Zum Inhalt springen
  • 0

Was unterscheidet ein Reverse-Proxy von einer klassischen D-Nat-Veröffentlichung?


 Teilen

Frage

Es soll eine Exchange onPrem System in Form einer Web-Application mit einem Reverse-Proxy zum Einsatz kommen. 

Frage: Was unterscheidet diese Reverse-Proxy Technologie von einer klassischen D-Nat-Veröffentlichung? Warum sollte man von einer Umsetzung von D-Nat absehen?

 

Vielen Dank :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

4 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 1

Ein DNAT „exposed“ den Service über den jeweiligen Port (oder alle Ports -> DMZ), wohingegen bei einem Reverse Proxy ein Host dazwischen steht.

Also DNAT: Internet-> Service

Reverse Proxy: Internet-> Proxy -> Service

Der Proxy kann hierbei verschiedene Zwecke erfüllen: Authentifizierung, Loadbalancer, kann z.B. auch Rate Limiting vornehmen etc.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung