Jump to content

Thardiak

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

386 Profilaufrufe
  1. Danke Nosborg, sowie auch allen anderen. Es ist ja nicht so das ich gezwungen werde die Ausbildung zu machen, ich möchte sie freiwillig machen. Nur fand ich die prognose meiner Beraterin ziemlich niederschmetternd, da wollte ich mal eure erfahrungen hören. Ich werde mich auf jedenfall bewerben zum FiSi, mehr als absagen kann ich nicht bekommen. Schauen wir mal wie es weitergeht. Gruß Thardiak
  2. Ich bin Pflegefachkraft, habe nun schon mehr als 13 Jahre in diesem Beruf verbracht, vor der Ausbildung hab ich immer mal woanders gearbeitet. Ich habe Probleme mit der Bandscheibe, 2 Stück sind betroffen. Theoretisch könnte ich als PDL arbeiten, habe die nötigen Kurse dazu, jedoch ist es dort auch nicht viel anders als als Pflegekraft, jedesmal wenn not am mann ist muss man ran, dies macht der Rücken nur noch bedingt mit. Vorkenntnisse, ja nun gute Frage. Ich habe schon mehrere PC`s zusammengebaut, und ich fürchte dann hört es schon auf mit vorkenntnissen. klar gibt es die ein oder anderen Fähigkeiten die ich mitbringe aus dem alten Beruf Teamfähigkeit Leitungserfahrung Arbeiten unter nicht idealen bedingungen. Ausserdem bin ich geschult in Gespräche führen, sowohl MA als auch Kunden. Weitere Vorkenntnisse fallen mir spontan nicht ein. Zum Fachinformatiker bin ich gekommen weil ich eigentlich schon seit der Jugend umgang mit Computern habe, ausser Programmieren. und mal eine Frage am Rande, die Betriebe wollen doch bestimmt nicht meine Schulzeugnisse sehen oder? Ich mein die Schule ist bei mir schon 22 Jahre her. Wie machen das andere Umschüler, schicken die das letzte Arbeitszeugnis mit? Danke schonmal im vorraus Thardiak
  3. Hallo Forencommunity, ich habe nun meine Zusage zu einer Umschulung. Mein Gespräch beim Berufs Förderungswerk war aber sehr ernüchternd. Mir wurde gesagt der Beruf des Fachinformatikers, egal welche Ausrichtung, sei für mich nichts. Begründet wurde es mit meinem hohen Alter von 40 Jahren und der Tatsache das ich über keinerlei Programmierungsfertigkeiten verfüge. Wie seht ihr das? Kennt Ihr Firmen in Mannheim und Umgebung die eventuell auch Umschüler nehmen? Meine Beraterin meinte ich solle mich auf einen Kaufmännischen Beruf bewerben, dies will ich aber überhaupt nicht. Habt ihr noch ideen? Danke und herzliche Grüße Thardiak
  4. Also das hat sich nun geklärt, vielen Dank für die Zahlreichen Antworten. Meine Sachbearbeiterin meinte nur ob das das richtige wäre, da ich keinerlei Programmierkenntnisse habe und auch keine Programmiersprache beherrsche. Wie seht ihr das, ist die Ausbildung ohne vorkenntnisse in Programmiersprachen nicht schaffbar? Gruß Thar
  5. @ITCS Hallo, ja das meinte ich. In meiner Vorstellung ist eine Umschulung immer eine Ausbildung die nur Schulisch ist. Dieser Weg mit einer verkürzten Ausbildung war mir neu, hab aber auch seit 2001 kein kontakt zu umschülern oder so gehabt und bin da nichtmehr up to date.
  6. Hallo Hanno, danke für deine schnelle Antwort. It intressiert mich schon, habe schon mehrere PC`s zusammengebaut und wenn in der Verwandtschaft Probleme sind helf ich auch. Daher denke ich das ich dem Beruf zugetan bin, habe auch auf Arbeit viel mit PC`s zu utn gehabt da ich neben dem Wohnbereichsleiter auch EDV Beauftragter war. Programmiersprachen behersche ich leider keine Momentan. Was die Ausrichtung angeht, da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Es würde mich auch intressieren einige Programme zu entwerfen bzw programmieren, weiß aber nicht ob ich das dass richtige ist. Mit dem Smartphone displays tauschen war bei einem bekannten von mir so der hat einen eigenen kleinen Computerladen, der leider nicht so gut lief, aber die Displaytauscherei war ganz einträglich für Ihn. Das aber nur am Rande. Bin in Nordbaden beheimatet, hier gibt es ja einige grosse Firmen, hoffe da dann irgendwann mal unter zu kommen. Na ich bin gespannt, bin in meinem Jetzigen Beruf eigentlich schon jemand der sich, sofern der Arbeitgeber einem dementsprechend behandelt, alles gibt. Habe auch viele Fort und Weiterbildungen absolviert. Was wäre eine gute einstiegs Programmiersprache, weil egal welche richtung ich einschlage, Programmiersprachen brauche in beiden Ausrichtungen oder? Gruß Thar
  7. Guten Morgen, ich bin seit ca. 14 Jahren Pflegefachkraft, nun muss ich leider umschulen wegen den Bandscheiben. Ich habe einige ragen dazu,würde gerne Fachinformatiker lernen, habe auch schon von der rentenversicherung die zusage und bin eigentlich nur auf der Suche nach der Schule und einem Betrieb. Was mich aber im moment mehr beschäftigt ist die Aussage meiner Sachbearbeiterin, das ich eine normale ausbildung machen soll, und dort im zweiten Lehrjahr einsteigen soll. Kann mir jemand was dazu sagen wie schwer es wird den Stoff vom ersten lehrjahr nachzuarbeiten? Kann man irgendwo einsehen welchen Stand ich brauche um gut im 2. Jahr anzufangen? Wie sieht es nach der ausbildung aus? Bekommt man Jobs auch als umschüler? Ich will keine Vorurteile schüren, aber ich möchte ungern in einem laden arbeiten wo ich dann mehr damit beschäftigt bin Smartphone Displays zu tauschen, als meinem erlernten Beruf nachzugehen. Mit freundlichen Grüßen Thardiak

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung