Jump to content

besitobold

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    36
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. ich persönlich würd da au eher softwaretechnik oder so etwas bevorzugen als reine Informatik. und des als fernstudium hab ich jetzt noch nie gesehn... gibt es eigentlich keine so schulungen wie für die systemintegratoren, diese Cisco Schulung..? also eher im bereich programmieren und entwicklung für anwendungsentwickler? des wär doch mal was... Also schade wenn des mit diesen Professionals nicht so gut ist. Für mich hat sich das alles sehr toll angehört: schaffen, nebenher lernen und irgendwann dann auch ne bessere Quali haben... Was meint ihr, wieso ist des nicht so gut angekommen, weil vom Prinzip her ist des doch genau des was die Firmen brauchen, Leute die im Betrieb sind und sich weiterbilden....?!?
  2. Hey, folgendes Problem. Ich habe Tests in Junit geschrieben die auch problemlos laufen. Dann hab ich Ant eingebunden und über junitreport kann ich mir dann ja ganz schöne Reports erstellen lassen. Nur, ich hätte gern ein paar mehr daten. Zum beispiel direkt beim Name eines Tests die Vorbedingungen und die Ergebnisse die dann wirklich herauskamen.. oder eine kleine Testbeschreibung. Ich kann auch bereits mehrere Daten weiter einfügen, aber halt jeweils nur innerhalb der properties. Wenn ich über taskdef versuch einen neuen Task zu importieren erscheint dieser zwar in der build.xml als import aber über die konsole wird er dann nicht gefunden Und nachdem ich junitreport ausgeführt hab, einfach die page soweit verändern dass die daten dort per html eingefügt werden erscheint mir wenig sinnvoll da ich ca 200 tests hab. hat mir jemand einen ansatz oder irgendwelche tipps? lg bb
  3. oder was empfiehlt sich dann nebenher als eine weiterbildungsmassnahme? von fernstudium halt ich irgendwie nicht so viel weil ich denk das man da leicht es einfach schleifen lässt wenn man nicht regelmässig nen unterricht hat. klar spielt auch die motivation ne rolle (die is zwar sehr hoch), aber sowas regelmässiges zwingt au nen bissl mehr zum lernen..
  4. mit ws ist es denn dann vergleichbar bzw mit was wird es bei den firmen gehandelt?
  5. ja klar, diese Form der Qualifizierung kennt wirklich fast niemand.. aaber.. wenn ich da doch von der Firma unterstützt werd und danach auch dort bleiben kann. Es gibt so viele die von der Uni oder FH kommen und keine Praxiserfahrung haben.. und da wär doch sowas echt super, man lässt die leute lernen und hat sie auch da zum Arbeiten. Diese Professionalgeschichte ist ja noch relativ neu oder? Oder warum kennts sosnt keiner? Und ist des dann wirklich auf der selben Ebene wie ein Master anzusehen? lg bb
  6. hey, schonmal danke für die antworten. Aber leider ist da meiner Meinung nich so viel passendes dabei... Aber der Tipp mit den Operativen Professionals ist ja schonmal gut :cool: Ich könnt mir vorstellen des dann auf Abendschule zu machen.. weil ich denk wenn man nebenher arbeitet (d.h. Geld zur Verfügung hat) und dadurch noch ne ganze Menge an Erfahrung gewinnt ist des ok. Ein Studium nach der Ausbildung stell ich mir persönlich sehr schwer vor, da man dann ja praktisch mit 0€ dasteht.. und wenn man sogar noch von der Firma unterstützt wird find ichs gleich doppelt gut. Wie seht ihr des nach der Ausbildung noch sowas auf Abendschule zu machen? Ist es zu packen oder kommt da nach ner Weile unweigerlich nen Burnout ? lg bb
  7. besitobold

    JUnit 4 Test Suite

    schonmal danke und was genau machen die annotationen denn? also was macht @runwith und @suite ? und wie kann ich da nun eine set up und tear down methode herumbasteln?
  8. Guten Morgen ich mache im Moment eine Ausbildung zur FiAE, hatte mir aber auch überlegt studieren zu gehen. Nun habe ich von den Weiterbildungsmöglichkeiten als IT Professional gehört und möchte mal fragen ob da jemand schon erfahrungswerte hat...? Wie sind die Abschlüsse dann am Ende angesehen? Was bringen sie ca finanziell? Wie unterscheiden sie sich von einem Studium? Lg bb
  9. besitobold

    JUnit 4 Test Suite

    hey, des Sternchen hab ich nur gemacht um die Fehlerstelle zu zeigen, und des leerzeichen is halt mitreingerutscht. Steht im code bei eclipse natürlich nimmer drin. Was ich vorhabe: Eine TestSuite in Junit4.4 laufen zu lassen. Ich muss allerdings erst eine setUp methode machen da ich einige dinge zu initialisieren und zu starten habe....wie geht das in einer suite? Natürlich brauch ich dann auch die passende tearDown... lg bb
  10. besitobold

    JUnit 4 Test Suite

    Hallo, in vielen Tutorials und Dokus findet man beschreibungen wie man ne Suite in Junit 3.x macht. Leider versteh ich nicht so ganz wie des in der 4er Version funktionieren soll.... ------------------------------------------------- import junit.framework.Test; import junit.framework.TestSuite; @RunWith(org.junit.runner.extensions.AllTests.class)*; // Hier ist ein Fehler public class AllPersistentTests { public static Test suite() { TestSuite suite = new TestSuite(); suite.addTest(MeinTest.suite()); suite.addTest(WeitererTest.suite()); return suite; } } -------------------------------------------------- wenn ich das hier als als code eingeb, wird mir in eclipse schon in der Zeile mit der @RunWith annotation ein fehler gebracht: Syntax Error, insert Enum Body to complete EnumDelcaration. Wie bekomm ich nun diesen test zum laufen? und ist es möglich für eine Test Suite ein SetUp und ein Tear Down zu machen? Lg bb
  11. Hi @ all! Hab da mal ne kleine Frage: Es heisst ja man soll selbstständig arbeiten, doch wieviel ist da normal? Also wenn man eine Aufgabe bekommt, und nicht so richtig weiterkommt. Gleich fragen wies weitergeht ist doof weil man sollte doch eigenständig auf eine Lösung kommen und eventuell nen ganzn Tag an nem kleinen Problem rumbasteln und probieren... was meint ihr dazu? MfG bb
  12. besitobold

    Iteratorproblem

    package de.qualitycentral; import java.util.Iterator; import cs.clientapplication.communication.GenericMessagingApplication; import cs.clientapplication.objects.IObjectFactory; import cs.clientapplication.objects.ObjectClient; import cs.clientapplication.objects.ObjectRef; import cs.clientapplication.objects.implementation.CommonObject; import de.qualitycentral.PersistentTestCase.Object; public class TestCreateAssociatedObjects { public static void main(String[] args) { startup(args); IObjectFactory<de.qualitycentral.PersistentTestCase.Object> factory = de.qualitycentral.PersistentTestCase.ObjectFactory .getInstance(); de.qualitycentral.PersistentTestCase.Object entityObj = null; de.qualitycentral.PersistentTestCase.Object associationObj = null; ObjectRef<Object> obj3 = null; CommonObject obj4 = null; int i = 1; entityObj = factory.createEntityObject(); associationObj = factory.createEntityObject(); entityObj.setWsign("X"); entityObj.getCoordText().text.shortText = "VDSB;"; entityObj.associationToMany().addObject(associationObj); entityObj.storeObject(); entityObj.unlockObject(); associationObj.setWsign("W"); associationObj.getCoordText().text.shortText = "DDES"; associationObj.associationToOne().setObject(entityObj); associationObj.storeObject(); associationObj.unlockObject(); final Iterator<ObjectRef<de.qualitycentral.PersistentTestCase.Object>> allObjects; allObjects = factory.findAllEntityObjects(); while (allObjects.hasNext()) { final cs.clientapplication.objects.ObjectRef<de.qualitycentral.PersistentTestCase.Object> objectRef; objectRef = allObjects.next(); final de.qualitycentral.PersistentTestCase.Object object; object = objectRef.resolve(); final Iterator<ObjectRef<de.qualitycentral.AbstractTestCase.Object>> associatedObjects; associatedObjects = object.aggregationToMany().getAllObjects(); obj3 = objectRef; obj4 = associatedObjects.next().resolve(); XXX System.out.print(i); System.out.print(" . "); System.out.println("<<" + obj3 + ">> associates <<" + obj4 + ">>"); i++; } shutdown(); } private static void startup(String[] args) { // Startup communication GenericMessagingApplication.startup(args); // Create object client ObjectClient.createInstance(); // Create TransientTestCase object factory de.qualitycentral.TransientTestCase.ObjectFactory .createInstance( /* optional: notification handler */); // Create PersistentTestCase object factory de.qualitycentral.PersistentTestCase.ObjectFactory .createInstance( /* optional: notification handler */); } public static void createAssociatedObjects( IObjectFactory<de.novatec.qualitycentral.PersistentTestCase.Object> factory, de.qualitycentral.PersistentTestCase.Object entityObj, de.qualitycentral.PersistentTestCase.Object associationObj1) { } public static void printObjects( int i, ObjectRef<Object> obj3, de.qualitycentral.AbstractTestCase.Object obj4, final Iterator<ObjectRef<de.qualitycentral.AbstractTestCase.Object>> associatedObj) { } public static void shutdown() { // Destroy PersistentTestCase object factory de.qualitycentral.PersistentTestCase.ObjectFactory .destroyInstance(); // Destroy TransientTestCase object factory de.qualitycentral.TransientTestCase.ObjectFactory .destroyInstance(); // Destroy object client ObjectClient.destroyInstance(); // Shutdown communication GenericMessagingApplication.shutdown(); } } Dieses Programm läuft nicht normal durch so wie es sollte. Über den debug modus habe ich herausgefunden dass an der Stelle mit den XXX mit der Exception No such elements abgebrochen wird.
  13. besitobold

    Iteratorproblem

    und die beiden methoden resolve und current sind im iterator interface von java garnicht erwähnt. kann ich die noch zusätzlich einbauen oder wie geht das? also wenn der iterator am anfang vor dem ersten objekt steht, dann müsste doch nach der erzeugung von 2 objekten auf jeden fall die methode iter.hasNext() ein true ausgeben.. das ist bei mir leider nicht der fall, deswegen dachte ich das er an der ersten stelle steht und so.. ich würde gern den iterator an ein objekt übergeben, aber bei der zuweisung wird immer eine exception geworfen (NoSuchElementException)...
  14. besitobold

    Iteratorproblem

    Aaaalso... ich versuch mit einem Iterator über eine Menge von Objekten zu iterieren, und dann alle auszugeben. Nur mein Problem: wenn ich den Iterator(heisst "iter") mit iter.next().resolve(); ausgebe, bekomme ich ja immer nur das objekt danach und nicht das allererste das gefunden wurde oder? wie kann ich nun auf dieses Objekt zugreifen? grüßli
  15. danke für deinen vorschlag. wir haben schon so einen urlaubsplaner im intranet.. also schon mit sämtlichen mitarbeitern, wer wann da ist, wer beim kunden etc. geburtstagsliste wär mal n interessanter gedankenanstoss den man dort noch einbauen könnte.. aber so etws in richtung projektplanung fänd ich nicht schlecht. aber nur einige wichtige termine dort aufnehmen also delivery s etc ist etwas wenig.. interessant daran fänd ich eine planung für alle projektmitglieder, also dass man sehen kann wer was wielange macht.. aber ich denke dass ist mehr aufwand für alle beteiligten wenn immer irgendwo eingetragen werdem muss was sie genau tun,.. oder?

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung