Zum Inhalt springen

addizinker

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Diese Bedenken habe ich meinem Abteilungsleiter im Praktikumsbetrieb ebenfalls vorgetragen. Sah der anders. Der zuständige Dozent meines Bildungsträgers, selbst IHK Prüfer hatte an allem möglichen etwas auszusetzen, nur nicht am Projektthema selbst. Glücklich bin ich mit dem Projekt von Anfang an nicht gewesen.
  2. Ich habe noch ein wenig dran rumgedoktert: 1. Projektbezeichnung Implementierung eines IT Inventarisierungssystems in das Netzwerk eines mittelständischen Softwareentwicklers 1.1 Kurze Projektbeschreibung 1. Kundenvorstellung Das Firmennetzwerk des Softwareherstellers XXX GmbH mit ca. 50 Mitarbeitern besteht aus einer Serverinfrastruktur mit Exchange Server, Backup Server, DHCP Server, WSUS Server und diversen File Servern sowie einer Hardware Firewall. Die Netzwerkinfrastruktur wird vom Abteilungsleiter der Systemtechnik administriert und als Clients sind ca. 65 Desktop PCs und Laptops für die Mitarbeiter sowie Thin-Clients für Kundenschulungen vorhanden. 2. Projektauslöser Im Betrieb fehlt die Übersicht über Art und Anzahl der vorhandenen Hard- und Software. Im Bedarfsfall müssen die entsprechenden Daten jedesmal neu ermittelt werden. 3. Projektziel Projektziel ist es, durch Implementierung eines IT Inventarisierungssystems eine Automatisierung von Routineaufgaben und somit eine Entlastung der Abteilung Systemtechnik zu erreichen, indem eine stets aktuelle Übersicht über den Bestand an Hard- und Software zentralisiert abgerufen werden kann. Zudem bietet eine solche verbesserte Übersicht die Möglichkeit Unterlizensierungen zu vermeiden. 4. Lösungsansatz Die notwendigen Arbeitsschritte zur Realisierung des Projekts beinhalten den Vergleich verschiedener verfügbarer Inventarisierungslösungen und die Auswahl des am besten geeigneten Tools. Die Voraussetzungen zur Feststellung der Eignung des Tools werden anhand der im Erstgespräch mit dem Administrator festgelegten wesentlichen Anforderungsmerkmale an die Inventarisierungslösung und der durch die Einführung und den Betrieb entstehenden Kosten ermittelt. Anschließend wird ein passendes Hostsystem eingerichtet und die Installation aller benötigten Module der Inventarisierungslösung durchgeführt. Das umschließt die Integration in das bestehende Firmennetzwerk. Im Anschluss erfolgt die Konfiguration des Tools und der Test der Funktion. 2. Projektumfeld Die Projektdauer ist auf eine Woche festgelegt. Das von mir alleinverantwortlich durchzuführende Gesamtprojekt wird mittels des erweiterten Wasserfallmodells als Vorgehensmodell in den Räumlichkeiten der XXX GmbH realisiert und der Abteilungsleiter Systemtechnik steht als Ansprechpartner zur Verfügung. 3. Projektplanung einschließlich Zeitplanung Analysephase: 1.1 Kundengespräch 1,0h 1.2 Ist Analyse 2,0h Planungsphase: 2.1 Soll-Konzept 1,0h 2.2 Vergleich von Inventarisierungslösungen 3,0h 2.3 Kosten-Nutzen-Analyse 1,0h 2.4 Bewertung des Gesamtkonzeptes 1,0h 2.5 Projektablaufplan erstellen 1,0h Realisierungsphase: 3.1 Beschaffung der Software 0,5h 3.2 Vorbereitung des Hostsystems 2,0h 3.2 Einrichtung der Software 1,5h 3.3 Einrichtung im Netzwerk 2,0h 3.4 Einrichtung der Clients mit Agenten 2,0h Testphase: 4.1 Funktionstest durchführen 2,0h 4.2 Simulation von möglichen Fehlern 2,0h 4.3 Fehlerbehebung 1,0h Abschlussphase: 5.1 Projektübergabe und Abnahme 1,0h 5.2 Soll-Ist-Vergleich 1,0h 5.2 Anfertigung der Dokumentation 10,0h
  3. Tach zusammen, ich schule um zum fisi und der Abgabetermin für den Projektantrag naht. Daher würde ich mich über Zweitmeinungen zu meinem anonymisierten Antrag sehr freuen: 1. Projektbezeichnung Implementierung eines IT Inventarisierungssystems in das Netzwerk eines mittelständischen Softwareentwicklers. 1.1 Kurze Projektbeschreibung 1. Kundenvorstellung Das Firmennetzwerk des Softwareherstellers XXX GmbH mit ca. 50 Mitarbeitern besteht aus einer Serverinfrastruktur mit Exchange Server, Backup Server, DHCP Server, WSUS Server und diversen File Servern sowie einer Hardware Firewall. Die Netzwerkinfrastruktur wird vom Abteilungsleiter der Systemtechnik administriert und als Clients sind ca. 65 Desktop PCs und Laptops für die Mitarbeiter sowie Thin-Clients für Kundenschulungen vorhanden. 2. Projektauslöser Im Betrieb fehlt die Übersicht über Art und Anzahl der vorhandenen Hard- und Software. Im Bedarfsfall müssen entsprechende Daten jedesmal neu ermittelt werden. 3. Projektziel Projektziel ist es, durch Implementierung eines IT Inventarisierungssystems eine Automatisierung von Routineaufgaben und somit eine Entlastung der Abteilung Systemtechnik zu erreichen, indem eine stets aktuelle Übersicht über den Bestand an Hard- und Software zentralisiert abgerufen werden kann. Zudem bietet eine solche verbesserte Übersicht die Möglichkeit Unterlizensierungen zu vermeiden. 4. Lösungsansatz Die Arbeitsschritte zur Realisierung des Projekts beinhalten den Vergleich verschiedener verfügbarer Inventarisierungslösungen und die Auswahl des am besten geeigneten Tools. Die Vorraussetzungen zur Feststellung der Eignung des Tools werden anhand der im Erstgespräch mit dem Administrator festgelegten wesentlichen Anforderungsmerkmale an die Inventarisierungslösung und der durch die Einführung und den Betrieb entstehenden Kosten ermittelt. Anschließend wird ein passendes Hostsystem eingerichtet und die Installation aller benötigten Module der Inventarisierungslösung durchgeführt. Das umschließt die Integration in das bestehende Firmennetzwerk inklusive der Firewall-Konfiguration. Im Anschluss erfolgt die Konfiguration des Tools und der Test der Funktion. Die zu inventarisierenden Clients und Server werden falls nötig vorab mit Agenten bestückt. 2. Projektumfeld Die Projektdauer ist auf eine Woche festgelegt. Das Projekt wird in den Räumlichkeiten der XXX GmbH vom Praktikanten Blubbi Blub durchgeführt und der Abteilungsleiter Systemtechnik steht als Ansprechpartner zur Verfügung. 3. Projektplanung einschließlich Zeitplanung** Analysephase: 1.1 Kundengespräch 1,0h 1.2 Ist Analyse 2,0h Planungsphase: 2.1 Zielsetzung 0,5h 2.2 Vergleich von Inventarisierungslösungen 3,5h 2.3 Kosten-Nutzen-Analyse 0,5h 2.4 Bewertung des Gesamtkonzeptes 0,5h 2.5 Rücksprache mit Kunden, Projektablaufplan erstellen 1,5h Realisierungsphase: 3.1 Vorbereitung des Hostsystems 2,0h 3.2 Software beschaffen und einrichten 2,5h 3.3 Einrichtung im Netzwerk 2,0h 3.4 Einrichtung der Clients mit Agenten 2,0h Testphase: 4.1 Funktionstest durchführen 2,0h 4.2 Simulation von möglichen Fehlern 2,0h Abschlussphase: 5.1 Projektübergabe 1,0h 5.2 Soll-Ist-Vergleich 1,0h 5.3 Nachkalkulation des Ablaufplans 0,5h 5.4 Fazit 0,5h Dokumentation zur Projektarbeit: 5.1 Anfertigung Abschlussbericht für Kunden 1,0h 5.2 Anfertigung der Dokumentation 8,0h 5.3 Pufferzeit 1,0h

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung