Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'nas'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Product Groups

  • Werben bei Fachinformatiker.de

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

6 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich arbeite in einer Schule, in der jeder Schüler sowieso die Lehrkräfte mit iPads arbeiten. Insgesamt sind um die 600 Geräte im Einsatz. Als Projektarbeit habe ich mir vorgenommen eine Dateiablage für die Schüler und Lehrer innerhalb des Schulnetzwerkes zu schaffen, sodass sie ihre Dateien irgendwo ablegen und sichern können. Ich habe mir überlegt das ganze über einen NAS zu realisieren. Es ist allerdings eine Benutzerverwaltung vorausgesetzt, die bis zu 600 Benutzer erfassen kann. Am besten sollten diese sich über eine CSV-Datei einpflegen lassen. Die Schüler sollen dann die Möglichkeit haben, ihre Dateien auf ihren Geräten, entweder über eine eigene App des NAS-Herstellers oder über eine WebDAV-Anbindung, in ihre eigenen Ordner abzulegen. Das Ganze soll quasi eine eigene "Cloud" sein, bei der die Dateien in der IT-Abteilung der Schule liegen. Kann mir jemand einen NAS empfehlen, der meinen Anforderungen gerecht wird? Oder hat jemand eine andere Idee, wie sich das Projekt realisieren lässt? Danke im voraus!
  2. Hallo liebe IT Community, Ich habe ihr einige Eckdaten zu den Anforderungen an das NAS, welche für ein expandierendes kleines - mittelständiges Unternehmen angeschafft werden soll. Ich hoffe ihr könnt mir dazu ein oder zwei geeignete Lösungen, egal von welchem Hersteller oder vielleicht auch lieber Eigenbau, bieten. - soll an 10GbE SFP Glasfaseranschluss in der Firma integriert werden - 19“ Rackmount - 4-5 Personen greifen auf das NAS zu und auch 4-5 gleichzeitige Verbindungen (Wie viel Datendurchsatz empfehlt ihr?) - Backups von verschiedenen Servern und Kundendaten sollen erstellt werden (1GB Zip Dateien) - Gewünschte Kapazität von 16TB soll später auf doppelte Kapazität erweiterbar sein. - So viele Einschübe wie nötig, oder machen mehr Sinn? Geht das auch durch Austausch der Festplatten und ohne Datenverlust? - Welches RAID-Level macht hierbei Sinni? Denke RAID5 oder lieber RAID6? - Budget: 4000 Euro komplett inkl. Festplatten Danke!
  3. Guten Tag, ich würde gerne eine mobiles Computernetz aufbauen, welches plug and play funktionieren sollte bsw. sollte dies jeder normal sterbliche Mensch von A nach B transportieren und aufbauen können. An den Netz würden ca. 14-18 Laptops über WLAN arbeiten, diese sollen über eine Netzwerkfestplatte daten autauschen können (auch über WLAN) und auf das Internet Zugreiffen können was z.B. über eine Hotspot oder anderen Unbekannten WLAN verbunden wird. Jetzt wäre nur die Frage wie sich dies am einfachsten realisieren läst? Ideen wären bisher 1. Fritzbox im Clientmodus mit externe Festplatte als NAS, nur sind da die Datenraten bei ca. 2-3mb pro sek. 2. Windows PC mit Virtualbox auf dem Router(dd-wrt) und Freenas installiert sind... dabei habe ich mich gerade aufgehangen bekomm den Router ncht richtig zum laufen (DD-wrt), gibt es da tipps? 3. Windows pc als AP und Freenas VM, nur wie gebe ich der VM dann eine feste IP damit ich bei den Laptops die Freigabe als Netzwerkfestplatte einbinden kann ? Falls jemand noch eine andere Idee hat wäre ich froh darüber mfg
  4. R0l1nck

    24/7 HDD für NAS

    Nachdem die Seagate SV35 Model ST3000VX000 alle nach ziemlich genau 2Jahren aussteigen wollte ich mal fragen ob jemand bessere Festplatten im gleichen Preis Segment kennt. Gern auch andere Hersteller. Aktuell liegt sie bei 110€ ca.
  5. hallo zusammen, ich habe seit uhrzeiten das o.g. NAS im betrieb und bin soweit auch echt zufrieden. die verwaltung entspricht zwar nicht mehr heutigen zeit aber im grundegenommen tut es genau das was es soll: er bietet mir speicherplatz im netzwerk bereit und dient zusätzlich als ftp server - wenn auch etwas lautstark meine frage an euch. ist es generell möglich ein custom OS (=> firmware) darauf zu installieren um die verwaltung mit einer einfacheren grafischen weboberfläche zu ermöglichen? habe schon youtube tutorials für debian installationen gefunden. jedoch kann ich damit nicht wirklich was anfangen. es geht um dieses gute stück: http://www.intel.com/p/de_DE/support/highlights/server/ss4000-e
  6. martin88

    NAS Kaufempfehlung

    Hallo zusammen, ich bin derzeit am überlegen, ob ich mir ein NAS anschaffen soll. Da ich auch zuhause nur am Laptop arbeite, verwalte ich meine Daten (inbesondere Musik und Bilder) nur auf einfachen externen Festplatten. Das wird aber bei steigendem Datenvolumen recht umständlich, weshalb ich mir gern ein Netzwerkspeicher zulegen würde. Als Azubi sind mir natürlich finanzielle Grenzen gesetzt. Inklusive Platten sollte das Gerät auf garkeinen Fall mehr als 500€ kosten. Ich habe auf dem Gebiet noch keine großen Erfahrungen. Kann mir jemand ein NAS empfehlen? Bei meiner Suche bin ich auf das Qnap TS-410 NAS-System gestoßen. Für den Anfang würde ich es mit 3x2TB ausstatten, die dann im Raid 5 laufen würden. Dabei würde ich auf Platten von Western Digital bestehen, da ich mit denen bisher ausschließlich gute Erfahrungen gemacht habe. Das Ganze würde ich dann grade so für 500€ bekommen. Was haltet ihr davon? Gruß Martin

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung