Zum Inhalt springen

DemBlatt12

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Das Studium ist in Blockphasen, also Uniblock, dann ein Block im Betrieb. Das dann immer im Wechsel. Ich erwerbe damit nur den Bachelor, FiAE ist da nicht drin. Betriebsrat gibts leider nicht. Wie gesagt, Gespräche in diese Richtung laufen schon seit Monaten. Einsicht ist zwar da, passieren tut aber leider nichts. Nun ziehe ich daraufhin eben in Betracht, meine Konsequenzen draus zu ziehen. Ja, das wäre noch eine Idee, das versuche ich noch, danke! Mit dem Ausbilder, der aber auch in diesen Belangen in ständigem Gespräch mit dem Chef ist. Es gibt eben regelmäßige Gespräche, an denen ich das anspreche. Wie oben erwähnt, war die Reaktion stets verständnisvoll und auch einsichtig, gleichzeitig wurde mir auch vieles versprochen, aber bis heute ist eben nichts in der Art passiert. Und nein, es geht nicht darum, dass man mir Dinge vorkauen muss. Die Aufgaben die ich aktuell habe, sind einfach nicht den gelernten Studieninhalten fördernd. Ich will da nicht genauer ins Detail gehen, aber diese Problematik ist im Unternehmen bekannt, also es ist nicht so, dass ich hier gerade nach 1 Woche am meckern bin, weil mir die Aufgabe die ich bekommen habe nicht schmeckt.
  2. Hi, ich mache derzeit ein duales Studium und bin seit einem Jahr dabei. Klausuren bis dato alle bestanden. Wie bei dualen Studiengängen üblich, bin ich verpflichtet, Rückzahlung zu leisten, sofern ich von mir aus abbreche. Jetzt ist es so, dass ich gerne das Unternehmen wechseln möchte, weil ich der Ansicht bin, dass der Lehrauftrag seitens des Unternehmens nicht wahrgenommen wird. Ich will nicht zu nah ins Detail gehen, aber ich bin der Ansicht, dass ich keine dem Studiengang angemessenen Aufgaben habe und in der Art auch nichts lerne, also auch immer die gleichen Aufgaben erledige, übrigens auch schon nach dem ich oftmals das Gespräch gesucht habe. Nun ist meine Frage, wie die Erfahrungen bei anderen vielleicht sind. Ob es möglich ist, das Unternehmen zu wechseln und ich da vertraglich ohne Konsequenzen was machen kann. Falls nein, angenommen die beteiligte Hochschule würde einem Wechsel zustimmen, ist es realistisch dass andere potentielle Unternehmen die ggf. anfallenden Rückzahlungen übernehmen würde? Würde ja für mich Sinn machen, denn ich wäre ja dann auch schon nicht mehr am Anfang des Studiums, sondern schon mitten drin.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung