Jump to content

Andrya

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. So in der Art. Der Prozess um jemanden einzustellen ist aufwendig und teuer, weil noch weitere Voraussetzungen damit verknüpft sind. Ich formuliere mal meine letzte Frage mal anders. Wie müsste ein Traum-Dienstvertrag zum Gunsten des Freelancers aussehen? Um für mindestens ein Jahr sicher zu sein? Tätigkeitsfeld: Betreuung, Wartung, Optimierung von Linux Serverlandschaften inkl. Applications und ggf. Support für Clients im direkten Kontakt Falls ich in einer Wunschblase gerade denke, könnt ihr mich natürlich auch daraus holen ^^
  2. Dies war auch mein Gedanke, aber es wäre zu aufwendig
  3. Ich habe soeben mit dem AG gesprochen, dieser konnte mir verdeutlichen, warum er ein Arbeitnehmer nur mit bestimmten Spezifikationen sucht und mich währenddessen für ungefähr 1 Jahr lang als Übergangslösung haben will. Mir ist es wichtig, für mindestens 1 Jahr lang beschäftigt zu sein, bis ich meine eigen Studien durchhabe. Ist dies in einem Dienstvertrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer möglich einzubauen?
  4. Vielen Dank für eure hilfreiche Beiträge! Zum Thema Steuern, Versicherung und Buchhaltung habe ich mich die letzten Tage mit Freude intensiv auseinandergesetzt und durchkalkuliert. Richtig @Han_Trio, das Unternehmen, wovon das Angebot kommt, sucht sehr akut jemanden, aber die Beschäftigungsdauer liegt in der Schwebe. Glaube ich werde das Angebot ausschlagen und für meine derzeitige Lage ein Arbeitsverhältnis anstreben um mich mit einem freien Kopf weiterzubilden.
  5. Hallo zusammen, ich komme aus einer technisch affine Familie und habe paar Jahre im IT Bereich als Arbeitnehmer gearbeitet. Derzeit bin ich auf der Suche nach neuer Arbeit und habe Angebote erhalten als freier Mitarbeiter (Freelancer) tätig zu sein. Einer meiner Ziele im Leben ist es, zusammen mit einem Team, selbständig in der IT Branche tätig zu sein. Obwohl ich das Angebot als Chance sehe, vor allem um Erfahrungen zu sammeln, bin ich skeptisch dem gegenüber, weil ich mich nie als Einzelperson sehe, die etwas "alleine" macht. In den bisherigen Unternehmen, wo ich gearbeitet habe, habe ich mich stets sehr mit dem Unternehmen und dem Betrieb identifiziert. Doch wenn ich das Angebot als Freelancer für das Unternehmen annehme, weiß ich nicht, in wie weit ich mich mit meinem Auftraggeber identifiziere und ob es überhaupt "Gesund" für mich wäre.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung