Zum Inhalt springen

ChrisTa

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profil Info

  • Location
    Hamburg Bergedorf

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich habe gestern noch einmal mit dem Bildungsträger gesprochen. Die haben mit der HK abgesprochen, dass kein Praktikum mehr erfolgen muss und die Projektarbeit auf Grundlage erlangter Kenntnisse innerhalb der Betrieblichen Phase auch im Nachgang geschrieben werden darf. Wir sollen nur darauf achten, dass der Projektzeitraum in der Dokumentation dem Praktikumszeitraum entspricht. Die haben das so mit der HK besprochen, also brauche ich mir da jetzt auch keine Gedanken mehr machen.
  2. In Hamburg ist zur Anerkennung des Fachinformatikers ein einjähriges Praktikum notwendig -was eh schon total übertrieben ist, SH hat nur 2x3 Monate (maximal). Ich würde das jetzt jetzt nicht wirklich gut finden, wenn wegen der personellen Fluktuation der HK Hamburg gezwungen werde für meine Abschlussarbeit noch ein weiteres Praktikum anzuhängen. Es wäre aber natürlich besser, als das Projekt nicht machen zu können und danach keine Arbeit zu finden. Ich schreibe die HK heute noch einmal an und teile denen mit, dass das Jobcenter nicht verlängern wird. Die sollten sich etwas überlegen, was meinen Abschluss sicherstellt.
  3. Die haben mir heute gesagt, dass ich für die Projektarbeit noch ein weiteres Praktikum im Betrieb machen muss.
  4. Ich habe in einem Systemhaus im o365 Bereich im Telefon-Support gearbeitet. Inhaltlich habe ich daher die Umstellung eines Kunden auf o365 genommen. Ich suche mir die Inhalte einfach aus dem Netz und fange jetzt lieber an. Fit für die Prüfung fühle ich mich natürlich nicht, der Bildungsträger war -wie eigentlich alle von denen ich bislang gehört habe- nicht wirklich gut aufgestellt und konnte erst im Februar eine Unterrichtsstruktur mit Teams gewährleisten. Inhalte im kaufmännischen Bereich sind viel zu kurz gekommen, so dass meine Hoffnung war, dass die zu kurz gekommenen Inhalte noch mal abgehandelt werden können.
  5. Ich habe in einem Systemhaus im o365 Bereich im Telefon-Support gearbeitet. Inhaltlich habe ich daher die Umstellung eines Kunden auf o365 genommen. Ich suche mir die Inhalte einfach aus dem Netz und fange jetzt lieber an. Fit für die Prüfung fühle ich mich natürlich nicht, der Bildungsträger war -wie eigentlich alle von denen ich bislang gehört habe- nicht wirklich gut aufgestellt und konnte erst im Februar eine Unterrichtsstruktur mit Teams gewährleisten. Inhalte im kaufmännischen Bereich sind viel zu kurz gekommen, so dass meine Hoffnung war, dass die zu kurz gekommenen Inhalte noch mal abgehandelt werden können.
  6. Die Firma hätte gerne, dass ich nun für die Projektarbeit auf die Prüfungsvorbereitung verzichte. Der Bildungsträger sagt, dass das Projekt eh nicht mehr praktisch durchgeführt werden kann und sagt, dass ich mir etwas ausdenken soll.. Die Frage ist natürlich, was ist wenn die HK nachher die Projektarbeit nicht anerkennt und ich nicht wiederholen darf. Ist doch blöd.. Ich kann ja nichts dafür, dass die das in Hamburg nicht gebacken bekommen rechtzeitig fertig zu werden. Ich hab 2 Kinder, fair und absehbar ist das Ganze schon lange nicht mehr.
  7. Nachdem der Bildungsträger mir die Frage nicht beantworten konnte, habe ich das JobCenter telefonisch gefragt (schon ein paar Tage her). Die haben mir lediglich mitgeteilt, dass die Umschulung spätestens zum 31.07 beendet sein muss und eine Verlängerung nicht möglich ist. Die Mitarbeiterin von der HK Hamburg sagte mir, dass ich meine Fragen an die eMail-Adresse "IT-Pruefungen@hk24.de" richten soll, sie ist neu und muss sich erst einarbeiten. Sie sagte mir auch, dass die Informationen ebenfalls im Dokument 5250 zu finden sind, das finde ich aber nicht. Ich hätte hier nicht geschrieben, wenn ich das über eine beteiligten Stellen klären könnte. Die Firma wo ich das fast einjährige Praktikum gemacht habe, hat mir gesagt, dass das Bedarfsgespräch fürs Projekt erst erfolgen kann, wenn ich die Zusage zum Projekt von der HK habe. Weiß ehrlich gesagt nicht mehr was ich machen soll..
  8. Hallo ihr lieben. Ich habe eine allgemeine Frage zu den anstehenden Prüfungen im Mai und wäre für eine Antwort dankbar. Ich mache eine Umschulung zum Fachinformatiker bei einem Bildungsträger in Hamburg. Nun ist es so, dass wir seit Anfang des Monats aus dem Praktikum zurück beim Bildungsträger sind, die Projektarbeit aber erst heute genehmigt wurde. Andere meines Jahrgangs haben überhaupt noch keine Rückmeldung der HK in Hamburg erhalten. Die Handelskammer sagte mir in einem Gespräch, dass das Projekt zwingend innerhalb der vorgegebenen Zeit im Betrieb realisiert werden muss -dazu ist das Praktikum in der betrieblichen Phase gedacht-. Nun meine Frage: Kann es zu Problemen bei der Anerkennung der Projektarbeit/des Abschlusses kommen, wenn diese aufgrund der verspäteten Bearbeitung in Hamburg nicht mehr in der Phase des Pflichtpraktikums gemacht werden kann (ist ja jetzt auch überhaupt nicht mehr nachzuvollziehen, ob fiktiv oder nicht...). Lieben Gruß Chris

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung