Zum Inhalt springen

julian1993

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von julian1993

  1. Natürlich sollte man, vor allem im Informatikbereich, sich ein großes Fachwissen aneignen und über Themen Bescheid wissen, die man in der Arbeit nicht behandelt. Vor allem wenn es um Programmiersprachen geht. Und genau da ist das Problem. Man sollte über so einen großen Bereich für die Prüfung lernen, teilweise nimmt man das garnicht in den Berufsschulen durch was in der Prüfung dran kommt. Und dann wird die Prüfung umgestellt und zwar so, dass Lösungsansätze in den Aufgaben zu finden sind. Was helfen mir Lösungsansätze wenn ich über ein bestimmtes Thema noch nie etwas gehört habe? Deswegen wollte ich mich über ein Forum über dieses Thema unterhalten. Mir ist es hauptsächlich wichtig wenigstens eine Beispielprüfung sehen zu können. Auch wenn es für dich vielleich als ein Vorurteil klingt, aber ich kann mir nicht vorstellen das die IHK das sauber hinbekommen wird. Und da geht es jetzt nicht um Allgemeinwissenslücken für den Beruf. Deswegen ist das IT-Handbuch dazu einfach besser geeignet, weil ich dort nachschlagen kann um mir Informationen holen zu können. Ich komme sehr gut mit dem IT-Handbuch zurecht, wenn ich etwas nachschlagen wollte habe ich das auch gefunden, sofern es dort irgendwo steht Und unsere Lehrer haben auch immer darauf hingewiesen "Nehmt das IT-Handbuch wenn ihr bei einer Aufgabe nicht weiter kommt". Es ist ja nicht so das man vor jeder Aufgabe sitzt und keinerlei Ahnung hat. Manchmal ist man sich halt nicht sicher, ob man jetzt das Eine oder das Andere ankreutzen muss und dann schlägt man halt schnell nach. Dadurch lernt man meiner Meinung nach während der Prüfung auch noch dazu weil da dann das Wissen besser gefestigt wird wenn man selbstständig etwas nachschauen muss. Und warum verfehle ich meine Ausbildung? Ich habe nie gesagt das ich mich für den Berufsschulstoff nicht interessiere bzw. nicht auskenne. Ganz im Gegenteil es ist oftmals interessant etwas Neues zu hören wovon man vorher nur Oberflächlich etwas mitbekommen hat. Und mein Kommentar war etwas übertrieben formuliert, muss ich zugeben.
  2. Das sind aber z.B. Themen, die man als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung nicht braucht, zumindest nich in meinem Fall. Klar sollte man bei diesem Beruf über so etwas Bescheid wissen, man sollte aber auch darauf achten was man in seinem späteren Berufsleben wirklich anwendet. Ich glaube kaum das du die OSI-Layer auswendig weißt wenn man jahrelang in dem Beruf nie Gebrauch davon machen muss. Alles was ich für die Arbeit brauche habe ich bzw. lernen ich auch in der Arbeit. Ich habe noch nie bis sehr wenig das, was ich in der Berufsschule lernte/lerne in der Arbeit gebrauchen können. In der Arbeit gibt es einen Bereich, bei den einen größer bei den anderen kleiner, wo man sein Wissen dauerhaft anwenden muss. Dies wird dir in der Ausbildung beigebracht und und dort auch durch ständige Aufgaben gefestigt und erweitert, auch nach der Ausbildung.
  3. Ahh ok danke für die Info das wusste ich jetzt nicht. Ich selber würde dafür das Buch auch nicht unbedingt brauchen ich hatte in der Schule ja Wirtschaft und Sozialkunde und wenn man ein wenig Grundwissen hat kann man sich da auch was "zusammenbasteln" Aber bei dem Thema Projektmanagement ist es schon sehr schwierig sich das Wissen komplett anzueignen, wenn man sich alleine die Organisationsformen ansieht ist das schon eine Menge.
  4. Vor allem ist der fachbezogene Teil eben nicht alles, was in der Prüfung vorkommt. Wenn man sich z.B. nur allein den Inhalt der Abschlussprüfung vom letzten Jahr anschaut, sieht man das dies auch nur ein kleiner Teil sein kann. Chief Wiggum hat sicherlich Recht das man natürlich ein Fachwissen vorbringen und nicht bei jeder Frage ein Buch zur Hand nehmen muss. Aber bei Themen wie Projektmanagement, Wirtschaft oder Sozialkunde ist es schon sehr nützlich, etwas nachschlagen zu können weil die Masse an Themen, die in der Prüfung vorkommen können einfach imens Hoch sind/sein können. Das IT-Handbuch ist/war für mich lediglich eine Stütze, um bestimmte Themen nachschlagen zu können, nicht etwa ein Buch, mit denen ich alles nachschlage um auf die Lösung zu kommen. Dadurch wäre es eben für mich wichtig zumindest einmal ein paar Aufgabenstellungen als eine Art Beispielaufgabe sehen zu können, nur um allein eine Ahnung zu haben wie die Prüfung bzw. die Prüfungsfragen in etwa aufgebaut ist/sind.
  5. Hallo zusammen, wie vielleicht einige von euch schon mitbekommen haben wird die Abschlussprüfung in den IT-Berufen für das Jahr 2013 umstrukturiert. Das heißt Hilfsmittel wie das IT-Handbuch dürfen nicht mehr verwendet werden. Die Aufgabenstellungen werden umgeschrieben, laut IHK: "Im Einvernehmen mit dem Fachausschuss für die Aufgabenerstellung der bundeseinheitlichen schriftlichen Abschlussprüfungen in den IT-Berufen werden ab der Abschlussprüfung Sommer 2013 die Prüfungsaufgabensätze so gestaltet sein, dass den Aufgabenstellungen alle zur Bearbeitung und Lösung erforderlichen Informationen in geeigneter Form beigefügt sind" (IT-Berufe: Abschlussprüfungen ab Sommer 2013 ohne Hilfsmittel - IHK Hannover). Das gibt mir doch sehr zu bedenken, ob die Abschlussprüfung wirklich so erfolgreich gestaltet wird, das keine Hilfsmittel mehr benötigt werden und man allein durch die Aufgabenstellung diese lösen kann. Vor allem ist mein Stand, das keiner so genau weiß wie die Prüfung aussehen wird. Sollen wir nun alles auswendig lernen? In den Aufgabenstellungen werden wohl kaum richtige Lösungsansätze dabei stehen, sonst bräuchte man ja keine Prüfung schreiben. Ich vermute das dort grob raus zu lesen ist (wenn überhaupt) wie man die Aufgabe am Besten bearbeiten könnte. Ich wollte hier nun einen neuen Forumbeitrag erstellen, damit wir, die nächstes Jahr Abschlussprüfung schreiben, uns zusammen tun und eine Art "Beispielprüfung" anfordern. Es muss ja keine komplette Prüfung sein, aber es wäre schon gut wenn man zumindest mal die Struktur sieht. Vor allem wird meiner Meinung nach der Lernaufwand um einiges höher (auswendig lernen usw.) da man keine Möglichkeit hat, etwas nachzuschlagen falls man sich doch unsicher ist. Deshalb wollte ich eure Meinung dazu hören und was ihr für Vorschläge dazu hättet.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung