Jump to content

warjaaa

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. System Test = gucken ob Einstellungen greifen und ob Internet Verbindung besteht usw Verbindungstest= Accesspoint in allen Räumlichkeiten zu empfangen ist usw
  2. Danke für eure hinweise ... hab das ganze nochmal überarbeitet ... Der Internetzugang wird über 2 redundante Router gewährleistet. Aus diesem Grund ist die physische Abgrenzung der einzelnen Netze nicht möglich. Um eine Abgrenzung zum Firmennetzwerk aus datenschutzrechtlichen und Sicherheitsgründen zu gewährleisten, wird eine Softwarefirewall zwischen denRoutern und dem neu einzurichtenden Gast-Netzbenötigt. Die Firewall soll den Datenverkehr abgrenzenund unerlaubte Zugriffe von außen und zum Firmennetzwerk verhindern. Ebenfalls soll mittels Webproxi der Datenverkehr optimiert werden. Bestimmte Inhalte sollen aus rechtlichen und leistungstechnischenGründen blockieren werden. Die Firewall Software soll auf einem dafür vorgesehenen Rechnersystem (kein Serversystem) installiert werden. Anschließend erfolgt die Netzwerkverteilung des Gast-Netzes mittels WLan-Access-Points. Da es sich um ein freies Gast-Netz handelt, soll keine MAC-Filterung erfolgen. Die Zuweisung der IP-V4-Adressen soll über DHCP erfolgen. 5 Projektphasen mit Zeitplanung 1. Analyse: Ist-Analyse 1 Std. Vorgespräch zum Projektziel 1 Std. Bedarf-Analyse 1 Std. 2. Kosten: Hardware Angebote einholen mittels Internet 1,5 Std. Firewall Recherche (Kostenlose und Kostengünstige Software) 2 Std. Firewall Kosten – Nutzen - Analyse 2Std. Hardware Investition Entscheidung 1Std. 3. Vorbereitung: Netzwerkplan 1 Std. Ablaufplan 1Std. Recherche zur Installation und Konfiguration der Firewall 3 Std. Bestellung der Fehlenden Hardware 1Std. Räumlichkeit vorbereiten und Hardware zusammenstellen 1 Std. Test der Hardware 0,5 Std. 4. Realisierung: Verbindungen zum Internetrouter herstellen 1 Std. Installation auf PCvorbereiten 1 Std. Firewallinstallieren/konfigurieren 2Std. WLAN Access Points anschließen und konfigurieren 2 Std. Konfigurieren der Firewall Regeln 1Std. Backlist erstellen und implementieren 2 Std. 5. Test: Verbindungs-Test 1 Std. System-Test 1 Std. 6. Abschluss: Übergabe und Einweisung der Mitarbeiter 2 Std. Dokumentation5Std. Total35Std.
  3. Hallo, ich habe Projektantrag zurück bekommen mit dieser Antwort von der IHK ... Sehr geehrter xxxx, der Prüfungsausschuss hat Ihren Projektantrag zum Thema "Einrichtung eines WLAN mit einem Wireless Access Point, der über eine Firewall mit Hilfe von IPFire, den Zugang zum WLAN außerhalb des Firmennetzwerks ermöglicht." geprüft und ist zu folgendem Ergebnis gekommen: Ihr Projektantrag wurde nicht genehmigt. Grund: Sehr geehrter Herr xxxx, in Ihrer Projektbeschreibung geht nicht eindeutig hervor, welcher technischer Aufwand sich hinter diesem Projekt verbirgt. Es ist unklar warum 5 Stunden angesetzt werden um die Software IPFire zu installieren (Wo wird die Software installiert, Server ect.?). Wie umfangreich sind die Anforderungen für die Firewall? Die Dauer für die Dokumentation in Höhe von 12 Stunden sind zu lang für ein Projekt welches max. 35 Stunden beinhaltet. Bitte überarbeiten Sie dies. Das war mein Projektantrag. Ich will die Firewall auf einem Ausgemusterten Rechner installieren und darüber den Access Point mit dem Blauen Netz betreiben. Ich habe eine Frisst bis zum 6.10.2019 die Zeitplanung zu bearbeiten. Ich habe bei der Installation und Konfiguration der Firewall 5 Std. angesetzt weil die Recherche für mich dazu gehört ... Über jede Hilfe bin ich euch jetzt schon dankbar. 5 Projektphasen mit Zeitplanung 1. Analyse: Ist-Analyse 1 Std. Bedarf-Analyse (Vorgespräche zum Projektziel.) 3 Std. 2.Entwurf: Soll-Konzept 2 Std. Kosten-Nutzen-Analyse 1 Std. 3. Realisierung: Netzwerkdose patchen 1 Std. USB stick vorbereiten 1 Std. IPFire v.2.23 installieren/konfigurieren 5 Std. IPFire Add-ons installieren 2 Std. WLAN Access Point anschließen und konfigurieren 2 Std. Blacklist erstellen und implementieren 2 Std. 4. Test: Verbindungs-Test 1 Std. System-Test 1 Std. 5. Abschluss: Übergabe/Einweisung des Auftraggebers ins System 1 Std. Dokumentation 12 Std. Total 35 Std.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung