Jump to content

Koji

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Koji

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 24.11.1989

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Zusammen, ich wollte mich mal erkundigen wie man eine reduntante Webserver-Lösung am besten einrichtet? Der Grund ist wie folgt, wir hosten Kundenwebseite, sowie einen E-mailserver, des Weiteren gibt es noch einen Server wo wir selbst geschriebene PHP-Programme hosten, diese sind meistens auch an eine SQl-DB gekoppelt. Zurzeit haben wir 2 virtuelle Maschinen die mit dem Pleskpanel laufen. Das läuft alles auf Ubuntu. Ich mache tägliche Sicherungen. Leider haben wir bei unserem Provider hin und wieder mal ausfälle, sodass wir nach einer neuen Lösung überlegen. Der erste Schritt geht schon mal in Richtung dedizierter Root-Server. Die Sache ist die, wir wollen auch erst mal klein Starten. Das heißt die Kosten sollen mit der Infrastruktur wachsen. Also nochmal der IST-Zustand: 1 VM Plesk-Server: Webserver (Apache), E-Mailserver ( POP3/IMAP), MySQL-Server, Eigener DNS 2 VM Plesk-Server: Webserver (Apache), MySQL-Server ( Der Server worauf hauptsächlich Eigenprograsmmierungen laufen, Redundanz und Ausfallsicherheit ist hier wichtig.) Ich könnte jetzt natürlich einen richtigen Root-Server nehmen und hoffen, das die Ausfälle weniger werden. ( Weil wir dann ja einein eigenen Host hätten, der sich die Ressourcen nicht mit mehreren teilt.) Aber das wäre ja dann trotzdem keine ausfallsichere und redundante Lösung. Ich glaube sowas kann man mit dem managment Panel "Plesk" auch gar nicht realisieren. Dazu kommt ich kann Linux bedienen, bin da aber jetzt auch kein Experte. Hat hier jemand Erfahrungswerte in dem Bereich? Habe schon nach Sachen wie "Cluster-IP" und an einen Server gedacht wo ich selbst virtualisiere. Allerdings steht mir immer das Plesk-Panel im Weg. Gibt es hier vielleicht eine ähnliche Software wo so Szenarien möglich sind? Ich bräuchte schon eine Lösung mit einem management Panel, da diese einacher zu bedienen sind, auch für nicht Admins.
  2. Naja du solltest das Beste daraus machen. Unsere Berufsschule war auch nicht die Beste. Viel zu viel Anwendungsentwicklung. Es gab Fächer die getrennt wurden. So wurde aber nur zwischen "Techniker" und "Kaufmann" unterschieden. Da wurden dann also Fachinfirmatiker SI und AE zusammengefasst und IT-Systemelektroniker die quasi den selben Stoff in der Schule gelernt haben. Ich mein wozu muss man z.B als Systemelektroniker ein Meister in C++ sein?? Selbst ich als FiSi hatte da meine Probleme dem Unterricht zu folgen. Vor allem lernt man eine Programmiersprache wie C nicht mal eben im Unterricht da muss man auch praktisch was tun. Ich hatte aber keine Lust nebenbei für MEINEN Beruf was zur lernen und anschließend noch programmieren zu lernen. Das wichtigste zu meiner Berufsschulzeit ist sowieso BWL, da musste echt was pauken und da war der Berufsschul-Unterricht schon sehr sinnvoll. Die fachlich berufsbezogene Seite könnte man meiner Meinung nach auch ohne das Wissen der Berufsschule bestehen, denn sonst würde man diesen Beruf ja auch nicht ausüben. Du merkst worauf ich hinaus will, viele Beurfsschulen sind gezwungen den Unterricht für mehrere IT-Berufe anzupassen da ist es logisch das der ein oder andere Beruf benachteiligt wird. ( Abgesehen von der objektiven Austattung deiner Schule. Wenn du schon sagst das die auch so nicht gut ausgestattet sind und Lehrermangel haben. Das ist aber wieder ein anderes Problem...Normalerweise sollten die Behörden da mal was Unternehmen. ) Du hast allerdings auch jetzt nur 2 Optionen. Entweder du findest dich damit ab und lernst nebenbei noch was mehr oder sprichst mit deinem Ausbilder und/oder sogar mit der IHK. Die sollten sich das auch zu mindest mal anschauen was da bei der Berufsschule los ist. Vielleicht schließt du dich sogar mit einigen Klassenkameradin zusammen, das kommt dann nur noch glaubwürdiger. Im Vorfeld solltest du, wie schon hier erwähnt, dich erkundigen ob es nicht eine alternative Berufsschule gibt. ( Wenn du in einer Großstadt wohnst, oder die Möglichkeit hast eine zu erreichen dann ist das wohl kein Problem. ) Da ist ein Wechsel dann auch relativ unproblematisch. Ich wünsch dir viel Glück.
  3. Moin, erstmal vorab ich kann dich verstehen. Es ist immer schwer eine Ausbildung im Traumjob zu kriegen, allerdings auch nicht unmöglich. Ich habe auch dafür gekämpft um eine Ausbildung als Fachinformatiker / Systemintegration machen zu können. Zuvor hatte ich sogar eine IT-Systemelektroniker-Stelle abgelehnt. Hatte auch einige Absagen. War sogar beim WDR mich vorstellen, da hatte es aber leider nicht geklappt. Irgendwann hab ich dann eine passende Stelle gefunden wo ich gleich 2 Wochen Praktikum gemacht habe und anschließend zur Ausbildung übernommen. Also als Tipps kann ich dir nur auf den weg geben es einfach weiter zu versuchen. Solltest dich bei sämtlichen Jobbörsen anmelden und auf alles was du an Stellen findest bewerben. Vielleicht auch mal einen Termin beim Arbeitsamt machen? ( Auch wenn`s teilweise nicht die kompetentesten Leute sind, aber besser als nichts. ) Oder hast du vielleicht sogar Kontakte durch Familie, Freunde oder Bekannte in der Branche? Da du leider nur einen Hauptschulabschluss hast wird es für dich schon schwierig außer du hast vielleicht Beziehungen oder du musst den Realschulabschluss wohl oder übel nachholen. Wichtig ist auch das du dich schon mit dem Thema auseinandergestzt hast und schon etwas Vorwissen zeigen kannst. Gerade als Systemintegrator zum Beispiel Netzwerktechnik, Routing , Switchung , Subnetting etc.
  4. Koji

    Probleme mit NAS

    Mh, der Event-Log sag ja ganz was anderes aus wie der Ausschnitt aus Symantec Backup Exec. Vielleicht ein paar mehr Infors von welchem System du was sicherst. ( Also Betriebssystem ). Hab ich das richtig verstanden, du sicherst Daten von einem Server auf eine NAS und dann willst du diese von der NAS auf eine externe HDD sichern? Ohne jetzt da wirklich einen kompletten Durchblick zu haben, ich les da raus ihr habt ja eine Windows-Domäne. Und dort gibts einen User der für Backups genutzt wird? Haste Zugriff auf den Domänenadmin und kannst es mit dem Mal versuchen? Wird den Fehler zumindest etwas eingrenzen. edit: Achso, wichtig wäre auch zu Wissen wie alle Geräte verbunden sind. Ob ihr mehrere Subnetze habt, VLans etc. Wo ist die externe HDD angeschlossen?
  5. Hallo T0ken, ich denk da solltest du dir keine Sorgen machen. "stets gute Leistung" scheint ja wie du schon sagst zur 2 zu tendieren. Obwohl ich diese Formulierung so auch nicht kenne. Normal liest man sowas wie ".. seine Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt." Das mit dem viel Erfolg beruflich und alles Gute privat scheint eine formelle Sache zu sein, das habe ich schon öfters gelesen. Denn letzten Satz kenn ich so auch nicht, aber sehe es doch positiv das ein Unternehmen DICH zu einer Bewerbung auffordert. ;-) Ich würde mir das keine Sorgen machen.
  6. Hallo Zusammen, also bisher hat sich immernoch nichts ergeben. Ich habe zwar noch einiges an Berwerbungen offen, aber jetzt über die Ferien hab ich kaum was von meinen Bewerbungen gehört und auch jetzt bekomm ich nur schleppend Antworten. Ich war auch auf einem Vorstellungsgespräch, kann aber gar nicht einschätzen wie es gelaufen ist. Anfangs war ich etwas unsicher, danach ging es eigentlich und wir haben uns gut eine Stunden unterhalten. ( Das Vorstellungsgespärch war mit dem IT-Leiter und dem Chef der Firma. ) Allerdings meinte die das sie sich bis Ende letzter Woche melden und mir bescheid geben und die eventuell noch einen Termin machen mit Bewerbern die in der engeren Wahl sind. Bisher kam nichts, also geh ich davon aus das ich im Vorstellungsgespräch nicht ganz so überzeugend war... Achso, an dieser Stelle erwähne ich nochmal das ich leider nur nen IHK-Abschluss mit 4 bestanden hab. Schulzeugnis ist im Schnitt 3,2 und Arbeitszeugnis ist eigentlich ganz gut geworden also eine 2. Hat irgendwer noch Tipps für Bewerbungen und Vorstellungsgespräche? Oder was, was man nicht tun sollte? Als Gehaltsvorstellung gebe ich immer so 2200€ brutto an. Ich werde mich noch auf einige Stellen bewerben und hoffe einfach das sich jetzt bald mal was ergibt. Allerdings sind die Stellen in meiner Umgebung auch begrenzt und ich habe etwas angst das ich nichts mehr finde, denn Arbeitsamt predigt einem ja immer wieder umso länger man Arbeitslos ist, umso schlechter stehen die Chancen was zu kriegen. Vielen Dank schon mal für eure Antworten und für den einen oder anderen Tipp Gruß Koji
  7. 1. Naja mit Fortbildung war ja auch nur so ein "Gedanke". Kla bewerbe ich mich, aber kann ich ja dann auch alles entscheiden. Wenn ich bevor ich eine feste Stelle habe ne gute Weiterbildung gefunden habe, werde ich diese natürlich erst abschließen. 2. Ja ich weiß. Das möchte ich ja auch nicht anprangern. Allerdings gibts ja auch noch das Arbeitszeugnis was eig. viel aussagekräftiger ist.
  8. im Moment hätte ich auch noch Zeit mich in Vollzeit Fortzubilden. - Habe ich auch bei der IHK angegeben das ich bei meiner Berufsberatung über Weiterbildungen mit dem Berater reden möchte. - Irgendwie muss ich den schlechten Schnitt ja ausgleichen und zeigen das ich was kann. Wobei ich finde das der Notendurchschnitt der IHK nichts über die eigenen Fähigkeiten aussagt...
  9. Hallo Zusammen, ich habe gestern meine Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration erfolgreich abgeschlossen. Allerdings insgesamt nur mit einem 4er-Schnitt. Da mache ich mir ein wenig Sorgen um`s bewerben. Mir wurde zwar schon ein gutes Arbeitszeugnis versprochen und von einem Kunden bekomme ich einen Bericht darüber das ich bei denen besonders gute Arbeit geleistet habe. Oder hab ich generell schlechte Chancen wenn die Noten nicht so stimmen? Ich habe denke auch über diverse Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach. Was kann man da machen? Gibts da irgendwelche Alternativen die man auch privat beziehen kann? ( Schulungen sind ja meist sehr teuer. ) Habe auch überlegt einen Ausbilderschein zu machen. Blos wann kann man damit anfangen? Brauch man dafür gewisse Berufserfahrung? Ich fänds gut wenn ich ein bisschen Feedback bekommen. Schon mal vorab - Vielen Dank!
  10. Lern einfach die GH1 die du geschrieben hast. Das sollte reichten. Im Idealfall eignest dir noch etwas mehr Wissen in den Themen an die dort bei dir vorkamen. Ein Kollege musste auch eine Nachprüfung machen und er wurde Aufgaben aus seiner GH1 abgefragt. Ich weiß aber nicht ob das die IHK`s unterschiedlich handhaben... das ist ja immer so ne Sache.
  11. Mein Reden, persöhnlich Abgeben ist immernoch am Besten. Macht auch einen besseren Eindruck und gleichzeitig hast du auch eine Bestätigung das du abgegeben hast.
  12. Also bei uns gabs ne fixe Uhrzeit. Bis 12:00 Uhr musste die da sein. Nur mal ehrlich: Was hindert dich daran die Dokumentation einfach während der Öffnungszeiten da vorbei zu bringen? Ich mein es geht hier um deinen Abschluss. Ich habe mir extra Urlaub genommen und saß auch noch die Nacht vor Abgabe dran. Ist aber machbar. Ich habe mir sogar eine Bestätigung für die Abgabe geben lassen. Man weiß ja nie
  13. Ich habe ehrlich ein ganz ganz schlechtes Gefühl was die Prüfungen angeht. GA1(FiSi): hatte ich teilweise Schwierigkeiten mit den VPN-Fragen die tiefer gingen. Und ging am Handlungsschritt 1. fand ich auch nicht ohne. GA2: Da muss ich nix mehr zu sagen... ich habe Handlungsschritt 4. Komplett und in den anderen Aufgaben einiges geschafft. Hoffe einfach das hier 50% erreicht sind. WiSo war halt wie in den anderen Jahren auch... relativ machbar. Generell hatte ich bei GH1 und GH2 immer mit massiven Zeitmangel zu kämpfen... Was passiert eigentlich wenn man die Prüfungen verhauen hat, aber die Doku in Ordnung ist? Darf man dann zur Präsi oder nicht? Muss man dann ALLES noch mal neu machen? Vielen Dank für die Antworten...
  14. Ui, vielen dank für die schnelle Antwort. Weiß denn wer wie hoch der Anteil ungefähr ist den man dazubezahlen muss?
  15. Hallo, ich hab mal eine Frage: Ich fange jetzt am 1.9 meine Ausbildung als FiSi an und wollte wissen wie ich denn versichert bin? Ich habe eine private Krankenversicherung über meine Mutter laufen aber bin ich irgendwie gesetzlich krankenversichert bzw. extra abzüge vom Lohn? Oder muss ich mich da um was kümmern? thx, für die antworten

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung