Jump to content

magicbutton

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo, ich befinde mich noch in der Probezeit, also kann mir jederzeit gekündigt werden. Im Betrieb selbst gibt es keine Probleme. Dort komme ich gut mit den Anforderungen zurecht und werde auch (soweit man das selbst einschätzen kann) als engagiert und interessiert/lernfähig wahrgenommen, zumindest gibt's das als Feedback. Problematisch ist es in der betriebsinternen Schule und in der Berufsschule. Was dort an Mathematik vorausgesetzt wird, ist nicht wirklich schwer/viel, zumindest haben die meisten anderen aus meinem Jahrgang weniger Probleme - aber es ist teils absolutes Neuland für mich, während der Lehrer Abitur-Niveau erwartet. Dazu kommt, dass ich eben auch in den Basics nie so wirklich fit war. Ich muss also vieles aufholen, was aber als Grundwissen vorausgesetzt wird. Dementsprechend schlecht sind die bisherigen schriftlichen Tests ausgefallen. Aufgrund dieser mangelhaften Noten haben meine Vorgesetzten meine Eignung für die Ausbildung in Frage gestellt.
  2. Hallo, ich befinde mich zur Zeit im 1. Ausbildungsjahr zum Fachinformatiker für Systemintegration. Da ich motiviert bin und Spaß an IT habe, bin ich nicht davon ausgegangen auf größere Probleme zu stoßen, trotz mangelnder Vorkenntnisse. Leider sieht die Wirklichkeit nun ein bisschen anders aus ... Ich habe "nur" einen mittelmäßigen Schulabschluss, und hatte immer Schwierigkeiten mit Mathematik. Die Fachinformatiker, die ich privat und online kennen gelernt habe, dabei auch einige Ausbilder, haben mir trotzdem zu dieser Ausbildung geraten. Die allgemeine Meinung war recht eindeutig: Mathematik spielt in der FiSi Ausbildung eine ziemlich untergeordnete Rolle, und die Basics zu beherrschen (Prozentrechnung, Zahlensysteme, Dreisatz, Formeln umstellen) sollte locker ausreichen. Auch bei Vorstellungsgesprächen wurde mir dies so mitgeteilt. Tatsächlich sieht das in meinem Betrieb etwas anders aus, und mir wurde sogar nahegelegt die Ausbildung abzubrechen. Jetzt bin ich ziemlich verwirrt. Es wurde mir mitgeteilt, dass Mathematik ein sehr großer Bestandteil der Ausbildung ist, und dass ich mit mangelnden Mathekenntnissen und dementsprechenden Noten die Ausbildung nicht schaffen werde, bzw. dass dies nicht toleriert wird und ich mit der Kündigung rechnen muss, falls sich meine Leistungen nicht bessern. Das entspricht allerdings überhaupt nicht dem, was ich vorher über die Ausbildung erfahren habe (und in IHK-Abschlussprüfungen gesehen habe). Wie kann das sein? Haben sich die Richtlinien für die FiSi Ausbildung in den letzten 2 Jahren derart geändert?

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung