Zum Inhalt springen

Sulix

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. @Admin Da keine Rückmeldung mehr erfolgt bitte den Beitrag schließen
  2. Jup eher nur zu visualisieren, aber dies halt schematisch auf Papier, als wirklich ein Auszug von der DB. Es soll nur dem Auftraggeber zeigen was man so cacht. MySQL
  3. Genau das habe ich mich auch gefragt. Dabei sagte der Kollege er will die Cache Informationen veranschaulichen bzw. auf mich wirkte es improvisiert. Ich habe daraufhin alle duplikate mit dem Namen "Cache" gelöscht. Allerdings sucht er nun ein UML-Diagramm welches dieses Caching irgendwie grafisch darstellt. (Kundenwunsch) Einfaches Beispiel ihr wollt alle Informationen von der ER-Tabelle "Auto" cachen. Es werden z.B. fast alle Informationen von Auto gecacht bzw. 2 Attribute nicht. Wie könnt ihr nun visualisieren, welche Informationen in dem Cache grundsätzlich gelagert bzw. gespeichert werden? Sprich mein Kollege sucht ein Diagramm, welches sowas veranschaulicht. Meine Antwort zu ihm war das es sich um ein "Data Access Detail" handelt und man eigentlich Cache Informationen nicht modelliert. Aber evtl. irre ich mich da und deswegen meine Frage oben, wie man sowas ggf. darstellt.
  4. Hallo Leute, ich würde gerne wissen, ob man Cache Informationen modellieren kann. Der Hintergrund ist ein Kollege von mir hat in einem ER-Diagramm parallel Duplikate erstellt welche als Entity-Typ den Namen Cache tragen. Beispiel: Tabelle Auto und Tabelle Auto-Cache. Der Unterschied zwischen diesen Tabellen ist nur das in Tabelle Auto-Cache zwei Attribute weniger vorhanden sind, sonst sind die Tabellen identisch. Damit wäre die 2NF verletzt bzw. das ER-Diagramm ist falsch. Ich wollte nun das Diagramm neu anfertigen und parallel die Cache Informationen (weil gewünscht) versuchen zu modellieren, allerdings fällt mir dafür keine Art von UML Diagramm ein welches sich dafür eignet. Damit kommen wir auch schon zur Frage, wie modelliert man Cache Informationen bzw. macht diese anschaulich?
  5. Hi Leute, ich wollte euch gerne einige Fragen zu OpenID Connect(OICD) stellen. Derzeit bin ich dabei über die Machbarkeit bzw. Nützlichkeit von OICD für mein Unternehmen zu erstellen. 1) Können in OIDC Adhoc-Zertifikate an die Session gebunden werden, also kann ich in einer bestehenden OIDC Verbindung auch Zertifikate(evt. Ad-hoc Zertifikaten) zum Identity Provider versenden? Oder im generellen wie kann ich überprüfen ob eine Session gekapert wurde bzw. absichern? Wie werden die Zertifikate in einer solchen Session hinzugefügt? (via HTTP Header?, Wie sieht das mit PKCS#10 aus?) 2) Gibt es bestehende Mittel in OIDC um eine Session zu überprüfen? Ich habe das was von Session Endpoints im RFC Standard gelesen, aber leider nicht genauer eine Erörterung dazu gefunden. Wäre cool wenn mir jemand hier helfen könnte, da ich selber nur ein grobes Bild von OIDC habe. 🙂
  6. Hi, ich habe bei meinem Durchlesen in der Doku einen extrem peinlichen Fehler entdeckt, da habe ich den Projektzeitraum falsch angegeben bzw. hab mich vertippt. Das blöde ist zudem meine Doku hätte ich laut meinem Gant Diagramm auf einen Feiertag geschrieben, was halt nicht stimmt. (da ich hier auch das falsche Datum übernommen habe) Wie muss ich jetzt mit diesem dummem und peinlichen Fehler umgehen? Bei dem Fachgespräch ansprechen oder warten bis mich die Prüfer auf meinen dummen Fehler drauf ansprechen? Hab Bammel das die deswegen sagen, ne Doku 6 oder so.
  7. Was meint ihr was für eine Note ich habe? Bin mir irgendwie nicht sicher, da einige Formulierungen für mich nicht Eindeutig sind. z.B. erreichte die Gesamtnote "gut", die Ausbildung ist für mich noch nicht zu Ende, da noch kein Fachgespräch und so. ^^ [Firmenbeschreibung ...] Im Rahmen seiner Ausbildung realisierte Herr Sulix folgende Tätigkeiten: PC Reperatur Drucker Konfiguration und Wartung Anwender-Unterstüztung in Microsoft Umgebung Rechnerinventarisierung, Recherchen Zusammenstellung von Systemkomponenten leichte Administration von Druckserver und Antivirus Organisation von Wartungen einfache Netzwerk Administration und Administrative Aufgaben in SCCM Clientseitig Die an Herrn Sulix gestellten komplexen fachlichen Anforderungen erfüllte er stets und in jeder Hinsicht gut. Er war sehr aufmerksam und erfasste neue Situationen sowie auftretende Probleme immer rasch und vollständig. Trotz der vielzahl der anfallenden Arbeiten und der zusätzlichen umfangreichen schulischen Aufgaben setzte Herr Sulix sich in erhöhtem Maße für das Unternehmen ein. Durch sein Engagement konnte er die übrigen Mitarbeiter regelmäßig entlasten. Er arbeite sehr pflichtbewusst, zuverlässig und verschwiegen und erledigte die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit. Jederzeit zeichnete sich Herr Sulix durch eine hohe Lernbereitschaft aus. Die Arbeitsqualität lag weit über den Anforderungen. Neue Aufgaben und Probleme hat Herr Sulix zielstrebig in Angriff genommen und stets zu guten Lösungen geführt. Er hat seine Arbeiten stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeübt und unseren Erwartungen in jeder Hinsicht gut entsprochen. Aufgrund seiner kollegialen und freundlichen Art verlief die Zusammenarbeit mit seinen Ausbildern und Kollegen stets gut. Herr Sulix hat seine Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen. Er erreichte die Gesamtnote "gut". Herr Sulix verlässt uns mit dem Ende der Ausbildung auf eigenen Wunsch. Wir hätten ihn gerne als Mitarbeiter übernommen. Wir danken Herrn Sulix für die stets sehr gute Zusammenarbeit. Wir bedauern sehr, ihn zu verlieren. Für seine weitere berufliche Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg. Was meint ihr dazu?

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung