Jump to content

zodiacspeeking

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    34
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über zodiacspeeking

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 29.07.1990
  1. Die Frage ist nur, "con" vom Typ "connection" ist eine lokal erzeugte Variable. Ich glaube deswegen wird sie auch nach finally unten als fehlerbehaftet angezeigt, weil darauf vergeblich zugegriffen wird. Wie kann ich das beheben ?
  2. Morgen, Ja ! Das ist mit schon klar, ich programmiere schon seit längerem Objektorientiert. Es war nur ein Verständnisproblem.
  3. Gut, die erste Fehlermeldung ist weg, muss ja ein anstädigen Parameter den createStatement () haben will reinpacken. Zum Objekt con, habe ich noch nicht den Durchblick
  4. Also sind es keine Variablen, sondern Objekte ? Tut mir Leid, mit Objekte hatte ich bis jetzt kaum zutun. Wie kann ich die Fehlermeldung beheben ? Ich entschuldige mich schonmal für meine Dummheit xD
  5. zodiacspeeking

    Frage zum JDBC-Code

    Hallo zusammen, mir sind zwei Sachen noch nicht ganz klar...bzw. krieg ich die Fehlermeldungen deswegen nicht weg. Die gelb markierten Stellen sind mir noch nicht ganz klar. Zum einen werden zwei unterschiedliche Datentypen Statement stmt = con.createStatement vom Datentyp Connection vergleichen, zum anderen wird eine lokale Variable Connection con erzeugt. Kann mir da jemand weiterhelfen ? Denk Beispielcode habe ich von : A simple JDBC application sample code Danke euch !
  6. Ihr habt volkommen Recht. Ich werde es mal mit der SQLException probieren. Danke !
  7. Hallo, ich wäre sehr dankbar für jegliche Prüfungen mit Lösungen der letzten Jahre für FIAE. Würde mich freuen, wenn mir da jemand was zukommen lassen könnte. irtaza_izi@hotmail.de LG
  8. Hallo hbspike, vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Also erst dachte ich an klassische J-Unit-Tests in einer eigenständigen Klasse, die man TestClass genannt hat, wie oben. Es ist bei JDBC wohl schwierig die ganzen Parameter mit denen JDBC arbeitet in eine Funktion zu packen die die Werte zurückliefert und die man in der Test-Klasse abrufen kann. Ist halt bisschen blöd. Wenn hier jemand dazu Ansätze hat, nur her damit ^^ Andererseits hast du auch Recht, dass man in diesem Fall, es auch mit der Exception auffangen könnte. Einfach eine Art Fehlermeldung. Da ich mit Exceptions wenig zu tun gehabt habe, wäre ein Ansatz hier hilfreich. Vielen Dank !
  9. Hallo zusammen, ich habe folgende Frage und bräuchte Tipps dazu: Ich möchte in JAVA unter Eclipse meine Klasse names DbConnection testen. Die Klasse DbConnection kommuniziert mitttels JDBC-Treiber mit meiner MySQL-Datenbank. Folgend der Code: import java.sql.*; public class Db_connection { public static void main(String args[]) { String connectionURL = "jdbc:postgresql://localhost:3306/veranstaltungsportal_test;user=root;password=*******"; try { Class.forName("com.mysql.jdbc.Driver"); Connection con = DriverManager.getConnection(connectionURL); Statement stmt = con.prepareStatement("DDL STATEMENT ???"); // createStatement? ResultSet rs = stmd .executeQuery("SELECT Kurs_ID, Titel FROM veranstaltung"); while (rs.next()) System.out.println("Kurs ID=" + rs.getString("Kurs_ID") + " Titel= " + rs.getString("Titel")); } catch (SQLException e) { e.printStackTrace(); } finally { // Close the connection con.close(); } } } Da ich bisher schon mit JUnit gearbeitet habe, aber nur AssertEquals-Methoden benutzt habe, bräuchte ich dazu nun einpaar Tipps wie ich die DbConnection testen kann oder prüfen kann ob die Verbindung zustande gekommen ist. Bisher habe ich folgenden Code: (Ich weiß ist nicht großartig viel :bimei) import static org.junit.Assert.*; import java.io.IOException; import org.junit.Test; public class TestClass { public boolean test_Db_connection() { } } Vielen Dank für die Unterstützung !
  10. @smite: Genau das habe ich gemeint und war mir noch nicht so klar. Also ist es wie folgt ? In meinem Fall benutze ich XAMPP NUR um die Datenbank anzulegen und etw. zu konfigurieren ? Bei Datenbankabfragen muss ich in einem Query Analizer o.ä. meine SELECT-Statements fomulieren, um bestimmte Daten zu bekommen. Die User-Sicht wäre dann, dass man eine HTML/PHP-Seite erstellt, womit man z.B. neue Benutezr erstellen kann die dann in der DB gepflegt werden. Jetzt hat mir mein Unterweiser darauf hingwewiesen, dass ich mir Methoden/Funktionen überlegen soll, die interessant sein könnten für die Funktion des webbasierten Tools! Können diese Funktionen einfach in Eclipse implementiert werden (mit dem JDBC-Driver ?) Also hier nochmal die Fragen zusammengefasst xD : - XAMMP nur für Konfig. der DB ? - Admin DB Abfragen nur über Query Analizer ? Welchen ? - Funktionen einfach in Eclipse schreibe via JDBC-Driver testen ? Danke !
  11. Hallo zusammen, ich brauche wieder einmal eure technische Hilfe. Unzwar soll ich in der Firma ein kleines Projekt machen: Es soll ein webbasiertes Tool entwickelt werden, welches mit einer Datenbank kommunizieren soll. Dazu habe ich XAMPP heruntergeladen und nach meinem ER-Modell die Tabellen angelegt. Jetzt weiß ich aber nicht wie ich die Beziehungen aufbaue ? Danke schonmal für eure Hilfe ! ;-)
  12. Geht leider auch nicht. Folgende Meldung erscheint . . . Kann jemand was dazu sagen / mir weiterhelfen ? :confused:
  13. Danke ! Ich werde es ausprobieren und melde mich :-)
  14. Guten Morgen ! also ich habe es mit DATEADD probiert. Leider wird mir folgende Meldung angezeigt . . . Kann mir da jemand weiterhelfen ? Hat jemand noch andere Möglichkeiten parat ?
  15. MySQL ist es. hmm das werde ich mal ausprobieren und melde mich. Danke !

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung