Jump to content

Skabe19

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Es geht mir um Erfahrungswerte und Meinungen. Es geht mir um kein fertiges Rezept, sondern suche durchaus die Diskussion
  2. Ist das Modell S4B mit Telefonie oder Teams mit Telefonie zukunftsfähig? Oder mal ganz provokant brauchen wir noch Telefonie in der Form oder genügt das Smartphone?
  3. Interessant. Bei S4B hatte ich mal bei einer Firma das Konstrukt, dass dort S4B mit SIP-Trunk und SBC die Telefonie geregelt worden ist. Also nicht nur intern, sondern auch externe Kommunikation. Nutzt ihr für die externe Kommunikation so etwas separates im Festnetzbereich oder ist mittlerweile alles per Teams abgedeckt.
  4. In dem Zusammenhang mal etwas spezifisches in den Raum geworfen. Das große Thema Skype for Business vs. Teams. Ist das bei euch in den Firmen bereits großes Thema? Zum Einen, wenn S4B bereits im Einsatz ist der Umstieg und für Firmen wo S4B noch garnicht haben die Überlegung direkt auf Teams einzusteigen.
  5. In der reinen Fixkostenbetrachtung scheint wohl Cloud bis heute noch nicht zwangsläufig preiswerter zu sein. Eine On Prem Umgebung kaufe oder lease ich nicht nur für ein Jahr, sondern meistens für ein Zeitraum von 3-5 Jahren. Bei Unternehmen wie Netflix und Co ist natürlich das Geschäftsmodell so ausgelegt, dass diese sehr schnell sehr hoch skalieren müssen, wodurch der Mehrpreis für die Cloud zu vernachlässigen ist. Wenn wir uns aber bei Unternehmen beziehen mit einer "normalen" Inhouse-IT, vielleicht noch etwas weiter ausgebaut für die Versorgung weiterer Tochtergesellschaften, stellt sich die Frage, ob ich eine so hohe Skalierbarkeit benötige. Die Abhängigkeit beim Anbieter ist natürlich auch nicht zu vernachlässigen und ob ein Parallelbetrieb (im Fall des Ausfalles des Cloud Anbieters) bei einem weiteren Cloud-Anbieter oder on prem in so einer Konstellation Sinn ergibt, bleibt natürlich offen,
  6. Auch eine interessante Sichtweise. Man muss ja nicht immer ins exterme gehen bei Unternehmen mit Millardenumsätzen, sondern auch durchaus den normalen Mittelstand. Muss jetzt auch nicht zwangsläufig ein Maschinenbauer sein. Gibt es Anwendungsbereiche, wo du gerade den Kostenpunkt Cloud gerne in Kauf nimmst, weil du dadurch in andere weise Wachstum oder Einsparungen im Unternehmen erzeugst? Da du auch den hybriden Bereich erwähnt hast, in welchen "IT-Services" siehst du den Teil beim Mittelstand eher in on prem und welche eher in der Cloud?
  7. Ja, das Thema ist wohl nicht einfach zu erfassen oder anhand von Beispiel festzumachen. Was ich jedoch an den Kommentaren festgestellt habe das wohl Cloud an für sich schon eine nicht billige Angelegenheit ist und die Effekte eher dann dahingehend eingehen, wenn ich mit Cloud ggf. weitere Effekte sich einspielen, z.b in der Arbeitsweise der Mitarbeiter, also nicht immer direkt den harten Fixkostenvergleich.
  8. ich soll es schreiben. Beziehungsweise nicht komplett, sondern soll eine elegante Tätigkeitsbeschreibung hinbekommen.
  9. Interessenter Artikel, wenn auch nicht unbedingt leichte Kost. Hast Du bei deiner Analyse einen eventuellen hybriden Ansatz auch betrachtet?
  10. Mal anders gefragt, gibt es Anwendungsfelder, wo Cloud zu bevorzugen ist oder ist das bis heute eher noch die Ausnahme? Und nochmal zum Thema Cloud vs. on prem, habe ich ein Artikel gefunden, wo argumentiert wird, dass die on prem nur dann auszuwählen ist bei einer Mindestbetriebsdauer von 3-5 Jahre und den Nachteil der flexibeln Adaption. Link: http://tdinsight.at/news-beitrag/hardware-vs-cloud-infrastruktur-kostenvergleich/ Hält ihr diesen Artikel für seriös ?
  11. In dem Zuge wird auch immer wieder argumentiert die hohe Storagekosten, aber sind die wirklich so hoch? Weil wenn ich mir betrachte, wenn man nicht mehr klassisch nur SAN oder NAS unterwegs ist, sondern häufiger auf SDS setzt, um hardware-unabhängiger zu bleiben, müssten sich diese Kosten auch in Grenzen halten. Jetzt ist Cloud nicht nur das THema IT Infrastruktur mit verbunden, sondern auch in software-ebene, ganz heiß natürlich das Thema Office 365. Wie sehen hier eure Erfahrungen aus? - gerade die Onlinelösungen von Office sind meine Erfahrungen, dass diese nicht so sehr verwendet werden und eher mit den lokalen Umgebungen gearbeitet wird mit Freigaben. Weiterer Aspekt auch das Thema gebrauchte Software Lizenzen, wenn ich ein gutes Lizenzmanagement habe, wo ich im Ankauf auch nur ein Bruchteil der Kosten bezahle. Kann man daraus schließen, dass gerade größere Organisationen mit Mitarbeiterzahl >500 sich der Cloud-Betrieb kaum lohnt und eher im KMU sinnvoll ist?
  12. Klar, dass rechnet sich dann nicht. Wenn wir aber mal als fiktives Beispiel annehmen, dass der Mailserver und Fileserver komplett ausfällt und die Mitarbeiter keine Mails mehr verschicken können. bzw. auf wichtige Dokumente zugriffen werden können. Ist hier die Integration auf Cloud-Ebene sinnvoller, um zu sagen, ich kann innerhalb Zeitraum x ein Plan B aufstellen bis ich die Probleme auf on prem Ebene gelöst habe?
  13. Danke für die Erläuterungen. Nun gibt es natürlich außer dem Thema nur " on prem" oder "Cloud" das Modell eines hybriden Modells. Ist das heutzutage der Königsweg, dass man sagt man lässt eine Minimalinfrastruktur on prem und bei Bedarf skaliert man mit AWS, Azure und wenn der Peak wieder weg ist, dass man diese Resourcen wieder zurücknimmt?
  14. Kannst Du diese Einzelfalluntersuchung hier näher erläutern, soweit du das natürlich darfst.
  15. Okay, machen wir es mal an einem praktischen Beispiel fest: - Ein Unternehmen mit 1000 User. Jetzt brauch man hier Sharepoint, AD, Exchange, Filesharing. Die Endanwender sind im privaten Netz eingebunden, Ausnahme der Exchange, wo public erreichbar ist. Die Anwender haben mobile Geräte wie Notebooks, Tablets, etc. Man muss natürlich hier auch beleuchten das Thema Backup, Restore, Downtime, Verfügarkeit.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung