Jump to content

Squall

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    48
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Squall

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Leute! erst mal vielen Dank für Eure ganzen Informationen, die haben mir auf jeden Fall schon mal sehr weitergeholfen 🙂 Wegen dem Programmieren: okay habe ich mir schon gedacht, hat mir ein ein Kollege erzählt der selbst Informatik gerade am studieren ist. Naja Mathe ist so eine Sache.. früher in der Schule war ich echt gut, war eigentlich nie schlechter als Note 2 (2-) aber das Mathe auf Universitäten usw. ist ja nochmal eine ganz andere Hausnummer. Aber ich denke mit viel Lernen sollte das schon irgendwie klappen 😉 Gut, am besten ich schau mir mal einfach ein paar Uni's und Hochschulen an. Ich habe jetzt gute 3 Jahre Berufserfahrung gemacht, einen fachbezogene Realschulabschluss und die Ausbildung zum Fi für Si. Vielen Dank und viele Grüße, Squall 🙂
  2. Heyo Leute! ich finde als Vorrausetzung zum Informatik Studium immer nur "Abitur oder Fachabitur" . Ich besitze jedoch leider nur den Realschulabschluss und eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Besteht die Chance auch damit sich bei einem Informatik Studium zu bewerben? Und gibt es Studiungänge speziell in Richtung Computertechnik und/oder Netzwerktechnik? Ich möchte so wenig Programmierung haben wie möglich, weil mir diese Sache leider nicht wirklich liegt... Und eine kleine Frage Zwischendruch: Die allg. Fachhochschulreife ist ja das "Fachabitur" oder? Viele Grüße, Squall aka Milchtüte 👨‍⚕️
  3. Heyo Servus Tearek! danke für deine Antwort! hört sich echt ziemlich interessant an, aber auch Teuer *g* Also selber bezahlen kommt für mich nicht wirklich in Frage... Allein bei CISCO zahlt man ja schon knapp 3000 € für so ein Zertifikat. Ich suchte eher nach Weiterbildungsmöglichkeiten die man an Schulen machen kann wie z.B. den staatlich geprüft. Techniker oder allg. Informatikstudium. Vieleicht gibt es da ja noch mehr. Die Zertifikate würde ich aber natürlich auch sehr gerne machen! jedoch sind die Preiße echt zu hoch.. dann lieber, wie du, in einer Firma sein die das für einen übernimmt, dann wärs no problemo!
  4. Servus Leute! ich hatte ja schon mal eine Thema mit einer Weiterbildung angesprochen wo es um den Staatlich geprüften Techniker für Netzwerktechnik/Computertechnik geht. Jetzt würde ich aber gerne wissen, welche alternativen ich hätte... ich habe ja schon viel gelesen wie z.B. Studium Zertifikate (Hersteller, TGA) Betriebswirt Operativer oder Strategischer Professional. Ich würde gerne eher mehr praktisch orientiert arbeiten und nicht 8h vorm PC sitzen also evtl. eher mehr in Richtung Netzwerktechnik zum Beispiel. Frage ist.. was kann ich da jetzt so machen? wie bewerbe ich mich auf sowas? vieles muss man ja sogar selber bezahlen... im Internet findet man zwar immer schön und gut was man machen könnte. Aber wie man dann nun vorgeht wird nirgenswo beschrieben. Ich hoffe ihr könnr mir etwas weiterhelfen. vielen Dank!
  5. Servus Leute! ich 25 Jahre alt habe vor gut 3 Jahren meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration absloviert und arbeite nun seit knapp 3 Jahren im öffentlichen Dienst. Jedoch will ich mich nächstes Jahr im Sept./Oktob. weiterbilden und hatte schon länger den Staatlich geprüfter Techniker für Computersysteme und Informationstechnik im Auge. Bei uns in der Nähe ist auch eine Technikerakademie die sowas macht, außerdem kann man noch zusätzlich seine Allg. Fachhochschulreife erlangen und kostenfrei eine Ausbildereignungsprüfung ablegen. Das ganze dauert 2 Jahre und wird vom Staat bezahlt. Jedoch höre ich in letzter Zeit immer mal wieder das der Staatlich geprüfter Techniker nicht so tool sei... total unbekannt... nirgendswo anerkannt... Mir wurde auch gesagt das der Techniker im öffentlichen Dienst gar nicht anerkannt wird.... stimmt das ???? Im internet finde ich auch nicht wirklich gute Vor und Nachteile zu dem Techniker... und ich weiß jetzt echt nicht was ich tuhn soll. Vielleicht ist ja einer selber Techniker und kann aus Erfahrung sprechen? ich denke das würde mir schon gut weiterhelfen.. :) Vielen Dank und viele Grüße, Squall
  6. Heyo, vielen Dank für Eure Tipps! ich hab mich jetzt auf ein paar Fragen für die Vorstellungsgespräche vorbereitet Gruß, Squall
  7. Hallo Leute, ich habe demnächst ein paar Vorstellungsgespräche und wollte einfach mal nachfragen, welche Erfahrungen Ihr dabei gesammelt hat. Also was wurde gefragt usw. Sind meine ersten Vorstellungsgespräche um eine Arbeitsstelle. Gruß, Squall
  8. Hey Conja, 3. Satz: ok da hast du recht, klingt echt etwas besser wenn man die zwei wörter dreht, danke für den hinweis 4. Satz: hm schon ja, aber ich meinte damit eigentlich das ich halt noch keine Berufserfahrung habe und gerne welche Sammeln möchte, besonders in der Kundenbetreuung da ich in meiner Ausbildung nur Mitarbeiter betreut habe und keine richtigen Kunden. EDIT: ich denke das kommt auf die Person drauf an, andere könnte auch denken das er sich dann später Weiterbilden möchte was evtl. wiederum gut kommen könnte. EDIT2: Stimmt dann auch, da ich an Weiterbildung interessiert bin! Wäre das Anschreiben aber sonst so okay oder gibt es noch was zu bemängeln
  9. Heyo, ich danke Euch für die ganzen Tipps die Ihr mir geschrieben habt! Ich habe meine Bewerbung jetzt nochmal überarbeitet, und hoffe Sie ist jetzt besser als die "1. Auflage" ;D Bewerbung um eine Arbeitsstelle als Fachinformatiker für Systemintegration
  10. Hallo Leute, ich habe nach viel hin und herüberlegen endlich ein Anschreiben für eine Bewerbung um eine Arbeitsstelle angefertigt. Findet Ihr diese so Gut oder sollte man was besser machen, hinzufügen oder entfernen? Gruß, Squall
  11. Hallo Leute, danke für Eure Tipps! habe jetzt mein Lebenslauf fertig Gruß, Squall
  12. Hallo Leute, ich versuche gerade einen neuen Lebenslauf für mich zu erstellen und ich weiß noch nicht so 100% was ich nun jetzt genau darein schreiben soll und was nicht... also sowas wie Name, Persönliche Daten usw. ist klar. Ich habe mein Lebenslauf so aufgebaut: Vor- Nachname -> Bild Persönliche Daten Beruflicher Werdegang (hier habe ich geschrieben, wo ich meine Ausbildung gemacht habe und wie lange diese gedauert hat. Jedoch wurde mir auch empfohlen "3-5 Tätigkeitsschwerpunkte" zu nennen.. aber was soll ich denn da reinschreiben? First und Secound Levelsupport, Mitarbeiterbetreuung, sonstiger technischer Support oder wie..? ich könnte da so viel schreiben...) Schulbildung (ok das hier ist klar) Praktikas (die sind schon sehr alt, vor 8-11 jahren, trotzdem erwähnen?) Besondere Kenntnise (jemand eine Idee was ich hier noch außer, Sprachkenntnise, Führerschein. reinschreiben kann? Ja so ist er aufgebaut, habe ich vielleicht etwas vergessen, sollte ich was ändern oder hinzufügen? Über Antworten wäre ich sehr dankbar!!! Gruß, Squall
  13. Hey, ja, sowas ist in der Regel schnell erklärt. Aber wenn man sehr viele Punkte hat (so wie ich zum Beispiel) kann es schon sehr viel und zeitaufwendig sein Aber gut, ich werde mich dafür noch was überlegen. Ah sowas meinst Du. Ok ich hab schon das schlimmste befürchtet, dass ich was vergessen haben könnte. Aber das trifft auf mich nicht so, da es ja nur für die Mitarbeiter des Unternehmens ist und die bezahlen ja nicht für das Ticket Danke nochmal für Deine Rückantwort!
  14. Hey, danke für Eure Antworten! @Django6 Kann es sein das Du Anwendungsentwickler bist ? Wegen der Frage "Warum selbst programmiert und nicht gekauft?" Ansonsten ist die Agenda so ähnlich wie bei mir. Dann hattest Du wohl sehr nette Leute im Prüfungsausschuss ich hoffe ich bekomm auch so welche :beagolisc Jetzt kommt auch meine Frage. Du hast geschrieben, nicht bis ins letzte Detail erklären. Also reicht es aus, wenn ich sage "Ja ich habe der VM noch eine feste IP-Zugeordnet sowie einen FQDN vergeben" oder muss ich auch erklären, wieso, weshalb und wie ich das gemacht habe? ich habe nämlich sehr viele "kleinere punkte" und wenn ich die alle beschreiben würde.. naja^^ Was meinten die Prüfer den mit "wie gebt ihr die Infos aus dem System denn an die Abrechnung weiter" ? o.ô Also bei uns ist das so, dass wir am ende des Monats unser Bruttogehalt bekommen und fertig. Egal wie viel Zeit wir jetzt in ein Ticket investiert haben. Bei mir handelte es sich um ein eigenständiges Projekt für das Unternehmen. Bei uns gab es keine Kunden. Das Ticketsystem war also nur für die Mitarbeiter des Unternehmens. Danke! freut mich für dich, dass Du guten Erfolg in deiner Präzie erzielt hast, wünsche Dir alles gute für die Zukunft!
  15. Hey WYSIFISI, also erreichen will ich mit der Präsentation, dass der Prüfungsausschuss versteht was ich dort alles geleistet habe. Eine genaue Vorgabe der IHK gibt es nicht. Auf der Homepage steht nur, dass der Prüfling seine fachliche Kompetenz in der Präsentation erweisen sollte. Ich habe die Präsentation in folgenden Schritten gegliedert: Vorstellung IST-Soll Analyse Planung Realisierung Test Übergabe/Abschluss Ich habe gestern meinen Präsentation Vorgetragen und bin nun auf 27 Minuten gekommen! Ich denke, dass ich in der Planung zu viel sage, da ich nach 15 Minuten erst die Realisierungsphase angebrochen habe. Naja, ich bin vielleicht auch ziemlich zu detailiert da ich fast jeden kleinen Schritt aufsage. Wie macht ihr es, eher oberflächlich? Also "Ja in der Planungsphase habe ich ein PSP, Zeitplan entworfen nebenbei noch einen Entwurf wie das ganze aussehen soll und zum Schluss eine Bewertungsmatrix und eine Kostenkalkulation" oder habt ihr zu jedem Planungspunkt auch was erzählt? Gruß, Squall

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung