Zum Inhalt springen

Projektantrag FaSI. VPN.


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi zusammen, hier mein Projektantragsentwurf:

1. Projektbezeichnung

Entwicklung einer VPN-Lösung zur Vernetzung zweier Filialen und der Möglichkeit der sicheren Ferneinwahl.

1.1 Kurzform der Aufgabenstellung

Der Einzelhändler XY wird bis Projektbeginn eine Zweitfiliale eröffnet haben. Damit diese das Warenwirtschaftsystem (und dessen Server in Filiale 1) mitbenutzen kann, wird ein Virtuelles Privates Netzwerk durch das Internet benötigt. Zusätzlich soll die Möglichkeit gegeben werden, dass die beiden Filialleiter mit ihren Notebooks von außerhalb und innerhalb des Firmennetzes das Warenwirtschaftssystem benutzen können.

1.2 Ist-Aufnahme und Ist-Analyse

Die Firma XYZ GmbH ist ein Einzelhändler in der Musikbranche mit einem Client-/Server basierenden Warenwirtschaftssytem.

In der ersten Filiale sind 4 Arbeitsstationen und ein dedizierter Datenbankserver mit dem Warenwirtschaftssystem in einem lokalen Netzwerk.

Vorhanden ist ein Router der Marke "AVM Fritz!Box" der auch als DHCP-Server arbeitet. Ein DSL6000 Anschluss ist vorhanden.

Die zweite Filiale ist noch nicht vorhanden. Sie soll vor Projektbeginn mit 3 Arbeitsstationen und einem Router ausgestattet werden (kein Datenbankserver).

Es gibt für die Filialleiter keine Möglichkeit von außen mit ihren Notebooks den Datenbankserver des Warenwirtschaftsystems zu erreichen.

2.1 - 2.4 Zielsetzung entwickeln / Soll-Konzept / Erwartetes Ergebnis

2.1 Was soll am Ende des Projektes/Teilprojektes erreicht sein?

2.2 Welche Anforderungen müssen erfüllt sein?

2.3 Welche Qualitätssichernden Maßnahmen haben Sie vorgesehen?

2.4 Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden?

Alle 7 Arbeitsstationen und die beiden Notebooks sollen Zugriff auf den Datenbankserver in Filiale 1 bekommen. Zwischen den beiden Filialen und jeweils zwischen den Notebooks und Filiale 1 soll die Verbindung durch ein VPN ermöglicht werden.

Da jede Arbeitsstation in Echtzeit mit dem Datenbankserver kommunizieren muss, muss die VPN-Verbindung eine geringe Latenz und hohe Verfügbarkeit haben. Des Weiteren muss die Verbindung durch das Internet die Sicherheit der Daten gewährleisten.

Es soll ein dediziertes auf quelloffener und lizenzfreier VPN-Technik basierendes VPN-Gateway entwickelt und pro Filiale installiert werden. Auf den beiden Notebooks sollen VPN-Clients zum Einsatz kommen.

3.1 - 3.3 Projektstrukturplan entwickeln / Projektphasen

3.1 Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich

3.2 Hauptaufgaben- und Teilaufgaben auflisten

3.3 Programmiersprache / Betriebssystem / Software-Entwicklungswerkzeuge

Zur erfolgreichen und sicheren Erfüllung der Aufgabenstellung sind umfassende Planungs- und vor allem Testphasen vorgesehen.

Der Chronologische Ablauf der einzelnen Phasen wird voraussichtlich wie folgt gegliedert sein:

Phase 1 – Planung

- Sichtung des vorhandenen Netzes

- Erstellung des Pflichtenheftes

- Planung der Netzwerktopologie und Adressraumvergabe

Phase 2 – Auswahl, Installation und Konfiguration

- Informationsbeschaffung

- Auswahl der VPN Technik/Produkte

o Server (für die Gateways)

o Clients (für die Notebooks)

- Auswahl der Hardware für die VPN-Gateways

- Entwicklung der VPN-Gateways

o Betriebsystem: Auswahl/Installation/Konfiguration

o VPN-Server: Installation/Konfiguration

Phase 3 – Tests

- Funktions- uns Last-Tests in realistischer Testumgebung

- Erstellung der Dokumentation

Phase 4 – Inbetriebnahme

- Installation vor Ort

- Erweiterung/Korrektur der Dokumentation

Programmiersprachen werden voraussichtlich nicht benutzt. Eventuell werden Scriptsprachen (BASH/Perl) benutzt werden.

Als Betriebssystem auf den Gateways wird ein Linux oder BSD zum Einsatz kommen. Auf den Notebooks und Arbeitsstationen wird das vorhandene Betriebssystem (Windows XP) weiterverwendet. Der Datenbankserver (Windows Server 2003) bleibt unverändert.

4. Projektphasen

4.1 Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden

Planungsphase 04h

Auswahl-, Installations- und Konfigurationsphase 12h

Testphase mit erstem Entwurf der Dokumentation 10h

Inbetriebnahme mit Vollendung und Anpassung der Dokumentation 07h

Pufferzeit 02h

Summe 35h

Geplante Präsentationsmittel:

Eigenes Notebook und Beamer, PowerPoint Präsentation und Handout.

Andere Präsentationsmittel (z.B. Beamer) sind vom Prüfungsteilnehmer funktionsfähig mitzubringen.

_____________________

Ich bitte um Kritik, Verbesserungsvorschläge und Meinungen.

Sofern möglich interessiert mich natürlich am meisten, ob eurer Ansicht nach dieser Antrag genehmigt würde.

Grüße

dersphere

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es soll ein dediziertes auf quelloffener und lizenzfreier VPN-Technik basierendes VPN-Gateway entwickelt und pro Filiale installiert werden. Auf den beiden Notebooks sollen VPN-Clients zum Einsatz kommen.

[...]

Programmiersprachen werden voraussichtlich nicht benutzt. Eventuell werden Scriptsprachen (BASH/Perl) benutzt werden.

Als Betriebssystem auf den Gateways wird ein Linux oder BSD zum Einsatz kommen.

Zu viele einengende Vorgaben.

Hmmm... Man mehme zwei WRT54GL mit mit DD-WRT-Firmware, konfiguriere einen als VPN Server, einen als VPN Client und was machst du die restlichen 33 Stunden?

Da hast du deine quelloffene Systemgrundlage.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

...

Es soll ein dediziertes auf quelloffener und lizenzfreier VPN-Technik basierendes VPN-Gateway entwickelt und pro Filiale installiert werden. Auf den beiden Notebooks sollen VPN-Clients zum Einsatz kommen.

...

Zu viele einengende Vorgaben.

...

Du hast schon recht, allerdings möchte ich diese beiden "IHK-Vorlagen-Fragen" auch nicht unbeantwortet lassen:

...

2.2 Welche Anforderungen müssen erfüllt sein?

...

2.4 Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden?

...

Anforderung des Kunden: Dediziertes VPN-Gateway

Einschränkung: Quelloffen, Lizenfrei

Hier das gleiche, es ist eine Beantwortung der von der IHK vorgegebenen Fragestellung:

...

Programmiersprachen werden voraussichtlich nicht benutzt. Eventuell werden Scriptsprachen (BASH/Perl) benutzt werden.

Als Betriebssystem auf den Gateways wird ein Linux oder BSD zum Einsatz kommen.

...

...

3.3 Programmiersprache / Betriebssystem / Software-Entwicklungswerkzeuge

...

Mir ist schon klar das _während_ des Projekts die Entscheidungsfindung stattfinden muss, aber es stehen ja noch genug technische und kaufmännische Entscheidung zu treffen:

-Wahl der Hardware für die Gateways

-Wahl der VPN-Server-Software (openVPN, OpenSwan, Strongswan, ...)

-Wahl der VPN-Clients

-Wahl der Linux/Unix/BSD Betriebssystems

-Wahl der Softwarekomponenten des Betriebssystems.

Was sagst du denn zum restlichen Projektantrag?

Zeitmanagement, Anforderung etc

Grüße

dersphere

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung