegkommen wollen... Ich möchte das Thema jetzt nicht weiter vertiefen. Wer sich dafür interessiert, darf mir gerne hier Fragen dazu stellen, die ich dann gerne beantworte. Mein mittel- bis langfristiges Ziel - zumindest aktuell - ist es, im Bereich IT-Security als Pentester zu arbeiten. Aber erstmal möchte ich in meinem neuen Job Vollgas geben und zeigen was ich kann 😁 Karriere bedeutet für mich nicht, auf einen CIO oder CISO Job hinzuarbeiten, sondern mit viel Spass Aufgaben zu erledigen, die mir Geld bringen und zwar im richtigen Spannungsfeld zwischen Unterforderung und Überforderung. Das Thema habe ich erstellt, damit ich eine visualisierte Roadmap habe, woran ich mich orientiere und eine feste Struktur habe eine Motivationshilfe finde, falls es mal nicht so läuft Optimierungspotential nutze, durch eure Meinungen und Verbesserungsvorschläge Roadmap für 2nd Level Support Ziel Maßnahme Zielüberprüfung Dauer Linux Kenntnisse verbessern Linux auf Laptop installieren und mit Hilfe von Udemy strukturiert lernen und auf meinem Laptop anwenden LFCS Prüfung ablegen und bestehen 3 Wochen (Prüfung muss bis 10. Oktober abgelegt sein) Linux Bash Scripting verstehen Udemy Kurs durcharbeiten und auf meinem Laptop das Gelernte anwenden Hackerrank Aufgaben mit dem Schwierigkeitsgrad easy und medium lösen 1 Woche Webserver administrieren können Rootserver mieten; LAMP installieren und konfigurieren Wordpress Webseite erstellen; komplettes System ist ständig auf dem aktuellsten Stand 3 Tage SQL Kenntnisse ausbauen Udemy Kurs durcharbeiten sowie lokal und auf Rootserver anwenden Hackerrank Aufgaben mit dem Schwierigkeitsgrad easy und medium lösen; wahlweise mit und ohne phpMyAdmin 2 Wochen Wie ihr sicher festgestellt habt, steht und fällt alles mit Udemy. Ich habe mich für Udemy entschieden, da ich mir so struktuiert Input reinschaufeln kann und die Qualität der von mir ausgewählten Kurse gut bis sehr gut ist. Natürlich bringt es mir nichts, wenn ich mich einfach berieseln lasse. Ich arbeite natürlich die einzelnen Punkte in meinem Lab ab. Als Deadline für den Prüfungstermin habe ich mir den 10. Oktober gesetzt. Da sollte ich dann mit allen Themen weitestgehend durch sein und danach habe ich noch ein paar Tage zum Entspannen, bevor es dann mit dem neuen Job losgeht. Die Roadmap zum Cyber-Security-Experten erspare ich euch, da es noch "etwas" hin ist und ich mich erstmal auf meinen neuen Job konzentrieren möchte. Ich habe mich für die LFCS Prüfung entschieden, da diese praxisorientiert ist. Denn Kreuzchen kann jeder Affe machen 🙈 Bis es mit meinem neuen Job losgeht, kann ich mich in Vollzeit der Umsetzung meiner Roadmap hingeben 😃 Ich bin gespannt auf euer Feedback und freue mich auf fruchtbare Diskussionen 🍓
  7. Hallo zusammen, ich werde "wahrscheinlich" die Möglichkeit bekommen, bei Oracle im telefonischen Vertrieb anfangen zu können. Jetzt interessiert mich natürlich, was ihr von Oracle als Arbeitgeber denkt? Hattet ihr schon mal mit Oracle bzw. einem Mitarbeiter zu tun? Wie war das für euch? Gibt es unterschiedliche Erfolgsaussichten bezüglich der Produkte/Lösungen? Zu unterscheiden wären: Datenbank, Middleware, Applications und Server & Storage Systeme Ich habe bereits einige Jahre Vertriebserfahrung vorzuweisen und bin also kein Greenhorn mehr ;-) Auch im Softwarevertrieb konnte ich bereits erste Erfahrungen sammeln. Das Gehalt ist leicht überdurchschnittlich und die Aufgabe wird schon recht anspruchsvoll sein. Ist es ein no-brainer zu Oracle zu gehen oder soll ich das schon sehr genau abwägen? Und auch noch interessant zu Wissen: Wie sehen die Exit-Möglichkeiten nach Oracle aus? Wird man da mit Kusshand genommen oder wird es mehr Leute geben, die spektisch sind? Ich freue mich auf eure Antworten :-)

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung