Zum Inhalt springen

rgo

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hallo zusammen, ich muss derzeit für eine Firma mit zehn Rechnern Windows- und Officelizenzen beschaffen und stoße hierzu bei meinen Onlinerecherchen auf sehr widersprüchliche Informationen - auch was das rechtliche anbelangt. Es scheint mir fast so, als ist diese Rechtsunsicherheit auch nicht ganz ungewollt. (?) Könnt ihr mir helfen hier "Licht ins Dunkel" zu bringen? Windows10 Professional kostest derzeit ja, wenn man es "bibeltreu" im Microsoft-Store erwerben würde 259 € pro Platz, womit wir bei zehn Rechnern ja schonmal rund 2600 € los wären. Nun gibt es div. Anbieter, die die Windows-Lizenzen für einen Bruchteil verkaufen und sich hier auf geltendes europäisches Recht berufen. Sicherlich sind hier auch viele schwarze Schafe dabei. Wie handhabt ihr das, wenn ihr mehrere PCs mit Lizenzen ausstatten müsst? Könnt ihr seriöse Anbieter für "Gebrauchtlizenzen" empfehlen oder gibt es hier andere Möglichkeiten? Bei Microsoft Office sieht es ja mit 299 € für die Home and Business Version "noch schlimmer" aus, da wären wir ja gleich mal 3000 € los. Wie löst ihr das? Office 365 oder gibt es auch hier seriöse Anbieter von dauerhaft gültigen Lizenzen? Ich kann mir irgendwie kaum vorstellen, dass andere Firmen mit 10 Plätzen mal so 5500 € für Windows-/Officelizenzen "rausballern" (?). Danke & viele Grüße in die Runde.
  2. Hallo Zusammen,, ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich mich einfach blöd stelle ;-) oder ob die Informationen hierzu wirklich so "bescheiden" sind [nachdem ich zuerst von ersterem ausging dachte ich mir "versuchs am anderen Tag nochmal" - half aber nichts] - aber ich komme bei meiner Suche nach Informationen zum Auslaufen der Sicherheitsupdates für den Small Business Server 2011 Standard nicht weiter. Wenn ich die offizielle Seite von Microsoft bemühe (https://support.microsoft.com/de-de/lifecycle/search), erhalte ich nur die folgende Auskunft: " Das Support-Datum für das Small Business Server-Paket richtet sich nach den individuellen Support-Lebenszyklen seiner Produkt-Komponenten. Bitte schauen Sie das jeweilige Produkt nach, um die Support-Dauer herauszufinden. " Wenn ich andere Seiten hierzu absuche, sind die Informationen widersprüchlich - auf den einen Seiten ist von Anfang 2018, auf den anderen von Anfang 2020 die Rede (auf einer Seite hieß es sogar 2015). Was ich zwischenzeitlich weiß, dass der SBS2011 im Kern ein Windows Server 2008 ist. Der SBS2011 Standard wird in meinem Szenario lediglich als Domänencontroller und Fileserver genutzt (Exchange ist nicht im Einsatz). Könnt ihr mir auf die Sprünge helfen, wie lange der SBS2011 denn nun mit Sicherheitsupdates versorgt wird? Danke & Gruß in die Runde
  3. Hallo, falls das Thema noch aktuell sein sollte - ich hatte die exakt gleichen Phänomene auf einem Windows10 System (Gerät in Datenträgerverwaltung sichtbar, Laufwerksbuchstabe manuell zugewiesen, beim nächsten Neustart wieder weg). Ich wollte nicht länger "kämpfen" und habe es durch ein kleines Zusatztool namens USB Drive Letter Manager gelöst. Mit diesem Tool kann man u. a. kontrolliert Laufwerksbuchstaben an USB-Speichermedien vergeben - damit ließ sich das Problem lösen (bzw. umgehen). http://www.uwe-sieber.de/usbdlm.html Das gibt es für private Zwecke kostenlos (bei gewerblicher Nutzung müssen einmalig 10 € netto an den Entwickler).

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung