Jump to content

schnee

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Erstmal danke für die Anregungen und Korrekturen, Nachfolgend also V3: Sehr geehrte Damen und Herren, Ich möchte mich beruflich Weiterentwickeln und in ihrer Ausschreibung sehe eine Chance dazu. In meiner derzeitigen Anstellung entwickle ich im Rahmen von Projekten Rest-Schnittstellen und im Tagesgeschäft bin ich für die Weiterentwicklung und Pflege einer Systemlösung für Energiedienstleistungen beteiligt. Auch verantworte ich die Einführung und Pflege einer Git- und einer Redmine-Instanz. Darüber hinaus bilde ich mich im Bereich Machine-Learning mit Fokus auf Deep-Learning weiter. Ich lerne schnell und bin in der Lage, strukturiert zu denken. Mein freundliches und zuverlässiges Auftreten macht mich zu einem guten Teammitglied. Ein umfangreiches Wissen in verschiedensten Bereichen der elektronischen Datenverarbeitung ermöglicht mir, kreativ und ergebnisorientiert Lösungen zu finden. Nun möchte ich meine fachlichen Kenntnisse und persönlichen Fähigkeiten in ihrem Unternehmen einsetzen und mich gemeinsam mit Ihnen weiterentwickeln. Über ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr. Guter Einwand, also habe ich die Einleitungs-floskel auf ein Mindestmaß reduziert, damit ich schnell zum Wesentlichen komme. Nix Philosophie, das ist Hirnforschung ;-) Manfred Spitzer erklärt den Zusammenhang in einigen seiner älteren Vorträgen recht anschaulich
  2. Erstmal danke für die Einschätzung. Es wurde von meinem Vorgesetzten erstellt, jedoch hatte ich das Zeugnis eine Stunde nach der Anfrage schon in der Hand , von daher kann das mit dem lieblos hingeklatscht durchaus stimmen. Ich werde im Laufe der Woche ihn bitten Das Zeugnis nochmals zu überarbeiten und auf Punkt 1 und 4 hinweisen. Die Groß-Klein Fehler wurde von der OCR falsch geparst und ich habe sie beim überlesen nicht korrigiert. Die Weiterbildung läuft privat jedoch gab es vereinzelt Features die ich mit dem Wissen daraus realisierte. Das Wieso war eine Fehleinschätzung meinerseits :-( ich ging davon aus das mir Kenntnisse in komplexeren IT Konzepten meiner Karriere mittelfristig helfen könnten. Als ich dann merkte das mir das Wissen in diesen Bereichen wenig nutzt ( ohne akademischen Grad) hatte ich schon Geld und vor allem sehr viel Zeit und Mühe investiert. Darum habe ich weitergemacht und alle Kurse und Projekte abgeschlossen.
  3. Zuerst einmal Danke für die schnelle Antwort und die gefunden Fehler. Da ich den keinen edit Button finde hier also v2
  4. Hallo liebe Mitforisten, was haltet ihr von diesem Zwischenzeugnis?
  5. Hallo liebe Mitforisten, was haltet ihr von diesem Anschreiben? Freue mich über jede Anregung und Kritik.
  6. Danke für die gute Begriffserklärung des Pflichtenhefts. Werde meinen Entwurf mit diesen neuen Infos nochmal überarbeiten. Zum Thema Doku in der Bearbeitungszeit ein kleiner Auszug aus dem "Pflichtenheft_I_TAPTechnisch-data" der IHK Region Stuttgart. In der Rubrik "Dokumentation des Projektes" steht: .....Achten Sie auf ein übersichtliches und aufbauendes Layout. Optische Gestaltung und Printout der Dokumentations- und Präsentationsunterlagen zählen nicht zur Bearbeitungszeit. Bitte achten Sie auf einen sinnvollen Umfang der Unterlagen (siehe Merkblatt der IHK). Die Projektdokumentation muß in deutscher Sprache ..... Ich persönlich habe Probleme diesen Satz zu deuten. Es wäre natürlich super wenn ich die Dokumentation nicht in den 70 Stunden bearbeitet werden müsste. Leider finde ich weder im Merkblatt noch im Beispiel einen weiteren Hinweiß darauf. Beispiel Pflichtenheft Merkblatt zur Dokumentation
  7. Hallo Fachinformatiker.de Forum, lese bei euch schon eine ganze Weile mit, und mit dieser "kleinen Bitte" habe ich endlich einen Grund mich anzumelden. Ich würde mich über Verbesserungsvorschläge und Kritik über meinen Projektantrag freuen. zuständige IHK ist Stuttgart 1. Titel: Modul für die Serverkomponente der Software ****** zur Zeit und Intervall gesteuerten Jobausführung und -verwaltung. 1.1 Beschreibung: Es soll ein Modul für die Serverkomponente der Software ****** konzipiert und umgesetzt werden. Sie soll sowohl einzelne als auch zyklisch wiederholende Jobs zeitgesteuert planen und ausführen können. Zusätzlich soll der User über evtl. fehlgeschlagene Arbeitsschritte informiert werden und entsprechende Maßnahmen einleiten können. 1.2 Ist-Analyse: Bisher werden in der Software ****** alle Zeit- und Intervall-gesteuerten Aufgaben von den geöffneten Clients ausgelöst. Zudem sind die bisherigen Daten und Funktionen fest im bisherigen Vb6-Client festgeschrieben. Diese Lösung hat folgende Nachteile: Für jede Änderung muss jeder Client komplett Neugebaut und Ausgeliefert werden. Die Koordination in Umgebungen mit mehreren Clients aufwendig und fehleranfällig. Unflexibel, da nur Standard Jobs für jeden Kunden gleichermaßen verfügbar. Keine Individualisierung an einzelne User/Profile möglich. 2. Zielsetzung entwickeln / Soll-Konzept 2.1 Was soll am Ende des Projektes erreicht sein? Schaffung eines neuen flexiblen Werkzeuges um Jobs automatisiert im Hintergrund ausführen zu können. Die Definition der Jobs soll in einer Tabelle hinterlegt werden um Prozesse schnell ändern zu können. Sowohl die kommenden als auch die erledigten Jobs sollen in einer Tabelle aufgelistet werden. Damit können zum einen eventuelle Fehler einfacher Nachvollzogen werden und zum anderen anstehende Jobs einfacher Verwaltet werden. Es soll eine Möglichkeit zur Überwachung und Verwaltung geschaffen werden. 2.2 Anforderungen: Entwicklung in VB.NET Einmalig auftretende Jobs müssen gestartet werden können. Zyklisch auftretende Jobs müssen in definierten Intervallen gestartet werden können. (z.B. für Import /Export Funktionen Einmalig auftretende Jobs müssen zeitgesteuert ausgeführt werden können. (z.B. Erstellung einer Tourenplanung, Anforderungen von Zählerdaten). Es soll ein Interface zur Wartung und Verwaltung designt werden. 3. Zeitplanung Analysephase 8 h Anforderungsanalyse 2 h Erstellung eines Pflichtenheftes 4 h Wirtschaftlichkeitsanalyse 2 h Entwurfsphase 9 h Verwaltungsinterface entwerfen 2 h Planung des Datenmodells 3 h Planung der Geschäftslogik 4 h Implementierungsphase 23 h Implementierung des Datenmodells 8 h Implementierung der Geschäftslogik 9 h Implementierung des Verwaltungsinterface 6 h Qualitätsmanagement 8 h Erstellen von Manuellen Tests 3 h Durchführen der Tests 1 h Fehlerbehebung 4 h Erstellen der Dokumentation 22 h Erstellen der Projektdokumentation 12 h Erstellen der Entwickler-/Benutzerdokumentation 10 h Abnahme 2 h Gesamt 70 h 4. Projektumfeld Das Projekt wurde von **** ******* Geschäftsführer der ****** GmbH in Auftrag gegeben. Das Projekt wird komplett in den Büroräumen der ****** GmbH durchgeführt. Arbeitsplatz: Rechner: Desktop X86 Computer OS: Windows 7 Benötigte Programme: MS Visual Studio 2015, MS Sql Server Management Studio, ArgoUml, Google Chrome edit: Projektantrag als Text eingefügt

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung