Jump to content

_tanderberg

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Diesen normalen Befehlsempfänger kenne ich nicht, selbst in der Mannschaftslaufbahn habe ich von meinen Soldaten verlangt sich einzubringen und auch selbst nach Lösungswegen zu suchen. Und teilweise hat das so gut funktioniert wie bei Offizieren. Die Denkweise beider Laufbahnen unterscheiden sich, Offiziere denken manchmal zu unlogisch und über mehrere ecken, und Gefreiter Meier hat eine Lösung parat die schnell, effizient und sicher ist. Aber ja, ich habe auch schon Soldaten kennengelernt die einfach keinen Bock haben und nur ihre Zeit absitzen. Diese Zeitgenossen, werden aber auch draußen ihre Schwierigkeiten haben. Und dieses Verhalten zieht sich vom Hauptschüler bis zum Abiturienten durch. Ich hatte meine Bewerbung fertig gemacht und die erst abgeschickt. Am selben Tag eine Einladung bekommen, 2 Tage später das Bewerbungsgespräch und dort schon meine Zusage für die Ausbildung bekommen. Sie wollten noch nicht einmal mehr meine alten Abschlusszeugnisse sehen. Schau ich mir mal an, danke.
  2. Alles klar. Ich wünsche dir viel Erfolg und alles gute 🙂
  3. Danke für die Ergänzung. Wirst du nach neuen oder alten BFD Recht betrachtet?
  4. @tTt Entschuldige, meine Fehler. Nicht 3,5k Netto, sondern Brutto. Ich habe aktuell so 2,8k Netto raus. Das ist A7 Stufe 4 plus Zulagen. Ich weiß, dass es fast unmöglich ist, selbst 2 Jahre nach der Ausbildung 2,8k Netto raus zu haben. In der Steuerklasse 4 würde es mir schon reichen, wenn ich wenigstens 2,2k Netto erreiche.
  5. Danke für deinen Beitrag. Starke Spezialisierung sollte doch schon überdurchschnittlich sein, oder? Das man es nicht ohne Fleiß erreicht ist mir schon bewusst.
  6. Danke für die zahlreichen Antworten und Anregungen. War nur der mittlere Dienst, Studium möchte ich irgendwie erstmal nicht in Betracht ziehen. Gar nicht, erst 2 Jahre danach will ich konkurrieren, aber dann mich mit Zertifikaten spezialisiert und wertvoller gemacht. Ja, geplant ist innerbetrieblich. Noch nichts Gutes über außerbetriebliche Ausbildung gehört bis jetzt. Die Realschule. Ja du hast recht, aber mir reicht auch für den Anfang erstmal wieder auf 2,2k Netto zu kommen. Damit kann ich erstmal leben. Ich hatte nicht studiert, war im mittleren Dienst. Studium möchte ich erst einmal vermeiden, traue ich mir irgendwie nicht mehr zu. Umziehen möchte ich auch ungern, fürs Erste jedenfalls. Erkläre mir doch mal warum ehemalige Soldaten zu nichts mehr zu gebrauchen zu sein scheinen. Ich bin Topfit, habe keine körperlichen Beeinträchtigungen und bin hoch motiviert einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Fazit bis hierhin: Ziel von 3,5k Netto, 2 Jahre nach der Ausbildung eher unwahrscheinlich bzw. sehr stark regional(West?) abhängig. Oder: Studieren Mehrere Jahre Berufserfahrung (ab 5 Jahren) Starke Spezialisierung Haufenweise Glück Zurück in den Öffentlichen Dienst (Bund)
  7. Nicht direkt nach der Ausbildung, 2 Jahre danach und in den 2 Jahren würde ich dann mit Weiterbildungen meinen Marktwert steigern wollen. Wohnort wäre Berlin/Brandenburg/Potsdam. Werde es im Thread noch Hinzufügen.
  8. Ja du hast recht, ich werde das mal ändern.
  9. Hallo, ich bin 33 und habe die letzten 12 Jahre bei der Bundeswehr verbracht. Nun möchte ich nach meiner Dienstzeit eine neue Ausbildung im IT Bereich machen und habe mir den FiSy herausgesucht. Nun ist das Gehalt nach der Ausbildung nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber das ist mir bewusst. Als Soldat hat man das Glück, welches man 12 Jahren nach der Dienstzeit sein Gehalt zu 100% weiter gezahlt bekommt. Meine Frage bezieht auf die Verdienstmöglichkeiten 2 Jahre nach der Ausbildung. Da mir das Gehalt in der Ausbildung und 2 Jahre nach der Ausbildung eher egal sein kann, möchte ich gerne nach den 2 Jahren schon annähernd wieder so verdienen wie in meiner Zeit bei der Bundeswehr. Bei der Bundeswehr hatte ich zuletzt 4k Brutto im Monat. Was wäre die beste Lösung 2 Jahre nach der Ausbildung sich mindestens auf 3,5k Brutto im Monat wertvoll zu machen? Ich habe über die Bundeswehr auch einen Geldpool von ca. 20k den ich für Weiterbildungskrams nutzen kann. Mit freundlichen Grüßen Edit: Netto in Brutto geändert.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung