Jump to content

dms003

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich kann durchaus selbstständig lernen, wenn man mir ein paar Tipps/Hinweise gibt was relevant für die Arbeit wäre o.ä. Heute ging es fast exakt so weiter. Der Ausbilder kam morgens rein und kurz vor dem Mittagessen nochmal. Sagte hallo+war sofort wieder weg. Nachmittags hat sich dann ein Kollege erbarmt und meinte "Ihr sitzt da ja nur rum" kommt ich zeig Euch mal was. Dann hat er uns kurz etwas gezeigt. Ich beschäftige mich inzwischen neben dem IT Handbuch mit diversen Links eines alten Bekannten, der selbst Fachinformatiker für Systemintegration ist und die er mir empfohlen hat. Ich fühle mich trotzdem irgendwie komplett allein gelassen und verstehe nicht weshalb es (anscheinend) gar keine Struktur zu geben scheint. Ich sprach heute mit 2 anderen (älteren) Azubis und die erzählten mir das es so weiter gehen würde. Der Ausbilder hätte keine Lust einem was beizubringen und wenn man ihn öfter Fragen würde, würde er einen auf Google verweisen. Soll das ernsthaft so sein? Ich dachte bei einer Ausbildung bekommt man zumindest etwas gezeigt, oder wenn keine Zeit da ist (wegen Stress, Urlaubsphase etc.)dann zum. einige Links/Ideen/Anregungen wie man sich selbst vorbereiten kann. Aber da passiert so absolut gar nichts. Zudem versteht ihr mich anscheinend dezent falsch: Wir sitzen zwar im Service Desk, aber telefonieren dort nicht. Wir wissen ja noch nichtmal wie das Ticketsystem funktioniert. Ich hatte mir unter einer Ausbildung jedenfalls etwas völlig anderes vorgestellt. Zumindest den Willen eines Ausbilders das seine Azubis etwas lernen und man sich öfters unterhält als 3-4 Worte /Tag. Aber ich habe anscheinend zu hohe Anforderungen und werde mich nun vollständig selbst darum kümmern das ich etwas lerne. Trotzdem bleibt ein fader Nachgeschmack. Vor allem wenn es wirklich Jahre lang so weiter gehen sollte. Ich warte nun 2 Wochen ab und schaue mal ob sich dann etwas grundsätzliches verändert hat. Sollte das nicht der Fall sein, mal sehen.
  2. Guten Tag, kurz zu mir und meinem beruflichen Werdegang: 25 Jahre alt. Abgeschlossenes Studium(kein IT Bereich). Aufgrund von gesundheitlichen Problemen verzögerte sich aber mein beruflicher Werdegang. Nun habe ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration begonnen. Das Bewerbungsgespräch im letzten Jahr war sehr angenehm und die Mitarbeiter +Ausbilder waren sehr freundlich. Daraufhin fand auch ein Testtag statt, in welchem ich großes Interesse für einen Bereich entwickelte, da jener Mitarbeiter richtig von seiner Tätigkeit schwärmte und es nicht nur stumpfes Tickets bearbeiten zu sein schien. Darüber hinaus wurde mir auch direkt in Aussicht gestellt, dass ich mir aussuchen dürfte (je nach Interesse) in welchem Bereich ich anfangen würde. Am 1. Tag kam dann bereits die 1. Hiobsbotschaft: Aufgrund von Umstrukturierungen im Unternehmen und einer Reduzierung der Arbeitsbereiche meiner Firma von ca. 5 auf 2 (zusammengelegt oder ausgelagert) gäbe es nun diese Möglichkeit nicht mehr und alle Azubis wurden erstmal in den Bereich Service Desk(Ticketbearbeitung, per Mail /Telefon) geschoben. Der Ausbilder, welcher noch beim Vorstellungsgespräch einen sehr netten und motivierten Eindruck machte, verhält sich nun völlig anders. Er scheint keine Lust und Zeit für uns Azubis zu haben, ist sehr kurz angebunden und (nun folgt das Hauptproblem) wir haben sogut wie gar nichts zu tun oder bisher gelernt. Ich bin noch nicht lange im Unternehmen, jedoch beträgt die Zeit in denen wir *sinnlos* herumsitzen pro Tag mindestens 4-5 Stunden. Ich fühle mich deshalb extrem unterfordert und bin gelangweilt. Bisher habe ich nur mein Bedauern (sehr vorsichtig) ausgedrückt, dass wir nicht wie abgesprochen darauf Einfluß nehmen konnten, wo wir eingesetzt wurden. Ich habe nun sämtliche PDF's durchgelesen die uns zur Verfügung gestellt wurden(Willkommensmail) und habe mir eine Online-Version eines IT-Handbuchs besorgt. Jenes gedenke ich ab nächster Woche selbstständig zu lesen, wenn wieder mal sehr große Lücken entstehen sollten. Jedoch ist dies noch nicht alles. Wie ich durch Zufall erfuhr, hat unser Ausbilder keine Lust mehr zum Ausbilden und gedenkt sich jener Aufgabe demnächst zu entledigen. Daraufhin soll dies ein jüngerer Kollege ohne Ausbilderschein übernehmen. Ehrlich gesagt graut es mir jetzt schon davor und ich bin sehr verunsichert und frustriert. Vielleicht sollte ich nicht direkt so voreingenommen sein, aber ich bin doch dort um etwas zu lernen und nicht um sinnlos in der Gegend herum zu sitzen. Ich habe mir (außer der Lektüre) nun folgendes vorgenommen, sollte sich nicht in den nächsten Tagen etwas ändern: 1. Gespräch mit dem Ausbilder und meiner Bitte (nicht Forderung) um Beschäftigung /Empfehlungen was man selbstständig lernen könnte. Diesbezüglich evtl. der Hinweis auf das Handbuch. So könnte man (falls derzeit keine Aufgaben vorhanden sind) jedenfalls schon mal den Unterrichtsstoff vorbereiten. 2. Andere Kollegen fragen ob man jenen in irgendeiner Art und Weise helfen/zuarbeiten könnte. Vielleicht bin ich zu voreilig mir hier bereits anonym Rat und Unterstützung zu suchen, jedoch denke ich das man das besser früher als später tun sollte. Habt ihr Meinungen, Ideen oder Ratschläge was ich tun könnte bitte? (Ich bitte zudem darum, dass keine Fragen gestellt werden weshalb ich nun noch mal einen beruflichen Richtungswechsel durchführe, danke) Meine Motivation ist noch gigantisch, ich bin entschlossen viel Eigeninitiative und Energie aufzuwenden damit sich die Ausbildung für mich lohnt ! LG dms003

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung