Jump to content

Bammboole

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. 1. Es ist keine Projektplanung, sondern nur ein Vorläufiger Antrag (erst lesen dann meckern), nach der Form wie es im Forum Empfohlen ist... sieh: siehe... 2. Ja, auf dem "doch sehr rudimentären SMTP- / Pop3-Server des Servers 2003 aufgezogen?" 3. Will nur wissen ob das für ein Abschlussprojekt annehmbar wäre?
  2. hi, hab mal einen vorläufigen Projektantrag erstellt. Fachinformatiker Systemintegration Migration eines Mailservers (vorläufiger Titel) Istanalyse : Die aktuell vorhanden Server sind ein Linux-Server(gateway) und ein Server 2003 worauf DNS- und Mail-Dienste laufen. Der Mailserver ist mit den Windows 2003 eigenem Dienst konfiguriert. Es sind ca. 20 User in der Domain, mit 1-2 Mailadressen. Es ist kein Filtersystem für die Mails eingerichtet. Wenn die User nicht anwesend sind(Urlaub) und Abwesenheitsnachrichten verschicken wollen, muss der Admin das von Hand auf dem Server, für das jeweilige Postfach, einstellen. Da aber auch einige Spammails kommen und der Server nicht erkennt das Zieladresse = Sendeadresse(er antwortet sich selber), wird der Mailserver(das Postfach) nach und nach zugemüllt. Dadurch entsteht ein unnötig hoher Aufwand für den Admin und für den User. Sollkonzept: Es soll ein Mailserver migriert werden, bei dem man einen Spamfilter, die Abwesenheitsbenachrichtigung (nach abfrage ob sende ip = Empfänger ip) und eine Mailweiterleitung eingerichtet werden kann. Dies soll alles von User selbst eingestellt werden können (je nach bedarf). Und es soll, wenn möglich, keine weitere zu pflegende Datenbank nötig sein (AD von Server 2003 soll eingebunden werden). Zeitplanung: - Analyse/Planung, Auswahl der Software 5 h - Installation und Konfiguration der Testoberfläche 10 h - Testphase 2 h - Einbinden in bestehendes System und in AD 8 h - Dokumentation 10 h Meinungen,Anmerkungen und Kritik sind erwünscht MfG Bammoole
  3. Hi, danke erstma für eure Anregungen. Ich werde bis nächste Woche warten bis der Admin am Start ist, ich alle Informationen über IST/SOLL habe und dann ein Projektantrag aufsetzen. Bis dahin erstma
  4. Hi, ich würde liebendgern ein Projektantrag machen. Aber wie gesagt: "Mein "Betreuer" is noch im Urlaub! Und sonst hat hier keiner en Plan über das insatllierte System. Ich hab nur grobe rand Informationen. Daher würde das ding nicht mal ansatzweise "vollständig", sry. War/bin mir nur unsicher ob das erstellen eines Mailservers, egal welches OS und der Frage für welche Software/Dienste wir uns entscheiden, überhaupt als FISI Abschlussthema ausreichend ist. MfG Bammboole
  5. Hi, danke erstma für eure Meinungen. Will aber nochma nachfragen wegen der Linux-variante! Wenn ich ein zbs.: - Ubuntu 10 - postfix - fetchmail - sql-Datenbank server installiere. Entscheidungen kann ich dann ja genug treffen. - Ob überhaupt Ubuntu? - sendmail oder postfix oder Fetchmail... Aber ich bin mir nicht sicher wieviel Zeit das inanspruch nehmen würde. MfG Bammboole
  6. Das war mir nicht bekannt... aber danke für die Aufklärung ! Aber sicher wird er auf der Site für seine zuständige IHK ein ähnliches pdf Dokument wie ich finden. MfG Bammboole
  7. Moinsens erstma, Mein Praktikumsbetrieb will bis ende des Jahres ihren Mailserver verändern/erneuern. Da das teil immer vollkommen überfüllt und zuviel Müll drin ist. (Mein "Betreuer" is noch im Urlaub, daher weiß ich nicht alle einzelheiten) - Ist ein Server 2003 - Ist eine bürgerliche Stiftung (daher, soll nix kosten) Nun zu meinen Problem: Ich bin mir nicht sicher ob es für ein Prüfungsprojekt ausreichend ist, einen bestehenden Mailserver umzustellen, bzw. ein spamfilter und/oder andere zusätzliche software zu installieren. Würde lieber einen Linux basierenden Server mit postfix, fetchmail und so erstellen. Aber bin mir nicht sicher wieviel zeit das einnehmen würde. Ob das dann nicht schon wieder zuviel wäre. Wäre über eure Meinungen dankbar. MfG Bammboole
  8. Hi, Anforderung an die Dokumentation: Umfang 10 Seiten Fachinformatiker Systemintegration 15 Seiten; Fachinformatiker Anwendungsentwicklung 35 Seiten, ohne Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Erklärung und Anhang Gestaltung Schriftgröße 12 Punkt, Zeilenabstand 1,5 Zeilen, Rand links 2,5 cm, Rand rechts 1,5 cm keine lose Blattsammlung aus den Richtlinien der IHK(Auf der IHK seite auch als pdf zu ziehen) btw: Was soll "ich bin zwar erst in einem Jahr mit meinem Projekt dran" denn aussagen? MfG Bammboole

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung