Jump to content

MoBaB

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    954
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. hallo leute, ich bräuchte einmal hilfe. ich müsste dateien automatisiert löschen lassen habe aber nur die windows-cmd zur verfügung. jeden tag wird eine datei mit folgendem namen erstellt: 15.04.2005_datei.txt jetzt bräuchte ich etwas was jeden tag läuft und die dateien löscht die beispielsweise älter sind als 7 tage. ich krieg das einfach nicht hin und finde leider auch nichts richtiges im netz dazu. würde mich freuen wenn mir jemand weiter helfen könnte. vielen dank im voraus. gruß mobab
  2. hi, ja hast recht. will nur wissen ob 32 oder 64bit. aber da steht leider absolut null. nur welche prozessor (ist ein amd opteron) und welche windows version. aber nichts von bits. mfg mobab
  3. Hallo, ich habe da ein Problem. Ich habe eine Maschine mit Windows 2003 Enterprise Edition darauf. Das ganze läuft auf 64Bit Prozessoren. Aber wie kann ich herausfinden mit wieviel Bit das Windows installiert ist? Denn ich müsste Treiber installieren und muss ja die richtigen nehmen Sowas wie z.B. "bootinfo -y" unter AIX. Vielen Dank schon einmal. MfG MoBaB
  4. hallo, wie kann ich unter UNIX herausfinden wann prozesse gestoppt bzw. neu gestartet wurden? geht das irgendwie anhand der ps-liste? denn da werden eigentlich nur laufende prozesse angezeigt. es gibt irgendwie keine historie in der ich z.b. prozesse von vor ein paar std sehen kann. bzw. ich habe sie noch nicht gefunden. vielen dank schon einmal für die hilfe. mfg mobab
  5. hi, danke erstmal für deine antwort. kühltruhe brauchs vielleicht nicht unbedingt. sie geht schon ab und zu nochmal. liegen auch nicht sehr viele daten drauf. also keine 10GB. image hab ich mir auch schon gedacht. mein vater hat drive image. kann man damit von einer 60GB platte auch auf eine 120GB platte schreiben. ich mein unabhängig von der partitionsgröße und so (auch klar das die neue nicht kleiner sein darf)? und gibt es solche diskeditoren? wäre nicht übel dann muss ich mal suchen. erstmal gute tips. danke! wenn jemandem noch etwas einfällt immer her damit
  6. Hallo, ich habe folgendes Problem. Bei meinem Dad ist eine Platte kaputt gegangen auf der er seine Programme installiert hat (vermutlich D:). Die Platte funktioniert aber ab und zu noch. Sie steigt vor allem aus sobald sie warm wird. Die alte Platte hatte 60GB. Wir wollen jetzt gleich eine 120GB reinbauen. Meine Frage ist jetzt: " Wie mache ich es, dass die installierten Programme wieder laufen ??? " Ich hätte jetzt angefangen die beiden Platten in ein anderes System einzubauen (Damit das System nicht darauf zugreift) und die Daten von der alten Platte auf die neue kopiert. Dann ist mir aber eingefallen, dass sich z.B. Office nicht den Laufwerksbuchstaben merken sondern die Volume-ID von der Platte. Und die ID wäre ja eine andere. Gibt es da eine Möglichkeit entweder die Volume-ID im System zu ändern bzw. die Volume-ID auf der Platte zu klonen? Vielen Dank im Voraus. MfG MoBaB
  7. hi, danke für deine antwort. schleife bin ich danach dann auch schon drauf gekommen. aber es gibt nen befehl dafür. dem kann man einfach den anderen befehl mitgeben um den immer wieder auszuführen. kann es sein das es "watch" ist? glaub ich zumindest. wenn jemand noch etwas anderes kennt bitte bescheid geben denn ich habe keine rechte auf watch mfg mobab
  8. hi, ich habe wieder einmal eine denkbar einfache frage. wie heißt der befehl um die anzeige eines befehls (z.b. ps oder df) ständig aktualisieren zu lassen. also damit der befehl immer wieder aufgerufen wird. ich hab zwar lange gesucht aber wahrscheinlich einfach mit den falschen schlagwörtern. wäre nett wenn mir kurz jemand weiterhelfen könnte. danke schon mal mfg,mobab
  9. hallo, ich hab jetzt auch gesehen, dass auf dem einen rechner nero installiert ist bei dem es funktioniiert. beim anderen nicht. wird also eine einstellung von nero dabei geben. hab sie leider noch nicht gefunden, da ich noch nicht weiter gesucht habe. aber vielen dank für die vielen antworten. sorry das ich so spät reagiert habe, habe heute erst eine email bekommen das antworten da sind. mfg mobab
  10. hallo, weiß nicht ob ich der richtige bin um in diesem topic zu antworten. aber ich habe seit jahren vor mich mehr mit linux zu beschäftigen. angefangen habe ich 1999 mit suse 5.1. danach noch einmal kurz mit 6.2 ein wenig gemacht. dann lange lange zeit nichts und während meiner ausbildung ab und zu mal mit 7.1, 8.1 und 8.2. dann jetzt lange wieder nichts und jetzt bin ich unix-admin (bzw. werde es gerade) und habe zu hause 9.1 installiert. sorry bin suse-liebhaber (ich gebs zu ich mag yast!). jetzt kommt das eigentlich peinliche. meistens bin ich nicht über eine installation raus gekommen. oft noch internet eingerichtet und am anfang noch händisch kde inkl. x zum laufen gebracht. aber eigentlich kann ich verdammt wenig. meine erfahrung zeigt, dass man am besten einen funktionierenden pc daneben braucht mit einer zeit-flatrate und am besten dsl-geschwindigkeit. den man muss wirklich suchen, lesen, lesen, lesen und wieder suchen. weil geben tut es wirklich alles! ich habe genau 2 probleme warum ich mit meinem linux-wissen nicht weiter komme. ich habe kaum zeit und bin zuhause froh wenn mein system läuft ohne das ich großartig basteln muss. das zweite problem ist, das ich keine flat haben kann (lokal-bedingt) und das ist schon blöd wenn man für einige teuros nur schauen muss das man was zum laufen bekommt. aber spaß macht es auf jeden fall! wo wir gerade bei "spaß" sind: momentan lese ich gerade "just for fun" und finde es riesig. mfg mobab
  11. MoBaB

    SSH Single-Login-Point

    hallo nochmal, also ich danke euch recht herzlich. ich habe es hinbekommen. ich muss allerdings überall so wie oben beschrieben, einen key generieren und dann den public-key auf alle anderen systeme verteilen. d.h. ich hab mir jetzt an einem system eine authorized_keys-datei gebaut mit allen systemen drin und die dann per scp auf alle verteilt. geht wunderbar. ist halt weng arbeit am anfang. wenn jemand noch eine elegantere lösung hat bin ich jederzeit offen dafür. andere frage: kennt sich jemand mit der "dsh" aus? hab bis jetzt nur einen topic hier im forum gefunden. wenn ja würde ich auch nen eigenen topic dafür aufmachen da es ja hier nicht unbedingt rein gehört. also vielen dank noch einmal. mfg mobab
  12. MoBaB

    SSH Single-Login-Point

    hi, stimmt soweit habe ich das verstanden (hoffe ich). den public-key bekomme ich ja von jeder maschine nach dem "ssh-keygen -t rsa". d.h. ja, dass ich das zumindest auf jeder maschine einmal machen muss richtig? und dann kann ich auf einer maschine mit eine authorized_keys Datei bauen in der alle public-keys aller maschinen stehen. und diese kann ich dann auf jedes andere system verteilen/kopieren. und dann kann ich von maschine x auf maschine y und dann weiter auf maschine z springen ohne kennwörter oder? ich frag nur so viel und genau nach weil ich relativ neu in der unix-administration bin und auch einiges mit scripte über mehrere maschinen machen will. aber ihr seid echt eine riesige hilfe. danke! mfg mobab
  13. MoBaB

    SSH Single-Login-Point

    hi, danke erst einmal. klappt echt super. jetzt kann ich mich von rechner a nach rechner b connecten ohne kennwort einzugeben. aber was ist wenn ich jetzt noch auf die rechner vom restlichen alphabet will und wild hin und her springen will? dann müsste ich ja auf jedem rechner nen private-key erzeugen oder? muss ich dann auch noch den public-key jeder maschine auf jede kopieren? (also mit in die authorized_keys?) und was hat es dann mit der known_hosts auf sich? denn da stehen bei mir z.b. alle hosts drin auf die ich schon einmal mit ssh connected war und sie permanent zu meiner liste hinzugefügt habe. hab irgendwie gelesen, dass man diese datei nehmen kann und daraus die schlüssel generieren lassen kann und dann nur noch zwei dateien auf alle hosts kopieren muss. dann soll man von host zu host springen können. ich frag nur deshalb weil es für 50 maschinen einen großen aufwand bedeutet überall keys zu erzeugen und dann den public-key auf alle restlichen 49 zu kopieren danke schon einmal. mfg mobab (der sich gerade in unix einarbeitet)
  14. MoBaB

    SSH Single-Login-Point

    hallo, ich wollte wissen ob mir jemand sagen kann wie ich es einrichten kann, dass ich mich auf eine UNIX-kiste einlogge und von dort aus dann auf jede andere mit ssh springen kann ohne mich einloggen zu müssen bzw. das kennwort eingeben zu müssen? ich habe viel im internet und auch 1-2 topics hier im forum gefunden. aber ich komm damit einfach nicht weiter. also ich melde mich von einer maschine an alle anderen an. dadurch steht in der "home/user/.ssh/known_hosts" jede maschine mit ihrem key. wie mache ich jetzt von da aus weiter? bin total verwirrt mit den ganzen ssh-keysign,ssh-agent,ssh-keygen .... wäre nett wenn jemand was kurzes bzw. einfaches dazu hätte. vielen dank im voraus. mfg mobab
  15. Hallo, ich habe verschiedene Windows XP-Versionen (alles SP1) und bei einigen kann man CD`s nicht nur "Auswerfen" sondern auch wieder "Laden" also das CD-Laufwerk auch wieder zu machen. Gibt es dafür eine Einstellung (wenn ja hab ich sie leider noch nicht gefunden) oder irgendein Update (evtl. einen Link?) Hab schon mal versucht zu googeln und die Suchfunktion gequält aber leider nichts gefunden. Danke schon mal MfG MoBaB

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung