Jump to content

Ben2013

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    28
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hi, also ich bin mir noch nicht so sicher, was ich suche. Wahrscheinlich am besten, wenn ich schreibe, was ich damit vorhabe. a) Ich will ES auf den Tisch legen und mit dem Stift drauf schreiben, dabei sollte meine Schrift erkannt werden und in Computerschrift dargestellt werden. Es wird sich dabei nicht nur um das lateinische Alphabet handeln. Sondern auch mathematische Zeichen (logisches und, oder, ...) und Zeichnungen. drauf programmieren. -> Ergibt sich eben aus einem Mathematik und Informatik Studium. ------- Normaler Laptop: kann man nicht auf dem Screen schreiben ___________________________________________________________________________________________ Laptop mit Touchscreen: lässt sich schlecht(garnicht) drauf schreiben ___________________________________________________________________________________________ Laptop mit abnehmbaren Touchdisplay: denke sollte gehn oder? ___________________________________________________________________________________________ Laptop mit umgreh- & zusammenklappbarem Touchdisplay: sollte gehn oder? oder ___________________________________________________________________________________________ Tablet: schlecht zum programmieren? oder gibts da Lösungen? WLAN-Tastatur?
  2. Ben2013

    Vollständiger Klassenname

    Ja ich weiß, man soll Packages benutzen. Aber geht's auch ohne? default.abc ??
  3. Ben2013

    Vollständiger Klassenname

    Daraus lese ich, dass wenn eine Klasse keinem Package zugewiesen wird keinen vollständigen Klassennamen hat. Beispiel: Es gibt die Klassen "abc" und "def" Wir befinden uns in der klasse abc /** *@see abc test *@see def testtest *\ public void test() { ... } Dann wird in der Dokumentation abc und der in anderer schriftart angezeigt, aber nur abc (die klasse selbst) ist per Hyperlink zu erreichen (wenig sinnvoll, da man sich schon in dieser dokumentation befindet)
  4. ------------------------------------------------------------------------------------------------ boolean lFehler = true; int Ergebnis1 = 0; int Ergebnis2 = 0; int [] lArray; while(lFehler) { try { lFehler = false; lErgebnis1 = 2+3; lArray = new int [lErgebnis1]; lErgebnis2 = 2+3; lArray[lErgebnis2] = 37; // hier tritt ab und zu eine ArrayIndexOutOfBounds Exception auf } catch(Exception e) { lFehler = true; } } mit while schleife und try-catch-block funktioniert ales. -> ab und zu wird 2+3 anders berechnet --> und dann wieder nicht
  5. Ben2013

    Vollständiger Klassenname

    Hi, wie ist der vollständige Klassenname von selbst geschriebenen Klassen? siehe z. B. Java ist auch eine Insel – 6.15 Dokumentationskommentare mit javaDoc @see Die Tabelle hab ich schon überall gefunden, aber nie was der vollständige Name ist Also so weit ich mich erinnern kann hat das auch was mit dem Package zu tun. a) wie heißt das wenn sich die klasse in einen Package befindet gehts auch ohne Package
  6. Es war schon wichtig, dass das Array genau die Größe hat, sodass es ganz gefüllt ist. Aber ich hab das Problem anders gelöst. (Vorheriges Bestimmen der Arraygröße) (nicht lachen Das war von Anfang an der Quellcode, der aber ab und zu ArrayIndexOutOfBounds Exceptions geworfen hab.) Und da hätte ich gleich noch eine Frage: Wie kann das passieren? sieht ungefähr so aus: int lTest = 0; for(alle zahlen überprüfen) { if(gerade zahl) { lTest++; } } erstelle array der größe lTest for(alle zahlen überprüfen) { if(gerade zahl) { greife auf das Array zu } } das wirf gelegentlich die Exception umgehbar mit try-catch-block und while schleife außenrum gelegt. Also rein mathematisch kann keine Exception auftreten. Und bei wiederholtem rechnen tritt auch keine mehr auf. Frage: Ist das normal? Wie oft tritt das in der Praxis/Realität auf?
  7. nein gibt es dafür in irgendeiner klasse eine Methode?
  8. Ben2013

    Threads

    Also ich bin schon mit diesem Problem fertig. Nur scheinen hier einige nicht zu verstehen, dass wenn ich der Aufgabenstellung steht "erzeuge x threads" dass ich dann auch x threads erzeuge
  9. Wie realisiere ich ein wachsendes Array? Ich probiere schon seid Tagen mit den Klassen Arrays, LinkedList, ArrayList und natürlich normalen Arrays herum. Ziel: -double[n] [2] n=0: -wenn XYZ erfüllt ist, "hänge" eine neue zeile an double[1] [2] n=1: -wenn XYZ erfüllt ist, "hänge" eine neue zeile an double[2] [2] n=2: -wenn XYZ erfüllt ist, "hänge" eine neue zeile an double[3] [2] n=n: -wenn XYZ erfüllt ist, "hänge" eine neue zeile an double[n+1] [2]
  10. Ben2013

    Threads

    OK! ihr habt es nicht anders gewollt. -> Die Uhren befinden sich alle in verschiedenen Raumschiffen, die wild mit naher Lichtgeschwindigkeit durch den Weltraum fliegen. Hoffentlich könnt ihr auch Relativitätstheorie von Einstein. (Und nein das ist nicht mein richtiges Problem)
  11. Ben2013

    Threads

    Stell dir folgendes vor (auch wenn es totaller schwachsinn ist): auf dem bildschirm ist eine Weltkarte der benutzer wird gefragt, wie viele uhren (mit der lokalen uhrzeit am erzeugten Ort) der benutzer gibt "10" ein -> es werden 10, zufällig auf der karte verteilte, uhren erzeugt, die ihre uhrzeit anzeigen der benutzer gibt "100" ein -> es werden 100, zufällig auf der karte verteilte, uhren erzeugt, die ihre uhrzeit anzeigen der benutzer gibt "1000" ein -> es werden 1000, zufällig auf der karte verteilte, uhren erzeugt, die ihre uhrzeit anzeigen ... da alle uhren threads sind (in meinem programm übertragen) entscheidet der user wie viele threads es gibt. -> JA, ich hab es schon geschafft den ganzen Mac lahm zu legen Ging nur noch Maus (komischer weise) und powerschalter
  12. Ben2013

    Programm bleibt stehen

    mmh keine Ahnung vielleicht ist es ja unter OSX 10.8.3 schlechter geworden
  13. Ben2013

    Threads

    Ja genau sowas hätte gereicht. Aber deine Lösung geht nicht da hier kein "beenden" steht, heißt das, dass das programm noch nicht beendet wird siehe auch hier .stop hat nicht funktioniert hab das Problem aber schon so gelöst, dass ich die dauerschleife aus der run methode genommen hab siehe: ------------------------------------------------------------------------------ Es werden so viele Threads erzeugt, wie der Benutzer Lust hat. Ich finde das kann man aus der schleife auch erkennen. ------------------------------------------------------------------------------ Nein, ich versuche keine Ineffizienz zu lösen. siehe einen punkt hier drüber ------------------------------------------------------------------------------ Es ist keine Schul-, Ausbildungs-, Studiums- oder Berufs-aufgabe PS: Schulform bleibt geheim. Ich halte viel von Anonymität im internet
  14. Ben2013

    Programm bleibt stehen

    Damit war gemeint, dass er relativ oft durchlaufen wird -.- (155.000 Zeilen übrigens wird doch sogar angezeigt) Hat sie aber. Einfacher beweis: ohne Konsolenausgabe funkt alles -> Das ursprüngliche Problem ist gelöst. -->

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung