Zum Inhalt springen

Andre221

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    66
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Alle erstellten Inhalte von Andre221

  1. @ickevondepinguin vielen lieben Dank für deinen Beitrag, dieser hat mir sehr weitergeholfen und gibt mir nun einen guten Eindruck, wie ich mich vorbereiten muss.
  2. Vielen Dank für eure Einschätzungen, also ich merk schon, es hat auch teilweise was mit Glück zu tun, was man gefragt wird.
  3. Hallo zusammen, ich hoffe, dass alle die schriftliche Prüfung gut überstanden haben. Ich bin aktuell dabei mich für die mündliche Prüfung vorzubereiten und wollte mal grundlegend Fragen, ob dieses Vorgehen sinnvoll ist. Meine Projektpräsentation habe ich nun so gut wie fertig, hier und da paar Verfeinerungen noch aber sonst übe ich den Text einfach. Ich habe mir alle Themen, die ich ansatzweise in meiner Dokumentation verwendet habe, raus geschrieben und werde mir diese genaustens nochmal anschauen. Aber reicht das, oder was sollte ich auf jeden Fall für die mündliche nochmal anschauen? Find es bisschen schwierig, ich bin aber auch der Meinung ich hab relativ viel für die Abschlussprüfung gelernt und das Wissen sollte auf jeden Fall im Hintergrund da sein. Wie seid ihr vorgegangen? Vielen Dank und viele Grüße
  4. Hallo zusammen, ich hoffe es geht euch gut und ihr könnt mir evtl. einen Tipp geben. Ich bin gerade dabei meine Projektarbeit zu Ende zu schreiben, nun stellt sich bei mir die Frage, wie ich mit der Kosten- Nutzen Analyse am besten umgehen kann. Ich habe als Projekt eine Cloud Anwendung (SaaS), dass diese natürlich teurer als eine OnPrem Lösung ist, ist klar. Daher wäre die Weiterführung der bisherigen Lösung (da auch hierfür an sich die Lizenzen schon gekauft wären) an sich wirtschaftlicher. Kann ich in meiner Projektarbeit daher auch mit einem sag ich mal negativen Wirtschaftlichen Wert arbeiten, aber der Nutzen der mir durch die Cloud Anwendung entsteht (keine Updates mehr, höhere Verfügbarkeit etc.) macht die Cloud Lösung daher wieder attraktiver? Oder ist eine schlechte Wirtschaftlichkeit für ein Projekt immer schlecht? Vielen Dank schon mal und viele Grüße Andre
  5. Wo tust du dir schwer bei dieser USV Aufgabe bzw. was genau willst du wissen? Erste USV ist eine VFD dann VI und die letzte eine VFI Unterbrechungsfreie Stromversorgung – Wikipedia Ist doch auf Wikipedia ganz gut beschrieben.
  6. Vielen Dank für deine Tipps und deiner Einschätzung. Mir hilft das tatsächlich sehr Erfahrungswerte von anderen Leuten mitzubekommen. Pauschal würde ich ja behaupten, also ich war bei meinen ganzen letzten Prüfungen immer im 90 Punkte Bereich. Muss aber ehrlich zu geben, über 92 zu kommen wäre mir schon lieber
  7. Stimmt, schaden kanns auf jeden Fall nicht. Also bringen tut es schon was, aber mein persönliches empfinden, war nach einer gemachten Prüfung wesentlich besser. Weil man rückblickend sagen konnte "hey, du hast hier eine komplette Prüfung gut gemeistert" und jetzt ich es einfach nur so bei einem Fehler "passt jetzt weiß ichs ".
  8. Hey zusammen, die Abschlussprüfung ist nun in guten zwei Wochen. Ich bin jetzt an dem Punkt, wo ich die letzten 8 Jahre der Abschlussprüfung durchgemacht habe. Die letzten vor allem mit einem (sehr) guten Ergebnis. Jetzt stellt sich für mich die Frage, wie kann ich die restliche Zeit noch sinnvoll nutzen? Lohnt es sich auch noch die Prüfungen vor 2012 zu machen? Aktuell schaue ich mir meine anfangs Prüfungen an, was ich dort falsch hatte und ob ich nun problemlos auf die Fehler antworten könnte, aber irgendwie fühlt sich dieses Vorgehen nicht produktiv an. Wie würdet ihr Vorgehen?
  9. Achso vielen Dank, jetzt verstehe ich es. Die ersten 4 Bit sind für den Netzanteil reserviert => 128 + 64 + 32 + 16 = 240 => Daraus folgt auch die Subnetzmaske: 240.0.0.0
  10. Danke, die Tabelle hab ich bereits gesehen. Ich kanns mir trotzdem noch immer nicht erklären, sorry stehe gerade irgendwie auf dem Schlauch.
  11. Hallo zusammen, ich habe gerade die AP Winter 2018 GA2 gemacht und bin auf folgende Frage gestoßen: Dort wurde gefragt welche Subnetzmaske eine Klasse D IPv4 Netzadresse hat, in der Lösung steht folgendes: Ich bin irgendwie verwirrt und kann mir die Subnetzmaske 240.0.0.0 nicht erklären, da Klasse D Adressen von 224 - 239 doch gehen. Stimmt die Lösung, wenn ja wie kommt man darauf? Vielen Dank und viele Grüße Andre
  12. Welche Karteikarten waren das genau? Bzw. hast du noch paar Tipps um noch besser vorbereitet zu sein? Weil wie ich auch schon oben beschrieben habe, ich bleibe aktuell so bei der 90 Punkte Marke hängen.
  13. Hey, also ich kann das Vorgehen nur bestätigen, ich mache seit längerem schon alte Prüfungen und schau mir meine Differenzen an. Ich bin aber langsam an dem Punkt, wo ich bei der 90 Punkte Marke hängen bleibe, da jede Prüfung immer irgendwelche kleinen Besonderheiten wo man meistens nicht weiß hat. Da denke ich mal ist einiges an Glück bei der Prüfung gefordert.
  14. Hallo zusammen, da würde ich mich @thorsten.st anschließen und würde mich freuen, wenn jemand die FISI Prüfung 2020 Winter mit Lösungen hat. E-Mail: andre.s@freenet.de Viele Grüße Andre
  15. Wir bilden unsere Wiki und CMDB im Sharepoint ab. Dazu haben wir eine IT Hauptseite, die alle wichtigen Verknüpfungen zu den Wikis und der CMDB enthält. Dort haben wir beispielsweise eine Verknüpfung "Service Desk Wiki", wo man auf eine weitere Seite weitergeleitet wird, mit Informationen rund zum Service Desk. Verlinkung auf unsere CMDB Bibliothek, wo Dokumentationen zu diversen Themen als Word Datei hochgeladen und bearbeitet werden können.
  16. @Han_Trio Vielen Dank für deine Tipps, dass hilft mir sehr. Ich werde auf jeden Fall jetzt fleißig weiterlernen.
  17. Alle Jahre wieder... Erstmal hey zusammen, ich denke ich bin nicht der erste der zu diesem Thema ein Thread eröffnet. Nun ist es bei mir auch soweit, dass ich für die Abschlussprüfung als Fachinformatiker für Systemintegrator lerne. Ich habe bereits mir einige Threads im Forum zu diesem Thema durchgelesen, die meisten sagen das gleiche: Alte Prüfungen machen. Da bin ich schon fleißig dabei, aber irgendwie hab ich so das Gefühl ich mache nicht so viel Fortschritte. Aktuell mache ich es so, ich versuche mir Zeit zu nehmen (aktuell habe ich viel um die Ohren) und dann mache ich eine alte Prüfung (GA1, GA2 oder WISO), verbessere diese und schreibe mir die Themen auf die ich falsch hatte bzw. nicht so gut drin war. Am nächsten Tag lerne ich diese Themen, meistens durch YouTube Videos, da wir wirklich einige Themen gar nicht in der Berufsschule durchgenommen haben und wenn doch, ist ein Video auch angenehmer zum verstehen. Ich muss aber zu geben, ich habe aber nicht so dass Gefühl, dass ich richtig voran komme, da jede Prüfung irgendwas hat, wovon ich noch nie etwas gehört habe / oder es nicht mehr genau weiß. Aber ich denke da bleibt mir nichts anderes übrig, einfach weiter Prüfungen machen und schauen wo die Lücken sind? Oder hat jemand eine bessere Strategie? Eine Sache auf die ich nicht genau weiß wie ich mich vorbereiten soll, sind Programmieraufgaben, SQL und so alles kein Thema, aber Struktogramm / Pseudocode ist manchmal echt mau, weil ich einfach zu lange nachdenke, wie ich etwas umsetzen würde, hat jemand dafür evtl. Tipps? Ich hoffe ich habe euch jetzt nicht zu sehr voll gejammert, aber ich würde mich freuen, einfach Erfahrungsberichte von anderen Fachinformatikern zu hören. Vielen Dank schon mal und einen schönen Abend noch
  18. Danke für eure Rückmeldungen. Ich werde auf jeden Fall bei der Analyse und Planung OnPrem mit Cloud vergleichen und detailliert begründen, warum ich mich für eine Cloud Lösung entschieden habe.
  19. Also wir haben eine homogene Netzwerkumgebung, daher wird es wahrscheinlich auf die Hersteller Lösung hinauslaufen, was ich aber alles in der Analyse und Planungsphase beschreiben würde. Cloud aus dem Grund, da meine Firma langfristig so viel Cloud Dienste wie möglich nutzen will. Ebenfalls ein weiterer Punkt, wir haben bei einer Cloud Anwendung keine notwendige Systemwartungen mehr (einspielen von Updates etc.). Und die Geräte können Standort unabhängig über das Internet auf die Konfigurationen zugreifen.
  20. Hallo zusammen, neues Thema, neues Glück. Über Feedback zum Projektantrag würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank und viele Grüße Andre ANTRAG FÜR DIE BETRIEBLICHE PROJEKTARBEIT 1. Projektbezeichnung Evaluierung und Implementierung einer zentralen Netzwerkmanagement Lösung in der Cloud 2. Projektbeschreibung Um die Administration des internen Firmen Netzwerkes zu vereinfachen, soll eine neue zentrale Netzwerkmanagement Lösung in der Cloud eingeführt werden. Dadurch soll eine einfache und zentrale Verwaltung aller Switche für alle Mitarbeiter der IT ermöglicht werden. Die Implementierung soll im ersten Schritt in einer Testumgebung mit 10 Switchen durchgeführt werden. 3. Ist-Analyse Die Datenbank der aktuell eingesetzten Netzwerkmanagement-Lösung läuft noch auf einem Microsoft SQL-Server 2008 R2. Der Support seitens Microsofts wurde für diese Systemarchitektur bereits eingestellt. Die aktuelle Software ist nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik und bietet nur wenige Management-Funktionen und soll daher durch eine neue, zeitgemäße Software abgelöst werden. 4. Zielsetzung / Soll-Konzept Ziel des Projektes ist es, ein neue Netzwerkmanagement-Lösung, mit einem zentralen Monitoring und einer zentralen Verwaltung für unsere Switche in der Cloud zu evaluieren und zu implementieren. Die Switche sollen zentral gemonitort und konfiguriert werden können. Langfristige Zielsetzung von Firma XY ist es, Clouddienste zu nutzen, um den Wartungsaufwand vor Ort zu reduzieren und den Managementaufwand so gering wie möglich zu halten. 5. Projektumfeld Firma XY ist XY mit XY Mitarbeitern. Die Projektdurchführung erfolgt durch die interne IT. 6. Projektzeitraum Nach Genehmigung des Projektes ca. 01.03.2021 - 14.05.2021 7. Projektphasen mit Zeitplanung 1. Analyse und Planung 1. IST-Analyse 1h 2. Erstellung eines Soll-Konzepts 2h 3. Erstellung eines Projektablaufplanes 1h 4. Überprüfung der eingesetzten Switch Modelle 1h 5. Vergleich von Netzwerkmanagement Lösungen 3h 6. Kosten-/Nutzenanalyse 2h 2. Implementierung / Projektdurchführung 1. Einrichtung / Konfiguration der neuen Lösung 5h 2. Konfiguration der Switche 1h 3. Einbindung von Switchen in das Management 2h 4. Erstellung von Konfigurationsvorlagen 2h 3. Testphase 1. Testen der Konfigurationen 1h 2. Prüfung der Funktionalitäten und eventuelle Fehlerbeseitigung 3h 4. Dokumentation und Projektabschluss 1. Soll-Ist-Vergleich 1h 2. Dokumentation 8h 3. Erstellung einer Administratorendokumentation / Schulung des IT-Teams 2h 35h
  21. Jap, ist machbar. Die PCs sind ja an sich komplett aus nur die Netzwerkkarte ist in so eine Art "Schlummer" Modus und startet halt den PC, sobald er so ein Magic Packet erhält.
  22. Die Einstellungen sehen schon ziemlich richtig aus. Eine Sache was ich dir noch empfehlen könnte, schau ob die Netzwerkarten Treiber aktuell sind. Nutz dazu am besten ein Treiber Update Tool vom Geräte Hersteller, so was wie beispielsweise von Fujitsu DeskUpdate oder bei Dell CommandUpdate. Hatte auch schon des Öfteren mit WOL zu kämpfen.
  23. Vielen Dank für deine Hinweise und Tipps. Ich muss ehrlicherweise auch zu geben, dass ich mittlerweile schon bisschen Bauschmerzen bei dem Projekt habe. Weil wie du schon gesagt hast, ob man das als Abschlussprojekt nehmen möchte ist fraglich. Aber das ist eins der meiner Meinung nach besten Projekte die ich aktuell bei mir in der Firma machen könnte, welches tatsächlich ansteht. Zu den anderen beiden Projektvorschläge hatte ich bereits auch schon ein Thread, aber dies wäre ein Cloud Fax Dienst (selbe Thematik mit der Cloud) oder eine neue Anti-Viren Software mit Firewall Integration. Ich weiß aber nicht, ob die neue Anti-Viren Software FISI genug ist.
  24. Wenn man das so sieht natürlich ein Nachteil. Klar der Druckauftrag geht vom Client in die Cloud, die Cloud nimmt die Anfrage entgegen und sendet diese an den entsprechenden Drucker.
  25. Das sind gute Punkte, die ich in meiner Projektarbeit in der Analyse beschreiben würde. Das Ziel wird Azure Universal Print sein, unserer Microsoft 365 Attendant ist ja schon Datenschutzkonform für uns eingerichtet, klar müsste ich nochmal alles gegen prüfen. Aber wieso sollte der Datenschutz in Teams okay sein, aber bei Universal Print nicht?

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung